Pressearchiv 2016

Seelenberger Wehr lädt ein

Zum traditionellen Neujahrsempfang lädt die Freiwillige Feuerwehr Seelenberg ihre Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner am Sonntag, 1. Januar, um 15 Uhr in den Schulungsraum der Wehr ein.

31.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Info-Abend im Hospiz Arche Noah

Zu einem Informationsabend lädt das Hospiz Arche Noah in Niederreifenberg (Brunhildestraße 14) am kommenden Montag, 2. Januar, ein ab 19:00 Uhr

31.12.2016 im Usinger Anzeiger.

 

Auf Schusters Rappen

Der Taunusklub Niederreifenberg lädt im Januar zu gleich drei Wanderungen ein. Los geht es mit der Rucksackwanderung im neuen Jahr am Mittwoch, 4. Januar; sie führt zum Altkönig.

31.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Zwerenz-Anhänger gründen Freundeskreis

LITERATUR Erinnerung an Autor, der in Oberreifenberg lebte

31.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Zusätzliche Sitzung noch nicht beschlossen

Die Gemeindeverwaltung ist gestern dem Eindruck entgegengetreten, dass die von den Fraktionen von b-now, Grünen, FDP, SPD und UBB beim Parlamentsvorsitzenden Volker Lehwalder beantragte außerplanmäßige Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch, 1. Februar 2017 bereits entschiedene Sache sei. Wie berichtet, weist der Sitzungskalender auf www.schmitten.de bereits einen Termin an diesem Tag aus; allerdings handele es sich hierbei um einen bereits zuvor anberaumten Ausweichtermin für den Fall, dass die Gemeindevertretung in ihrer letzten Sitzung im Jahr 2016 es nicht schaffen sollte, den Haushaltsplan zu beschließen, betonte Hauptamtsleiter Heinz-Otto Freiling gegenüber dem UA. Da die Gemeindevertretung in ihrer sogenannten Weihnachtssitzung aber den Haushalt beraten und beschlossen habe, sei eine zusätzliche Sitzung am 2. Februar zunächst einmal nicht nötig.

Was das Schreiben von b-now, Grünen, FDP, SPD und UBB angehe, so sei es richtig, dass mehr als ein Viertel der Gemeindevertretung die zusätzliche Sitzung schriftlich beantragt hätten. Allerdings spiele bei der Frage, ob der Gemeindevertretervorsitzende zu einer solchen außerplanmäßigen Sitzung einlade, auch die Frage der Dinglichkeit eine wichtige Rolle. Daher werde derzeit geprüft, ob dieses Kriterium erfüllt werde.
30.12.2016 im Usinger Anzeiger
 
Lauftreff Reifenberg
Wer läuft an Silvester mit?
Der Lauftreff Reifenberg schließt das alte Jahr sportlich und gesellig ab. Nach dem 16. Silvesterlauf wird in der Schickelhütte noch ein bisschen gefeiert. Jeder ist willkommen mitzumachen.
Los geht’s morgen um 11 Uhr von der Schickelhütte aus. Grundsätzlich kann sich jeder jederzeit dem Lauftreff anschließen, und zwar donnerstags um 19 Uhr, (im Winter mit Stirnlampe) am Weiltalweg hinter der Apotheke in Schmitten und samstags um 15.30 Uhr an der Lauftreffhütte in Oberreifenberg. Weitere Infos gibt es bei Uli Ebert unter der Telefonnummer (0 60 84) 29 83.
30.12.2016 in der Taunus Zeitung
 
Seelenberger Wehr lädt ein
Zum traditionellen Neujahrsempfang lädt die Freiwillige Feuerwehr Seelenberg ihre Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner am Sonntag, 1. Januar, um 15 Uhr in den Schulungsraum der Wehr ein.
30.12.2016 im Usinger Anzeiger
 
Raketen ängstigen Katze, Hund und Co.Tiere und die Silvesternacht: Die Nacht des großen Zitterns
Während Menschen das alte Jahr mit reichlich Getöse verabschieden und das neue mit ebenso viel Pomp begrüßen, erleben Tiere den Lärm und Gestank der Silvesterballerei als höchst bedrohlich. Man kann seine Lieblinge aber auch vor dem Schlimmsten bewahren.
30.12.2016 in der Taunus Zeitung
 
Wandernd ins neue Jahr
TAUNUSKLUB Altkönig, Feldberg und rund um Reifenberg
Dert wird um 11 Uhr am Parkplatz „Pfarrheckenfeld“ Oberreifenberg. Wanderführer ist Harald Klappers (Telefon 06082 / 910058).
30.12.2016 im Usinger Anzeiger
 
Hauskonzert für Tansania-Projekt
NEUJAHR Das „Trio Cantastique“ spielt in Oberreifenberg
Es gibt noch Karten. Das Konzert am Sonntag, 1. Januar, beginnt um 17 Uhr (Einlass ab 16.30); Eintritt 15 Euro (Kinder frei) plus Spende nach Gefallen; Anmeldung erforderlich entweder per E-Mail an info@hauskonzert-feldberg.de oder unter der Rufnummer 06082 / 92 96 36. Weitere Informationen im Internet unter der Adresse www.hauskonzert-feldberg.de.
30.12.2016 im Usinger Anzeiger Taunusklub Niederreifenberg lädt im Januarzu gleich drei Wanderungen ein. Los geht es mit der Rucksackwanderung im neuen Jahr am Mittwoch, 8. Januar; sie führt zum Altkönig
Gestarte

 

Opposition will weitere Sitzung

GEMEINDEVERTRETUNG Termin am 1. Februar durchgesetzt

Das war mal ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk: Mit einer Mail vom 24. Dezember haben die Fraktionen von b-now, Grünen, FDP, SPD und UBB beim Parlamentsvorsitzenden Volker Lehwalder eine außerplanmäßige Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch, 1. Februar 2017, beantragt. Besser gesagt, „verlangt“, denn gemäß Paragraf 9 der Geschäftsordnung der Gemeindevertretung Schmitten ist eine Sitzung einzuberufen, „wenn es ein Viertel der Gemeindevertreterinnen und/oder der Gemeindevertreter... unter Angabe der zur Verhandlung zu stellenden Gegenstände verlangt und die Verhandlungsgegenstände zur Zuständigkeit der Gemeindevertretung gehören; die Gemeindevertreterinnen und/oder die Gemeindevertreter haben eigenhändig zu unterzeichnen“. Da diese Voraussetzungen offenbar erfüllt sind, wurde der Termin 1. Februar bereits im auf www.schmitten.de online verfügbaren Sitzungskalender des Gremiums ergänzt.

Nachdem das Parlament den Haushalt verabschiedet hatte, beantragen die oben angeführten Fraktionen zunächst einen Bericht des Gemeindevorstands zum Stand der Einkommensteuerzuweisung für das Jahr 2016. Ferner möchten die Fraktionen erneut einen Bericht zur Prüfung der Rekommunalisierung des Stromnetzes hören; die Kündigung des Vertrags mit der Süwag hatten FWG/CDU in der jüngsten Sitzung durchgesetzt, doch insbesondere der b-now war die Begründung seitens des Gemeindevorstands „zu dünn“ gewesen. Schließlich soll der Gemeindevorstand auch über den Stand der Vorbereitungen für den Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit mit Grävenwiesbach und Weilrod berichten.

29.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Uriges Nachtlager über den Wolken

TAUNUSKLUB Nicht nur Mitglieder können im Wanderheim des Feldbergturms übernachten / Grundsteinlegung 1901 mit Wilhelm II.

29.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wenn im Dunkel eine Kerze entzündet wird

WEIHNACHTEN Krippenspiel in der evangelischen Kirche in Dorfweil / 21 Kinder unter Leitung von Küsterin Anette Henrich bezaubern mit „Ein Licht geht auf

28.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Konzessionsvertrag wird gekündigt

Opposition sieht große Risiken für die Gemeinde

Der Konnzessionsvertrag mit der Süwag wird gekündigt. CDU und FWG setzen sich gegen die Opposition durch, die große Risiken für die Gemeinde sieht.

27.12.2016 in der Taunus Zeitung. Nicht online

 

Neues Konzept für Kindergärten

27.12.2016 in der Taunus Zeitung. Nicht online

 

Besitzer rührt sich nicht

Hotel-Ruine in Schmitten bleibt Ärgernis

Das ehemalige Hotel Ernst ist ein Sicherheitsrisiko und müsste dringend abgerissen werden. Nur wer soll und kann das bezahlen? Dabei ist aber inzwischen Eile geboten.

Das Gebäude ist seit Jahren ein nicht zu übersehender Schandfleck. Das Haus verfällt immer mehr, und das Sicherheitsrisiko steigt ständig.

Obwohl die Abrissverfügung längst raus ist, tut sich weiterhin nichts. „Wir sind außen vor“, sagte Schmittens Bürgermeister Marcus Kinkel auf Anfrage der TZ, wie es denn jetzt weitergehe. Denn die Frist, die das Kreisbauamt dem Eigentümer für den Abriss gesetzt hatte, ist bereits seit Mitte September abgelaufen.

Wenn der Eigentümer nicht selbst das marode Gebäude beseitigt, kann der Kreis die Arbeiten auf dessen Kosten durchführen lassen. Der Besitzer hatte 2013 das Kaufangebot der Gemeinde, die dort Parkplätze einrichten wollte, ausgeschlagen.

Die wollte den Grundstückspreis abzüglich der Abrisskosten zahlen.

27.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Hessens coolste Weihnachtsparty

HEILIGABEND Alles trifft sich zur Fete auf dem Großen Feldberg / Verkehrswacht sperrt vorsichtshalber die Zufahrt aufs Plateau

27.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Straßen wegen Astbruch gesperrt

Im Taunus bricht die Eiszeit an

Der Taunus im Banne des Eises: Der ein oder andere Autofahrer mag vom gefrierenden Regen überrascht gewesen sein, der Großteil jedoch war auf die Unbill des Wetters eingestellt.

24.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Reifenberger Reifenrutsche

SCHNEEMANGEL Liftbetreiber in Schmitten legt Matten aus / Start zwischen den Jahren

Jetzt müssen die Rutscher halt den Berg hochlaufen. „Dafür fallen die Kids am Abend total erledigt, aber glücklich ins Bett.“ Geöffnet hat die Bahn ab Mittwoch, 28. Dezember, täglich von 10 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Vorher nach Wetterlage. Eine Rodeltour mit dem Reifen kostet einen Euro.

24.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Glühwein, Musik und neuer Wanderplan

TAUNUSKLUB Schützenkapelle Finsternthal-Hunoldstal spielt in Schmitten Weihnachtslieder / Werben für Wanderungen im neuen Jahr

23.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

„Open Air“ am Heiligen Abend auf dem Feldberg

Am 24. Dezember steigt wieder auf dem Großen Feldberg im Taunus die legendäre Party, die keinen Veranstalter kennt. Tausende Menschen pilgerten im vergangenen Jahr auf Frankfurts „Hausbersch“ mit allem, was irgendwie auf Rädern rollt.

Der Feldberghof und die beiden Kioske sind jedenfalls gerüstet, um die zahlreich zu erwartenden Besucher mit heißen Getränken zu verwöhnen. Da das Treffen seit mindestens zwei Jahrzehnten zum Selbstläufer wurde und keinen Organisator kennt, liegt die Kernzeit zwischen 11 und 14 Uhr.

23.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Furioser Abschluss mit jungen Talenten

KONZERT Torsten Farnung und seine Apertif-Reihe begeistern in Brombacher Kirche / Gänsehaut beim Ave Maria von Britta Diederich

22.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Tombola zur Reformationsfeier

 Für eine besondere Feier zum 500. Geburtstag der Reformation plant die evangelische Kirchengemeinde Schmitten eine große Tombola. Dafür werden schon jetzt Sachspenden, Werbegeschenke und Gutscheine gesucht. Wer also etwas Schönes, Außergewöhnliches oder Tolles spenden möchte, kann das bereits jetzt bei Karin oder Leon Kühn in Arnoldshain (Kirchgasse 13a) abgeben oder sich telefonisch unter 0177 / 877 6199 melden.

22.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Basar für Fastnachts-Kleider

Keine Idee, was man Fasching anziehen soll? Dann hilft bestimmt der Faschingskleiderbasar des Carneval Clubs Arnoldshainer Krakkeler (CCAK) am Samstag, 21. Januar, im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain, Taunusstraße 24, von 14 bis 17 Uhr.

Gelegenheit, die neu erstandenen Faschingsverkleidungen anzulegen, bietet der CCAK am Samstag, 18. Februar, um 19.11 Uhr auf seiner Fremdensitzung im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain und am Samstag, 25. Februar, um 20.11 Uhr beim großen Maskenball, ebenso im Dorfgemeinschaftshaus.

22.12.2016 im Usinger Anzeiger

Download
"Provinzposse Schwimmbadweg" Lesermeinung in der Taunus Zeitung vom 21.10.2016 von Frau Utta Dommes
TZ Leserbrief Provinzposse Schwimmbadweg[...]
PDF-Dokument [329.4 KB]

Neuer Fahrplan sorgt auch in Arnoldshain für Ärger

Stehend im Bus bis nach Usingen

Was für eine Umstellung. Nicht nur der Fahrplan ist anders, auch die Wege werden jetzt länger. Zumindest die Fußwege der Kinder, die Nachmittags nach einem langen Schultag nach Hause kommen. Denn in Arnoldshain wird dann nur noch die außerhalb liegende Haltestelle Forsthausstraße angefahren.

21.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Tausende Geschenke auf der Reise

HILFSAKTION „Weihnachten im Schuhkarton“ abgeschlossen / Stefanie Eid (Schmitten) dankt allen Spendern im Kreis

21.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wohlwollen für das Wege-Projekt

GEMEINDEVERTRETUNG FDP und Grüne werben für Vorhaben

Damit musste über den von FDP und Grünen gemeinsam vorgelegten Antrag, nach dem die Gemeinde die Errichtung einer Holzbrücke und eines barrierefreien Abgangs der Wegeverbindung zum Schwimmbad genehmigen soll, nicht mehr abgestimmt werden.

20.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Das ist die Provinzposse Schwimmbadweg

Mit knapper Mehrheit wurde der Schwimmbadweg in der Schmittener Gemeindevertretung auf den Weg gebracht. Doch ausgerechnet die Antragsteller, FDP und Grüne, sowie alle anderen Fraktionen, die die private Initiative unterstützen wollten, stimmten dagegen. Ein Treppenwitz der Schmittener Lokalpolitik. Verantwortlich: die große Koalition.

Er befürchtet, dass künftig viele Initiativen unterbleiben und sagte: „Damit haben gerade jene Fraktionen, die die Gemeinschaft schon so oft beschworen hatten – vor allem im Wahlkampf – ein fatales Signal gesetzt.“ Die Liberalen seien fassungslos, mit welcher Rigidität ein solch soziales, von Dr. Lattke und seinen Helfern mit viel Arbeit-und Zeitaufwand konzipiertes Projekt, mit nicht leistbaren Rahmenbedingungen unmöglich gemacht würde. „Dies war keine Sternstunde im Parlament!“

19.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Schäden durch Wildschweine

Eine UBB-Anfrage zu Verwüstungen durch Wildschweine vor allem in Haingarten hat der Gemeindevorstand in der jüngsten Gemeindevertretsitzung beantwortet. Danach hat die Gemeinde sowohl die Jagdgenossenschaft als auch das Forstamt schriftlich darauf hingewiesen, die vorgegebenen Abschusszahlen einzuhalten.

19.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Giftköder gefundenVerdächtige Leberwurststü target="_blank">Taunus Zeitung

 

WSC-Übungsleiter sind fit für die Saison

Bei herrlichsten Schneebedingungen bereiteten sich einige Übungsleiter des WSC auf dem Kitzsteinhorn in Kaprun auf die kommende Skisaison vor.

19.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Straßenbauprogramm geht weiter

GEMEINDEVERTRETUNG b-now bekommt Antrag für neues Konzept nicht durch

Mit 24 Ja- und drei Nein-Stimmen der B-NOW hat die Gemeindevertretung die Fortführung des Straßenbauprogrammes für die Jahre 2022 bis 2028 beschlossen. Die Prioritätenliste und damit die mögliche Veränderung der Reihenfolge der Projekte wird zur weiteren Prüfung in den Ausschuss für Bau, Planung, Verkehr und Umwelt verwiesen. Mit diesem Beschluss, meinte Gemeindevertretervorsitzender Volker Lehwalder (FWG), habe sich die Abstimmung eines Antrags der B-NOW zum Thema Straßenbau erledigt, worauf die Bürgerliste heftigen Protest einlegte. Lehwalder lenkte ein und stellte den B-NOW-Antrag, nach dem ein neuer Unterausschuss ein Konzept für die Sanierung der Gemeindestraßen und die Straßenbausatzung erarbeiten solle, doch noch zur Abstimmung; der Antrag fand bei 18 Gegenstimmen jedoch keine Mehrheit.

17.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Grünes Licht für eigenes Stromnetz

GEMEINDEVERTRETUNG b-now warnt vor Risiken

 Ist es der erste Schritt zur Rekommunalisierung des Stromnetzes oder kann sich die Gemeinde bei dem Vorhaben das Genick brechen? Gegen die Bedenken von B-NOW, UBB und Grünen hat die FWG/CDU-Koalition in der Schmittener Gemeindevertretung am Mittwochabend die Kündigung des Stromkonzessions- und Straßenbeleuchtungsvertrags mit der SÜWAG Energie AG beschlossen. Danach soll gemeinsam mit der SÜWAG und den Kommunen Usingen und Grävenwiesbach darüber verhandelt werden, zum 1. Januar 2018 eine neue Netzgesellschaft zu gründen. Wenn das nicht gelingt, muss der Gemeindevorstand prüfen, ob ein Beitritt zur bereits bestehenden Stromnetzgesellschaft „Goldener Grund“, in der auch Weilrod Mitglied ist, mögliche wäre.

 

Scharfe Kritik übte die B-NOW an diesem ihrer Ansicht nach „hemdsärmeligen“ Vorgehen. Ihr Änderungsantrag, den Gemeindevorstand zuvor als Grundvoraussetzung zumindest mit einem groben Projektplan inklusive Projektorganisation und überschlägiger Wirtschaftlichkeitsberechnung zu beauftragen, lehnte die Koalition jedoch ab. Prof. Dr. Michael Dusemond (B-NOW) hatte zuvor moniert, dass der Gemeindevorstand dem am 30. September 2015 erteilten Prüfauftrag bezüglich eines Beitritts zur Gesellschaft Taunus-Goldener Grund bisher nicht nachgekommen sei, denn über ein entsprechendes Prüfergebnis sei seines Wissens nach rund 15 Monaten bisher nicht berichtet worden. Den Stromkonzessionsvertrag mit der Süwag Energie AG ohne Vorliegen einer belastbaren Alternative zu kündigen, wäre seiner Ansicht nach zumindest grob fahrlässig:

Vor diesem Hintergrund stellten sich viele unbeantwortete Fragen, etwa wer wann welche Investitionen leisten müsse, in welcher Rechtsform eine neue Netzgesellschaft betrieben werden solle, ob die Wirtschaftlichkeit gegeben sei, ob zusätzliches Personal eingestellt werden müsse und ob jemand in der Gemeindeverwaltung über das entsprechende Know-how für das Projekt verfüge. Dusemond mahnte: „Derartige Großprojekte haben beispielsweise Unternehmen aus dem Mittelstand schon des Öfteren das Genick gebrochen.“

17.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ohne Not Geld verschwendet?

GEMEINDEVERTRETUNG b-now scheitert mit Antrag

 Die B-NOW hat für ihren Antrag, die Kompetenzen des Gemeindevorstands bei Ausgaben insbesondere für externe Beratungsleistungen zu beschneiden, keine Mehrheit bekommen: Die Gemeindevertretung lehnte den Antrag in ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain bei drei Enthaltungen mit 20 Gegenstimmen ab. Im Haushalt 2017 steht für die „Inanspruchnahme von Rechten und Diensten“ ein Betrag von 175 170 Euro. Aus diesem Topf, kritisierte Prof. Dr. Michael Dusemond (B-NOW), habe der Gemeindevorstand in der Vergangenheit Geld „ohne Not verschwenderisch ausgegeben, unter anderem für Gutachten, die die Tinte nicht wert sind, mit denen sie geschrieben wurden“. Damit könnte sich die B-NOW unter anderem auf das von einem Beraterbüro in einer der vorangegangenen Ausschusssitzungen vorgelegte Gutachten zur Kindergartensituation bezogen haben, das von der B-NOW mittlerweile als wenig stichhaltig und hilfreich bewertet wird.

17.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Antrag der b-now erhält keine Zustimmung

Klares Nein für Unterauschüsse

Die b-now sucht nach einem neuen Weg, den angespannten Haushalt zu entlasten. Sie scheiterte mit zwei Anträgen und zog zwei weitere zurück.

17.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Freundeskreis Asyl sucht Räume für das Kleiderlager

Mit der Bitte um Unterstützung des Freundeskreises Asyl Schmitten hat sich Claudia Wienhold von der evangelischen Kirchengemeinde in der jüngsten Ausgabe des Gemeindebriefes an die Öffentlichkeit gewandt.

Etwa den Umzug des Kleider- und Sachspendenlagers, das zurzeit noch im Haus Freund untergebracht ist; hierfür wird dringend eine Unterkunft gesucht. Außerdem werden immer wieder Fahrräder gesucht. Wer in einer Arbeitsgruppe mitarbeiten möchte, vielleicht noch ein altes Fahrrad im Keller stehen hat oder auch Ideen für Räumlichkeiten hat, kann sich unter der Telefonnummer 06084 / 4156 melden.

17.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Solide und transparent – oder Papier gewordene Resignation?

GEMEINDEVERTRETUNG Haushaltsplan für Schmitten beschlossen / Bombe im Stellenplan

„Wir können der Verwaltung trauen“, betonte Eschweiler in seiner Haushaltsrede. Das Rathaus könne mit Geld umgehen und sei in der Lage, die Notbremse zu ziehen, wenn es einmal knapp werde. Daher lehne die FWG den Antrag der B-NOW ab, im Etat eingeplante Beträge etwa für externe Beratungsleistungen noch einmal gesondert von der Gemeindevertretung beschließen zu lassen. Auch der Vorschlag der B-NOW, die Dorfgemeinschaftshäuser, Sportstätten oder das Schwimmbad hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit zu betrachten und sich gegebenenfalls davon zu trennen, lehnte Eschweiler ab: „Das ist gut angelegtes Geld und sichert unser Gemeinwesen.“

Obwohl seine Fraktion dem Haushalt 2017 zustimmte, sparte Prof. Dr. Michael Dusemond nicht mit Kritik. Der Etat beinhalte trotz verhängter Haushaltssperren offensichtliche Einsparmöglichkeiten, die nicht ausreichend ambitioniert ausgeschöpft würden. Als Beispiel nannte Dusemond die Summe von 175 000 Euro für externe Beratertätigkeiten und die seiner Ansicht mit 4,6 Millionen Euro viel zu hoch angesetzten Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen. Bereits für 2015 seien 4,4 Millionen Euro auf diesem Posten angesetzt und tatsächlich aber nur 3,8 Millionen Euro gebraucht worden. Ein Raunen ging durch den Saal, als Dusemond äußerte, die Gemeindeverwaltung sei mit manchen Planungen „offensichtlich des Öfteren überfordert.“ Zur Begründung verwies er auf zwei Baumaßnahmen, die sich einerseits verteuerten (Felssicherungsmaßnahme Schellenbergstraße), andererseits verbilligten (Ausbau des Reifenberger Weges).

Als „handwerklich gut, aber ohne richtungweisende Aussagen“ bezeichnete Roland Wilfing das Zahlenwerk für das kommende Jahr. Es handele sich um „Papier gewordene Resignation“, in dem jeglicher Wille, gegen die schwierige Lage anzukämpfen, fehle.

16.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Lutherische und Reformierte Kirche

Das Abendmahl war die Crux

Martin Luther hat zwar den Grundstein für den protestantischen Glauben gelegt. Doch in den folgenden Jahrzehnten und Jahrhunderten fanden weitere Reformationen des evangelischen Glaubens statt.

16.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

„Adventsfenster“ bei Christa und Rolf Will in Hunoldstal

Mit viel Liebe und neuen Ideen richtete Christa Will am Dienstagabend ihr „Adventsfenster“ in Hunoldstal ein, welches ein wenig größer für die evangelische Kirchengemeinden Rod am Berg und Dorfweil ausfiel.

16.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Am Sonntag Apertifkonzert

Zu dem letzten von neun Aperitifkonzerten laden junge Musiker am Sonntag, 18. Dezember, um 17 Uhr in die evangelisch-methodistische Kirche in Brombach ein. Unter der Leitung von Torsten Farnung werden neben Streichern aus Schmitten eine Mezzo-Sopranistin und eine Bass-Klarinettistin zu hören sein.

15.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Weihnachtslieder beim Taunusklub

Zum Weihnachtsliederspielen mit der Musikkapelle des Schützenvereins Finsternthal / Hunoldstal lädt der Taunusklub Schmitten am Sonntag, 18. Dezember, ab 17 Uhr auf den Platz vor der Firma Wick ein. Für warme Getränke ist gesorgt.

15.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Gedenken an Altbürgermeister Walter Moos

BROMBACHER RUNDE Mitbegründer im November verstorben / Großes Wissen über die Geschichte des kleinen Schmittener Ortsteils

15.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Statt Weihnachtsgans prall gefüllte Tagesordnung

GEMEINDEVERTRETUNG Morgen Sitzung in Arnoldshain / Haushalt 2017 und Bebauungsplan Galgenfeld / b-now will Unterausschüsse für Verkehr und Straßenbau

Als eine Art Misstrauensvotum ist ein Antrag der Fraktion B-NOW zu werten, wonach die Inanspruchnahme bestimmter, für 2017 bereits genehmigter Haushaltsmittel seitens des Gemeindevorstands an eine vorherige Beratung und Freigabe im Haupt- und Finanzausschuss gebunden werden soll. Betroffen von diesem Beschluss wären sogenannte Vorhaltebeträge für die Unterhaltung von Bürgerhäusern und sonstigen Liegenschaften, Sanierungsmaßnahmen auf Friedhöfen sowie Ausgaben für externe Rechts- und Beratungskosten. Nach Ansicht der B-NOW handelt es sich bei diesen Ausgabeposten um planerische „Reserven“, die angesichts der angespannten Haushaltslage wenig sinnvoll seien.

Weiterhin beantragt die B-NOW die Bildung eines Unterausschusses, der ein „tragfähiges Konzept zur Sanierung der Gemeindestraßen entwickeln und die Straßenbausatzung überarbeiten soll. Wie berichtet, hatte die B-NOW in den letzten Wochen das Vorgehen der Gemeinde Schmitten als unnötig teuer bewertet und auf die Praxis in der bayerischen Gemeinde Rednitzhembach verwiesen, in der der Straßenbau preiswerter sei, was zu einer deutlichen Entlastung der Bürger führe. Sowohl Verwaltung als auch Bürgermeister hatten die Vorschläge der B-NOW als nicht praktikabel und auch ungerecht zurückgewiesen.

Was kann weg?

Ein weiterer Antrag der B-NOW zielt auf eine „Optimierung der Nutzung“ gemeindlicher Liegenschaften, Bürgerhäuser und des Freibades ab; ein Unterausschuss solle klären, welche dieser zuschussbedürftigen Objekte zwingend erforderlich seien oder aber als „optional“ einzustufen sei. Wenn ein Objekt nicht unbedingt erforderlich sei und nicht mehr kostenneutral betrieben werden könne, solle ein Verkauf nicht ausgeschlossen sein. Schließlich will die B-NOW noch einen Unterausschuss gründen, der sich mit den Themen Verkehrsüberwachungskameras und Parkplätze rund um den Feldberg befassen soll. Ziel sei ein kostenneutrales Konzept.

13.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Hessens höchstgelegener Markt

BESUCHERREKORD Weihnachtsmarkt freut sich über viele Besucher / Gelungene und abwechslungsreiche Angebote

Die Schmittener CDU-Vorsitzende entwarf das Logo zum Weihnachtsmarkt, den die neue Bürgerliste b-now aufgriff, um es auf ihre Luftballons drucken zu lassen.

Auf dem Markt schienen alle politischen Uneinigkeiten vergessen, es zählte das Miteinander. So genossen die CDU’ler die süßen Weihnachtswaffeln der B-NOW oder umgekehrt die die leckeren Grillwürste der CDU.

12.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wintergrillen hat seinen ganz eigenen Charme

ROMANTISCH Feuerwehr Seelenberg organisiert das Ereignis

Im Winter grillen? Ja, das geht sogar sehr gut, wenn auch andere Zutaten den Abend in der kalten Jahreszeit versüßen. Die Freiwillige Feuerwehr Seelenberg hatte zum geselligen Weihnachtsgrillen die Dorfbevölkerung eingeladen und über 80 Bürger kamen, um im Hof von Bernd Kaltwasser zu feiern.

12.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Kinder bedanken sich mit Kuchen und Weihnachtsdeko

Neben Führungen durch die Fertigung und der Demonstration von echten Einbruchsversuchen an den Müller-Fenstern wurden auch Speisen und Getränke angeboten, für die sich die Besucher mit einer Spende für den Brombacher Kindergarten bedanken konnten. Auf diese Weise ist ein großzügiger Spendenbetrag von über 700 Euro zusammengekommen, der an den Kindergarten ging. Nach einem kurzen Spaziergang vom Kindergarten zum Hauptsitz der Firma Müller+Co: mitten in Brombach bedankte sich die Kindergartenleiterin zusammen mit den Erzieherinnen und Kindern direkt bei dem Unternehmen und den Chefs mit selbst gebackenen Kuchen und Weihnachtsdekoration.  

10.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Verlängerung bis 2019 Kehrtwende:

Feldberg-Kiosk wird doch nicht abgerissen

Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für Hermann Lichtnecker und seine Frau Anneliese, die beiden Betreiber des Kiosk auf dem Feldbergplateau: Der Pachtvertrag soll bis 2019 verlängert werden. Darauf haben sich die Pächter, Binding-Brauerei und der Zweckverband Feldberghof verständigt.

In einem gemeinsamen Gespräch zwischen der Gemeinde Schmitten und dem Pächter sowie dem Zweckverband Feldberghof wurde die Verlängerung vereinbart. Voraussetzung für den Vertrag ist, dass auch die Gemeindevertretung in ihrer nächsten Sitzung im März 2017  dem neuen Pachtvertrag zustimmen muss.

09.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Kirchenchor Schmitten lädt die Gäste zum Mitsingen ein

KONZERT Harald Hackenberg und Birgit Herrmann als Solisten dabei

Selten war die St. Karl-Borromäus-Kirche in Schmitten so gut besucht. Sogar von der Empore aus verfolgten die Gäste das Adventskonzert, zu dem der Kirchenchor Schmitten eingeladen hatte. Seine Mühe, all ihre Lieder an einem zurückliegenden Chor-Wochenende einzustudieren und aufeinander abzustimmen, lohnte sich absolut.

Wer seine Lust am Singen entdeckt, kann gerne dem Chor beitreten. Einfach den Vorsitzenden Hans Joachim Herrmann unter 06084/2338 anrufen und bei der nächsten Probe mitsingen.

09.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Markt am Roten Kreuz

PREMIERE 1000 Euro für Hospiz gespendet

09.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Beschimpfungen wegen Kiosk-Schließung

FELDBERG Zweckverbands-Geschäftsführer und Bürgermeister suchen nach einer Lösung für die Institution

08.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Auf dem Bonifatiusweg von Mainz nach Fulda

WANDERPLAN Tauniden mit dem Skiclub unterwegs

08.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Binding lenkt ein, Schließung aber noch nicht vom Tisch

Geschachere um Kiosk auf dem Feldberg

Die Schließung des Feldbergkiosks ist nicht vom Tisch. Zwar rudert die Binding-Brauerei kräftig zurück, doch nun muss von den Kioskbesitzern noch der Weg zur Gemeinde gefunden werden. Und das scheint dann wohl die größte Hürde zu sein.

Auf Anfrage der Taunus Zeitung kommt nun die große Kehrtwende. So äußerte sich Pressesprecherin Claudia Geisler von der Binding-Brauerei wie folgt: „Einem Parallelbetrieb des Kiosks der Familie Lichtnecker auf dem Feldbergplateau steht aus unserer Sicht nichts entgegen.“

„Nein, das heißt es erst einmal nicht. Denn wir warten noch darauf, was uns Binding dazu schriftlich gibt“, sagte Kinkel. Eines ist aber ganz sicher. Von sich aus werde er die Kündigung nicht zurücknehmen.

Sollte Binding seine Haltung gegenüber Schmitten bestätigen, sei es an Lichtneckers, sich bei der Gemeinde um eine Pachtverlängerung zu bewerben, die er dann den Gemeindevertretern im Februar, März nächsten Jahres vorlegen werde. Normalerweise könnte das der Gemeindevorstand zwar erledigen, doch Kinkel macht deutlich, dass er sauer über das Politikum Kiosk ist.

07.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Am Samstag Christmas Dancing

Die letzte „Dance Into The Night“-Tanzparty des TSC Schmitten steigt in diesem Jahr am Samstag, 10. Dezember, um 19.45 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain. Passend zur Adventszeit steht diese unter dem Motto Christmas Dancing.

06.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

4000 Euro für einen neuen Zaun

BÜRGERSTIFTUNG 6000 Euro für zwei Projekte

Die erste Idee kommt von Wilhelm Demel, Franz Günther und Wolfgang Grahlert. Sie wollen die Grünanlage vor der Arnoldshainer Hattsteinhalle und gegenüber vom Seniorenheim umgestalten, sodass sie sowohl von den Sportlern wie auch den Bewohnern des Seniorenheimes besser genutzt werden kann und attraktiver aussieht. Dafür ist zunächst ein Zaun notwendig, um insbesondere Hunde fernzuhalten. Die Bürgerstiftung Schmitten wird den Kauf des Zauns inklusive Tor mit einer Summe von 4000 Euro unterstützen.

Die zweite Idee wurde von Christel Kinkel, Sylvia Lankhof und Wilma Demel eingereicht. Sie möchten im Rahmen der Dachsanierung die Bushaltestelle Kanonenstraße Ecke Schillerstraße umgestalten. Dabei soll das Schmiede-Motiv, das bereits an anderen Stellen in der Schillerstraße zu sehen ist, aufgegriffen werden. Außerdem wollen die Damen zusätzliche Blumenkübel in der Schillerstraße aufstellen und dann selbst bepflanzen und pflegen. Die Bürgerstiftung wird diese Initiative mit 2000 Euro unterstützen.

05.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Abseits des Einkaufstrubels ein wenig Ruhe finden

KONZERT Chor und Solisten der Gesangsklasse stimmen auf Weihnachten ein

05.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Shitstorm auf Facebook

Feldberghof-Wirt Stürtz zu unrecht zum Buhmann gemacht

Peter Stürtz, der Pächter des Feldberghofs, ist über Nacht zum Buhmann auf der höchsten Erhebung im Taunus geworden. In den sozialen Netzwerken und im persönlichen Umfeld laufen die Menschen gegen ihn Sturm.

02.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Unfallopfer kommt aus Schmitten

Autofahrerin stirbt zwischen Anspach und Obernhain / Lange Zeit Unklarheit über Identität

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr die 38-Jährige, deren Identität die Polizei zunächst am Donnerstag bis Redaktionsschluss noch nicht abschließend klären konnte, gegen 11.50 Uhr die Landesstraße von Anspach kommend in Richtung Obernhain.

Mögliche Zeugen des Unfalles werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Usingen unter Telefon 06081/9208-0 in Verbindung zu setzen.

02.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Bürgermeister dankt Claudia Müller für ihren Einsatz

Stolz auf solche Bürger

Seit 19 Jahren ist Claudia Müller ehrenamtliche Arbeitsrichterin. Dafür bekam sie jetzt den Ehrenbrief des Landes Hessen.

02.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Den Baum geschmückt

KINDERGARTEN Abschluss des Weltspartag-Malwettbewerbs

02.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Alte Ravenstein-Karten sind mittlerweile Gold wert

TAUNUSKLUB Weihnachtsfeier der Wegemarkierer auf dem Feldberg / „Jubiläumsweg“ zum 150.

02.12.2016 im Usinger Anzeiger

 

Frage- und Antwortspiel

Vor allem die b-now will zum Haushalt 2017 noch einiges wissen

01.12.2016 in der Taunus Zeitung, leider nicht online

 

Kiosk auf dem Großen Feldberg muss das Plateau räumen

Nach 70 Jahren ist Schluss

Schlechte Neuigkeiten für alle Feldberg-Besucher: Der kleine Kiosk zwischen Feldberghof und Falknerei ist so etwas wie eine Institution, muss nun aber nach 68 Jahren schließen. Der Grund: Die Konkurrenz zum Feldberghof.

01.12.2016 in der Taunus Zeitung

 

Keine Revolution

STRASSENBAU Es bleibt bei bisheriger Praxis in Schmitten

Mit einer Gegenstimme der B-NOW hat sich der Bauausschuss in Schmitten für die Fortführung des gemeindlichen Straßenbauprogrammes ausgesprochen. Über die Prioritätenliste, welche Straße in den Jahren 2022 bis 2028 wann hergestellt werden soll, will das Gremium zu einem späteren Zeitpunkt beraten.

30.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Diskussion im Schmittener Bauausschuss

Straßenbauprogramm beschlossen

Wenn gemeindliche Straßen erneuert werden, zahlen die Anlieger in der Regel ihren Anteil. Zahlreiche interessierte Bürger verfolgten deshalb die Diskussion im Schmittener Bauausschuss, bei der es um die Fortführung des Straßenbauprogrammes und den Prioritätenplan ging.

Das von der b-now vorgeschlagene kostengünstige Modell einer bayerischen Kommune, wo nur der oberste Belag abgefräst und erneuert wird, ist aus Sicht von Ott „absoluter Nonsens“. Nicht zuletzt, weil beim Straßenbau immer auch Kanal und Wasserleitungen zu berücksichtigen seien und die Bürger auch nicht um die Erneuerung ihrer Hausanschlüsse herumkämen.

Jörg Diergarten (b-now), der als einziger gegen die Vorlage stimmte, sicherte zu, der Verwaltung weitere kostengünstige Beispiele zukommen zu lassen.

30.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Maskierte überfallen Lidl-Angestellte

POLIZEIBERICHT Nach Ladenschluss tauchten sie im Verkaufsraum in Niederreifenberg auf / Mehrere Tausend Euro erbeutet

Zwei maskierte Täter hatten sich offenbar nach Ladenschluss um 21 Uhr in die Verkaufsräume an der Brunhildestraße eingeschlichen. Hier sprachen sie gegen 21.10 Uhr die beiden Angestellten an, die gerade Feierabend machen wollten, und verlangten die Herausgabe von Bargeld.

Die Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber und Zeugen, sich unter der Rufnummer 06172/120-0 zu melden.

30.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ersten Auftritt mit Bravour gemeistert

KONZERT Sunday Singers geben in Dorfweil bemerkenswertes Debüt / Kirche voll besetzt

30.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Weihnachtsmarkt der Feuerwehr

Beliebter Treffpunkt in Niederreifenberg

Der Weihnachtsmarkt der Feuerwehr Niederreifenberg ist als Treffpunkt einfach unschlagbar. 

An mangelnder Werbung kann es eigentlich nicht gelegen haben, dass diesmal auf dem Weihnachtsmarkt in Niederreifenberg nicht ganz so viel los war wie sonst. Seit 24 Jahren wissen die Reifenberger und ihre Freunde aus den umliegenden Ortschaften schließlich, dass am Samstag vor dem ersten Advent der von der Freiwilligen Feuerwehr organisierte Weihnachtsmarkt stattfindet.

29.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Premiere im Nikolauskostüm

WEIHNACHTSMARKT 24. Auflage in Niederreifenberg

27.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Bald ist wieder Hessens höchstgelegener Weihnachtsmarkt

Schnee gab es schon lange nicht mehr bei Hessens höchstgelegenem Weihnachtsmarkt am Fuße des Großen Feldbergs. Trotzdem ist die Waldweihnacht in Oberreifenberg immer besonders stimmungsvoll. Das soll auch in diesem Jahr am dritten Adventwochenende wieder so sein.

Der Geschäftsführer des Tourismus- und Kulturvereins Schmitten (TKV) hat schon früh im Herbst mit 36 Standbetreibern Kontakt aufgenommen und ein abwechslungsreiches Angebot für den 10. und 11. Dezember zusammengestellt: Kunsthandwerk und Spielwaren, Bastel- und Handarbeiten für die heimische Weihnachtsdekoration oder als Geschenk.

27.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Erste Lesung des Gemeindehaushalts

Zur ersten Lesung des Haushaltsentwurfs für das kommende Jahr trifft sich der Haupt- und Finanzausschuss unter Vorsitz von Bernhard Eschweiler am Dienstag, 29. November, um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain. Weitere Themen sind die Wasserversorgungssatzung und die Entwässerungssatzung der Gemeinde Schmitten sowie ein gemeinsamer Antrag von FDP und Grünen zum Ausbau eines Weges zwischen Arnoldshain und Schmitten.

25.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Heute wieder Café Willkommen

FREUNDESKREIS ASYL Kaffee, Kuchen und Gespräche mit Geflüchteten in Brombach

Zum Café Willkommen lädt der Freundeskreis Asyl am heutigen Samstag, 26. November, von 15 bis 17 Uhr in die evangelisch-methodistische Kirche in Brombach (Gemeindezentrum, Merzhausener Straße) ein. Die Veranstalter würden sich freuen, wenn die Öffentlichkeit die Gelegenheit nutzen könnten, mit dem Freundeskreis in Kontakt zu treten.

25.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Neuer Anlauf für Sportler- und Bürger-Ehrungen

Nachdem die Bürger- und Sportlerehrung in einem neuen, größeren Rahmen in diesem Jahr nicht geklappt hat, wollen FWG und CDU diese Veranstaltung künftig einmal jährlich etablieren. Organisiert werden soll das allerdings nicht von – wie zuletzt angedacht – den heimischen Vereinen selbst, sondern von der Gemeinde, sagten Rainer Löw (FWG) und Julia Krügers (CDU) im Rahmen einer Pressekonferenz.

25.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Letzte Chance für Ausstellungsbesuch

Am morgigen Sonntag 27. November, ist in der „Alten Schule“ in Treisberg zum letzten Mal die Ausstellung „des hat ich aach e mol!“ zu sehen.

25.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Weihnachtsmarkt am Roten Kreuz

Zum ersten Mal findet am Samstag und Sonntag kommender Woche, 3. und 4. Dezember, am Gasthaus zum Roten Kreuz ein Weihnachtsmarkt statt.

25.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Einzigartiges Modell in Schmitten

Straßensanierungen: Bürger werden fünf Jahre im Voraus informiert

Das neue Straßenbauprogramm liegt vor. Es verzeichnet genau, in welchem Zustand sich die Straßen in Schmitten befinden – und wann sie saniert werden müssen. Eine wichtige Information für den Bürger.

Zudem kommt Ott auf die technische Komponente zu sprechen: Eine Straße müsse immer „von unten nach oben“ saniert werden. Sonst könnte es nämlich sein, dass eine frisch mit einer neuen Asphaltschicht versehene Straße wieder aufgerissen werden müsse, wenn ein Jahr später der Hausanschluss zu sanieren sei.

Der Verwaltungschef weiß aber auch: Wenn die Bürger die Straßenbeitragssatzung zahlen müssen, tut es für die meisten „sehr weh“. Die Summen reichten von 4000 bis 40 000 Euro – je nach Größe des Grundstücks – im Schnitt seien 10 000 bis 15 000 Euro zu zahlen. Allerdings sei es auch möglich, Ratenzahlungen mit der Gemeinde zu vereinbaren. „Wir haben noch immer eine Lösung gefunden.“

25.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Tafeln und Häuschen mit Motorsäge zerstört

VANDALISMUS Schäden über mehrere Tausend Euro zwischen Feldberg und Sandplacken

Im Heilklimapark-Hochtaunus auf dem so genannten „Kleinen Rundweg“ zwischen Sandplacken und Kleinem Feldberg (825m) haben Unbekannte in den vergangenen Tagen massive Schäden an Hinweistafeln und anderen Einrichtungen verursacht.

25.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sechseinhalb Jahre für Kupferdieb aus Schmitten

GERICHT Urteil wegen Drogenhandels in Strafe enthalten / Verteidigung plädiert auf Freispruch

25.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Frist verstrichen: Ehemaliges Hotel steht immer noch

Bereits Mitte September lief die Frist aus, die dem Besitzer des baufälligen ehemaligen Hotels Ernst in Schmitten für den Abriss des Gebäudes in der Kanonenstraße 7 eingeräumt wurde. Nun ist es Mitte November, und noch immer hat sich nichts getan. Warum? „Da sich das Ganze noch immer im laufenden Verfahren befindet, können wir keine weiteren Informationen zu dem Fall geben“, teilte die Pressestelle gestern mit.

Gerüchten zufolge aber könnte die Verzögerung darauf zurückgehen, dass sich nun doch noch ein Käufer für das Anwesen gefunden hat. Der möchte dort offenbar etwas Neues bauen und könnte die Abrisskosten auf den Kaufpreis anrechnen lassen.

24.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Verbrechen in Schmitten

„Schwerer Diebstahl“: Kupferdieb bekommt Haftstrafe

Weil er bei seiner Firma in Schmitten tonnenweise Kupfer mitgehen ließ, muss der Angeklagte aus der Feldberggemeinde lange in Haft.

6 Jahre und 3 Monate Haft – zusammengesetzt aus dem aktuellen Urteil vom heutigen Mittwoch und einem Spruch wegen Drogendelikten – muss ein 50-Jähriger aus Schmitten ins Gefängnis.

24.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Harfenmusik und Wintermärchen im Geschichtensalon

Am kommenden Samstag, 26. November, verbinden sich im Geschichten-Salon Oberursel Märchen und Harfe zu einem besonderen Genuss. Die Treisberger Geschichtenerzählerin Walburga Kliem und Stefanie Bieber laden um 17.30 Uhr zu einem besonderen Abend ein.

Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Voranmeldung unbedingt erforderlich; entweder telefonisch unter 06084/951636 oder per E-Mail an walburga.kliem@t-online.de.

24.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Adventsblasen zum Kartenvorverkauf

Mit dem Adventsblasen lädt der Carneval Club Arnoldshainer Krakkeler, kurz CCAK, am Samstag, 3. Dezember, um 18 Uhr am Brunnen in der Arnoldshainer Mitte zum geselligen Kartenvorverkauf für die Fremdensitzung am 18. Februar ein.

24.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Morija David spielt auf der Harfe

Der Verein Silbergrau lädt am Samstag, 3. Dezember, von 15 bis 17 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Arnoldshain zur vorweihnachtlichen Feier unter dem Motto „Engel“ ein.

24.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

1000 Euro für mehr Privatsphäre

SOZIALES Der katholische Kindergarten Eden freut sich über eine Spende der Frauengruppe Miteinander für eine neue Trennwand

23.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Das „andere Adventskonzert“

MUSIK Sunday Singers treten am 27. November in der Kirche Dorfweil auf

23.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ehepaar Richter holt den Ritter-Hundt-Pokal

Das Ehepaar Richter holte jüngst den „Ritter-Hundt-Pokal“ beim Tanz-Turnier der TSG Rot-Silber Saulheim. Yvonne und Matthias Richter starteten für die TSG Schmitten und erreichten wie im Vorjahr den ersten Platz.

23.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Auszeichnung für Akazienhof

Die Reitschule Akazienhof in Seelenberg ist von der Fachzeitschrift „Cavallo“ (Dezember-Ausgabe) getestet und empfohlen worden.

23.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

b-now will günstiger sanieren

STRAßENBAU Kann das bayerische Rednitzbach Vorbild sein ? / Antrag am 14. Dezember

22.11.2016 im Usinger Anzeiger, leider nicht online

Mehr Infos unter: http://www.b-now-schmitten.de/straßenausbauplan/

 

Tagessieg für Tukur-Tatort

RÜCKBLICK In Hessen erreichte der Fall 790 000 Zuschauer

„Und das Public Viewing im Pfarrheim in Arnoldshain mit zusätzlichen Fotos und Erzählungen vom Pfarrer Wildfang war auch klasse. Danke dafür ans Team. Die Platte in Arnoldshain ist doch ein wunderbarer Ort! Dazu noch Kaiserwetter am Drehtag 2015. Freu’ mich schon auf den nächsten Tatort mit Szenen aus Treisberg.“

22.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Der Nikolaus kommt in den Herr’schen Hof

WEIHNACHTSMARKT Am Samstag in Niederreifenberg

Am Samstag, dem 26. November, findet ab 15 Uhr, unter der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Niederreifenberg, der 24. Reifenberger Weihnachtsmarkt im Hof der Familie Adam Herr (Brunhildestraße 30) statt Wie in jedem Jahr gibt es viele leckere Köstlichkeiten wie zum Beispiel Bratwurst, Nierengulasch oder Turbopunsch.

22.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Adventskonzert mit Sunday-Singers in Dorfweiler Kirche

Zu einem Adventskonzert lädt die evangelische Kirchengemeinde Rod am Berg am Sonntag, 27. November, um 17 Uhr in die Dorfweiler Kirche ein.

22.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sonntagswanderung nach Seelenberg

Die nächste Sonntagswanderung des Taunusklubs Schmitten führt am 27. November nach Seelenberg. Treffpunkt ist um 13.15 Uhr wie üblich am Parkplatz an der Kirche

22.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Morgen läuft der Tukur-Tatort im Taunus

FERNSEHEREIGNIS Nach den Dreharbeiten im vergangenen Jahr im Dorf ist in Arnoldshain jetzt Public Viewing angesagt

Morgen Abend läuft in der ARD die „Tatort“-Folge „Es lebe der Tod“ – gedreht mit Ulrich Tukur als Kommissar Murot im Juni vergangenen Jahres im Taunus und auch in Arnoldshain. Dort ist „Public Viewing“ für alle im evangelischen Gemeindezentrum Arnoldshain (Kirchgasse 13) angesagt.

19.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

VdK-Abschlussfeier in Niederreifenberg

Der VdK Niederreifenberg lädt seine Mitglieder und Freunde zu seiner Jahresabschlussfeier am Samstag, 19. November, in das barrierefreie Bürgerhaus Brombach ein. Von 16 bis 19 Uhr werden neben einem kurzweiligen Programm mit Musik von Sascha Jäger langjährige Mitglieder geehrt.

18.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Hunoldstaler Dorfgemeinschaftshaus wird modernisiert

Endlich ohne Barrieren

Für Gehbehinderte ist es nicht leicht über die lange Treppe ins Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Hunoldstal zu kommen. Ab Frühjahr soll es für Rollator- oder Rollstuhlfahrer bequemer werden. Beim Bau des barrierefreien Hintereingangs packen alle mit an.

18.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Infoabend in der Montessorischule

Die Einrichtung lädt am Dienstag, 22. November, um 20 zu einem Informationsabend in den Burgweg 9 nach Oberreifenberg ein und stellt die Grundschule,

18.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Vorbereitung der Päckchen-Aktion

Zum gemeinsamen Weihnachts-Wunder-Päckchen großen Abschlusspacken am Sonntag, 27. November ab 10:00 Uhr, lädt die Sterntaler-Geschwisterhilfe für Geschwister von krebs- und chronischkranken Kindern in Zusammenarbeit mit dem Kinderbüro, der Kinderkrebsklinik, des Uniklinikums und des Kinderhospiz-Dienstes Frankfurt nach Brombach in die evangelisch-methodistische Kirche ein.

18.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Benefizkonzert in der Kirche

Zum Erhalt der 800-jährigen Laurentiuskirche laden Ingrid Ziffer und ihr Freundeskreis herzlich zum Kammerkonzert am Sonntag, 19. November, um 17 Uhr in die Kirche nach Arnoldshain ein.

16.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Adventskonzert für einen guten Zweck

Am Samstag, 3. Dezember, singen ab 17 Uhr in der evangelisch-methodistischen Kirche in Brombach Jung Hea Gitzel und ihre Gesangsklasse Adventslieder.

16.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Adventsschmuck auch auf Bestellung

Wer sich für die Adventszeit einen Kranz, ein Gesteck für Tisch und Tür oder doch lieber Sterne basteln lassen möchte, kann seine Vorbestellung ab sofort beim Kindergarten St. Georg in Oberreifenberg abgeben. Unentschlossene sowie alle kleinen und großen Besucher können aber auch direkt den Adventsbasar des Kindergartens im katholischen Gemeinderaum in der Königsteiner Straße 5, am Sonntag, 20. November, ab 11.30 Uhr besuchen.

15.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

St. Georg sucht eine/n Küster/in

Die katholische Kirchengemeinde St. Georg in Oberreifenberg sucht dringend einen oder eine Küster/in. Es handele sich um eine verantwortungsvolle und schöne Aufgabe für Menschen, die über kirchliche und liturgische Grundkenntnisse verfügen und sich gerne in das kirchliche Leben der Gemeinde einbringen wollen, so Ulla Sieweke und Andrea Haas vom Ortsausschuss, die unter den Rufnummern 7329739 und 1296 gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung stehen (E-Mail verwaltung@franziskus-klara.de).

15.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ein Geheimtipp unter den Weihnachtsmärkten

KULT Heimeliger Adventsmarkt in Treisberg begeistert Besucher mit seinen tollen Angeboten

14.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Auch nach 70 Jahren noch immer fassungslos

TRAUERTAG „Jeder einzelne Mensch ist kostbar“

14.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Heute Abend: Hunoldstaler Abend

Die Heimat- und Brauchtumsgruppe lädt am heutigen Samstag ab 19 Uhr zum Hunoldstaler Abend ins Dorfgemeinschaftshaus ein.

12.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Die Sanierung läuft

Neben dem fehlenden Veranstaltungskalender auf neuen Homepage der Gemeinde Schmitten (siehe Seite 24) informierte der Vereinsring Reifenberg in seiner jüngsten Sitzung über den Sachstand der Sanierungen in der Jahrtausendhalle. Die ehrenamtlichen Arbeiten am Treppenaufgang und der großen Eingangstür zum Empfangsbereich konnten abgeschlossen werden; jetzt muss noch der davor liegende Außenbereich neu gepflastert und im Frühjahr eventuell mit Pflanzen verschönert werden.Zu großer Verunsicherung hat die verschärfte Lebensmittelverordnung geführt. Demnach müssen Vereine, die Essen und Trinken öffentlich verkaufen, die Inhaltsstoffe angeben.

12.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Adventsmarkt am Sonntag auf dem Treisberg

Am Sonntag, 13. November (und nicht am Samstag, wie gestern fälschlicherweise angekündigt), öffnen sich die Türen zum Treisberger Adventsmarkt. Von 11 bis 17 Uhr bieten einmal mehr Hobbyhandwerksleute ihre selbst gebastelten Artikel im Dorfgemeinschaftshaus.

11.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Das kleine unbeugsame Dorf feiert

WINDKRAFT Bürgerinitiative BIP Treisberg grillt zum Abschluss ein Wildschwein / Internetseite Ende 2016 geschlossen

11.11.2016 im Usinger Anzeiger. Artikel leider nicht online

 

Skilift am Pechberg in Oberreifenberg

Jetzt fehlt nur noch jede Menge Pulverschnee

Der erste Schnee unterhalb des Feldbergs ist zu pappig zum Skifahren. Der Probelauf am Skilift in Oberreifenberg war erfolgreich. Erst wenn der TÜV grünes Licht gegeben hat, darf der Schlepplift am Pechberg in Oberreifenberg offiziell in Betrieb gehen.

11.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Noch Tische frei beim Skibasar

Der JFC Eintracht Feldberg Schmitten veranstaltet am Sonntag, 13. November, von 10 bis 15 Uhr in der Jugendherberge Oberreifenberg einen Skibasar mit Flohmarkt.

Schnell entschlossene Anbieter können sich noch unter der Telefonnummer 06082/1446 anmelden.

11.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Straßen wegen brechender Bäume gesperrt

Chaos im Taunus

Der für diese Jahreszeit „völlig überraschende“ Wintereinbruch in den Höhenlagen hat mal wieder viele Autofahrer kalt erwischt. Fürs Wetter sind nicht beeinflussbare Kräfte zuständig. Nur: Was ist mit dem gefährlichen Schneebruch? Wer kümmert sich um die Bäume im Taunus am Straßenrand? Schau’n wir mal.

11.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Die Gemeinde Schmitten lädt zum Volkstrauertrag am Sonntag, 13. November, auf den Friedhof in Hunoldstal um 14 Uhr ein.

10.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Spielzeugausstellung, Bastel- und Handarbeiten

ADVENTSMARKT Treisberg lädt am kommenden Samstag ein

Zwei Wochen vor dem ersten Advent öffnen sich die Türen zum Treisberger Adventsmarkt. Am Samstag, 13. November, von 11 bis 17 Uhr bieten erneut bewährte und neue Hobbyhandwerksleute ihre selbst gebastelten Artikel im Dorfgemeinschaftshaus Treisberg an.

10.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Romantische Wanderung durch den Wald

HEIMATVEREIN TREISBERG Mit Fackeln über den Pferdskopf am Weißen Stein vorbei ins Schnitzelhaus in Schmitten

10.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wanderung zu den Eschbacher Klippen

Die Sonntagswanderung des Taunusklubs Schmitten führt am 13. November nach Eschbach. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Kirche; mit dem Pkw geht es auf den Parkplatz an den Eschbacher Klippen.

09.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Tour führt nach Steinfischbach

Eine Wanderung nach Steinfischbach unternimmt der Taunusklub Niederreifenberg am Sonntag, 13. November. Start ist wie immer um 11 Uhr an der Alten Schule in Niederreifenberg. Die Wanderung führt Harald Klappers (Tel.: 060 82 / 910 058).

09.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Salzsilos in allen Bauhöfen gut gefüllt

Räum- und Streufahrzeuge im Taunus stehen in den Startlöchern

Die kommenden Tage und Nächte werden kalt im Taunus, die Neuschnee-Wahrscheinlichkeit auch in den niederen Lagen steigt. Räum- und Streufahrzeuge im Usinger Land stehen in den Startlöchern, in Neu-Anspach etwa sind es vier. Der dortige Bauhofleiter Wolfram Präger wünscht sich einen knackig-kalten Winter.

08.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Greifvögel im Winterquartier

Drohnen sind Falknerei Dorn im Auge

In der Nacht auf Montag hat es auf der Kuppe des Großen Feldbergs bereits geschneit. Die Vögel, die den Sommer im Falkenhof auf dem Feldbergplateau verbracht hatten, sind zum Glück schon in ihre Winterquartiere umgezogen, so dass ihnen die Kaltfront nichts anhaben kann.

08.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Gruseln in Oberreifenberg

Moderne Hexen brauchen Musik

Oberreifenberg. 

Schaurige Schreie einer Gruppe junger Mädchen aus Ober- und Niederreifenberg ließen so manchem Besucher das Blut in den Adern gefrieren. Die Mädels rieben sich freudig die Hände, wenn sie wieder jemandem einen Schreck eingejagt hatten. Unterwegs auf die Burg begegneten den Besuchern überall merkwürdige Gestalten. Viele Gruselfans hatten sich verkleidet, als Hexe oder Sensenmann oder zumindest ein bleiches Geistergesicht geschminkt.

08.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Interview mit Christian Schreiter

Schmittener b-now gibt sich kämpferisch

Vor einem halben Jahr ist die b-now als neue politische Kraft ins Schmittener Parlament eingezogen. Trotz erster frustrierender Erfahrungen in den Gremien will die Fraktion weiterhin für mehr politische Transparenz und mehr Mitbestimmung durch die demokratisch gewählten Gemeindevertreter kämpfen. TZ-Mitarbeiterin Evelyn Kreutz sprach mit dem Fraktionsvorsitzenden Christian Schreiter, der zugleich Vorsitzender der Bürgerliste ist.

07.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

Knallrot für Downtown Arnoldshain

PROJEKT Büchertelefonzelle mit 3000 Euro Spendengeldern finanziert / „Ein gutes Stück ist eingezogen“

07.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Der alte Brauch wird aufrechterhalten

FEUERWEHR Schlachtfest für die ganze Familie bei der höchstgelegenen Wehr im Taunus

07.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Hexen, Diebe und Geister genießen Grusel-Spaß

GRUSELNACHT Burgverein Reifenberg bietet schauriges Schauspiel

für Groß und Klein

07.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Rührende Reise ins Kinderzimmer

AUSSTELLUNG In der Treisberger Stubb dokumentiert Wolfgang Ettig, was und womit Kinder früher gespielt haben

Die sehenswerte und teils anrührende Schau ist erstmals am Sonntag, 13. November, von 11.30 bis 17 Uhr zu sehen – im Rahmen des an diesem Tag stattfindenden Treisberger Adventsmarkts (siehe nebenstehenden Bericht), und anschließend zu denselben Öffnungszeiten noch einmal am 20. und am 27. November (1. Advent).

05.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Geflügel und Kaninchen-Schau

KLEINTIERZUCHT Am 12. und 13. November in Oberreifenberg Pokale, Informationen, gutes Essen

05.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Führt die Spur des Kupferdiebes nach Schmitten?

GERICHT 162000 Euro ergaunert / Keine Aussage über Herkunft

der 34 Tonnen

04.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Adventsmarkt auf dem Treisberg

Seit 16 Jahren gibt es schon die kleinen Treisberger Märkte. So auch in diesem Jahr – und zwar am Sonntag, 13. November, von 11 bis 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

03.11.2016 im Usinger Anbzeiger

 

Deutsche Staatsanwaltschaft ermittelt

Geldwäscheverdacht: Choi Soon Sil in Seoul festgenommen

Choi Soon Sil ist in Seoul von Ermittlern in Gewahrsam genommen worden. Die 60-Jährige, die das Taunushotel in Arnoldshain gekauft hat und in ihrer Heimat Südkorea im Zentrum eines Korruptionsskandals steht, hatte sich gestellt. In Deutschland wird derweil gegen drei Koreaner und einen Deutschen ermittelt.

03.11.2016 in der Taunus Zeitung

 

In der Hoffnung, dass er nicht gebraucht wird

FEUERWEHR Schmittener Kameraden freuen sich über neuen Schlauchwagen

03.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Fomin-Fischer leitet die Kita-AG

Die Gemeindevertretung von Schmitten hat in ihrer jüngsten Sitzung Annett Fomin-Fischer (b-now) zur Vorsitzenden der neuen parlamentarischen Arbeitsgruppe „Kindergarten“ gewählt. Zur Stellvertreterin bestimmte das Gremium Michaela Trunk FWG). Die Gruppe trifft sich alle drei Wochen donnerstags und soll das neue Kindergarten-Konzept erarbeiten. Berücksichtig werden hierbei unter anderem die Öffnungszeiten, sozialverträgliche Gebühren, Angebot und die Auslastung der Einrichtungen, die in Schmitten sowohl unter gemeindlicher als unter kirchlicher Trägerschaft betrieben werden.

02.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Martinsumzug in Arnoldshain

Am Samstag, 5. November, findet in Arnoldshain der große Sankt Martinsumzug statt. Treffpunkt ist um 17.15 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain, um von dort singend durch die Straßen zu laufen. Die Freiwillige Feuerwehr Arnoldshain wird wie gewohnt den Umzug absichern. Ausklingen wird der Umzug ab etwa 18 Uhr am Feuer mit Kinderpunsch, Glühwein, Grillwürstchen und Martinsweck, ebenfalls am Dorfgemeinschaftshaus. Martinsweck-Bons (pro Stück 1,40 Euro) sind im Kindergarten Spatzennest oder bei Frau Buhlmann, Forsthausstraße 13, in Arnoldshain bis Donnerstag, 3. November, 12.30 Uhr, erhältlich.

02.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

15 Kilometer bis zum Hirschgarten

Eine Wanderung zum Hirschgarten bei Bad Homburg veranstaltete der Taunusklub Niederreifenberg. Die erste Gruppe wanderte unter Führung von Bodo Maxeiner etwa 15 Kilometer durch den herbstlichen Wald über den Sandplacken und die im Volksmund als „die lang’ Lisbeth“ bezeichnete Elisabethen- Schneise und passierte im weiteren Verlauf das beliebte Forellengut bis zur Endrast.

02.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Skibasar und Flohmarkt

Der JFC Eintracht Feldberg Schmitten veranstaltet am Sonntag, 13. November, von 10 bis 15 Uhr in der Jugendherberge Oberreifenberg einen Skibasar mit Flohmarkt.

Tische werden gestellt. Platzreservierungen werden unter der Telefonnummer 06082/1446 entgegengenommen. Der Reinerlös fließt in die Jugendarbeit der Eintracht Feldberg-Schmitten.

02.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Drei Kekse und ein Kartenspiel mit Teufeln

SPUK IM TAUNUS Geschichtenerzählerin Walburga Kliem und ihre nächtlichen Wanderungen

Weil es so viele Interessenten gab – die Wanderung war restlos ausverkauft – gibt es gleich die nächste Veranstaltung: Die Märchenwanderung „das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff am Sonntag, 6. November, ab 15 Uhr (Treffpunkt: Parkplatz „Windeck“ unterhalb des Feldberges). Die Wanderstrecke ist etwa fünf Kilometer lang. Anmeldung bei Walburga Kliem unter Tel. 06084 / 951636 oder per E-Mail an walburga.kliem@t-online.de .

02.11.2016 im Usinger Anzeiger

 

Schlauchwagen

Neues Katastrophenschutz-Fahrzeug für Schmittener Feuerwehren

Im Katastrophenschutz ist Hessen ganz vorne. Jetzt ist auch die Feldberggemeinde mit dabei. Das Innenministerium übergab offiziell in Niederreifenberg einen neuen Schlauchwagen.

01,11,2016 in der Taunus Zeitung

 

Schmittener Schwimmbad

Fast alle finden den Schwimmbadweg gut

Viel Diskussion um nichts gab es im Schmittener Parlament. Beinahe wäre aus dem privat initiierten Ausbau des Weges zwischen Arnoldshain und dem Schmittener Schwimmbad nichts geworden. Dabei fanden eigentlich alle Fraktionen das Projekt gut. Wäre da nicht die Sache mit der Finanzierung . . .

31.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Dorfweil schießt den Vogel ab

AUSZEICHNUNG Beim bayerischen Abend im Schützenhaus Hunoldstal werden die Sieger gekürt

31.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Weitere Stelle für die Kinderbetreuung

HAUSHALT Gesonderte Beratungen über Gemeindepersonal

Erste Diskussionen über den Stellenplan für das Jahr 2017 gab es in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwochabend in Arnoldshain. Wie berichtet, hatte Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) den Entwurf der Haushaltssatzung vorgelegt, den das Parlament einstimmig zur weiteren Beratung in den Haupt- und Finanzausschuss verwies.

Obwohl es bei der Haushaltseinbringung normalerweise keine weiteren Diskussionen gibt, weil sich die Parlamentarier mit dem Zahlenwerk zunächst unter anderem in den Fachausschüssen vertraut machen, gab der b-now-Vertreter Prof. Dr. Michael Dusemond seine Überraschung darüber zu Protokoll, dass das Haushaltssicherungskonzept jetzt schon zu beraten und zu beschließen sei, einschließlich der Stellenbesetzung für die gemeindlichen Kindergärten.

28.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

SPD-Antrag auf Akteneinsicht abgewiesen

GEMEINDEVERTRETUNG HGO lässt Verfahren vor Abschluss nicht zu / Bauamt erklärt, warum der Reifenberger Weg billiger wurde

28.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Basteln im Seniorentreff

Zu einem Bastelnachmittag lädt Silbergrau am Donnerstag, 3. November, um 15 Uhr alle ein, die Freude an einem kreativen Nachmittag haben.

28.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Schlachtfest in Oberreifenberg

Zu ihrem traditionellen Schlachtfest lädt die Freiwillige Feuerwehr Oberreifenberg am Samstag, 5. November, ab 18 Uhr in das Feuerwehrgerätehauses in Oberreifenberg ein.

28.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

„Spuk im Taunus“ ist ausgebucht

 Die Veranstaltung „Spuk im Taunus“ mit Walburga Kliem am kommenden Sonntag ist restlos ausgebucht.

Für diejenigen, die nun enttäuscht sind, gibt es eine neue Möglichkeit am Sonntag, 6. November, um 15 Uhr bei einer Märchenwanderung am Feldberg.

Auch hier wird um Voranmeldung unter walburga.kliem@t-online.de oder Tel. 06084 / 951636 gebeten.

28.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Aktuelles Defizit trübt Aussicht 2017

FINANZEN Schmittener Bürgermeister legt Etatentwurf vor

27.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Haushaltsplan

Etat mit „kleinem Überschuss“

Ein Überschuss im Haushaltsplan für 2017 klingt erst einmal gut. Der Bürgermeister weiß aber, dass dies durchaus auch anders ausgehen kann.

27.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

64-Jähriger schlägt Trickdieb in die Flucht

POLIZEIBERICHT Zunächst auf dem Parkplatz in Niederreifenberg mit einem Zettel und Trick abgelenkt / Täterbeschreibung liegt vor

27.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Geldwäsche, Sekte, Hundefleisch?

Südkoreanerin hat von Arnoldshain aus düstere Geschäfte betrieben

Der Rummel um das plötzlich verlassene „Widec Taunushotel“ in Arnoldshain geht weiter. Sicher scheint: Hotelbetrieb gab es hier keinen. Koreanische Medien vermuten, dass von Schmitten aus Geldwäsche betrieben wurde und die amtierende Präsidentin Südkoreas und der Samsung-Chef darin verwickelt sind. Die Anwohner hingegen befürchteten, dass von Arnoldshain aus Handel mit Hunden oder sogar deren Fleisch betrieben wurde.

27.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

SPD Schmitten beantragt Akteneinsichtsausschuss

GEMEINDEVERTRETUNG Heute Sitzung in Arnoldshain

Im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme und der Verwendung von Mitteln aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) des Landes Hessen fordert die SPD Schmitten einen Akteneinsichtsausschuss. Einen entsprechenden Antrag stellt die SPD-Fraktion in der Sitzung der Gemeindevertretung, die am heutigen Mittwoch, 26. Oktober, um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain beginnt.

Bereits in vorangegangenen Sitzungen in Schmitten hatte es Diskussionen um die 330 000 Euro aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) des Landes Hessen gegeben. Im Juni hatte Prof. Dr. Michael Dusemond (B-NOW), Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) vorgeworfen, ohne Kenntnis der genauen Förderrichtlinien und ohne Auftrag der Gemeindevertretung bereits einen Darlehensvertrag unterzeichnet zu haben, bei dem die Laufzeiten nicht mehr verhandelbar seien; zudem berge das KIP -Darlehen unvorhersehbare Zinsrisiken. Ein solches Vorgehen sei „ein gutes Stück entfernt vom gebotenen wirtschaftlichen Handeln der Kommunalverwaltung“. Kinkel, der sich dem Vorwurf des „rechtswidrigen Handelns“ ausgesetzt sah, kündigte an, wegen der Vorwürfe gegen ihn die Kommunalaufsicht einzuschalten.

26.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

"Widec Taunushotel"

Hotel-Affäre im Taunus zieht größere Kreise

Die Vorgänge um das mysteriöse „Widec Taunushotel“ in Arnoldshain zieht immer größere Kreise. Nach unserem gestrigen Bericht melden sich weiter Leser, Anwohner und vor allem Medien aus Korea.

26.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Spur führt zu südkoreanischen Regierungskreisen

"Widec Taunushotel": Steckt eine Briefkastenfirma dahinter?

Die Vorgänge rund um die Eröffnung des „Widec Taunushotel“ (ehemaliges Haus Hattstein) in Arnoldshain waren von Anfang an verwirrend. An den Gerüchten, dass es sich um eine koreanische Briefkastenfirma handelt, scheint etwas dran zu sein. Jetzt wurde das Hotel aufgegeben. Man munkelt sogar über Verbindungen in höchste südkoreanische Regierungskreise.

25.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

UB verlangen öffentliche Diskussion der Reformpläne

IKZ Volkersen: Es geht nicht um richtig oder wichtig, sondern um Organisation und Mitspracherecht

"Bemerkenswert ist, dass die drei Bürgermeister übereinstimmend erklärten, dass sich durch die Zusammenarbeit im Gemeindeverwaltungsverband keine Einsparungsmöglichkeiten ergeben würden, aber die Verwaltungsarbeit spezialisierter und so effektiver ablaufen würde, um auch zukünftige neue Aufgaben besser erfüllen zu können“, so Nils Volkersen.

Und zum anderen gebe es den Verbandsvorstand, der von den jeweiligen Bürgermeistern der drei Gemeinden gebildet werde und sich zu einem wichtigen Gremium – vielleicht dem wichtigsten Gremium – entwickeln könnte.

Volkersen: „Wenn es heute schon sehr schwer für die Gemeindevertretung ist, ihrer Aufgabe der Kontrolle der Verwaltung in Grävenwiesbach nachzukommen, so dürfte das in einem Gemeindeverwaltungsverband der drei Gemeinden noch bedeutend schwieriger werden. Die Mitsprache der Bürger und die dafür erforderliche Transparenz wird so sicher nicht gefördert.“

25.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Skibasar mit Flohmarkt

JFC FELDBERG Am 13. November in der Jugendherberge

Der JFC Eintracht Feldberg Schmitten veranstaltet am Sonntag, 13. November, von 10 bis 15 Uhr in der Jugendherberge in Schmitten-Oberreifenberg einen Skibasar mit Flohmarkt.

Die Standgebühr beträgt acht Euro pro Tisch (werden gestellt); Platzreservierungen unter Telefon 06082/1446.

25.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Mit dem Bus zur Adventsfeier

SENIOREN Gemeinde Schmitten und TKV laden am 1. Dezember in Arnoldshain ein

Auch in diesem Jahr findet der allseits beliebte Seniorennachmittag in der Adventszeit in der Hattsteinhalle im Schmittener Ortsteil Arnoldshain statt. Für Donnerstag, 1. Dezember, um 15 Uhr lädt die Gemeinde Schmitten alle älteren Mitbürger herzlich zu Kaffee und Kuchen sowie einem guten Gläschen Wein ein.

Anmeldungen nimmt Gerhard Heere, Rathaus Schmitten, Parkstraße 2, Telefon 06084/4623, gerne entgegen.

25.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wanderung nach Pfaffenwiesbach

Der Taunusklub Schmitten plant für Sonntag, 30. Oktober, eine Herbstwanderung von Wehrheim nach Pfaffenwiesbach.

24.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

„Wem das Glück hold ist, dem kalbt der Ochs...“

MUNDART Prof. Dr. Eugen Ernst spricht im Treisberger Gemaahaus über die heimischen Dialekte

24.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Geschichten vom Spuk im Taunus

Zu einer Geschichtenwanderung unter dem Motto „Spuk im Taunus“ laden Walburga Kliem und Bianca Morawetz am Sonntag, 30. Oktober, ein. Treffpunkt ist um 17.15 Uhr am Wanderparkplatz Ortseingang Seelenberg von Schmitten kommend.

Aus organisatorischen Gründen wird eine Voranmeldung empfohlen. Walburga Kliem, Treisberg, Rufnummer 06084 / 951636; E-Mail-Adresse walburga.kliem@t-online.de (mehr zum Veranstaktungsangebot im Internet unter www.meine-lichtblicke.de).

24.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Schmitten soll attraktiver werden

Vorstand des TKV will vor allem bei den Tagestouristen punkten

Der Tourismus- und Kulturverein hat Bilanz gezogen. Der Taunustourismus entwickelt sich gut, am Erscheinungsbild der Schmittener Ortsteile könnte aber noch einiges verbessert werden.

22.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Internetauftritt der Gemeinde ist jetzt sehr übersichtlich

Alles neu auf www.schmitten.de

Auf www.schmitten.de kann sich jetzt jeder Internetnutzer noch komfortabler im Rathaus umsehen, sich über das Neueste aus der Verwaltung, der Politik und dem Gemeindeleben auf dem Laufenden halten sowie Informationen abrufen. Die neue Website ist seit gestern online.

21.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Licht und Luft ins Biotop gebracht

Naturschützer dünnen Dickicht und Lichtungen aus

Sonnige Terrassen für Echsen und Lichtungen für Fuchs und Reh: Der BUND hatte einen Arbeitseinsatz, nahm aber auf die Bewohner viel Rücksicht.

20.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Reifenberger Weg: Sanierung fällt günstiger aus

STRASSENSANIERUNG Restbetrag aus Kommunalinvestitionsprogramm für Burgweg und Treppe

Finanziert wurde die Sanierung hauptsächlich durch Fördermittel über das Kommunalinvestitionsprogramm (KIP), beantragt durch die Gemeinde Schmitten. Darum mussten die Anwohner nichts bezahlen, wie das ansonsten anteilsmäßig über das Straßenbauprogramm üblich ist. Die Sanierung belief sich auf nur dreieinhalb Wochen, da es möglich war, auf der alten Straße eine zehn Zentimeter dicke Decke aufzutragen

19.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Zusammenschluss freut sich über neue Helfer und SponsorenUmwelpaten in Schmitten: Sie kämpfen gegen den Müll

Ohne die Umweltpaten (Umpas) wäre Schmitten nur halb so sauber. Seit 2002 funktioniert der Zusammenschluss der Freiwilligen, die eine gemeinsame Aufgabe haben: den Kampf gegen die Vermüllung. Die Taunus Zeitung hat sich mit Günter Schwemmlein und Hans Kilb getroffen, die nicht nur selbst sammeln, sondern auch im Hintergrund aktiv sind, damit alles funktioniert.

Die Umpas werden niemals müde, neue Helfer und Sponsoren anzuwerben. Derzeit sind Teilstücke zwischen Schmitten und Niederreifenberg nicht besetzt. Außerdem müssen regelmäßig Müllsäcke und Beutel für die zwölf Hundetoiletten im Gemeindegebiet finanziert werden, und Mitgliedsgebühren gibt es bei den Umpas nicht. Wer mitmachen will, findet weitere Informationen unter www.umpas-schmitten.de. Das nächste Treffen ist am Freitag, 20. Januar 2017, um 18 Uhr.

19.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Ein derbes „Schüssel“-Treiben

COMEDY Peter Schüßler im Gasthaus zur Post in Niederreifenberg / Späße über Sex, das Ehe- und auch das Ableben

18.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Hubertusmesse zugunsten der Laurentiuskirche

Zur Unterstützung der Erhaltung der 800 Jahre alten Laurentiuskirche in Arnoldshain lädt die evangelische Kirchengemeinde zu ihrem Benefizkonzert „Grande Messe de Saint Hubert“ für Samstag, 5. November, um 17 Uhr herzlich ein.

18.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Eins sein mit der Natur

MONTESSORI Kita und Schule in Oberreifenberg stellt sich vor

Mehr Infos über die private Kindertagesstätte und die staatlich genehmigte Grundschule in freier Trägerschaft im Burgweg 9 in Oberreifenberg gibt es auf im Internet unter www.montessori-ecoschool.org oder telefonisch tagsüber unter 06082/92398141 und ab 18 Uhr unter 06082/9858823.

17.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Anmelden für Krippenspiel

Für die Krippenspiele werden Kinder ab fünf Jahren gesucht, die am Heiligen Abend in Dorfweil um 15.30 Uhr und in Rod am Berg um 16.45 Uhr auftreten möchten. Um Anmeldung bis zum 31. Oktober wird gebeten.

Wer in Dorfweil das Krippenspiel einstudieren möchte, wendet sich bitte an Anette Henrich, Brombacher Straße 6a, Telefon 06084/5651 oder 0162/6926886. Für Rod am Berg sind Melanie Dreyer, Höhenstraße 18a, Telefon 06081/960336 oder 0171/6900121 und Sonja Mohr, Höhenstraße 41, Telefon 06081/962333 oder 0175/2250088 Ansprechpartner.

17.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Politik im Usinger Land

2,5-Prozent-Hürde bei Kommunalwahlen: Einige Befürworter

Frankfurt macht’s vor: 13 verschiedene Gruppierungen sitzen dort im Stadtparlament, sechs mit nur einem Sitz. Aber nicht nur in der Mainmetropole wird das Regieren schwieriger. Um Mehrheiten zu finden, gehen die Fraktionen oft sehr laue Kompromisse ein. Kein Wunder, dass der hessische Landkreistag wieder eine 2,5-Prozent-Hürde bei Kommunalwahlen fordert, nachdem 2011 die Fünf-Prozent-Barriere wegfiel. Was sagen die Politiker im Usinger Land dazu?

Der gleichen Ansicht ist sein Amtskollege aus Schmitten. Marcus Kinkel (FWG) meint: „Ich wäre sogar für die 5-Prozent-Hürde.“ Fraktionen aus ein, zwei oder drei Personen in den Parlamenten hätten keine politische Legitimation, findet der Bürgermeister. „Fraktionen mit einem politischen Wahlauftrag sollten wenigstens von einem gewissen Prozentsatz beziehungsweise Anteil aus der Bevölkerung gewählt worden sein.“ Das sei für ihn die 5-Prozent-Marke immer noch das Vernünftigste, denn: „Alles andere ist Blödsinn und zeigt sich aktuell ja auch überall.“

14.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Rund um den Rechner

VHS Fünf neue IT-Kurse im Wintersemester in Schmitten

Die Volkshochschule Hochtaunus bietet dieses Semester fünf IT Kurse in Schmitten an. Für alle Kurse bis auf Office im Schulalltag wird eine Duo Garantie gegeben, die eine Durchführung der Angebote bereits ab zwei Anmeldungen garantiert.

Anmeldungen sind bei Simone Meister (Tel. 06084 / 949507) sowie bei der VHS in der Füllerstraße 1 in Oberursel (Tel. 06171 / 5848-0) oder online unter www.vhs-hochtaunus.de möglich.

14.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Literatur Thema im Gottesdienst

Passend zur Buchmesse findet am Sonntag, 23. Oktober, um 10 Uhr ein Literaturgottesdienst in der evangelischen Kirche in Arnoldshain statt.

14.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Offene Türen der Montessori-Schule

Die Montessori EcoSchool lädt für Freitag, 14. Oktober, von 16.30 bis 19 Uhr zu einem Tag der Offenen Tür in den Burgweg 9 nach Oberreifenberg ein.

Informationen erhalten Interssierte auf www.montessori-ecoschool.org oder unter Tel. 06082 / 92398141

13.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

VHS bietet Ferienkurse

Die Volkshochschule veranstaltet in den Herbstferien für Kinder und Jugendliche vom 24. bis 26. Oktober jeweils von 15.30 bis 18.30 Uhr) einen Nähkurs mit Magdalena Griegal in deren Nähschule in Schmitten.

Ein weiteres Ferienangebot mit Ira Seyfert-Treyer für Kinder ab zehn Jahren findet vom 17. bis 21. Oktober von 10 bis 13 Uhr im Alten Rathaus in Oberreifenberg statt. Der Tastaturschreibkurs übt das Zehn-Finger-Schreiben zum leichteren Anfertigen von Aufsätzen, Referaten und Präsentationen am PC.

Ameldungen sind kurzfristig noch möglich beim vhs Service Team in der Füllerstraße 1 in Oberursel, Telefon 06171/58480 sowie online unter www.vhs-hochtaunus.de.

13.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Gute Werbung für die Wehr

Statt zur Kerb lädt die FFW jetzt zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Schauübung, einst Publikumsmagnet der Kirchweih, war auch diesmal der Höhepunkt.

13.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Vor dem Besucheransturm

WEIHNACHTSMARKT Enormes Interesse der potenziellen Standbetreiber in Schmitten

Am 10. und 11. Dezember findet wieder Hessens höchstgelegener Weihnachtsmarkt in Schmitten im Taunus statt.

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Ulrich Krebs wird das Marktgeschehen am Samstag um 14 Uhr von den Reifenbergern Kanonieren lautstark „eingeböllert“ und je nach Stimmung bestimmt bis 22 Uhr dauern. Am Sonntag von 11 bis etwa 20 Uhr geht der Markt. Auf die Kleinen warten Schäfchen, der Nikolaus und Märchenerzählerin Walburga. Der Posaunenchor Arnoldshain, die Grundschule Reifenberg und die Schützenkapelle Finsternthal-Hunoldstal spielen und singen Weihnachtsmusik.

Das zweite Treffen der Standbetreiber ist für Mitte November vorgesehen. Informationen erteilt Gerhard Heere, Telefon 06084/4623, Telefax 06084/46823 und E-Mail heere @schmitten.de.

13.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sprechstunde von NOVASmobil

Die NOVASmobil-Sprechstunde für Senioren in Schmitten findet diesen Monat am Mittwoch, 12. Oktober, zwischen 10.30 und 12 Uhr in den Räumlichkeiten von Silbergrau (Seelenberger Straße 4) in Schmitten statt. Der ursprüngliche Termin am 19. Oktober muss leider entfallen.

11.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Am Freitag „Schüssel live“

So richtig schön hessisch wird es am Freitag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr im Gasthaus „Zur Post“ in Niederreifenberg zugehen.

Bei Schüssel darf gesungen und gelacht werden, was das Zeug hergibt. Unterstützt wird die Veranstaltung bei freiem Eintritt vom Kulturverein Schmitten.

11.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Gedenkfeier am Stockborn

Wie in jedem Jahr werden die Mitglieder des Taunusklubs Schmitten an der Gedenkfeier für die verstorbenen Wanderfreunde aus anderen Vereinen teilnehmen, die am Sonntag, 16. Oktober, am Mahnmal Stockborn stattfindet. Treffpunkt ist um 13 Uhr auf dem Parkplatz an der Kirche, um in Privat-Pkw zum Parken nach Oberreifenberg zu fahren

11.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wachsamen Umpas „entgeht wirklich nichts“

TREFFEN Umweltpaten betreuen 108 Reviere / Großes Problem nach wie vor die Grünecken

Als weitere neue Gebietspaten haben sich Philip und Oskar Liening für den Parkplatz Stockborn, Jörg Diergarten und Ralph Bibo von der b-now für den Parkplatz Weißer Berg und für das Umfeld der Firma Fenster Müller Brombach, vertreten durch Simone Müller, bereiterklärt.

Außer bei den Grünecken, die in fast allen Ortsteilen immer noch ein großes Problem darstellen, weil private Anlieferer ihren Kleinschnitt einfach mitsamt den Plastiktüten und -gefäßen, Steine und sogar Schutt entsorgen.

10.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sperrung am Sandplacken

Von Montag, 10. Oktober, bis Freitag, 28. Oktober, wird die L3025 zwischen Rotem Kreuz und Eselsheck wegen Sanierungsmaßnahmen gesperrt. Der Busverkehr auf der Strecke Schmitten – Oberreifenberg – Königstein wird umgeleitet. Hiervon betroffen sind die Buslinien 57 und 80. Die Fahrten zwischen Oberreifenberg und der Grundschule Reifenberg sind nicht betroffen.

08.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Lehrreiche Wanderung durch den Herbstwald

JUBILÄUM Mit der TSG Niederreifenberg auf „Geschichts-Tour“

08.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Durch Spenden finanziert

Büchertelefonzelle in Arnoldshain aufgestellt

Wenn alles so leicht gewesen wäre wie das Spendensammeln. In nur drei Monaten haben fünf junge Männer Geld für eine Büchertelefonzelle zur Dorfbelebung in Arnoldshain zusammenbekommen.

Was noch fehlt, ist die Innenausstattung. „Vielleicht kann uns jemand noch ein paar Bretter für die Regale zur Verfügung stellen.“ Die ersten Bücher stehen bereits bei ihm und seiner Oma im Keller. Auch der Bürgermeister hat schon einige Bücher bereitstehen. Löwenstein und seine Kumpels kümmern sich dann darum, dass alles immer ordentlich aussieht. Zur offiziellen Einweihung wollen die Initiatoren zu Kaffee und Kuchen und einer Lesung einladen. Der Termin steht noch nicht fest, weil ja erst die Renovierung abgeschlossen sein muss. Wer die Jungs dabei unterstützen will kann sich bei Marc Löwenstein unter Mobilnummer (01 57) 84 44 85 72 melden.

07.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Spielplatz-Test

Bauhof sorgt für sichere Spielplätze in Schmitten

Wer durch die Gemeinde Schmitten fährt, sieht in manchen großen Gärten Spielgeräte vom Feinsten. Doch weil nicht alle Mädchen und Jungen ein solches Privileg haben, sind Kinderspielplätze unverzichtbar.

Im Schnitt sind die Spielgeräte sieben Jahre alt, dann werden sie ausgetauscht. Der Sand muss alle zwei Jahre gewechselt werden. Doch dort, wo viele Kinder spielen oder viele Bäume ihre Blätter abwerfen, wird der Sand häufiger ausgetauscht. „In diesem Jahr hat der Bauhof dafür 125 Tonnen Sand benötigt“, berichtet Kaduk. Er ist auch Ansprechpartner, wenn Bürger oder Eltern auf einem der Spielplätze etwas auffällt und ist im Bauhof der Gemeinde Schmitten unter der Telefonnummer (0 60 84) 46 43 oder Fax an (0 60 84) 4 68 43 erreichbar.

06.10.2016 in der Taunus Zeitung

 

Mystische Phänomene im beschaulichen Treisberg

FILM Hessischer Rundfunk dreht im Schmittener Ortsteil eine

Tatort-Folge

Voraussichtlich bis zum 27. Oktober wird in Frankfurt und Umgebung unter der Regie von Andy Fetscher mit dem Frankfurter Ermittler-Team Margarita Broich als Anna Janneke und Wolfram Koch als Paul Brix gedreht, die psychisch und physisch durch scheinbar paranormale Phänomenen an ihre eigenen Grenzen geraten.

06.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Schnitzel und Kürbisse locken Schmittener

OFFENE TÜREN Termin bei der Feuerwehr ist ein Großereignis / Werben um Mitglieder

Aktuell treffen sich zehn Jugendfeuerwehrmitglieder im Alter zwischen zehn und 17 Jahren jeden Freitag von 17.30 bis 19 Uhr und die Minis zwischen sechs und zehn Jahren jeden zweiten Freitag von 15.30 bis 16.30 Uhr.

05.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

„Und wenn die Sterne vom Himmel fallen…“

TRADITION Seelenberger feiern drei Tage lang ihre Kerb / Gottesdienst

04.10.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ein begeisterndes Trio

APERITIFKONZERT Zwei Musiker und eine Sängerin in Dorfweil

Am 9. Oktokber um 17 Uhr findet in Hunoldstal das sechste Aperitivkonzert im Gasthaus Schmiede statt. Wer das Konzert als Musiker mitgestalten möchte, kann sich bei Torsten Farnung anmelden: Telefon 0170/1652234, E-Mail torsenfarnung@freenet.de.

30.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Weidezaun wird zum Verhängnis

QUALVOLL 14-Ender stirbt bei Dorfweil /Appell an die Weidetierhalter / Gerade in der Brunft ist es gefährlich

30.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Dem Namen alle Ehre gemacht

AUSFLUG Sportgruppe „fit um acht“ wandert in der Rhön und bezwingt den Ellenbogen

29.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

"Werden weiterhin kämpfen"

ANTRÄGE Christian Schreiter zum Scheitern zweier b-now-Vorschläge

" Die b-now Fraktion wird dennoch weiterhin für mehr politische Transparenz und mehr Mitbestimmung durch die demokratisch gewählten Gemeindevertreter kämpfen".

28.09.2016 im Usinger Anzeiger. Leider nicht online

Hier zur Pressemitteilung

 

Lothar Dreißigacker und Laura Klopsch sind Hoheiten

SCHÜTZENKÖNIGE Tückisch: Wenn sich der Adler um 90 Grad dreht

28.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Chorwerkstatt in Brombach

Am kommenden Samstag/Sonntag, 1./2. Oktober, gibt es für Anfänger und Fortgeschrittene erneut das Angebot projektorientierten Singens in der Brombacher Kirche, Merzhausener Straße 3. Geprobt wird wieder am Samstag von 14 bis 18 Uhr mit einer Erfrischungspause. Am Sonntag werden dann im Erntedankgottesdienst ab 10 Uhr die eingeübten Lieder vorgetragen.

28.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Entspannen und Stress abbauen

Unter dem Motto „Progressive Muskelrelaxation für Fortgeschrittene“ beginnt am Dienstag 4. Oktober, ein Entspannungskurs im Clubraum des evangelischen Gemeindezentrums Arnoldshain (Kirchgasse 15).

Um Anmeldung unter 0172/6144617 oder per E-Mail an die Adresse kalaharie@gmx.net wird gebeten.

28.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Usinger Land: Große Hausärzte-Lücke droht

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) hat die Entwicklung der Ärzteversorgung auf dem Land im Blick. Für das Usinger Land fällt ihre aktuelle Prognose besser aus als die von vor drei Jahren. Es gibt genug Hausärzte, der Versorgungsgrad liegt laut KVH bei 113 Prozent. Doch für 2030 wird das Landarzt-Problem auch hier voll zuschlagen, stellt KVH-Sprecher Karl M. Roth im Interview mit TZ-Redakteurin Nina Nickoll fest.

27.09.2016 in der Taunus Zeitung

 

Führungsduo aus dem Usinger Land

NEUWAHLEN Schüler-Union in Hessen setzt auf Marina von Borstel und Anne Barth

27.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Kein Grund, die Satzung zu ändern

Fraktionen unterstützen Anträge der b-now nicht - CDU stellt such hinter den Bürgermeister.

Zwei Vorschläge zur Geschäftsordnung zum Thema: Kontrolle der Kreditaufnahme und Verkauf von Vermögenswerten, wurden nicht angenommen.

26.09.2016 in der Taunus Zeitung. Leider nicht online

Mehr Info der b-now hierzu unter:

 

Die Natur genießen und dabei Gutes tun

SOZIALES Spendenwanderung des Rotary Clubs Saalburg-Taunus auf Laurentius-Pilgerpfad

Aufgrund der großzügigen Spende des Rotary Clubs und einzelner Clubmitglieder kam am Ende der Wanderung die stolze Summe von 1500 Euro zustande. „Damit kann zum Beispiel für ein ganzes Jahr die Schulspeisung finanziert werden“, freut sich Wildfang über die großzügige Spende.

24.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Weg fertig, Geld übrig

Reifenberger Weg: Rund 150.000 Euro stehen noch zur Verfügung

Die Sanierung des Reifenberger Weges war halb so teuer wie geplant. Jetzt können über das Kommunalinvestitionsprogramm für rund 150 000 Euro weitere Maßnahmen umgesetzt werden. Ob auch der Umbau des Sportplatzes der Grundschule in Arnoldshain dazugehört bleibt abzuwarten.

Der Gemeindevorstand hatte empfohlen damit kleinere Straßenreparaturen durchzuführen. „Wieder nur Straßenbauprojekte“, bedauerte Annett Fomin-Fischer (b-now), die als einzige mit Nein stimmte. Sie beantragte erneut den Umbau des Sportplatzes der Grundschule in Arnoldshain zu unterstützen. Die Gemeinde solle sich an der auf 50 000 Euro geschätzten Maßnahme mit 10 000 beteiligen und beim Kreis auf Umsetzung bis Frühjahr 2017 drängen.

23.09.2016 in der Taunus Zeitung

 

Schützenverein Finsternthal-Hunoldstal

So ist es, bei den Deutschen Meisterschaften im Schießen mitzumachen

Matthias Eid ist nicht der einzige Schütze aus dem Hochtaunuskreis, der an den Deutschen Meisterschaften teilnahm. Aber für den Vorsitzenden vom Schützenverein Finsternthal-Hunoldstal war es das erste Mal. Uns hat er von den aufregenden Wettbewerb in München erzählt.

22.09.2016 in der Taunus Zeitung

 

Sternwanderung über die Kreisgrenzen hinweg

AKTION Wanderer starten unter anderem an der Kittelhütte bei Schmitten / Werbung für Wanderkarten-Set „Taunus – Vom Feldberg zur Lahn“

21.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ein Fußweg für die Älteren

PLANUNG Thomas Lattke stellt seine Pläne vor / Hoffnung auf finanzielle Unterstützung / CDU, Grüne und UBB fehlen

20.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

+++ Bürger entscheiden: Keine Windkraft in Neu-Anspach ++

BÜRGERENTSCHEID Quorum überschritten / 62 Prozent gegen Projekt

Von 11391 stimmberechtigten Neu-Anspacher haben sich 6294 Bürger am Bürgerentscheid über die Fortstetzung des Windkraftprojektes beteiligt. Es gab 3894 Neinstimmen. Damit wurde die gesetzlich notwendige Mindestzahl (Quorum) von 2848 Stimmen überschritten - und das Ergebnis ist gültig. Die Befürworter kamen auf 2386 Stimmen, was 38 Prozent entspricht.

19.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Silbergrau-Fahrt ist ausgebucht

Die Halbtagsfahrt des Seniorentreffs Silbergrau am Donnerstag, 22. September, nach Eichenzell und Fulda ist voll besetzt.

20.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Altes Spielzeug gesucht

Wer erinnert sich nicht gerne an das lieb gewonnene Spielzeug seiner Kindheit? Der Heimatverein Treisberg plant für den November eine Ausstellung mit dem Thema „Von Puppenstuben und Ritterburgen und der Kunst sich selbst zu beschäftigen“.

Wer im Besitz derartiger Bilder und Gegenstände ist und bereit wäre, sie dem Heimatverein als Leihgabe für die Zeit der Ausstellung zur Verfügung zu stellen, können sich telefonisch bei Wolfgang Ettig unter der Rufnummer 06084/959899 oder per E-Mail an die Adresse archiv@mein-treisberg.de melden.

20.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Hauskonzert mit dem „Instrument der Liebe“

Das „Instrument der Liebe“ ist zu Gast in Oberreifenberg. Am Samstag, 1. Oktober, findet nämlich das nächste „Hauskonzert Feldberg“ statt.

Es sind noch Karten verfügbar und die Gastgeber Esther und Ralf Groh freuen sich immer über neue Gäste, auch Kinder sind herzlich willkommen. Nach dem Konzert haben alle Besucher wie immer die Möglichkeit, sich bei einem Glas Wein und einem kleinen Imbiss mit Künstlern, Gästen und Gastgebern auszutauschen. Das Konzert beginnt um 19 (Einlass ab 18.30); der Eintritt beträgt 20 Euro (Kinder frei) plus Spende nach Gefallen; Anmeldung erforderlich an info@hauskonzert-feldberg; Telefon 06082/929636. Mehr Infos auf www.hauskonzert-feldberg.de.

20.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Mediziner kämpft für attraktive Verbindung vom Seniorenheim

zum Bad weiter

Der Ausbau des Fußweges von der Hattsteinhalle und dem Seniorenzentrum in Arnoldshain zum Schmittener Schwimmbad sollte eine Bereicherung werden. Ohne EU-Fördermittel und Sponsorengelder wird das nicht gehen. Die privaten Initiatoren hoffen auf den Rückhalt der Gemeinde. 

19.09.2016 in der Taunus Zeitung

 

Feuerwehr Dorfweil lädt ein

Die Freiwillige Feuerwehr Dorfweil lädt für Sonntag, 25. September zum Erntedankgottesdienst mit anschließendem Oktoberfest-Frühschoppen ein. Beginn ist um 10 Uhr in der evangelischen Kirche in Dorfweil.

19.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Geschichten von Sonne und Mond

WALBURGA KLIEM Zaubermond-Erzählungen auf dem Pferdskopf / Von der strahlenden Sonne, die den Mond nicht heiraten möchte

19.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Bauaufsicht prüft Abriss-Angebote

Der Besitzer des maroden Hotels Ernst in Schmitten ist der Aufforderung der Kreisbauaufsicht, den Abriss fortzusetzen, nicht nachgekommen. Die Frist lief diese Woche aus. Die Bauaufsicht ist daher aktuell damit beschäftigt, entsprechende Angebote einzuholen, damit ein Abbruch vorgenommen werden kann, so die Kreispressesprecherin Andrea Nagell gestern gegenüber dem UA.

17.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wenn ein ganzes Haus umzieht...

GESCHICHTSFORSCHUNG Das Armenhaus im wohlhabenden Treisberg und wie es nach Neuweilnau kam / Wolfgang Ettigs Entdeckung bei historischen Recherchen

17.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Buntes Drachenfest

TOURISMUS TKV und Kita Eden laden auf den Feldberg ein

Das alljährliche Drachenfest auf dem höchstgelegenen Berg Hessens, dem Feldberg, findet am Sonntag, 25. September, statt.

17.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Acrylmalerei

VHS-KURS Start am 28. September in Niederreifenberg

Die Treffen finden immer mittwochs von 18.30 bis 20.30 Uhr im Werkraum der Grundschule Niederreifenberg statt. Teilnahmegebühr 112 Euro; Anmeldung bei Simone Meister, Dienstag von 18-19 Uhr und Freitag von 14-15 Uhr, unter 060847 949507.

17.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Kammermusik mit Klavier und schwerem Fagott

Kammermusik mit Fagott und Klavier erwartet die Besucher des nächsten Hauskonzertes bei Esther und Ralf Groh Samstag, 1. Oktober.

Es sind noch Karten verfügbar für das Konzert am Samstag, 1. Oktober, um 19 Uhr (Einlass ab 18.30). Nach dem Konzert besteht die Möglichkeit, sich bei einem Glas Wein und einem kleinen Imbiss mit Künstlern, Gästen und Gastgebern auszutauschen. Anmeldung per E-Mail (info@hauskonzert-feldberg) oder Tel. 06082 / 929 636.

17.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Mitmachen auf eigene Gefahr

„Gemeinsam Denkmale erhalten“ hieß es beim Tag es offenen Denkmals. Nur so konnte auch die evangelische Laurentiuskirche 801 Jahre überleben. Symbolisch und als Zeichen einer lebendigen Gemeinde gestalteten die Arnoldshainer für ihr Gotteshaus einen Regenbogen aus Holz.

16.09.2016 in der Taunus Zeitung

 

Tiefbohrung im oberen Krötenbachtal

BLICK INS ARCHIV Die Wassersuche in Arnoldshain 1962

16.09.2016 Im Usinger Anzeiger

 

Freischwimmbad: Schöner Frühherbst rettet Jahresergebnis

Am kommenden Sonntag ist die letzte Chance, dem Schmittener Freibad einen Besuch abzustatten: Am Montag, 19. September, wird das Bad geschlossen und in den Winterschlaf versetzt. „Das spätsommerliche Wetterhoch hat das Betriebsergebnis in diesem Jahr noch einmal gerettet“, so Bürgermeister Marcus Kinkel. Rechnete man im Rathaus noch Mitte August mit rund 36 000 Euro, so spülte der Frühherbst, der ja ein veritabler Sommer war, in den letzten vier Wochen nochmals knapp 23 000 Euro usätzlich in die Gemeindekasse.

15.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Mit über 80 noch super in Schuss

Wenn der Schützenverein Finsternthal-Hunoldstal zum Auflageturnier einlädt, kommen seit Jahren erfahrene Schützen aus ganz Deutschland. Bei der elften Schießsportwoche gab es von Schützen und Organisatoren Glanzleistungen.

15.09.2016 in der Taunus Zeitung

 

Flüchtlinge zwischen Solidarität und Ablehnung

INTEGRATION Vortrag beim Freundeskreis Asyl / Scharfe Kritik nach Behörden-Termin in Gießen

15.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Montessori EcoSchool feiert ihr Fünfjähriges

Im August 2011 war an der Montessori EcoSchool Schulstart mit drei Schulkindern – inzwischen sind 16 Vor- und Grundschulkinder in der jahrgangsübergreifenden Klasse. Alle Interessierten sind zur Jubiläumsfeier am Sonntag, 18. September, von 11 bis 14 Uhr in den Burgweg 9 in Schmitten, Oberreifenberg eingeladen.

15.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Der Gewinner steht bereits fest

125 JAHRE TSG Benefizlauf für Hospiz in Niederreifenberg

Einen Benefizlauf zugunsten der Hospizgemeinschaft Arche Noah veranstaltet die Turn- und Sportgemeinde (TSG) Niederreifenberg gemeinsam mit dem Tourismus- und Kulturverein (TKV) Schmitten am Sonntag, 18. September. „Hier kann wirklich jeder mitmachen“, verspricht der TSG-Vorsitzende Karl Breitung, denn es gibt keine Zeitnahme, also keine ersten, zweiten oder dritten Plätze. „Gewinner ist auf jeden Fall das Hospiz in Niederreifenberg.“

Zu lesen im Usinger Anzeiger vom 14.09.2016. Zum Artikel

 

Heimatverein sucht altes Spielzeug für neue Ausstellung

Wer erinnert sich nicht gerne an das lieb gewonnene Spielzeug seiner Kindheit? Der Heimatverein Treisberg e.V. plant für den November eine Ausstellung mit dem Thema „Von Puppenstuben und Ritterburgen und der Kunst sich selbst zu beschäftigen“.

Alle Gegenstände werden persönlich abgeholt und auch wieder unversehrt zurückgebracht. Interessenten können sich telefonisch bei Wolfgang Ettig unter der Rufnummer 06084/959899 oder per E-Mail an die Adresse archiv@mein-treisberg.de melden.

Zu lesen im Usinger Anzeiger vom 14.09.2016. Zum Artikel

 

Hotel Ernst: Jetzt wird es ernst

Im Laufe dieser Woche entscheidet sich das Schicksal des ehemaligen Hotels Ernst in Schmitten. Wie berichtet, wurde der Eigentümer der Immobilie vom Kreisbauamt aufgefordert, das marode Gebäude bis spätestens Mitte September abzureißen. Kommt der Eigentümer dieser Aufforderung nicht nach, kann der Kreis den Abbruch veranlassen und dem Eigentümer die Kosten in Rechnung stellen.

13.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Bänder markieren neues Brückchen

Zu einer Ortsbegehung lädt die FDP am kommenden Samstag, 17. September, in Schmitten sowohl politische Mandatsträger als auch die interessierte Öffentlichkeit ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr an der Hattsteinhalle. Vorgestellt werden die Pläne für eine Aufwertung des Fußwegs zwischen Arnoldshain und Schmitten, wie sie auch in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung thematisiert worden waren.

13.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Freie Plätze in Eltern-Gruppen der Bildungsstätte

In zwei Eltern-Kind-Gruppen der Katholischen Familienbildungsstätte Taunus sind noch Plätze frei. Interessierte Eltern können gerne teilnehmen. Die wöchentlichen Treffen finden ab 14. September immer mittwochvormittags von 9 bis 10.30 Uhr und 10.30 Uhr bis 12 Uhr im katholischen Pfarrheim, Dorfweiler Str. 2, in Schmitten statt. Die Gruppen sind geeignet für Eltern mit Kindern im Alter ab acht Monaten.

13.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wanderung auf Limeserlebnispfad am 25. September

Am Sonntag, 25. September, lädt die Limeserlebnispfad gGmbH herzlich zur Sonntagswanderung rund um den Feldberg mit Landrat Ulrich Krebs ein. „Über rund 150 Jahre markierte der Limes im Taunus die Grenze des römischen Weltreiches.

Der Treffpunkt ist am 25. September um 11 Uhr am Taunus-Informationszentrum (Hohemarkstraße 192, Oberursel/Taunus). Von hier aus geht es zunächst mit dem Bus zum Roten Kreuz, wo die Wanderung startet.

Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos und am Zielpunkt Sandplacken wird eine kostenfreie Verköstigung angeboten. Es wird um eine Online-Anmeldung unter www.naturpark-taunus.de gebeten. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Naturpark Taunus, Tel. 06171/979070, E-Mail info@naturpark-taunus.de.

13.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Scharfe Kritik in offenem Brief von Prof. Dr. Dusemond

In einem offenen Brief an die Mitglieder der Schmittener Gemeindevertreter hat Prof. Dr. Michael Dusemond (B-NOW) scharfe Kritk an seinen Kollegen Bernhard Eschweiler, Volker Lehwalder und Bürgermeister Marcus Kinkel geübt. Dusemond kritisiert „Fehler und Ungenauigkeiten“ in den Vorlagen für die Gemeindevertretung, wofür der Bürgermeister als Chef der Verwaltung verantwortlich sei. Der B-NOW-Gemeindevertreter bezieht sich zum einen auf eine Beschlussvorlage zur Maßnahme im Rahmen des Kommunalen Investitionsprogrammgesetzes, wo es Fehler hinsichtlich der Zinsberechnung, der Gegenfinanzierung und des Rahmendarlehensvertrags gegeben habe, zum anderen auf den Entwurf des Nachtragshaushaltsplans, in dem auch die Kommunalaufsicht „sowohl in der Sachverhaltsdarstellung wie im Beschlussvorschlag gewisse sprachliche Ungenauigkeiten“ sehe.

10.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Kaffeeklatsch einmal anders...

Zum „Kaffeeklatsch einmal anders“ lädt der VdK OV Niederreifenberg am Samstag, 17. September, ab 15 Uhr im Gemeinderaum der katholischen Kirche St. Georg (Königsteiner Straße) in Oberreifenberg ein.

10.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Walburga und Valentina eröffnen Geschichten-Salon

„Manche Missstimmung von Frauen, der auch beste Psychiater nicht beizukommen vermögen, kann schon ein mittelmäßiger Friseur beseitigen.“ So meinte die amerikanische Schriftstellerin Mary McCarthy. Doch mit Mittelmäßigkeit möchten sich weder die Friseurin Valentina Hubert noch die Erzählerin Walburga Kliem aus Treisberg zufrieden geben. Und auch Vertreter des „starken Geschlechtes“, die sich den beiden anvertrauen, wissen ihre Künste zu schätzen. Und so gibt es bald in Oberursel, Vorstadt 28, einen einzigartigen Geschichten-Salon.

10.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Taunusklub lädt zu Wandern und Wein

Zur Bustour und zum Wandern und Wein nach Bodenheim lädt der Taunusklub am Samstag, 17. September, ein. Abfahrt ist um 13 Uhr. Zuerst geht es mit allen Teilnehmern auf die Laubenheimer Höhe, wo es Brezeln und Wein gibt.

Für die Fahrt und die Verkostung fällt ein Unkostenbeitrag von 15 Euro an. Anmeldungen sind unter der Rufnummer 06084/2368 möglich.

10.09.2016 im Usinger Anzeiger

 

Prozess Schmittener soll Mutter erstickt haben

Der des Mordes an seiner Mutter angeklagte 65-jährige Schmittener soll für neun Jahre ins Gefängnis. In seinem Plädoyer sah der Staatsanwalt gestern den Mordvorwurf bei verminderter Schuldfähigkeit als erwiesen an. Für den Verteidiger war es nur fahrlässige Tötung, allenfalls Totschlag. Über fünf Jahre sollte die Strafe nicht hinausgehen.

09.09.2016 in der Taunus Zeitung

 

Mehr Personal

Neuer Betreiber will Situation im Arnoldsheimer Seniorenzentrum verbessern

Nach der Übernahme der AGO-Unternehmensgruppe soll im Seniorenzentrum in Arnoldshain nun ausreichend Personal zur Verfügung stehen. Gerade in der schwierigen Anfangsphase will der neue Eigentümer, die Alloheim Senioren-Residenzen GmbH, alles daran setzen, die Versorgung der Bewohner sicherzustellen.

03.09.2016 in der Taunus Zeitung

 

Sternwanderung

TOURISMUS Schmitten am 18. September einer der Startorte

Zu einer gemeinsamen Sternwanderung laden die Touristische Arbeitsgemeinschaft Westlicher Taunus und der Taunus Touristik Service die Öffentlichkeit am Sonntag, 18. September, ein. Treffpunkt der Teilnehmer wird an vier Ausgangspunkten jeweils um 11 Uhr sein: Bad Camberg: Kurhaus (9,8 Kilometer), Idstein: Rathaus (7,9 Kilometer), Glashütten-Schloßborn (9,3 Kilometer: Naturpark-Parkplatz, Schmitten: Kittelhütte (11,3 Kilometer).

Anmelden können sich alle interessierten Wanderfreunde bis zum 14. September beim Naturpark Taunus unter Telefon 06171/979070 oder per E-Mail info@naturpark-taunus.de.

31.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Betreiber des Seniorenzentrums wurde geschluckt

Kaum offen, schon verkauft

Es ist noch kein Jahr vergangen, seitdem die ersten Bewohner in das lange erwartete Arnoldshainer Seniorenzentrum eingezogen sind. Seitdem wurde – mehrfach – Eröffnung und Einweihung gefeiert. Gar nicht eilig hat es der Betreiber, die AGO, die jüngste Entwicklung zu kommunizieren: Da gab es einen echten Paukenschlag. Die AGO ist von einem Düsseldorfer Branchenriesen übernommen worden.

27.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Manchmal treibt die Angst sie in den Wahnsinn

FLÜCHTLINGE Menschen bitten um Verständnis und laden aus Dankbarkeit zum Hadsch-Fest ein

27.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

MordprozessPolizei: Freiwilliges Geständnis

Vor Gericht kamen im Prozess gegen den 65-jährigen Schmittener der im November seine Mutter erstickt haben soll, gestern weitere Details ans Licht. So soll er Pflegerinnen seiner Mutter untersagt haben, ärztliche Hilfe anzufordern.

27.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Tiersegnung an Gertrudiskapelle

Der alljährliche Tiersegnungsgottesdienst mit dem evangelischen Pfarrer Christoph Wildfang und Gemeindereferentin Ruth Reusch findet am Samstag, 3. September, ab15 Uhr an der Gertrudiskapelle in Oberreifenberg statt.

26.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ärztin attestierte „ungeklärten Tod“

PROZESS Angeklagter hatte 2,22 Promille

26.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Tierfiguren verewigt

Ein echter Hingucker für den Sportplatz

Der Arnoldshainer Sportplatz ist dort, wo Eule, Wildsau und Maus sich gute Nacht sagen oder tagsüber den Spaziergänger begrüßen. Zwei Holzgestalter haben dort einen Hingucker geschaffen. 

25.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Schmittener Tierärztin organisiert Serum-Import

KANINCHEN-CHINASEUCHE Ausnahmegenehmigung des Umweltministeriums erforderlich

25.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Neue Teilnehmer im Pakt für den Nachmittag

BETREUUNG Auch die Jürgen-Schumann-Schule ist dabei

Zu den 57 Schulen, die in sechs Modellregionen bereits an dem Pakt für den Nachmittag teilnehmen, kommen im nächsten Schuljahr 67 weitere Schulen in zehn zusätzlichen Städten und Landkreisen dazu. Der Hochtaunuskreis ist neu mit dabei und in drei Kommunen werden Grundschulen an dem Programm teilnehmen, um interessierten Eltern die Betreuung der Kinder von 7.30 Uhr morgens bis 17 Uhr nachmittags anzubieten.

24.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Haus Hattstein in Arnoldshain„Der Betrieb läuft erst an“

Das ehemalige Haus Hattstein der Familie Brendel in Schmitten-Arnoldshain war über 30 Jahre lang ein echter Geheimtipp. Der neue koreanische Besitzer will unter dem neuen Namen „Widec Taunushotel“ die Tradition fortführen, betreibt aber auch noch andere Geschäfte.

24.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Allianz Girls Cup zur Saisoneröffnung

JSG SCHMITTEN Am Samstag Kinderfest und Aktionstag

Zu einem Kinderfest und Aktionstag inklusive des Allianz Girls Cups 2016 lädt die JSG Schmitten am kommenden Samstag, 27. August, ab 10 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Niederreifenberg ein.

24.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

„We love cycling“ lockt auf den Feldberg

RADFAHREN Samstag und Sonntag großes Stoppomat-Fest

24.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

BIP ermuntert Windkraftgegner

„Wir wünschen den Bürgern von Neu-Anspach, dass sie eine gute Entscheidung für ihre Stadt, aber auch für den Naturraum und das Erholungsgebiet Taunus treffen.“ Das formuliert in einem Offenen Brief an die Bürger in der Nachbarkommune die Bürgerinitiative gegen den geplanten Windpark auf dem Pferdskopf (Bl Pferdskopf) aus Schmitten, die erfolgreich gegen das Windrad auf dem Treisberg gekämpft hat.

Mit „Nein“ können sie das Projekt und damit das Dauerthema sofort beenden, bei „Ja“ bleibt das Dauerthema vielleicht noch weitere Jahre mit Ungewissheit in der Schwebe und unverändert Gegenstand öffentlicher Diskussionen. Der Bürgerentscheid betreffe nicht nur Neu-Anspach, sondern auch die Nachbarn und Besucher des Taunus. „Wir sind der Auffassung, dass eine einmalige Ausgleichszahlung (exakt: 160.763,91 Euro) einen solchen Eingriff in die Natur, Landschaft und Erholungsfunktion nicht kompensieren kann.“

23.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Angeklagter widerruft: Ich habe sie nicht ermordet

GERICHT Schmittener will seine pflegebedürftige Mutter nach Zechtour tot aufgefunden haben

Der Mann aus Schmitten, der seine pflegebedürftige Mutter ermordet haben soll, hat beim gestrigen Prozessauftakt im Frankfurter Landgericht sein Geständnis widerrufen. „Das hatte mir alles der Polizist vorgesagt“, behauptete der 64-Jährige. Auf keinen Fall habe er seine Mutter ermordet. Vielleicht habe er sie unabsichtlich gewürgt, als er sie nach ihrem Sturz ins Bett gebracht habe.

23.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Vier Kommunen fahren ab auf Flinc

NAHVERKEHR Weilrod, Schmitten, Waldems und Glashütten

In den öffentlichen Personennahverkehr kommt neue Bewegung: Die Kommunen Weilrod, Waldems, Glashütten und Schmitten wollen gemeinsam bei Flinc – einer Mobilitäts-App im Internet – einsteigen.

„Wir werden gemeinsam mit den anderen drei Gemeinden einen entsprechenden Antrag für die Nutzung dieser Mobilitäts-App bei der sogenannten Leaderförderung des Regionalmanagements Taunus stellen“, erklärt der Waldemser Bürgermeister Markus Hies (CDU) zu diesem besonderen „interkommunalen“ Projekt. Das gesamte Projekt kostet inklusive Werbung, App-Nutzung und Projektumsetzung rund

35 000 Euro.

Dieser Betrag soll durch die zu beantragende Förderung auf 10 000 Euro reduziert werden, die sich die vier kooperierenden Kommunen dann nach einem speziellen Schlüssel teilen wollen. „Das Gute dabei ist, dass bei dieser Regionalentwicklung für Mobilität in unserem Raum auch die Fahrpläne für den öffentlichen Personennahverkehr enthalten sind, also auch für Bus und Bahn“, weiß Hies.

Natürlich brauche es Zeit, bis die Menschen diese App nutzen würden. „Aber wir wollen dazu umfassend informieren, es publik machen. Es ist eine sehr gute Möglichkeit, gerade für uns ländlich strukturierte Gemeinden, den Nahverkehr für die Menschen flexibler zu gestalten. Deshalb machen wir vier Kommunen uns gemeinsam auf den Weg.“

22.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Frist endet Mitte September

HOTEL ERNST Kreis hat Beseitigungsverfügung für marodes Gebäude in Schmitten erlassen

20.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Arbeitseinsatz der Schützen

Der Schützenverein Finsternthal/Hunoldstal ruft all seine Mitglieder auf, sich am Arbeitsdienst am Samstag, 27. August, in und um das Schützenhaus in Hunoldstal zu beteiligen, damit die neue Saison „glanzvoll“ beginnen kann.

20.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sohn wegen Mordes vor Gericht

LANDGERICHT Schmittener soll seine Mutter erstickt haben

20.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Neues Gremium gegen Windkraft

NATURSCHUTZ Bundesweit agierende Initiative stellt „Landes- und Fachbeirat Taunus“ vor / b-now stark vertreten

Auch im Taunus will die bundesweit agierende Naturschutzinitiative Landschaften, Wälder, Wildtiere und Lebensräume schützen. Insbesondere vor dem Hintergrund der geplanten Windkraftenergieanlagen (WKEA) auf den Taunuskämmen und im Stadtwald Neu-Anspach, wo die Bürger am 18. September aufgerufen sind, per Bürgerentscheid zu bestimmen, ob bis zu fünf Windkraftanlagen gebaut werden sollen. Daher freute es den Bundes- und Landesvorsitzenden Harry Neumann und seinen Stellvertreter Dr. Ulrich Althauser sehr, im Rahmen einer Pressekonferenz im Landgasthof Saalburg den neuen „Landes- und Fachbeirat Taunus“ vorzustellen.

Neben der HGON nahmen auch Vertreter der Bürgerinitiativen N.o.W! Neu-Anspach, der Schmittener Feldberginitiative, Windwahn-Oberlahn, Rettet den Taunuskamm, Windkraft mit Vernunft Braunfels, Pferdskopf Schmitten-Treisberg, Rennstraße Weilrod, Pro Kulturlandschaft Rheingau, Finsternthal, Gegenwind im Taunus Butzbach und Taunus ohne Windpark aus Bad Homburg teil. Die Naturschutzinitiative mit aktuell 7 000 Mitgliedern ist als gemeinnützig anerkannt und finanziert sich ausschließlich über eigene Mittel. Vertreten ist der Naturschutzverband, der aber nicht als Dachverband obiger Bürgerinitiativen dient, in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und in Hessen. Der Verband ist Mitglied der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU) in Nordrhein-Westfalen.

Der neue Länder- und Fachbeirat Hessen/Region Taunus, hält Kontakt zu Ministerien, Behörden und Verbänden, organisiert Veranstaltungen, Symposien und Vorträge und erstellt naturschutzfachliche Stellungnahmen. Mit Anja Götz aus Neu-Anspach, Andreas Kratz und Jürgen Milsmann aus Hunoldstal sowie James Howell von der Hegewiese (alle b-now) ist der Landesbeirat Hessen gut aufgestellt.

Das neue „Gesicht“ des Fachbeirates besteht aus dem Diplom Geologen Jörg Diergarten mit seiner Frau Mechthild Diergarten, ebenfalls Geologin. Der Arnoldshainer ist für die b-now als Vertreter im Bauausschuss in der Gemeinde Schmitten und als Vertreter in der Verbandsversammlung des Wasserbeschaffungsverbandes Wilhelmsdorf tätig.

19.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Schmittener Laurentius-Lauf

Sportler sollten sich am besten jetzt schon anmelden für den dritten „Schmittener Laurentius-Lauf“ rund um die Arnoldshainer Kirche. Die Benefizveranstaltung soll Geld für die Orgel-Sanierung einbringen.

Erst blau, dann orange und jetzt? Wer wissen will, welche Farbe das „Finisher-Shirt“ beim dritten Schmittener Laurentius-Lauf rund um die Arnoldshainer Kirche hat, der muss am Sonntag, 4. September, entweder mitmachen oder zuschauen, anfeuern und bejubeln.

19.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Werke eines Usinger Lehrers auf einer 160 Jahre alten Orgel

KONZERT Elisabeth Anna Neubauer-Weber lädt am 28. August in St. Georg Oberreifenberg ein

18.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

„We love cycling“: Ein Fest für Radler

STOPPOMAT Am 27. und 28. gegen die Zeit auf den Feldberg

18.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ein ganz normal verregneter Sommer

FREIBAD Vorverkauf bringt in Schmitten mehr als Tagesgeschäft

Der Vorverkauf schloss mit stattlichen 18 650 Euro ab – der Umsatz an der Tageskasse schlägt mit beschaulichen 17 899 Euro zu Buche. Insgesamt unter dem Strich also knapp die Hälfte des Vorjahreserlöses. Und mit einer weiteren deutlichen Steigerung rechnet auch der grundsätzlich optimistische Bürgermeister nicht mehr: „Die Nachttemperaturen gehen doch schon spürbar in den Keller und das schlägt sich halt morgens in relativ ‚frischem‘ Badewasser nieder.“

17.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ist die Kinderbetreuung in Schmitten rückständig?

Weil in diesem Jahr die Ferienspiele in der Gemeinde Schmitten ausgefallen sind, gibt es Kritik von jungen Müttern. Aber auch die Öffnungszeiten der Kindergärten werden moniert. Änderungen wird es wohl frühestens nach den Ferien geben.

17.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Mit dem Helikopter über den Feldberg

TOURISMUS Noch Tickets für den 3. und den 10. September

Rufnummer für den Ticketverkauf im Feldberghof: 06174 / 92340; per E-Mail info@feldberghof.com. Weitere Informationen im Internet unter www. thomsen-heli.com oder der Rufnummer 06198 / 588026 oder 0151 /24115329.

17.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Senioren besuchen Fulda

Unter dem Motto „Senioren unterwegs“ starten die Silbergrau-Senioren am Donnerstag, 22. September, zum Halbtagsausflug nach Eichenzell und Fulda.

Für die Fahrt ist eine Anmeldung nötig unter der Rufnummer 06084 / 2956 oder im Seniorentreff Silbergrau. Der Seniorentreff bleibt am 22. September geschlossen.

16..08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Christlich verwurzelt

Drei Pfarrer kann sich Arnoldshain nur zur Kerb leisten. Da ziehen Gemeindepfarrer Christoph Wildfang, der aus Norddeutschland angereiste Pastor Dieter Timm und der nur für die obligatorische Taufe von Neubürgern zuständige Merkwürden Gonzo alias Frank Goralczyk an einem Strang. Wie passt das zusammen?

16.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Hat die Arnoldshainer Kerb noch eine Zukunft?

„Der Bestand der Kerbeburschen hat sich erholt, sie sind von der Liste der bedrohten Arten gestrichen“, witzelte Merkwürden Frank Goralczyk während der Brunnentaufe am Sonntag. Doch an allen drei Kerbetagen wurde von den Kerbeburschen immer wieder darüber diskutiert, ob und wie es überhaupt mit der Kerb weitergehen soll.

16.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

FSV Reifenberg feiert Fusion mit Gala-Abend

Im Frühjahr dieses Jahres fusionierten die beiden traditionsreichen Vereine FC Reifenberg (Fußball ) und SGO Oberreifenberg (Turnen und Sport) zum FSV Reifenberg. Dies wird nun zum Anlass genommen, den Zusammenschluss mit einem Gala-Abend am 10. September ab 19.30 Uhr in der Jahrtausendhalle in Oberreifenberg gebührend zu feiern.

Karten für diese Veranstaltung gibt es für 25 Euro im Vorverkauf in der Bäckerei Waldschmidt in Nieder- und Oberreifenberg; eine telefonische Vorbestellung ist unter 0151-55013555 möglich.

16.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Freie Plätze im Krabbeltreff

Im Gemeindezentrum Arnoldshain gibt es jeden Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr einen Krabbeltreff für Kinder ab acht Monaten und bis zu drei Jahren.

Weitere Informationen erteilt Tatjana Seipel unter (01 78) 8 06 34 06 oder per Mail an tatimaus1978@gmx.de. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

15.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Freude über sechs Neuburschen

KERB Arnoldshain feiert am Wochenende ausgelassen / 30 Meter hoher Baum geschlagen

15.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wandern durch den Naturpark

Der Limes steht im Mittelpunkt einer Rundwanderung mit Naturparkführer Christofer Neuhaus, die der Naturpark Hochtaunus am heutigen Samstag, 13. August, anbietet. Die dreistündige Tour führt über den Limeserlebnispfad durchs Naturschutzgebiet „Reifenberger Wiesen“ zum Wanderplatz am Roten Kreuz in Niederreifenberg – dort beginnt um 14 Uhr auch die Tour. Eine Anmeldung ist für die Veranstaltung nicht erforderlich.

13.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Schönstes Stromhäuschen Deutschlands

Noch ein Hingucker

Das Banner und ein Kunstwerk erinnern bereits an das alte Nagelschmiede-Handwerk in Schmitten. Jetzt gibt es noch etwas Neues

13.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Senioren sind unterwegs

Unter dem Motto „Senioren unterwegs“ startet das Netzwerk Silbergrau am Donnerstag, 22. September, einen Halbtagesausflug nach Eichenzell und Fulda. Los geht’s um 12.20 Uhr an der Arnoldshainer Schule und um 12.30 Uhr an der Schmittener Kirche, die Rückkehr ist für 20 Uhr geplant.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer (0 60 84) 29 56 bei Silbergrau-Vorsitzender Utta Dommes oder direkt im Seniorentreff in Schmitten (Seelenberger Straße). Dieser bleibt am 22. September übrigens geschlossen.

12.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Eine super Kondition

Die Niederreifenberger Einsatzkräfte sind fit wie der berühmte Turnschuh. Daher tun sie sich auch in der Atemschutzstrecke leichter

12.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Heute und morgen wird gespielt

Jeden Donnerstag und jeden Freitag ist von 14.30 bis 17 Uhr im Schmittener Seniorentreff Silbergrau Spielenachmittag unter der Leitung von Maria Wagner beziehungsweise Marlis Kohlbaum. Wer möchte, kann in der Einrichtung in der Seelenberger Straße 4 vorbeikommen, eine Anmeldung ist nicht nötig.

11.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Taufe der Neubürger

KERB Am Wochenende Traditionsprogramm in Arnoldshain

Die Arnoldshainer Kerb steht vor der Tür. Vom 12. bis 14. August wird gefeiert, was das Zeug hält.

11.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ganz schön viel zu tun

Die Arnoldshainer Kerb ist in diesem Jahr einen Tag kürzer, aber es gibt einige Neuigkeiten. Im Gespräch mit der TZ haben die Organisatoren aus dem Nähkästchen geplaudert.

11.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Laurentius-Lauf

FÖRDERVEREIN Erlös für Kirchensanierung / T-Shirts bestellen

Am Sonntag, 4. September, fällt um 15 Uhr zum dritten Mal in Folge der Startschuss zum „Schmittener Laurentius-Lauf“ im Ortsteil Arnoldshain.

11.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

b-now lädt zu Stammtischen ein

Nach dem Ende der Sommerpause lädt b-now wieder zu Bürgerstamm-tischen und offenen Fraktionssitzungen ein. Die nächsten Termine:

1. September 19:30 Uhr "Taunushöhe" Treisberg, 15. September Hotel/Restaurant Sandplacken, 29.September 19:30 Uhr "Taunushöhe" Treisberg.

10.08.2016 im Usinger Anzeiger nicht online

 

Limes erleben

Kommenden Samstag, 13. August, wird am Limes entlang gewandert. Wer an der dreistündigen kostenfreien Tour teilnehmen will, kommt um 14 Uhr zum Wanderparkplatz Rotes Kreuz.

10.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Telefonzelle mit Lesestoff in Arnoldshain

Buch statt „Tut-Tut“

Telefone, die noch eine Strippe haben, und Bücher sind nicht eben Ausdruck der Moderne. Doch alte Telefonzellen haben Charme und öffentliche Bücherschränke liegen seit Jahren im Trend. Zur Dorfbelebung erhält Arnoldshain eine über Spenden finanzierte Büchertelefonzelle.

10.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Spinnen macht Spaß

Durch das Grimm’sche Märchen „Dornröschen“ ist die Handspindel weltberühmt geworden. Denn an ihr sticht sich die Prinzessin und fällt in einen tiefen Schlaf. Auch die Teilnehmer der Spinnkurse im Hessenpark lernen zunächst mit der Handspindel, bevor es dann mit „Bock“ und „Ziege“ weitergeht . . .

10.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Tauniden wandern im Spessart

Der Spessart ist das nächste Ziel der Schmittener Tauniden am Sonntag, 14. August. Treffen ist um 8 Uhr an der Kirche.

Eine Anmeldung bei Friedel Spahr ist wegen der Planung erforderlich: Telefon (0 60 84) 25 07.

09.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Projekte für Jugendliche finden guten Anklang

In der Freizeit Watt-Welten erforscht

Sommer, Sonne, Meer. 26 junge Leute aus Arnoldshain und anderen Kommunen haben eine tolle Freizeit auf Norderney erlebt. Schön, wenn die Kirche so etwas anbietet. Aber warum macht sie das eigentlich?

09.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Wanderung nach Grävenwiesbach

Zu einer etwa 20 Kilometer langen Wanderung nach Grävenwiesbach lädt der Taunusklub Niederreifenberg am Sonntag, 14. August, ein. Wie immer trifft sich die Gruppe 1 um 10 Uhr an der Alten Schule in Niederreifenberg. Die Führung übernimmt Bodo Maxeiner (Tel.: 06082 / 26 15). Gewandert wird über Schmitten, Brombach, Merzhausen, Wilhelmsdorf, Hundstadt nach Grävenwiesbach. Um 14 Uhr trifft sich die Gruppe 2 an der Alten Schule. Dort werden Fahrgemeinschaften gebildet; unter der Führung von Ingrid Bös (Tel.: 06086 / 971 225) wird in Grävenwiesbach eine Rundtour von etwa fünf Kilometern Länge unternommen.

09.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Gut reagiert

In Dorfweil war am Samstag die Hölle los. Die veranstaltende Freiwillige Feuerwehr war gut gerüstet, hatte aber mit einem solchen Ansturm nicht gerechnet. Die Besucher lästerten zwar, behielten aber ihre gute Laune.

08.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Jogging und Fitness im Wasser

Auch wenn das Wetter nicht so toll ist, bietet Conny Weiss Aquajogging beziehungsweise Aquafitness im Schmittener Freibad an. Das Trainings findet immer dienstags von 10 bis 10.45 Uhr bis zum Ende der Freibadsaison statt. Außer dem Schwimmbadeintritt kostet die Teilnahme für 45 Minuten 5 Euro. Weitere Informationen gibt es bei Conny Weiss unter (0 60 82) 91 00 89.

08.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Gaudi in Dorfweil

Die Freiwillige Feuerwehr Dorfweil lädt für den heutigen Samstag zu einem Straßenfest ein. Beginn ist um 15 Uhr, dann gibt es Kaffee und Kuchen sowie Leckeres vom Grill. Die Kinder können auf der Hüpfburg toben und von 20 Uhr an sorgt die Partyband „Waldemser Pulsschlag“ für Musik und Gaudi.

06.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

„Gott ist auf meiner Seite“

Aus ganz unterschiedlichen Gründen haben immer mehr Katholiken in den vergangenen Jahren der Kirche den Rücken gekehrt. Anders Christian Hoffmann. Er wird heute in die Katholische Gemeinschaft aufgenommen.

06.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Geschichtsvereine im Kreis vernetzen sich

INTERNET Neue Plattform www.geschichte-hochtaunus.de auch ein Stück Öffentlichkeitsarbeit

Zum öffentlich einsehbaren Teil der Homepage gehören unter anderem eine Liste der Geschichts- und Heimatvereine im Hochtaunuskreis, erweitert durch Einzelforscher und lnteressierte, mit entsprechendem Kontaktformular, ein Veranstaltungskalender, das Bestellformular für einen künftigen AG-Newsletter und Leserechte für interessante Publikationen. Nicht öffentlich ist zum Beispiel das Forum. Natürlich besteht die Möglichkeit, sich registrieren zu lassen. E-Mail: kontakt@geschichte-hochtaunus.de.

06.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Besonderes im Silbergrau

Das Senioren-Netzwerk Silbergrau hat sein neues Programm veröffentlicht und macht auf zwei besondere Termine aufmerksam: Am Donnerstag, 18. August, sind von 15 bis 17 Uhr die Senioren aus Norderstedt zu Gast und für Donnerstag, 22. September, ist eine Halbtagesfahrt nach Fulda geplant. Weitere Infos unter (0 60 84) 29 56.

06.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

44 Mädchen und JungenDeutschkurs in den Ferien

In den Ferien drei Wochen lang büffeln, das war für 40 Frankfurter Grundschüler in der Jugendherberge in Oberreifenberg eher ein Spaß. Sie haben beim Deutschsommer spielerisch ihre Sprachfähigkeiten verbessert.

05.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Kleine Pause für Aperitivkonzerte

Musik von jungen Leuten aus Schmitten für Publikum in Schmitten. Das ist das Motto der Aperitivkonzerte. Nach drei recht erfolgreichen Auftritten ist noch bis Anfang September Sommerpause. Am 4. September spielen die jungen Musiker dann ab 17 Uhr in der Kirche St. Kasimir in Seelenberg.

Junge Musiker, die gerne ein Aperitivkonzert mitgestalten wollen, sind zu einem Probespiel herzlich eingeladen. Anmeldungen nimmt Torsten Farnung entgegen unter torstenfarnung@freenet.de oder unter der Mobil-Nummer 01 70 / 1 65 22 34

05.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Freie Plätze im Krabbeltreff

Im Gemeindezentrum Arnoldshain gibt es jeden Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr einen Krabbeltreff für Kinder ab acht Monaten und bis zu drei Jahren, und es sind noch ein paar Plätze frei. Weitere Informationen erteilt Tatjana Seipel unter der Telefonnummer (01 78) 8 06 34 06 oder per Mail an tatimaus1978@gmx.de.

04.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Straßenfest in Dorfweil

Sie freuen sich schon auf die Feier

Die Dorfweiler Kameraden wollen am Samstag wieder einmal beweisen, dass sie Feste feiern können. Damit dies gelingt, gehen die Organisatoren jetzt in die Vollen.

04.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Umweltpaten suchen Helfer

Die Schmittener Umweltpaten sind immer auf der Suche nach freiwilligen Helfern, die bereit sind, in der Feldberggemeinde Gebiete zu betreuen und von Dreck sowie Unrat zu befreien. Außerdem sind derzeit einige Patenschaften aus Umzugs- oder Altersgründen vakant geworden und müssen neu besetzt werden. Wer Interesse hat, kann sich bei Albrecht Dommes unter Telefon (0 60 84) 29 56 melden.

04.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Fahrrad statt Wanderstiefel

TAUNUSKLUB Entdeckungstour durch das Ruhrgebiet / Tolle Touren in der Stadt und in der Natur

04.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Ein Besuch und eine Fahrt

Das Senioren-Netzwerk Silbergrau hat sein neues Programm veröffentlicht und macht auf zwei besondere Termine aufmerksam: Am Donnerstag, 18. August, sind von 15 bis 17 Uhr die Senioren aus Norderstedt zu Gast, für Donnerstag, 22. September, ist eine Halbtagesfahrt nach Fulda geplant. Weitere Infos unter (0 60 84) 29 56.

03.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Mission Sportabzeichen

125 Sportabzeichen zum 125. Geburtstag der TSG Niederreifenberg. Wenn das Jubiläumsjahr zu Ende ist, könnte der Traum des Vorsitzenden Wirklichkeit geworden sein. Jetzt gibt es sogar eine WhatsApp-Gruppe.

03.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Abenteuerwochenende auf der Brombacher Hütte

KINDER Naturfreundejugend lädt vom 2. bis 4. September ein / Lagerfeuer, Kochen und von Bergsteigerprofis betreutes Klettern an den Eschbacher Klippen

Eine Anmeldung ist telefonisch unter Tel: 069/75008235 oder per E-Mail aninfo@naturfreundejugend-hessen.de bis zum 12. August möglich.

03.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Silbergrau lädt ein

Ältere Menschen, denen zu Hause die Decke auf den Kopf fällt, sollten heute in den Seniorentreff Silbergrau kommen. Denn von 15 bis 18 Uhr ist die Einrichtung in der Seelenberger Straße 4 geöffnet.

02.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Tauniden wandern

Treffpunkt für die morgige Mittwochswanderung der Tauniden ist der Parkplatz an der Kirche in Schmitten. Die Wanderer fahren um 13.15 Uhr zum Sandplacken und laufen von dort zum Herzberg und zurück. Die Strecke ist etwa sechs Kilometer lang.

02.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Kein Zickenalarm im Affenkäfig

Jeden Dienstag ist Zeit für den Affenkäfig in Arnoldshain. Dann ist bei Sekt und Selters launiger Dorftratsch angesagt. Weil die Damen nicht alles dem Zufall überlassen, hecken sie aus spontanen Ideen ihre nächsten Vorhaben aus.

01.08.2016 in der Taunus Zeitung

 

Schlager, Party, Tanz und Gaudi in Dorfweil

Schlager, Party, Tanz und Gaudi! Wenn die Dorfweiler Feuerwehr am Samstag, 6. August, zu ihrem großen Straßenfest einlädt, ist super Stimmung angesagt. Los geht es ab 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen und einer tollen Hüpfburg für Kinder.

01.08.2016 im Usinger Anzeiger

 

Straßenfest in Dorfweil

Die Feuerwehr Dorfweil lädt für nächste Woche Samstag, 6. August, zu einem Straßenfest ein. Beginn ist um 15 Uhr, dann gibt es Kaffee und Kuchen, Leckeres vom Grill und eine Hüpfburg für die Kinder. Von 20 Uhr an sorgt die Partyband „Waldemser Pulsschlag“ für Musik und Gaudi.

30.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Bürgerliches Engagement spart bares Geld

SANIERUNG Bodo Maxeiner und Walter Liewald erneuern Türen

30.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Kirchengemeinde organisiert eine Fahrt

Viel über Martin Luther erfahren

Erst im nächsten Jahr jährt sich Luthers Thesenanschlag zum 500. Mal. Die Kirchengemeinde Arnoldshain reist schon im Herbst auf den Spuren des großen Reformators. Mitorganisator und Ansprechpartner der evangelischen Kirchengemeinde ist Rolf Bickel aus dem katholischen Oberreifenberg.

29.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Straßenfest

Die Feuerwehr Dorfweil lädt für Samstag, 6. August, zu einem Straßenfest ein. Ab 15 Uhr gibt es Essen und Trinken, ab 20 Uhr Musik.

29.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Am Sonntag geht’s nach Weyer

Die nächste Sonntagswanderung führt den Schmittener Taunusklub nach Weyer. Treffpunkt ist am 31. August um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz vor der Kirche. Dort werden Fahrgemeinschaften gebildet. Im Goldenen Grund starten eine 10- und eine 4,5-Kilometer-Wanderung. Eingekehrt wird im Lokal „Zum Wissegiggel“.

28.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Fleißige Schüler unterstützen Bauhof

FERIENZEIT Einsatz von Jugendlichen als „sommerliche Aushilfen“ hat sich bewährt

28.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Heike Geldmacher will schnell helfen

Niederreifenbergs VdK-Vorsitzende Heike Geldmacher ist inzwischen als Beraterin für den Sozialverband tätig. Mit der TZ sprach sie über ihre Ausbildung und ihre Tätigkeit. Für Beratungen in der Gemeinde sucht sie einen barrierefreien Raum.

28.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Wo der klassische Handkäs’ das Schnitzel veredelt

ZU GAST IM USINGER LAND (1) Seit 120 Jahren sorgt das Kurhaus Ochs für gepflegte Gastlichkeit am Fuße des Feldbergs / Harlekin-Torte im Nostalgie-Café

28.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

50 Strohballen bei Oberreifenberg in Flammen

Auf einem Feld im Schmittener Ortsteil Oberreifenberg sind am Dienstagvormittag rund 50 Strohballen in Brand geraten. Mit mehreren Rohren und einem Wasserwerfer gingen die mehr als 50 Kräfte aus allen neun Schmittener Feuerwehren zur Brandbekämpfung vor.

Die Brandursache ist noch unklar, eine Selbstentzündung hält man jedoch für äußerst unwahrscheinlich.

27.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Feuerwehr feiert Straßenfest

Die Freiwillige Feuerwehr Dorfweil lädt für Samstag, 6. August, zu einem Straßenfest ein. Beginn der Veranstaltung ist um 15 Uhr, dann gibt es Kaffee und Kuchen, Leckeres vom Grill und eine Hüpfburg für die Kinder. Von 20 Uhr an sorgt die Partyband „Waldemser Pulsschlag“ für Musik und Gaudi.

27.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Über Rechte und Pflichten auf dem Weg zum privaten Ei

HÜHNERHALTUNG Kleintierzuchtverein H274 Niederreifenberg informiert

27.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Schon dieses Jahr auf den Spuren Luthers

KIRCHE Gemeinde Arnoldshain bietet im Herbst eine Reise an

Um dem wahrscheinlich großen Andrang im Refor-mationsjahr 2017 zu entgehen, hat sich die evangelische Kirchengemeinde Arnoldshain unter Leitung von Pfarrer Christoph Wildfang entschlossen, schon in diesem Jahr auf Luthers Spuren zu reisen. Vom 30. September bis 3. Oktober geht die Fahrt mit dem Oberreifenberger Busunternehmen Gutacker über Eisenach in den Übernachtungsort Dessau.

27.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Umpas suchen Helfer

Die Schmittener Umweltpaten sind immer auf der Suche nach Helfern, die in der Feldberggemeinde Gebiete betreuen und von Dreck befreien wollen. Außerdem sind derzeit einige Patenschaften aus Umzugs- oder Altersgründen vakant geworden und müssen neu besetzt werden. Weitere Infos unter (0 60 84) 29 56.

26.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Auf dem Floß unterwegs

Das ist doch mal etwas anderes: 44 Niederreifenberger Tauniden haben jetzt eine Floßfahrt auf dem Main unternommen. Dreieinhalb Stunden dauerte die mit einigen musikalischen Darbietungen gespickte Tour.

Wer Lust hat, sich dem Taunusklub anzuschließen: Jeden Mittwoch wird ab 13 Uhr gewandert. Treffpunkt ist der Parkplatz der Pizzeria Toni. Am Sonntag, 14. August, geht es außerdem in zwei Gruppen nach Grävenwiesbach. Nähere Informationen finden sich im Internet auf www.taunusklub-niederreifenberg.de.

26.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Kreis mietet „Ludwigs Waldhotel“

FLÜCHTLINGE Ständig Bedarf an weiteren Unterkünften / Nach Umbau Platz für 28 Menschen

26.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Großer Wasserspaß in Schmitten

26.07.2016 in der Taunus Zeitung noch nicht online

 

Abschied mit ein bisschen Wehmut

Sieben Jahre lang war Gemeindereferentin Sabine Noppeney Bezugsperson für die Katholiken in Nieder- und Oberreifenberg. Zuletzt hatte sie noch weitere Aufgaben in der Pfarrei St. Franziskus und Klara – Usinger Land. Jetzt wechselt sie vom Bistum Limburg ins Bistum Speyer.

26.07.2016 in der Taunus Zeitung noch nicht online

 

Mit dem Griff nach vorne an die Straße

Seit der Umstellung auf das geänderte Abfallkonzept werden in der Gemeinde Schmitten die Abfallgefäße wieder von Mitarbeitern der Entsorgungsunternehmen von Hand zum Müllauto bewegt und für den Entleerungsvorgang eingehängt.

Ein Großteil der Bürger hat aus dieser Zeit noch das Bereitstellen der Abfalltonnen mit Ausrichtung der Vorderseite zur Straße hin verinnerlicht. Wird die Tonne jedoch von einem Mitarbeiter geholt, ist es für ein effizientes und ökonomisches Handling von Vorteil, wenn die Tonnen mit dem Griff zur Straße bereitgestellt werden. Die Gemeindeverwaltung bittet, diese Änderung zu beachten.

26.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Zuschuss kommt nicht aus der Portokasse

Der steigende Beratungsbedarf spiegelt sich in den Mitgliederzahlen des VdK-Ortsverbandes Hunoldstal wider. Die finanzielle Unterstützung für ein barrierefreies DGH ist dem Sozialverband nur durch zusätzliche Spenden möglich. Die flossen auch beim Info-Nachmittag.

25.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Wanderung um Weyer

Die nächste Sonntagswanderung führt den Schmittener Taunusklub nach Weyer. Treffpunkt ist am 31. August um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz vor der Schmittener Kirche.

25.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

„Crossover“ auf zwei meisterhaft gespielten Violinen

HAUSKONZERT „The Twiolins“ zu Gast bei Esther und Ralf Groh in Oberreifenberg / Temperamentvoll, bombastisch, rockig und wie in Trance: Großartiges Klangerlebnis

25.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Schmitten: Ferienangebote nur von Kirche und Schulen

Was tun in den Ferien? In fast allen Kommunen finden derzeit Ferienspiele statt, nur nicht in Schmitten. Die schulfreie Zeit kann für Kinder und Jugendliche schnell langweilig und für die Eltern stressig werden. Die TZ hat sich in der ersten Ferienwoche in der Feldberggemeinde umgesehen und umgehört.

Mit anderen Kindern spielen, basteln, sporteln und Ausflüge machen, das kam auch in Schmitten immer gut an. Doch trotz Rekordbeteiligung mit über 80 Anmeldungen im Vorjahr gibt es in diesem Jahr in der Gemeinde keine Ferienspiele. Jugendbetreuerin Manuela Heger sei in Mutterschutz und Elternzeit und in der Gemeindekasse ist kein Geld für eine Vertretung, war in den vergangenen Monaten immer wieder in den Gremien zu hören. Was machen nun die Kinder und Jugendlichen, die nicht in Urlaub gefahren sind und deren Eltern arbeiten?

23.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

VdK feiert Sommerfest

Der VdK Hunoldstal lädt für heute zu einer Info-Veranstaltung ein. Diese beginnt um 12 Uhr in der Evangelisch-methodistischen Kirche, Merzhausener Straße 5. Für Essen und Trinken ist zwar gesorgt, die Organisatoren würden sich aber dennoch über eine Salat- oder Kuchenspende freuen.

23.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Nach 62 Jahren: Freude auf den Ruhestand

GASTRONOMIE Brigitte und Robert Bermbach suchen einen Käufer für das Café Sachs in Treisberg / Entschluss ohne Wehmut, Erinnerungen an eine schöne Zeit

23.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Polizeieinsatz in Brombach

Im Schmittener Ortsteil Brombach gab es gestern Nachmittag einen größeren Polizeieinsatz wegen einer „unklaren Gefährdungslage“, wie es im Polizei-Deutsch heißt. Ersten Gerüchten zufolge sollte eine Person auf der Hauptdurchgangsstraße zwischen Brombach und Hunoldstal im Besitz einer Waffe sein. Dabei war unklar, ob diese Person sogar jemanden damit bedrohte.

Das war jedoch offenbar nicht der Fall. Für die Usinger Polizei, die mit mehreren Einsatzwagen vor Ort war, stellte sich in Brombach heraus, dass es keine Gefährdung für die Bevölkerung gab.

22.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Mit dem Rad auf dem Ruhrtalweg

Die Radler im Niederreifenberger Taunusklub Niederreifenberg unternehmen vom 28. bis 31. Juli eine Mehr-Tages-Radtour auf dem Ruhrtalweg in Nordrhein-Westfalen.

Nähere Einzelheiten erteilen die Tourenplaner Inge und Fritz Bock unter der Telefonnummer (0 60 82) 13 22 sowie Anne und Wolfgang Dlabal unter (0 60 82) 25 07. Weitere Informationen über den Verein gibt es auch unter www.taunusklub-niederreifenberg.de.

22.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Hotel wird an den Kreis vermietet

Auch hier kommen Flüchtlinge rein

Urlaub in „Ludwigs Waldhotel“ zu machen, das ist wohl endgültig vorbei. Jetzt ist es amtlich: Der Kreis hat das Hotel angemietet und will dort selbst Flüchtlinge unterbringen oder das Haus einer Jugendhilfeeinrichtung zur Verfügung stellen.

22.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Der Limes, Kreativität und alte Kelten-Stadt

Der Limes steht im Mittelpunkt der Rundwanderung am Samstag, 13. August, mit Naturparkführer Christofer Neuhaus. Die etwa dreistündige Tour führt über den Limeserlebnispfad zum Feldbergkastell, zum Feldbergborn sowie durch das Naturschutzgebiet der „Reifenberger Wiesen“ zurück zum Ausgangspunkt auf dem Wanderplatz am Roten Kreuz in Schmitten-Niederreifenberg. Hier beginnt die konstenfreie Rundwanderung um 14 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

21.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Café Sachs in Treisberg ist geschlossen

Nach sechs Jahrzehnten ausgeprägter Gastlichkeit an einem herrlichen Fleckchen Erde hat nun das Café Sachs im Schmittener Ortsteil Treisberg seine Pforten geschlossen.

21.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Chorona begeistert mit Konzertshow

Erfolgreich einen neuen Weg beschritten

Alle reden vom Chorsterben, doch es gibt Chöre, die zeigen, wie es weitergehen kann. Der gemischte Chor „Chorona Reifenberg“ gibt beim traditionellen Männergesangverein Oberreifenberg längst den Ton an. Hier harmonieren langjährige Mitglieder mit interessierten neuen Sängern. 

21.07.2016 in der Taunus Sparkasse

 

VdK lädt am am Samstag ein

Zu seiner diesjährigen Info-Veranstaltung lädt der Vorstand des VdK Hunoldstal alle Mitglieder und Freunde des VdK am kommenden Samstag, 23. Juli, ab 12 Uhr in die evangelich-methodistische Kirche in Brombach (Merzhausener Straße 5, gegenüber von Fenster-Müller & Co.) ein.

Rückmeldung wegen Salat- und/oder Kuchenspende sowie der Teilnahme mit Personenzahl werden unter der Rufnummer 06084 / 95 95 830 oder per E-Mail an ov-hunoldstal@vdk.de angenommen.

20.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Jetzt gehen alle ihren Weg

„Aller Abschied fällt schwer“ – so lautet ein Sprichwort, und wie wahr es ist, konnten sowohl die Kindergartenkinder als auch ihre Eltern und Erzieher spüren, als im Kindergarten Eden in Schmitten Abschiedsgottesdienst gefeiert wurde.

20.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Biografien in der Sommerkirche

Am kommenden Sonntag, 24. Juli, findet die Sommerkirche in der Laurentiuskirche in Arnoldshain statt; Pfarrerin Claudia Winkler aus Neu-Anspach widmet den Gottesdienst Elisabeth Moltmann-Wendel (1926 - 2016), einer bekannten Vertreterin der feministischen Theologie.

20.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sprechstunde für Senioren

Achtung: Die Handarbeits-, Sport- und Spielgruppen des Seniorentreffs Silbergrau in Schmitten machen noch bis einschließlich kommenden Freitag, 22. Juli, Ferien. Die für morgen, 20. Juli, geplante Sprechstunde von Novasmobil findet aber von 10.30 bis 12 Uhr in den Räumen in der Seelenberger Straße statt.

19.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Für das Hospiz ins Zeug gelegt

Neue Küche, neuer Fußboden und noch eine neuer Anstrich für die Gartenlaube samt Mobiliar: Im Hospiz Arche Noah packten Mitarbeiter der Firma Fresenius Kabi zu Hammer, Akkuschrauber, Zange und Pinsel.

19.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Schummelei kann teuer werden

Wer wieder einen Job hat, darf kein Arbeitslosengeld mehr kassieren. Das weiß jetzt auch ein Schmittener Informatiker.

19.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Jetzt ist alles wieder tipptopp

Bevor die Mädchen und Jungen der Jürgen-Schumann-Schule in die Ferien gehen, laufen sie seit Jahren noch einmal ihren Schulweg ab. Aber nicht mit Ranzen oder Schultaschen, sondern mit dem Müllsack.

19.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Wanderung auf Limeserlebnispfad

„Salvete Amici!“ (lateinisch „Seid gegrüßt, Freunde“) heißt es zum Beispiel am Samstag, 13. August, in Schmitten, wenn der Limes im Mittelpunkt einer Rundwanderung mit Naturparkführer Christofer Neuhaus steht. Die etwa dreistündige Tour führt über den Limeserlebnispfad =zum Feldbergkastell, zum Feldbergborn sowie durch das Naturschutzgebiet der „Reifenberger Wiesen“ mit ihrem außerordentlichen Vorkommen seltener Schmetterlinge zurück zum Ausgangspunkt auf dem Wanderplatz am Roten Kreuz in Schmitten-Niederreifernberg. Hier beginnt die konstenfreie Rundwanderung um 14 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

19.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Fünf Millionen Mark teure Bahnlinie

Schmittener Dörfer der Einsamkeit entreißen

Mit der Beschaulichkeit von Brombach wäre es wohl vorbei gewesen, wenn die vor über 120 Jahren geplante Bahnlinie durchs Weiltal in die Feldberggemeinde gebaut worden wäre. Dieser Zug ist längst abgefahren. Die Brombacher Runde geht davon aus: „Wir haben nichts verpasst.“

18.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Violin-Duo zu Gast

Inzwischen steht bereits das 15. Hauskonzert bei Ralf und Ester Groh in Oberreifenberg (Brunhildensteg) an: Am Samstag, 23. Juli, ist das Violin-Duo „The Twiolins“ zu Gast. Im Anschluss an das Konzert bietet sich Gelegenheit zum Austausch mit Künstlern, Gästen und den Gastgebern bei einem kleinen Imbiss und Getränken. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr (Einlass ist ab 18.30 Uhr), der Eintritt kostet 20 Euro plus Spende nach Gefallen. Eine Anmeldung ist erforderlich unter info@hauskonzert-feldberg.de oder unter (0 60 82) 92 96 36. Mehr Informationen auf: www.hauskonzert-feldberg.de.

18.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Ohne Fleiß kein Preis

Um in den Genuss eines leckeren Frühstücks bei Ursula und Otto Bös zu kommen, treffen sich die Tauniden am morgigen Sonntag, 17. Juli, bereits um 7.30 Uhr an der Kirche in Schmitten. Von dort laufen sie acht Kilometer nach Seelenberg, denn es gilt das Motto: „Ohne Fleiß kein Preis!“ Wie bei jeder Frühstückswanderung ist ein Obolus von 5 Euro zu zahlen.

16.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

TZ begleitet Verkehrsdienst„War ich zu schnell?“

Immer wieder kommt es am Feldberg zu schweren, auch tödlichen Unfällen. Auf der L 3024 vom Sandplacken zum „Sprungbrett“ hinauf gilt deshalb seit 2010 „Tempo 60“. Ab und zu schaut der Regionale Verkehrsdienst der Polizei nach, ob sich auch jeder dran hält. Die TZ durfte dabei sein. Für sie gab’s „Fakten, Fakten, Fakten“ und für die Ertappten den Rat, immer schön an den „Laser“ zu denken . . .

15.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Gemeinsamer Gottesdienst am Schützenhaus

Schon in guter Tradition feiern die evangelische Kirchengemeinde Rod am Berg und die evangelisch-methodistische Kirchengemeinde Brombach am Sonntag, 17. Juli, gemeinsam einen Gottesdienst mit Abendmahl am Schützenhaus in Schmitten-Hunoldstal, Im Gründchen 3. Der Gottesdienst, der um 11 Uhr beginnt, findet bei gutem Wetter im Freien, bei Regen im Schützenhaus statt.

15.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Projekt Spielplatzumbau

Endlich wieder draußen spielen!

Vier Jahre nach Planungsbeginn fand das Projekt Spielplatzumbau sein glückliches Ende. Das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen.

15.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Frischer Wind in der Klassikszene mit „The Twiolins“

Einen neuen musikalischen Leckerbissen präsentieren die Veranstalter Ralf und Esther Groh bei Hauskonzert Feldberg in ihrem 15. Hauskonzert am 23. Juli.

Konzert am Samstag, 23. Juli, 19 (Einlass ab 18.30), Eintritt 20 Euro (Kinder frei) plus Spende nach Gefallen; Anmeldung erforderlich unter info@hauskonzert-feldberg.de oder Tel. 06082 92 96 36. Mehr Infos auf: www.hauskonzert-feldberg.de.

15.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Selbstständig oder nicht selbstständig?

Ist der Bauarbeiter wirklich „selbstständig“, hat er seinen Auftraggeber darüber getäuscht, oder wollte der es gar nicht so genau wissen? So genau konnte das Gericht das nicht klären und stellte das Verfahren ein. Die 20 000 Euro Rentenbeiträge bleiben erstmal offen . . .

15.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Für ein Zusammenleben der Kulturen

KUNST Mahnung vor der Rassentrennung am Rande des Benefizessens des Vereins Palabek HOPE School / Neue Zeit der Abschottung?

15.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Im Herbst geht’s zurück in die 80er

CHORGESANG Hauptversammlung des MGV Oberreifenberg

15.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Haushalt kann eingesehen werden

Wer sich für die finanzielle Situation der Gemeinde interessiert: Der Entwurf der Nachtragshaushaltssatzung 2016 mit ihren Anlagen liegt noch bis zum 25. Juli zur Einsichtnahme in der Kämmerei des Rathauses Schmitten, Zimmer 25, aus. Bürger sind immer montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr willkommen.

14.07.2016 in der Taunus Zeitung

(b-now hat nachgefragt warum die Unterlagen nicht online waren, dies ist nun der Fall. Wir danken der Verwaltung für die schnelle Umsetzung.)

 

Tanzen zu toller Musik

Tanzen mit Spaß und guter Laune zu toller Musik – unter diesem Motto steht die nächste Tanzparty der TSG Schwarz-Rot Schmitten am Samstag, 16. Juli.

Und das gilt sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Tänzer. Musikwünsche können wie immer vorab per E-Mail an musikwunsch@tsgschmitten.de abgegeben werden. Wer möchte, kann einfach vorbeikommen und mitmachen. Der Eintritt ist frei. Einlass zur Party im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain ist um 19.45 Uhr.

14.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Gelebte Ökumene in den Schmittener Gemeinden

KIRCHE Gemeindereferentin Sabine Noppeney wechselt am 1. August ins Bistum Speyer

Noppeney möchte sich am Samstag, 16. Juli, um 17 Uhr in Niederreifenberg mit einem Abschiedsfest bei allen bedanken, die sie so herzlich in ihrer Mitte aufgenommen haben und ihr Leben mit ihr teilten.

14.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sprechstunde trotz Ferien

Achtung: Die Handarbeits-, Sport- und Spielgruppen des Seniorentreffs Silbergrau in Schmitten machen noch bis einschließlich Freitag, 22. Juli, Ferien. Die für Mittwoch, 20. Juli, geplante Sprechstunde von Novasmobil findet aber von 10.30 bis 12 Uhr in den Räumen in der Seelenberger Straße statt.

14.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Beate Neufang aus Oberreifenberg

Grenzen als Thema der Kunst

Beate Neufang aus Oberreifenberg zeigt derzeit gegensätzliche Arbeiten im Rathaus. Ihre Farbkompositionen sind Hingucker mit eingebautem Zufall.

14.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Unterwegs auf dem Ruhrtalweg

Die Radler im Niederreifenberger Taunusklub unternehmen vom 28. bis 31. Juli eine Mehr-Tages-Radtour auf dem Ruhrtalweg in Nordrhein-Westfalen.

Nähere Einzelheiten erteilen die Tourenplaner Inge und Fritz Bock unter (0 60 82) 13 22 sowie Anne und Wolfgang Dlabal unter (0 60 82) 25 07.

14.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Schmittener Umpas betreuen den „Sauberhaften Schulweg“

UMWELTSCHUTZ Schüler aus Oberreifenberg und Arnoldshain machen mit bei landesweiter Aktion

13.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Auf der Suche nach den AGO-Engeln

Der VdK Ortsverband Niederreifenberg hat ein neues Projekt in Angriff genommen. Wie Vorsitzende Heike Geldmacher mitteilte, arbeitet er jetzt mit dem AGO-Seniorenzentrum in Arnoldshain zusammen. „Wir bemühen uns im Moment, einen Besuchsdienst für AGO-Bewohner, die wenig bis gar keinen Besuch bekommen, auf die Beine zu stellen“, so Geldmacher.

Wer Interesse hat, beim Projekt AGO-Engel mitzumachen, kann sich an Heike Geldmacher wenden unter der Telefonnummer (0 60 82) 91 04 72. Es könne jeder auf seine Weise etwas geben.

13.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Freie Plätze im Krabbeltreff

Im Gemeindezentrum Arnoldshain gibt es jeden Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr einen Krabbeltreff für Kinder ab acht Monaten und bis zu drei Jahren, und es sind noch ein paar Plätze frei. Weitere Informationen erteilt Tatjana Seipel unter der Telefonnummer (01 78) 8 06 34 06 oder per Mail an tatimaus1978@gmx.de. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind aber willkommen.

13.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Tauniden wandern zum Frühstück

Um in den Genuss eines leckeren Frühstücks bei Ursula und Otto Bös zu kommen, treffen sich die Tauniden am kommenden Sonntag, 17. Juli, bereits um 7.30 Uhr an der Kirche in Schmitten.

13.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Straßenfest in Dorfweil

Die Feuerwehr Dorfweil lädt für Samstag, 6. August, zu einem Straßenfest ein. Beginn ist um 15 Uhr, dann gibt es Kaffee und Kuchen, Leckeres vom Grill und eine Hüpfburg für die Kinder. Von 20 Uhr an gibt’s Musik.

13.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Kinder lassen ihrer Fantasie freien Lauf

KUNSTKURSE Zu Besuch im Atelier Open2art in Oberreifenberg

Man darf gespannt sein, was die Schüler und das Künstlerduo in nächstem Jahr präsentieren werden. Weitere Informationen gibt es bei Jeanette Eschweiler telefonisch unter 0173/5745568 (E-Mail jeanette.eschweiler@ gmail.com) und bei Linda De Clercq, Tel. 0176/56983477 (lindeclercq @ gmail .com).

12.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Dritte „Tafel der Kulturen“ bringt 7 000 Euro Spenden

ENTWICKLUNGSHILFE Verein Palabek HOPE School lädt zum Benefizessen für Schulen in Uganda

12.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Von Jürgen Marcus bis Johannes Brahms

Der Jugendchor Hochtaunus studiert gerade sein Midsummernights-Konzert ein. Das beschränkt sich aber nicht nur aufs Singen.

Das findet für den Chor am kommenden Mittwoch, 13. Juli, in der Bad Homburger Schlosskirche statt.

11.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Jogging im Freibad

Auch in diesem Jahr bietet Conny Weiss Aquajogging beziehungsweise Aquafitness im Schmittener Freibad an. Das Trainings findet immer dienstags von 10 bis 10.45 Uhr bis zum Ende der Freibadsaison statt. Außer dem Schwimmbadeintritt kostet die Teilnahme für 45 Minuten 5 Euro. Weitere Infos bei Conny Weiss unter der Telefonnummer (0 60 82) 91 00 89.

11.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Mit neuen Trikots in die Ferien

Die Sportgruppe „Fit um Acht“ startet mit neuen Trikots in die Sommerferien. Kein Wunder, dass beim letzten Training in der Hattsteinhalle in Arnoldshain viele strahlende Gesichter und gut gelaunte Sportler anzutreffen waren.

11.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Es gibt sogar das Prädikat „extrem ekelhaft“

Ginge es nach Bürgermeister Marcus Kinkel, würde der sicherlich einige Werke der Künstlerin Beate Neufang abhängen lassen.

Die „grenzwertige“ Ausstellung im Rathaus Schmitten in der Parkstraße 2 ist bis Ende September montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr zu besichtigen.

11.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Endlich eine eigene Wohnung

In Schmitten ginge ohne den Freundeskreis Asyl in Sachen Integration nur wenig. Die freiwilligen Helfer greifen ein, wo denen, die dafür zuständig wären, die Zeit fehlt. Dabei würden sie sich viel lieber um das Miteinander von Mensch zu Mensch kümmern. Kostenlose Eintrittskarten für Kulturveranstaltungen können jetzt helfen. Wohnungen für anerkannte Flüchtlinge werden dringend gebraucht.

Gaby Eisner und Brigitta Brüning-Bibo vom Vorstand des Kulturmittlers stellten beim Treffen des Freundeskreises Asyl das Prozedere vor, wie Interessierte an Karten der Kulturpartner kommen können.

09.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Tauniden fahren nach Volkach

Das für den 17. Juli geplante Grillfest findet nicht statt. Stattdessen unternehmen die Tauniden am morgigen Sonntag eine Busfahrt nach Volkach und Sommerach mit Floßfahrt, deftiger Brotzeit und Weinprobe auf dem Main. . Für diese Tour ist Harald Klappers unter (0 60 82) 91 00 58 Ansprechpartner.

09.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Premiere ist im Hessenpark

AUSWAHL Jugendchor und Jugendorchester proben

In dieser Woche fiel der Startschuss für die Probenwochen des Jugend-Sinfonie-Orchesters und des Jugendchors Hochtaunus, die jeweils eine Woche lang unter professioneller Leitung ein anspruchsvolles Programm erarbeiten und dieses in mehreren öffentlichen Konzerten zum Besten geben.

09.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Neue Stile, schöne Melodien

Inzwischen steht bereits das 15. Hauskonzert bei Ralf und Ester Groh in Oberreifenberg (Brunhildensteg) an: Am Samstag, 23. Juli, ist das Violin-Duo „The Twiolins“ zu Gast.

Beginn ist um 19 Uhr (Einlass ist ab 18.30 Uhr), der Eintritt kostet 20 Euro plus Spende nach Gefallen. Eine Anmeldung ist erforderlich unter info@hauskonzert-feldberg.de oder unter (0 60 82) 92 96 36. Mehr Infos auf: www.hauskonzert-feldberg.de.

09.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Cello-Flöten-Ensemble trifft auf die „Stringdance“-Band

KONZERT Junge Musiker auf der Hasenberg-Schule ergänzen Akustik-Musik

09.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Einblicke ins Atelier

Die beiden Künstlerinnen Jeanette Eschweiler und Linda de Clercq laden für den heutigen Freitag und für Sonntag, 10. Juli, zu einer Ausstellung ein. Die Schau steht unter dem Motto „Open2Art Einblicke“. Die Frauen zeigen sowohl Bilder von sich als auch von ihren Schülern. Heute geht’s um 17 Uhr los, am Sonntag um 11 Uhr. Die Galerie befindet sich in der Königsteiner Straße 3.

08.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Sommerfest des VdK

Am Samstag, 9. Juli, feiert der VdK Ortsverband Niederreifenberg von 14.30 bis 19 Uhr sein Sommerfest im Hof der Firma Adam Herr, Brunhildestraße 30, in Niederreifenberg. Bei Grillwürsten, Steaks, Salaten und Livemusik von der Egerländer Blaskapelle aus Vockenhausen will der Ortsverband einen informativen und schönen Tag mit Mitgliedern und Gästen verbringen.

08.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Roman von Anja Fiethen

Was im Körper so passiert

Manche Leute sind krank und werden dann wieder gesund. Und dann gibt es Anja Fiethen. Sie war krank, wurde gesund und hat daraufhin ein Buch geschrieben.

08.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Richtig begleiten: Hospiz öffnet Türen

Ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer, Bevollmächtigte und interessierte Bürger können zu einem Besichtigungstermin ins Hospiz „Arche Noah“, Brunhildestraße 14, kommen. Die Besichtigung findet im Rahmen der diesjährigen Fortbildungsserie des Betreuungsvereins der Lebenshilfe Hochtaunus am Mittwoch, 13. Juli, von 18 Uhr an statt.

Es wird um Anmeldung gebeten unter Telefon (0 61 72) 18 29 90 oder per Mail bv@lebenshilfe-hochtaunus.de.

08.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Rekordbeteiligung bei der TSG

SPORTFEST Spiel und Spaß für Kinder im Alter zwischen zwei und neun Jahren

08.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Turn- und Sportgemeinde Niederreifenberg

Echte Talente dabei

Im Jubiläumsjahr gehört der Turn- und Sportgemeinde (TSG) Niederreifenberg das Glück des Tüchtigen. Bei der 18. Kinderolympiade machten so viele Nachwuchsathleten mit wie nie zuvor. Medaillen und Urkunden reichten zunächst nicht aus.

07.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Sommerfest mit Volksmusik

Der VdK Niederreifenberg feiert am Samstag, 9. Juli, im Hof der Firma Adam Herr, Brunhildestraße 30, ein Sommerfest. Die von 14.30 bis 19 Uhr dauernde Veranstaltung wird von der Egerländer Blasmusik Vockenhausen musikalisch begleitet.

07.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Projekt nicht „kaputtreden“

Und Ewerdwalbesloh betont: „Über Anträge entscheidet nicht der Bürgermeister, sondern das Gemeindeparlament, dessen Beschlüsse für ihn bindend sind.“ Für ihn sei es weiterhin unverständlich, dass Kinkel den Schwimmbadweg nicht seniorengerecht gestalten lassen will. Zumal dort nun das Seniorenheim existiere, für dessen Bewohner ein solcher Weg ein Gewinn an Mobilität und mehr Teilhabe am öffentlichen Leben bedeuten würde. „Alte, Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer nebst Müttern mit Kinderwagen haben offensichtlich schlechte Karten bei ihm.“

06.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Jetzt gibt’s den Lohn

Am Wochenende war für die Schmittener Umpas kein gemeinsamer Arbeitseinsatz angesetzt, sondern ein Grillfest. Das nutzte Bürgermeister Marcus Kinkel, um sich bei den ehrenamtlichen Müllmännern zu bedanken.

06.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Donnerstags wird gespielt

Jeden Donnerstag ist von 14.30 bis 18 Uhr im Schmittener Seniorentreff Silbergrau Spielenachmittag. Wer möchte, kann gerne in der Einrichtung in der Seelenberger Straße vorbeikommen.

06.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Im Optimalfall nie im Einsatz

FEUERWEHR Niederreifenberger Kameraden freuen sich über neues Katastrophenschutzfahrzeug / Übungen geplant

05.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Idyllisches Fleckchen mit tollem Ausblick

HEIMATVEREIN Sommerfest auf der Wiese von Jürgen Habig

Auf diesem idyllisch gelegenen Fleckchen Erde mit einem herrlichen Ausblick auf die umliegenden Ortschaften, Wiesen und Wälder konnte man es in geselliger Runde bestens aushalten. Das fanden auch die Mitglieder der b-now und der BIP-Treisberg, die jetzt allen Grund zum Feiern hatten, weil auf dem Pferdskopf keine Windkraftanlage gebaut wird.

04.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Am Mittwoch ruft Bad Nauheim

Die nächste Mittwochswanderung führt die Schmittener Tauniden am 6. Juli zum Kurpark Bad Nauheim. Treffpunkt ist um 13.15 Uhr der Parkplatz an der Kirche. In Fahrgemeinschaften geht es nach Ober-Mörlen und dann zu Fuß – auf einem Weg mit dem Golfplatz auf der einen und einem Bach auf der anderen Seite – in die Kurstadt.

04.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Public Viewing im Gemeindezentrum

Ein Fest mit Musik und Fußball

Es müssen nicht immer die ganz großen Feste sein, wie im Vorjahr, als die Arnoldshainer das 800. Kirchenjubiläum feierten. Beim „kleinen“ Sommerfest im Pfarrgarten war vom Nachmittag bis zum späten Abend Betrieb. Was zählte, war das Miteinander, bei relativ geringem organisatorischen Aufwand.

04.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Mit Messer und Pistole bedroht

Zwei Jugendliche wurden am Samstag gegen 20.45 Uhr in der Seelenberger Straße 1, gegenüber dem Rewe-Markt von zwei Unbekannten nach Marihuana und Zigaretten gefragt. Als diese verneinten, holten die beiden Täter ein Messer und eine Pistole hervor und bedrohten die jungen Leute, ohne weitere Forderungen zu stellen.

04.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Private Initiativen sehr wohl erwünscht

Ist der Schwimmbadweg wirklich nicht förderfähig, wie der Bürgermeister gemeint hatte. Doch, sagt Utta Dommes.

02.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Krimi stürmt Bestseller-Liste

Das Schreiben lässt sie nicht los

Elisabeth Florin hat ein neues Buch geschrieben. Die in Hunoldstal lebende Autorin spielt in ihrem dritten Südtirol-Krimi wieder mit Worten und baut Spannung auf. „Commissario Pavarotti spielt mit dem Tod“ ist kurz nach dem Erscheinen im Buchhandel bereits auf dem Weg zum Bestseller, aus gutem Grund.

02.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Hundetraining in Schule

Balou hat den richtigen Riecher

Wenn Tiere im Spiel sind, können die meisten Kinder kaum genug bekommen. So auch, als die Mitglieder von Mantrailing-Hochtaunus mit ihren Hunden in die Schule kamen. Beim „Suchen“ haben nicht nur die Kinder einiges gelernt. Auch Hundebesitzerin Pia Hermann-Elflein hat wieder einmal erfahren, dass die Nase ihres Hundes keiner Korrektur bedarf.

02.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

„Egal, wo wir sind: Wir sind alle silbergrau“

SENIOREN Hauptversammlung des Sozialen Netzwerks in Schmitten / „Silbergrau“ bietet Unterhaltung, Informationen, Geselligkeit / Dank an Utta Dommes

02.07.2016 im Usinger Anzeiger

 

Effektive Verwaltung und Sorgen um die "alte Oma"

IKZ Was Schmittens Bürgermeister von einem neuen Verwaltungsverband erwartet

01.07.2016 im Usinger Anzeiger, leider nicht online

 

Utta Dommes kündigt Rückzug an

Nachfolger gesucht

Bei Silbergrau, dem Sozialen Netzwerk Schmitten, läuft alles wie am Schnürchen. Noch . . . 

Utta Dommes möchte aufhören. Um die Nachfolge sicherzustellen, appellierte sie anlässlich der Jahreshauptversammlung im evangelischen Gemeindezentrum Arnoldshain nicht nur an ihre Vorstandskollegen. „Im nächsten Jahr will ich nicht mehr kandidieren“, kündigte sie an. Wohl wissend, dass der Vorsitz mit einer Berufstätigkeit nicht vereinbar ist, wolle sie mit dem Vorstand nach einem neuen Konzept suchen. Vielleicht sei es sinnvoll, die zeitraubende Zuständigkeit für den Seniorentreff aus dem Vorsitz auszukoppeln.

01.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Spezialfahrzeug in Niederreifenberg

Für den Katastrophenfall gerüstet

Waldbrände außerhalb oder Großbrände innerhalb von Ortschaften und in Industriebetrieben können schnell zu einer Katastrophe ausarten. Für den überregionalen Zivilschutz ist der Bund zuständig. Eines von 102 neuen Katastrophenschutzfahrzeugen steht jetzt im Feuerwehrgerätehaus Niederreifenberg.

01.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Kindgerechter Fünfkampf

Es ist wieder Zeit für die Kinderolympiade bei der TSG Niederreifenberg. Am Sonntag können Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis zwölf Jahren, die nicht Vereinsmitglied sein müssen, im Sportzentrum einen kindgerechten Fünfkampf absolvieren, der mit der Jubiläumsmedaille belohnt wird. Eine Meldegebühr ist nicht zu entrichten. Anmeldungen sind ab 10 Uhr möglich. Klar, dass es auch etwas zu essen und zu trinken gibt.

01.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Infoabend im Hospiz

Was können Familienangehörige tun, wenn ein todkranker Angehöriger oder Partner nicht mehr zu Hause versorgt werden kann? Welche Kosten entstehen, und wo müssen Anträge gestellt werden, damit der Betroffene in einem Hospiz schmerzfrei leben kann? Auf all diese Fragen gibt es am Montag, 4. Juli, eine Antwort, denn das Hospiz Arche Noah in Niederreifenberg, Brunhildestraße 14, lädt zu einem Informationsabend ein. Referentin ist Ingrid Ollendiek, Heim- und Pflegedienstleiterin. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.

01.07.2016 in der Taunus Zeitung

 

Jetzt wird für die Treisberger Institution ein Käufer gesucht

Café Sachs schließt

Brigitte und Robert Bermbach verwöhnen heute zum letzten Mal ihre Gäste. Manche kamen mehrmals in der Woche, Wanderer auch zweimal am Tag.

30.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Von der Mini- in die Einsatzabteilung

FEUERWEHR Nachwuchsarbeit in Oberreifenberg funktioniert

30.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Bürgermeister lädt die Umpas ein

Das nächste Treffen der Umweltpaten steht am morgigen Freitag, 1. Juli, an. Diesmal geht es um 17 Uhr aber nicht im Feldberghof, sondern im Rathaus der Gemeinde Schmitten, Parkstraße 2, los.

Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) hat die fleißigen Müllsammler zu Essen und Trinken eingeladen, und wer möchte, kann Freunde mitbringen, die gerne bei den Umweltpaten mitmachen oder nur einmal miterleben wollen, wie diese Bürgerinitiative arbeitet. Außerdem wird eine kleine Tombola veranstaltet. Verlost werden Spenden von Firmen an die einzelnen Reviere. Sind diese mehrfach besetzt, muss untereinander verlosen werden, wer den Preis erhält.

30.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Gemeinsames Sommerfest

Im Pfarrgarten in Arnoldshain findet am Samstag, 2. Juli, ein gemeinsames Sommerfest der Kirchengemeinden Arnoldshain, Oberreifenberg, Niederreifenberg, Schmitten und Seelenberg statt. Von 15 Uhr an gibt es Kaffee und Kuchen, Grillwürste und frisch gezapftes Bier, ab 17.30 Uhr zudem Live-Musik mit Andi Sommer. Außerdem wird das Viertelfinal-Spiel der deutschen Nationalmannschaft im Gemeindezentrum übertragen.

30.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Kunstvolle Improvisationen

HAUSKONZERT Esther Schöpf (Violine) und Norbert Groh (Klavier) beeindrucken in Oberreifenberg

Das 15. Hauskonzert vor der Sommerpause findet am Samstag, 23. Juli, um 19 Uhr im Brunhildensteg 30 in Oberreifenberg mit dem Violinduo Marie-Luise und Christoph Dingler statt. Weitere Informationen und Tickets unter www.hauskonzert-feldberg.de.

30.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

„Den Etat nicht verstanden“

Das kann Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) freilich nicht auf sich sitzen lassen, dass er nicht an einer Attraktionssteigerung der Gemeinde interessiert ist (wir berichteten). „Als Bürgermeister unserer wunderschönen Gemeinde Schmitten begrüße ich natürlich immer bürgerschaftliches Engagement und habe deshalb in meiner bisherigen Amtszeit fast immer Initiativen, die das Wohl unserer Gemeinde zum Inhalt hatten, unterstützt“, sagte er zum Plan einer halb-politisch-privaten Initiative, den Fußweg von Arnoldshain zum Freibad zu verbessern

Bei Unwahrheiten, falschen Fakten und Vorwürfen gegen ihn „lasse ich ein solches Gebaren nicht unkommentiert“. Obwohl Utta Dommes, Dr. Uwe Erwerdswalbesloh und Dr. Thomas Lattke im Vorfeld des Gespräches mit der Taunus Zeitung informiert waren, dass das Regionalmanagement Taunus keine Förderfähigkeit für das Wegeprojekt in Aussicht stelle, hätten sie das Gegenteil behauptet. Es gebe keinen Zuschuss vom Leaderprogramm. „Ich muss auch stark bezweifeln, ob Herr Ewerdwalbesloh den aktuellen Haushaltsplan verstanden hat. Seine Aussage Schmitten wäre aktuell in der Lage, 80 000 Euro zu stemmen, lässt leider das Gegenteil vermuten.“

Kaffeetrinkende Motorradfahrer auf dem Feldbergplateau sorgen nicht für sprudelnde Gewerbesteuereinnahmen in der Gemeindekasse. Jeder nicht rasende Motorradfahrer sei willkommen. „Einen wirtschaftlichen Mehrwert stellt diese Klientel für die Gemeinde aber nicht dar.“ Schmitten habe auch keine Barrieren gegen Motorradfahrer errichtet.

29.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Zum Jubiläum die „Jugendflamme“

FEUERWEHR Oberreifenberger Jugend feiert 45-jähriges Bestehen / Nachwuchs aus ganz Schmitten stellt sich Prüfungen

29.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Neue Seniorenwohnanlage in Arnoldshain

Schlechte Verbindung

Blut, heißt es, ist dicker als Wasser. Was allerdings derzeit die Verbindung zwischen Bürgermeister Marcus Kinkel und dem Arzt Dr. Thomas Lattke betrifft, die immerhin die gleiche Großmutter vorweisen, nähert sich das Blut mehr dem Wasser an. Die Verstimmung hat einen Grund: das Umfeld der neuen Seniorenwohnanlage in Arnoldshain.

28.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Lagerfeuer am Pferdskopf

Der Heimatverein Treisberg e.V. lädt am Samstag, 2. Juli, zu einem gemütlichen Beisammensein im Zelt und bei Lagerfeuer am Parkplatz Pferdskopf oberhalb von Treisberg ein. Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr. Die „Drasbejer“ freuen sich auf alle Besucher aus den umliegenden Tälern und auf nette Gespräche. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt (www.mein-treisberg.de).

28.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Kinkel: Plan ist nicht umsetzbar

Für Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) kommt der Weg auf keinen Fall in die Tüte. Weder sehe er politische Mehrheiten noch sei er nötig. Die derzeit laufenden Arbeiten seien nichts anderes als eine Wiederherstellung des Status quo vor dem Bau des Seniorenheimes.

Zudem ist er auch über das Leaderprogramm nicht förderfähig, das hat der Bürgermeister im Gespräch erfahren. Und dies wisse auch FDP-Fraktionschef Ewerdwalbesloh. „Was die kleine Wiese betrifft, die Dr. Lattke an der Hattsteinhalle als Sportareal möchte, das steht auf einem anderen Blatt. Wenn er dort Yoga anbieten will, kann er dies tun. Den Weg wird es aber mit mir nicht geben.“

28.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

CDU übernimmt die Federführung

Die Umweltpaten kommen am Freitag, 1. Juli, um 17 Uhr zu ihrem turnusmäßigen Treffen im Rathaus der Gemeinde Schmitten (Parkstraße 2) zusammen. Mit dieser Sitzung endet auch die Federführung der Grünen; Lothar Dreißigacker wird den symbolischen Müllpicker an Hans Kilb (CDU) übergeben.

Wer kommt, kann gerne mit Vor- und Nachspeisen zum guten Gelingen beitragen (Abstimmung über Lothar Dreißigacker unter Tel. 0175 2244066; oder E-Mail lothar.30acker@yahoo.de). Schließlich ist auch eine kleine Tombola mit Verlosung von Firmenspenden geplant. Für dieses Treffen bitten die Umpas um Anmeldung.

28.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sommernachtsfest im Pfarrgarten

Zu einem Sommernachtsfest im Pfarrgarten in Arnoldshain lädt die evangelische Kirchengemeinde am Samstag, 2. Juli, ab 15 Uhr ein. Es Kaffee und Kuchen, Grillwurst und frisch gezapftes Bier. Ab 17.30 Uhr sorgt Andi Sommer mit Livemusik für Unterhaltung. Und weil die deutsche EM-Elf spielt, wird das Viertelfinale im Gemeindezentrum übertragen.

28.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

„6 Eier Team“ darf jetzt in die Commerzbank-Arena

Fußball im Fernsehen verfolgen kann jeder. Der Jugendfußballclub (JFC) Eintracht Feldberg hat drei Tage lang ein Fest des Fußballs gefeiert. Auftakt war der als Streetsoccerturnier organisierte Joga Bonito Juz Summercup.

28.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Wanderung nach Mauloff

Die vom Taunusklub Schmitten für den 3. Juli vorgesehene Rosenwanderung in Bad Nauheim fällt wegen Krankheit aus. Stattdessen wird die Tour aus dem November nach Mauloff vorgezogen. Wie üblich ist Treffpunkt um 10 Uhr an der Kirche; mit Privat-Pkw geht es nach Seelenberg.

28.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Narrensicher: Wenn Foolproof spielt, geht’s ab

FELDBERG-CUP Frankfurter Funk & Soul-Band zu Gast beim Jugendfußballclub Eintracht Feldberg

28.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Glück gehabt: Das Wetter hält!

SONNENWENDFEIER Nur leichter Nieselregen kann die Feierstimmung nicht verderben

27.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Unerwünschte MonokulturDer Stinktierkohl kann nicht im Hochtaunus bleiben

Nicht alles, was in der Region grünt und blüht, löst Begeisterung aus. Davon können Naturschützer, allen voran Biologen, ein Lied singen. Denn so manches exotisch anmutende Pflänzchen, das beispielsweise Ziergärten schmückt, entwickelt sich in freier Natur zu einem aggressiven Besatzer, der heimischen Pflanzen Raum und Nährstoffe streitig macht.

27.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Wenn Bälle gegen Netz und Käfig fliegen

FUSSBALL Joga Bonito Juz Summercup ist Auftakt für Festwochenende des JFC

27.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Köstliches aus 22 Ländern

Bald ist es wieder soweit: Die dritte Reifenberger Tafel der Kulturen findet am Sonntag, 10. Juli, ab 11 Uhr in der Jahrtausendhalle in Oberreifenberg statt. In diesem Jahr erwarten die Besucher Köstlichkeiten aus 22 verschiedenen Ländern. Die Liste reicht von A wie Afghanistan bis U wie Uganda.

27.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Das Transparent hat ausgedient

WINDKRAFT Treisberger Bürgerinitiative gegen Anlagen auf dem Pferdskopf zieht erleichtert und freudig einen Schlussstrich

Für Helmut Rottenbacher, Robert Bermbach, Tobias Herde, Gerhard Hodel und Wolfgang Ettig war es nicht weniger als ein „historisches Ereignis“: Der am 10. Oktober 2012 eingeleitete Kampf der BIP – nicht nur mit Plakaten, sondern in erster Linie gestützt auf verlässliche Informationen zu den Umweltverhältnissen und ein juristisch professionell abgesichertes Vorgehen – hat den 280 Hektar großen geschlossenen Erholungswald auf dem Pferdskopf letztlich erhalten können. „Zum Schutz für Mensch und Natur“, wie die BIP-Aktiven betonten: Der Aussichtsturm behalte seinen einmaligen ungestörten Rundblick bis zum Vogelsberg und in den Westerwald und das Biotop-Verbundsystem mit einer Vielzahl geschützter Tiere und Pflanzen werde in seinem Fortbestand gesichert.

Auch wenn das Aus für Abo-Wind auf dem Treisberg das Ergebnis eines gut organisierten und fair geführten Bürgerprotests sein mag – für die BIPler zählt nach Meinung von Helmut Rottenbach ein Punkt besonders: „Wir haben jetzt dieses ständige Ärgerpotenzial aus dem Kopf und können unsere Energie wieder anderen Dingen zuwenden.“ Eines davon: die historische Untersuchung der früheren Besiedlungsverhältnisse auf dem Pferdskopf und die Überarbeitung der Wanderwege und Infotafeln. „Während der Planungsphase“, so Heimatforscher Wolfgang Ettig, „hätte das keinen Sinn gehabt, denn bei einem Bau wäre ja alles auf den Kopf gestellt worden.“

25.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Treisberger Bürgerinitiative

Die Arbeit ist getan!

Die Plakate sind abgehängt, die Banner eingerollt. Seit Donnerstagabend hat die Treisberger Bürgerinitiative symbolisch den Kampf gegen den geplanten Windpark auf dem Pferdskopf beendet.

Windenergieanlagen am Pferdskopf gekämpft hatten.

Jetzt hat die ursprünglich von zehn Bürgern gegründete Initiative ihr Ziel erreicht. Sie hatte von Anfang an betont, dass es sich nicht lohnt, den Pferdskopf im höchstgelegenen Luftkurort des Naturparks Hochtaunus für ungewisse Erträge an Windenergie aufs Spiel zu setzen. Seit dem 10. Oktober 2012 hat sich die BI dafür eingesetzt, dass der von vielen Ausflüglern besuchter 630 Meter hohe Berg mit seinen 280 Hektar geschlossenem Erholungswald frei bleibt von Windenergieanlagen. Verschont bleibe nun ein Biotop-Verbundsystem mit einer Vielzahl geschützter Tiere und Pflanzen, ungestört der einmalige Rundblick, heißt es jetzt.

„Wie viele Quellen mit ihren Muscheln und anderen Lebewesen, wie viele Eulen, Milane und Schwarzstörche und seltene Insekten wir hier haben, das wussten wir vorher nicht“, meinte Gerhard Hodel. Dass sogar der Alpenstrudelwurm, ein Relikt aus der letzten Eiszeit, in dem Gebiet nachgewiesen wurde, hat es ihm besonders angetan. Die Treisberger dürfen nun weiter ungestört das Leben in ihrem idyllischen Dorf genießen und die Gastronomen Ausflügler ohne Rotoren willkommen heißen. „Alle Besucher sollen sich in Zukunft wieder ohne Vorbehalte dem geliebten Pferdskopf nähern und sich auf Ruhe, Erholung und gute Luft freuen können“, so wie Robert Bermbach vom Café Sachs. Um mit dem ganzen Dorf den Erfolg zu feiern, wolle Jürgen Habig eine Wildsau schießen und grillen, kündigte Tobias Herde an.

25.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

„Silbergrau“ tagt morgen

Im evangelischen Gemeindezentrum findet am morgigen Sonntag ab 15 Uhr die Jahreshauptversammlung des Sozialen Netzwerkes Schmitten „Silbergrau“ statt.

25.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Glasscherben auf der Pferdekoppel

Wer macht so was? Seit Aline Sembdner und Klaus Müller das Grundstück oberhalb des Schmittener Freibades und der Verbindungsstraße zwischen Schmitten und Arnoldshain für ihre Pferde eingezäunt haben, finden sie täglich Bier- und kleine Wodkaflaschen. „Mittlerweise sind wir der Überzeugung, dass die Flaschen gewollt von der Straße aus geworfen werden“, sind die beiden Arnoldshainer überzeugt.

25.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Reserviert, verschnupft und fordernd

In Sachen Interkommunaler Zusammenarbeit (IKZ) zeigten sich Anfang dieser Woche die Bürgermeister der Kommunen Weilrod, Grävenwiesbach und Schmitten begeistert. Doch zwischen der Meinung der Rathauschefs der der Mehrheitsfraktionen klafft die Schere mitunter weit auseinander..

24.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Jogging im Wasser

Auch in diesem Jahr bietet Conny Weiss Aquajogging beziehungsweise Aquafitness im Schmittener Freibad an. Das Training findet immer dienstags von 10 bis 10.45 Uhr bis zum Ende der Freibadsaison statt. Außer dem Schwimmbadeintritt kostet die Teilnahme für 45 Minuten 5 Euro.

24.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Sommerfest mit Livemusik und EM

Zum Sommernachtsfest lädt die evangelische Kirchengemeinde Arnoldshain, Oberreifenberg, Niederereifenberg, Schmitten und Seelenberg am Samstag, 2. Juli, in den Pfarrgarten in Arnoldshain (Kirchgasse 15) ein. Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, Grillwurst und Getränke, ab 18.30 Uhr Livemusik mit Andy Sommer. Das Spiel der deutschen Nationalmannschaft wird im Gemeindehaus übertragen.

24.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Haus und Herz geöffnet

Drei Wochen Erholung für zehn Tschernobyl-Kinder sind fast zu Ende. Der ökumenische Arbeitskreis Schmitten hat das Programm mit Ausflügen und Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge zusammengestellt. Doch ohne liebevolle Gastfamilien wäre das alles nicht möglich. Die TZ hat eine von ihnen und ihre zwei Gäste aus Weißrussland besucht

24.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Sichtbare Ökumene

KIRCHE Neuer Gottesdiensthinweis in Schmitten

24.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sehr stolz auf die Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Oberreifenberg gehört zu den ältesten im Hochtaunuskreis. Am Sonntag feiert sie ihren 45. Geburtstag. Vorher legen mehrere Nachwuchsbrandbekämpfer die Jugendflamme ab.

23.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Feier zur Sonnenwende

Gemeinsam mit dem Schützenverein veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Hunoldstal wieder eine Sonnenwendfeier. Sie findet am morgigen Freitag, 24. Juni, statt. Beginn ist um 20 Uhr auf der Wiese oberhalb des Schützenhauses in Hunoldstal. Speisen und Getränke gib’s reichlich.

23.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Wanderung zu den Schmetterlingen

Wer Lust auf eine Wanderung zu seltenen Schmetterlingen und pflanzlicher Artenvielfalt hat, sollte sich den kommenden Sonntag, 26. Juni, im Kalender vormerken. Treffpunkt der Wanderung, veranstaltet vom Verein Naturefund, ist um 11 Uhr am Hotel Weilquelle in Oberreifenberg.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet der Verein um Anmeldung per E-Mail unter schmetterling@naturefund.de.

23.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Schöne Stimmung

Weil es in Treisberg kein Gotteshaus gibt, haben sich Kirchengemeinde und Posaunenchor etwas einfallen lassen. Ein musikalischer Freiluft-Gottesdienst sollte es werden, aber es kam etwas anderes dabei heraus.

23.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

And the Winner is . . .

Schmetterlinge sind Alfred Westenbergers große Leidenschaft. Und in Oberreifenberg gibt es eine große Wiesenfläche, auf der sich sehr viele, auch seltene Arten tummeln. Um dieses Gebiet zu schützen, hat er schon viel unternommen. Dafür gab es nun einen mit 5000 Euro dotierten Preis

22.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Viel Fußball und Musik

Der JFC Eintracht Feldberg Schmitten veranstaltet von Freitag bis Sonntag, 24. bis 26. Juni, auf dem Kunstrasenplatz in Niederreifenberg das Jugendfußballturnier um den Feldberg Cup 2016.

22.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Versammlung und Vortrag

Im evangelischen Gemeindezentrum findet am Sonntag, 26. Juni, ab 15 Uhr die Jahreshauptversammlung des Sozialen Netzwerkes „Silbergrau“ statt.

22.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Jung, aber schon mächtig

WALD Revierförster Dreetz erklärt Ferienkindern den besonderen Wert der Douglasie

22.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Bis Jahresende zum Verband

Die drei Bürgermeister von Grävenwiesbach, Schmitten und Weilrod haben sich eine Mammutaufgabe vorgenommen: Bis Ende des Jahres wollen sie den Segen der Politik, einen Gemeindeverwaltungsverband ins Leben zu rufen. Dabei sollen die Verwaltungen eng verzahnt werden, ohne dass die kommunale Selbstständigkeit aufgegeben werden soll. Roland Seel (CDU), Marcus Kinkel (FWG) und Axel Bangert (SPD) sind im Gespräch mit den TZ-Redakteuren Andreas Burger, Anja Petter und Harald Konopatzki optimistisch, dass ihnen die Quadratur des Kreises gelingt.

21.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Laienprediger im Rockeroutfit

GOTTESDIENST Prädikant Holger Kötz appelliert in Treisberg für Toleranz und Rücksichtnahme / Umrahmt vom Posaunenchor Weilnau

21.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

FDP macht sich für Fußweg stark

Das Leader-Förderprogramm der EU will die FDP zur Verbesserung der Schmittener Infrastruktur nutzen. Der Fußweg zwischen Arnoldshain und Schmitten könnte verbessert oder neu installiert werden.

21.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Wanderung zum 125-jährigen Bruder

TAUNUSKLUB Niederreifenberger besuchen Neu-Anspacher

21.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Komprimierte Geschichte

Viele Grußworte hatte es zum 125-jährigen Geburtstag der Turn- und Sportgemeinde (TSG) Niederreifenberg gegeben. Mehr als tausend Worte sprach jedoch die Ausstellung die Schriftführerin Susanne Eckermann zusammengestellt hatte. Wer genau hinschaute, entdeckte Schätze aus der Vereinsgeschichte.

20.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Den triefenden Wald gelöscht

Im vergangenen Sommer hatten ungewöhnlich viele Waldbrände im Feldberggebiet die Einsatzabteilungen aus Nieder- und Oberreifenberg auf Trab gehalten. Grund genug, auch die Nachwuchsbrandbekämpfer auf diese Aufgabe vorzubereiten. Obwohl der Wald nicht nasser hätte sein können, die Beschaffung von Wasser wurde trotzdem geübt.

20.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Ausflug ins Land der Schmetterlinge

Wer Lust auf eine Wanderung zu seltenen Schmetterlingen und pflanzlicher Artenvielfalt hat, sollte sich Sonntag, 26. Juni, im Kalender vormerken. Treffpunkt der Wanderung, veranstaltet vom Verein „Naturefund“, ist um 11 Uhr am Hotel Weilquelle.

20.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

„Regenstockschießen“

39. FELDBERGTURNIER Ski-Club Reifenberg begrüßt wackere Sportler zum Eisstockwettbewerb

20.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sonnenwendfeier in Hunoldstal

Gemeinsam mit dem Schützenverein veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Hunoldstal wieder eine Sonnenwendfeier. Sie findet am Freitag, 24. Juni, statt und beginnt um 20 Uhr auf der Wiese oberhalb des Schützenhauses in Hunoldstal. Speisen und Getränke gibt es reichlich.

18.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Vorverkauf für Musiknacht beim JFC-Feldberg-Cup

Der JFC Eintracht Feldberg Schmitten e.V. veranstaltet vom 24. bis 26. Juni auf dem Kunstrasenplatz in Niederreifenberg sein diesjähriges Jugendfußballturnier um den Feldberg Cup 2016 mit einer „Music-Night“ im Festzelt und einem Outdoor Streetsoccer Turnier.

Karten gibt es im Vorverkauf bei: Papierstube Kinkel Schmitten, Apotheke Schmitten, Apotheke Niederreifenberg, Metzgerei Erdel Niederreifenberg, Bäckerei Waldschmidt, Oberreifenberg (mehr im Internet unter www.eintracht-feldberg.de).

18.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Novasmobil stellt sich vor

Wer oder was ist eigentlich „Novasmobil“? Vor eineinhalb Jahren hat sich die künftige Anlaufstelle für ältere Menschen schon einmal im Schmittener Seniorentreff Silbergrau vorgestellt. Am Mittwoch war dort die erste Sprechstunde, und die soll ab jetzt einmal im Monat stattfinden

18.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

14. Hauskonzert: Violine begegnet Klavier

Die öffentlichen Wohnzimmerkonzerte bei „Hauskonzert Feldberg“ sind mittlerweile schon eine Institution geworden und gehen in die nächste Runde: Am Samstag, 25. Juni, öffnen sich um 18.30 Uhr bei Esther und Ralf Groh in Oberreifenberg zum 14. Mal die Türen zum Hauskonzert.

Einlass ist ab 18 Uhr; Eintritt 20 Euro, Kinder frei, Spende nach Gefallen; Anmeldung per E-Mail an info@hauskonzert-feldberg oder Tel. 06082 / 929 636 (www.hauskonzert-feldberg.de).

18.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Seltene Schmetterlinge und Pflanzen

Wer Lust auf eine Wanderung zu seltenen Schmetterlingen und pflanzlicher Artenvielfalt hat, sollte sich Sonntag, 26. Juni, im Kalender vormerken. Treffpunkt der Wanderung, veranstaltet vom Verein Naturefund, ist um 11 Uhr am Hotel Weilquelle.

Mehr Infos zu den Projekten gibt es unter www.naturefund.de.

18.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Skiclub lädt ein zum Stockschießen

Zum Sommerstockschießen auf den Asphaltbahnen an diesem Wochenende wieder Mannschaften aus ganz Deutschland nach Oberreifenberg. Dort lädt der Ski Club Reifenberg (SCR) heute zum Feldbergturnier mit anschließender Sonnenwendfeier ein und morgen zum 29. DUO „Marcel Fischer Gedächtnisturnier“.

Startkartenausgabe ist an beiden Tagen um 8.30 Uhr, Beginn um 9 Uhr. Die Siegerehrung erfolgt jeweils etwa eine Stunde nach Turnierende am Stockplatz.

18.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

 

Download
Leserbrief im Usinger Anzeiger 17.06.2016 "Verdreht" von Tobias Herde
Leserbreif 17.06.2016 Verdreht.pdf
PDF-Dokument [356.1 KB]
BIP dankt für Unterstützung
WINDKRAFT Bürgerinitiative ruft Kampf gegen Projekt auf Pferdskopf in Erinnerung
Die BIP verabschiedete sich mit einem „herzlichen Dankeschön für die opferbereite Hilfsbereitschaft und Unterstützung“ und gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass sich die Gemeinde jetzt – befreit von dem Thema Windpark Pferdskopf – „sachlich und fair für die anstehenden Aufgaben zum Wohl aller Bürger einsetzen wird“.
17.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Gekonnter Schlag an der Gitarre
Auch beim dritten Aperitifkonzert zeigten junge, talentierte Musiker aus Schmitten und der Region, was in ihnen steckt. Streicher und Klavier wurden diesmal durch Gitarren bereichert. Passend zur Ausstellung.
Wer auf den Geschmack gekommen ist oder die bisherigen Veranstaltungen verpasst hat: Das vierte Aperitifkonzert findet am 4. September, um 17 Uhr in der St. Kasimir Kirche in Seelenberg statt. Junge Musiker, können sich bei Torsten Farnung melden: (01 70) 1 65 22 34 oder torstenfarnung@freenet.de.
17.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
„Citoyenne 2016“ für Alfred Westenberger
UMWELTPREIS Frankfurter Bürgerstiftung ehrt Schmetterlingsfachmann aus Oberreifenberg / Schutz der Reifenberger Wiesen
17.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Damit Brauchtum nicht verloren geht
HEIMATGESCHICHTE Wolfgang Ettig (Treisberg) plant Aufbau einer neuen Datenbank / „Es ist kurz vor zwölf“
17.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Kleine Forscher probieren und tüfteln eine Woche lang an Projekten
Wenn Rosinen Karussell fahren, wenn man nach Herzenslust basteln, spielen und sporteln oder fremde Kulturen und Länder sowie die Arbeit der Feuerwehr kennenlernen darf, dann ist Projektwoche.
16.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Gewehre gegen Angelruten getauscht
SCHÜTZEN Angela und Thomas Klouda spenden Dorsch
16.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Geschützte Pflanze ausgegraben
Arnika verschwunden
Blümchen vom Wegrand pflücken ist das eine. Geschützte Pflanzen ausgraben etwas ganz anderes. Der BUND ist entsetzt.
16.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Taunusklub besucht Freunde
Auch der Taunusklub Schmitten will die Wanderfreunde in Neu-Anspach besuchen. Kommenden Sonntag, 19. Juni, treffen sie sich um 10.15 Uhr an der Kirche und fahren nach Rod am Berg. Dort startet dann die etwa acht Kilometer lange Wanderung. Mitwanderer sind willkommen.
16.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Plastik verrottet in 450 Jahren...
UMWELTSCHUTZ Warum Müllvermeidung die bessere Wahl ist / Projekt im Kindergarten Eden
15.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Großeinsatz der Umweltpaten
Alles sauber auf dem Feldberg
Der höchste Berg im Taunus könnte leicht zur Müllhalde von Ausflüglern aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet verkommen. Wären da nicht die Schmittener Umweltpaten.
15.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Sprengstoffsuche auf der alten Opel-Rennbahn
HUNDE Schmittener Trainer zeigen, wie man Vierbeiner zu besonderen Schnüfflern ausbildet
15.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Tauniden laufen nach Anspach
Erst Wandern, dann Feiern. Kommenden Sonntag, 19. Juni, trifft sich der Taunusklub Niederreifenberg um 10 Uhr an der Alten Schule, um von dort nach Neu-Anspach zu wandern und mit dem Neu-Anspacher TK zu feiern. Um 12 Uhr trifft sich Gruppe 2 auch an der Alten Schule. Infos: taunusklub-niederreifenberg.de.
15.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Abschied von einem großen Projekt
WINDKRAFT Schmittener Grüne akzeptieren Aus für Treisberg, sehen aber Energiewende in Gefahr
TREISBERG/SCHMITTEN - (red). „Das Aus für die Windkraft auf dem Treisberger Pferdskopf ist das Ergebnis einer rechtlichen Prüfung nach Vorlage aller Umwelt- und Naturschutz-relevanten Ergebnisse durch das Regierungspräsidium Darmstadt, das wir natürlich akzeptieren.“ Mit dieser Stellungnahme haben Bündnis90/Die Grünen in Schmitten auf Anfrage des UA die aktuelle Entwicklung auf dem Pferdskopf kommentiert. Die Grünen betonen: „Keine der hiesigen Parteien und Gruppierungen hat dieses Ergebnis bewirkt. Zum Glück gibt es Gesetze und Vorgaben, die für alle politischen Farben gelten. Dass der Pferdskopf im ‚Sachlichen Teilplan Vorranggebiete Windenergienutzung‘ des Flächennutzungsplanes nicht für Windkraft vorgesehen war, ist schon seit dessen erster Offenlegung am 24. Februar 2014 klar gewesen. Trotzdem bestand die Hoffnung, dass aufgrund der guten Windhöffigkeit, Windkraftanlagen effizient und genehmigungsfähig werden könnten
Der Schutz der Natur und die Entwicklung erneuerbarer Energiequellen schließe sich für Bündnis 90/Die Grünen Schmitten nicht aus, schließlich sei das ein grünes Kernthema. „Langfristig und nachhaltig denken und handeln, Rückgrat zeigen und sich bei der Lösung globaler Aufgaben auch vor Ort einbringen, dafür stehen wir. Eitles gegenseitiges Schulterklopfen, Verdrehen der Tatsachen, Wankelmut und ein Gedächtnis von sehr geringer Halbwertszeit ist nicht unser Ding.“ Die Partei fragt: „Warum wurde in Schmitten eigentlich Geld für Gutachter zum Vertragsausstieg ausgegeben, wo es doch nur galt, die Entscheidung des Regierungspräsidiums abzuwarten?“ Für den Projektbetreiber ABO Wind tut es den Grünen leid, dass Arbeitsaufwand, Kommunikationsbereitschaft und finanzielle Investitionen nicht zum gewünschten Ergebnis geführt haben.
!4.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Jahrtausendhalle als trockene Alternative
BURGFEST OBERREIFENBERG Dauerregen macht Organisatoren einen Strich durch die Rechnung / Vereine ziehen mit
14.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Chorgesang ganz ohne Zwang
KIRCHE Evangelisch-methodistische Gemeinde in Brombach macht aus der Not eine Tugend: Chor-Werkstatt

14.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Erzählungen im Sonnenuntergang

Diese und andere romantische Geschichten zur Nacht wird die Erzähl-Künstlerin Walburga Kliem im Abendrot an einem der schönsten Aussichtspunkte im Taunus erzählen, am „Großen Zacken“. Termin ist der kommende Samstag, 18. Juni, Treffpunkt 19.30 Uhr auf dem Treffpunkt: Wanderparkplatz „Weilsberg“ in Schmitten (L 3025 kurz hinter dem „Roten Kreuz“ Richtung Niederreifenberg). Die Veranstaltung dauert rund 2,5 Stunden.

Um Voranmeldung wird aus organisatorischen Gründen (zum Beispiel zur Information bei ungünstigen Wetterbedingungen) unbedingt gebeten (Telefon 06084/951636 oder per E-Mail an walburga-kliem@t-online.de).

13.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

„Musik ist mein Herzschlag“

BROMBACH - (mg). „Musik ist mein Herzschlag“. Unter diesem Motto findet am Wochenende, 18. und 19. Juni (Samstag ab 15:00 Uhr), ein Schülerkonzert der Gesangs- und Musikschule Sabine Manuela Ballweg in der evangelisch-methodistischen Kirche in Brombach statt.

13.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Gottesdienst unter freiem Himmel

Zu einem musikalischen Freiluft-Gottesdienst lädt der Posaunenchor Weilrod am Sonntag, 19. Juni, um 10.30 Uhr auf dem Treisberg bei Blumers auf der Wiese ein. Nach dem Gottesdienst ist die Gemeinde herzlich eingeladen noch etwas zu verweilen und den Klängen der Bläser zu lauschen.
13.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Kirche beschäftigt sich mit Wasser
Eine Überraschung wartete am Freitag in der evangelisch-methodistische Kirche auf Eltern und Kinder und alle, die gekommen waren, diesen Nachmittag gemeinsam zu verbringen. Nicht umsonst lautete das Motto „Überraschungskirche“.
13.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Fischiges Drama
RETTUNG Kois werden aus Teich herausgespült
13.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Natur-Unterricht im Wald
Um Kinder für die Natur zu interessieren, braucht es gar nicht viel. Ein wenig Neugier erzeugen und die natürlichen Abläufe kindgerecht verpacken, genügt schon. Förster Axel Dreetz kannte das Rezept.
13.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Begegnungen beim Hauskonzert
Im 14. Hauskonzert geht es um Begegnungen, gespielt von Esther Schöpf (Violine) und Norbert Groh(Klavier). Das Konzert beginnt am Samstag, 25. Juni, um 18.30 Uhr. Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro plus Spende nach Gefallen, Kinder haben freien Eintritt. Karten und weitere Infos gibt es unter info@hauskonzert-feldberg.de.
13.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Ein Quilt geht um die Welt
Magdalena Griegal, Gründerin und Inhaberin von „meine nähwerkstatt“, ein kleines Ateliers in Oberreifenberg, hat ein kleines Kunstwerk geschaffen. In der Werkstatt näht sie leidenschaftlich Quilts und Patchworkdecken. Mit ihren Quilts- und Patchworkprojekten möchte sie ein Zeichen für Schmitten und Taunus setzen, zeigen wie wunderschön und inspirierend die Natur im Taunus ist und dass es Wert ist sich die Zeit zu nehmen und einen Besuch in den Taunus zu wagen.
13.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Mobil im Alter hat zwei Plätze frei
In der Gymnastikrunde „Mobil im Alter“ sind zwei Plätze frei geworden. In dem Kurs werden unter fachkundiger und individueller Anleitung von Krankengymnastik Ulrike Bös die Beweglichkeit und das Gleichgewicht gefördert. Übungen zur Sturzprophylaxe gibt es ebenfalls. Die Gymnastikrunde findet jeweils Dienstags von 14.15 bis 14.45 Uhr statt. Infos bei Utta Dommes unter (0 60 84) 29 56.
13.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Manchmal kommt noch das Heimweh
TSCHERNOBYL-KINDER Grillfest zum Abschluss der ersten Woche / Einige schon viele Jahr dabei
13.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
 
Burgfest mit viel Tamtam
Mit großem Geböller, Informations- und Werkständen, Musik- und Tanzvorführungen, Essen und Trinken und vielem mehr präsentieren sich zwölf Reifenberger Vereine beim Fest auf der Reifenberger Burg. Ganz Mutige können sich auch vom Turm abseilen oder auf Bäume klettern. Und auch im Bogenschießen können sich die Besucher ausprobieren. Das Burgfest startet morgen um 13 Uhr.
11.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Für Tapferkeit den Schokoladen-Orden
SPORT-AEROBIC Annika Junck (Oberreifenberg) bei der EM
11.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Damit keinem Radler die Luft ausgeht
NATURPARK TAUNUS Servicestation mit Werkzeug am TIZ
11.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Neue Chance für „Schwimmbad-Weg“
LEADER FDP regt Verbesserung des Fußwegs zwischen Arnoldshain und Schmitten an
11.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
In Schmitten wird nachgerückt
Für Barbara Henrich war die Ernennung zur ehrenamtlichen Beigeordneten nichts Neues. Sie hatte schon in der vergangenen Legislaturperiode die FWG im Gemeindevorstand vertreten. Weil Henrich in der konstituierenden Sitzung fehlte, wurde sie im Parlament nachträglich vom Vorsitzenden Volker Lehwalder und Bürgermeister Marcus Kinkel (beide FWG) erneut ins Ehrenbeamtenverhältnis aufgenommen.
Bei der b-now hat Jörg Diergarten das Mandat von Ralf Bibo übernommen, beim UBB Walter Liewald das von Bodo Maxeiner.
10.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Für drei Wochen sind sie Schmittener
Der ökumenische Arbeitskreis Schmitten hat für drei Wochen wieder zehn Kinder aus dem Umkreis von Tschernobyl eingeladen. Zeit und Zuwendung in den acht Gastfamilien und gemeinsame Ausflüge sollen unbeschwerte Erholung schenken.
10.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Zeugen gesucht
Bei einem Unfall in Arnoldshain am Mittwochabend entstand ein Sachschaden in Höhe von 700 Euro. Die Fahrerin eines Toyota Yaris stellte ihr Auto gegen 19 Uhr am Fahrbahnrand Rauhecksweg ab. Als sie gegen 21.15 Uhr zurückkehrte, stellte sie einen Schaden an der vorderen Stoßstange fest.
Die Polizei Usingen sucht nun nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder eventuell Hinweise auf die Tat geben können unter der Telefonnummer: (0 60 81) 9 20 80.
10.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Feldberginitiative will keine Rotoren am Sandplacken
Viel Wind am Limes
Windkraft am Sandplacken statt am Pferdskopf? Die Feldberginitiative sagt Nein und will gegen die Ausweisung neuer Vorrangflächen vorgehen.

Kaum hat Abo-Wind die Planungen für Windkraft am Pferdskopf beendet, kommt mit dem neuen Entwurf für Windvorranggebiete in der Region Frankfurt-Rhein-Main ein Standort in der Nähe des Sandplackens ins Gespräch. Die Feldberginitiative will auch dort die inakzeptable Beeinträchtigung von Natur und Umwelt nicht hinnehmen zumal auch das Welterbe Limes in Mitleidenschaft gezogen würde.

„Die Ausweisung des Vorranggebiets 5401 für über 200 Meter hohe Windräder in einem Abstand von nur 200 Metern zum Welterbe Limes und großteils mitten in der Pufferzone des Limes ist skandalös“, schrieb Dr. Olaf Gierke vom Vorstand der Feldberginitiative in einer Presseerklärung. Völlig überraschend und im Vorentwurf nicht enthalten, solle nahe dem Sandplacken am nördlichen Ende der Elisabethenschneise in der Gemarkung von Bad Homburg ein neues Windvorranggebiet entstehen.

09.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Bürgerinitiative: Druckaufbau hat geholfen

Treisberg. 

Dass Abo-Wind sich vom Bau des Windrades am Pferdskopf zurückzieht, wurde nicht nur von Schmittener Kommunalpolitikern begrüßt. Für Helmut Rottenbacher von der Bürgerinitiative gegen Windkraft am Pferdskopf (BIP) ist seit Dienstag, 14.47 Uhr, das Thema Windkraft am Pferdskopf endgültig zu Ende. Da kam die Bestätigung, dass Abo-Wind den Genehmigungsantrag beim Regierungspräsidium zurückgenommen hat. „Jetzt ist alles besiegelt“, freute er sich. Die BIP werde jetzt die noch laufenden Klagen gegen das Projekt einstellen.

„Dass es auf dem Pferdskopf kein Windrad geben wird, freut uns außerordentlich“, sagte seitens der b-now Fraktionsvorsitzende Christian Schreiter und kündigte an: „Jetzt müssen wir darauf achten, dass der Vertrag rechtssicher abgewickelt wird.“

09.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Erschreckend viele Scherben

MÜLLSAMMELAKTION Schmittener Umweltpaten organisieren Einsatz auf Feldbergplateau

09.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Reifen einfach im Wald entsorgt

Ein Usinger Mountainbikefahrer hat auf seiner Tour durch den Wald einen Berg gefunden, der alles andere als natürlich ist: einen Berg mit Altreifen.

09.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Im Juli dritte Tafel der Kulturen in Oberreifenberg

Die dritte Reifenberger „Tafel der Kulturen“ wird am Sonntag, 10. Juli, ab 11 Uhr in der Jahrtausendhalle in Oberreifenberg gefeiert.

09.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Chorwerkstatt in Brombach

Für Anfänger und Fortgeschrittene findet kommenden Samstag und Sonntag wieder eine Chorwerkstatt in der Brombacher Kirche, Merzhausener Straße 3 statt. Geprobt wird am Samstag, 11. Juni, von 14 bis 18 Uhr mit einer Erfrischungspause.

09.06.2016 in der Taunus Zeitung

 
Pferdskopf ohne Windrad
PROJEKTSTOPP Abo-Wind nennt als Grund neue Landesplanung / Politik erleichtert
TREISBERG/SCHMITTEN - (kh). Abo-Wind wird keine Windkraftanlage auf dem Pferdskopf im Schmittener Orsteil Treisberg errichten. Die Entscheidung des Wiesbadener Unternehmens, nach mehr als vierjähriger Arbeit an dem Projekt den Genehmigungsantrag zurückzuziehen und die Planungen einzustellen, ist gestern in Schmitten von vielen Parteien begrüßt worden. Als ausschlaggebenden Grund nannte Abo-Wind den zweiten Entwurf zum Regionalen Flächennutzungsplan, den dieser Tage der Regionalverband Frankfurt veröffentlichte und nach dem der Pferdskopf nicht als Windvorranggebiet vorgesehen ist; das sei eine „verfestigte Planung“, die dem Projekt genehmigungsrechtlich entgegenstehe, so ein Abo-Wind-Sprecher.
 
Die mit dem Protest gegen die Windkraft „groß gewordene“ b-now sprach gestern von einem „guten Tag für die Gemeinde Schmitten und für den Naturschutz. Gemeindevertreterin Annett Fomin-Fischer sagte, die Gemeinde könne ihre Attraktivität erhalten und durch andere Maßnahmen steigern, etwa mit einer Ausgestaltung der Wanderwege. „Und natürlich freuen wir uns sehr für die BIP, ohne deren Arbeit es nicht möglich gewesen wäre, das Projekt zu verhindern.“ Die Frage, ob die b-now mit der Windkraft auch ihr eigentliches politisches Standbein verloren habe, verneinte B-NOW-Gemeindevorstandsmitglied Ralf Bibo vehement: Die Windkraft sei nur ein Thema gewesen; nun werde die Energie in weitere wichtige Themen wie das Kindergartenstrukturkonzept oder die Waldbewirtschaftung fließen.
08.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Sandplacken als neue Vorrangfläche
WINDKRAFT Feldberginitiative nennt Planung „skandalös“
SCHMITTEN - (kh). Als „skandalös“ hat Dr. Olaf Gierke vom Vorstand der Feldberginitiative den neuen Entwurf für Windvorranggebiete in der Region Frankfurt-Rhein-Main bezeichnet. Denn völlig überraschend und im Vorentwurf nicht enthalten soll nun nahe dem Sandplacken am nördlichen Ende der Elisabethenschneise in der Gemarkung der Stadt Bad Homburg ein neues Windvorranggebiet entstehen. „Das vorgeschlagene Vorranggebiet ist nur 200 Meter vom Welterbe Limes entfernt, der in diesem Bereich zwischen Kastell Saalburg und dem Kastell Feldberg gemeinhin als „Königsetappe“ gilt, und liegt in weiten Teilen in der Pufferzone des Limes,“ betonte Gierke gestern gegenüber dem UA. Und: „Die Windräder würden auch von Frankfurt aus sichtbar den Taunus verschandeln.“
Die Verbandskammer des Regionalverbandes, die Ende Juni und Mitte Oktober über den Entwurf beschließe und die zweite Offenlegung vorbereite, solle diese völlig ungeeignete Vorrangfläche schnellstmöglich aus dem Entwurf herausnehmen, forderte der Sprecher der Feldberginitiative.
08.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
++ Kein Windrad auf dem Pferdskopf +++
ABSAGE Windenergiebetreiber ABO Wind schmeißt hin
SCHMITTEN/NEU-ANSPACH - (bu). Der Windenergiebetreiber ABO Wind wird keine Windkraftanlage auf dem Pferdskopf in der Taunusgemeinde Schmitten errichten. Nach mehr als vierjähriger Arbeit an dem Projekt hat sich das Unternehmen nach eigenen Angaben entschlossen, den Genehmigungsantrag zurückzuziehen und die Planungen einzustellen. Den Ausschlag habe der zweite Entwurf zum Regionalen Flächennutzungsplan gegeben, den der Regionalverband Frankfurt veröffentlichte.
Der im benachbarten Neu-Anspach geplante Standort der vier Windräder ist ebenfalls nicht als Vorrangfläche im Plan, der frühestens 2018 Rechtskraft bekommt, ausgewiesen. Ungeachtet dessen hält Investor Juwi dort am bereits laufenden Genehmigungsverfahren beim Regierungspräsidium fest.
08.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Geplanter Abriss
Hotel Ernst in Schmitten: Jetzt ist Gefahr in Verzug
Seit Jahren wird das heruntergekommene Haus Ernst von Bürgern in Schmitten als Schandfleck empfunden. Mit dem Verfall steigt die Gefährdung. Ob ein von allen Fraktionen unterstützter Antrag von FWG und CDU den Abriss beschleunigen kann?
08.06.2016 in der Taunus Zeitung
 
Heute Treffen des Freundeskreises Asyl
FLÜCHTLINGE Berichte zur aktuellen Situation in Schmitten
Der Freundeskreis Asyl Schmitten trifft sich am heutigen Mittwoch, 8. Juni, um 19.30 Uhr im Katholischen Gemeindezentrum Schmitten in der Dorfweilerstraße.
08.06.2016 im Usinger Anzeiger
 
Umgang mit Ängsten

In einem Themenelternabend im Kindergarten Eden geht es am heutigen Dienstag ab 20 Uhr um den „Umgang mit kindlichen Ängsten“. Referentin ist Vladimira Spurny von der Familienbildungsstätte. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

07.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

„Gesellschaftliches Leben funktioniert“

VEREINSJUBILÄUM Festkommers zum 125-jährigen Bestehen der TSG Niederreifenberg / Verdiente Mitglieder ausgezeichnet

07.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Gottesdienst im Weiltal

Die Katholische Pfarrei St. Franziskus und Klara Usinger Land feiert am kommenden Freitag, 10. Juni, ab 18.30 Uhr einen Weiltalgottesdienst in der Evangelischen Kirche in Riedelbach. Der Abendgottesdienst in Schmitten entfällt daher an diesem Tag.

07.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Der Treisberg rockt

KONZERT Torsten Farnung begrüßt zum dritten Aperitifkonzert zwei exzellente Gitarristinnen

07.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Novas mobil kommt

Novas mobil, eine Anlauf- und Beratungsstelle des Diakonischen Werks Hochtaunus, die sich an Senioren richtet, gibt es jetzt auch in Schmitten. Die erste Sprechstunde findet am Donnerstag, 15. Juni, in der Zeit von 10.30 bis 12 Uhr in den Räumen von Silbergrau statt.

07.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

„Unsere Aktion ist auch ein Stück Friedensarbeit“

ÖKUMENISCHER ARBEITSKREIS SCHMITTEN Kinder aus der Region Tschernobyl erholen sich drei Wochen lang im Taunus / Programm mit vielen Ausflügen

07.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Tanzende Torten und festliche Reden

Wenn ein Mitglied „eingetreten wird“ und später viele Jahre den Vorsitz hat, dann muss das ein besonderer Verein sei. Die TSG ist ein solcher und hat in 125 Jahren viel bewegt, wie der Festkommers zeigte.

07.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Vereinstrubel und Public Viewing

BURGFEST Großes Programm am kommenden Sonntag ab 12 Uhr in Oberreifenberg

07.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Gitarre sucht Verstärker, Bassistin sucht Band

AUSSTELLUNG Etwas für Technik- und Oldiefreaks im Heimatmuseum Treisberg / Noch am 12. und am 19. Juni zu besichtigen

07.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Gekauft: Hospizgemeinschaft erwirbt Haus für 300 000 Euro

Das Hospiz Arche Noah Niederreifenberg möchte erweitern und dafür das bisher von der Gemeinde gemietete ehemalige Schwesternhaus kaufen. Das Schmittener Parlament stimmte dem Kaufangebot einstimmig zu.

Zustimmung gab es auch von Matthias Gutsche seitens der b-now. Auf seinen Ergänzungsantrag hin soll der Verkaufserlös explizit zur Schuldentilgung eingesetzt werden. Auf seine Anfrage hin versicherte Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG), dass in der vertraglichen Vereinbarung die Gewährleistungen auf Null gefahren würden, so dass die Gemeinde kein Risiko zu tragen habe.

06.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Die Schöpfung im Mittelpunkt

Gemeinsam mit dem Schmittener Revierförster Axel Dreetz trafen sich Samstagfrüh rund 30 Kinder und ihre Eltern oberhalb des Martin-Niemöller-Hauses, um zu einem ausgedehnten Waldspaziergang aufzubrechen. Im Mittelpunkt des Aktionstages stand das Thema „Schöpfungsgeschichte“.

06.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Dubiose Geschäfte

GERICHT Schmittener zeigt Frankfurter Handy-Verkäufer an

06.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Burgfest mit einer Menge Attraktionen

Die Burganlage in Oberreifenberg eignet sich hervorragend zum Feiern. Davon sind auch die 15 Vereine und Organisationen von Reifenberg überzeugt, die für kommenden Sonntag, 12. Juni, zu einem Event der besonderen Art einladen.

06.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Zunächst kein Mandat für den Windkraft-Anwalt

AUSSTIEG Finanzausschuss will Schadensersatzrisiko prüfen

Gegen die Stimmen der B-NOW ist der Vorschlag des Gemeindevorstandes, einem Fachanwalt das Verhandlungsmandat beim Ausstieg aus der Windkraft zu übertragen, in der jüngsten Gemeindevertretersitzung in den Haupt- und Finanzausschuss verwiesen worden.

04.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sachliche Diskussion statt Paragraphenreiterei

Vertrauensvollere Zusammenarbeit forderte Vorsitzender Volker Lehwalder in der zweiten Sitzung der Gemeindevertretung Schmitten. Nach erneuter Diskussion kam der Ausbau des Reifenberger Weges über das Kommunalinvestitionsprogramm auf den Weg. Nachtragshaushalt, Kindergartenkonzept und möglicher Ausstieg aus der Windkraft wurden in die Ausschüsse verwiesen.

Im Zusammenhang mit der 330 000 Euro teuren Sanierung des Reifenberger Weges im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogrammes (KIP) warf Professor Dr. Michael Dusemond (b-now) wie bereits im HFA der Verwaltung rechtswidriges Handeln vor. Noch vor Veröffentlichung der Förderrichtlinien habe Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) ohne Beschluss der Gemeindevertretung den Rahmendarlehensvertrag mit der WI-Bank unterzeichnet und damit sei die Laufzeit von 30 Jahren nicht mehr verhandelbar.

Die b-now hatte im HFA die falsche Zinsrechnung der Verwaltung moniert. Die Neuberechnung lag jetzt vor und die b-now plädierte für eine Darlehenslaufzeit von nur zehn Jahren, um zinsfrei aus der Nummer herauszukommen. „Die Gemeinde ist ein gutes Stück von wirtschaftlichem handeln entfernt“, so Dr. Dusemond.

04.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Vorab Kritik am Nachtragshaushalt

Unter anderem bedingt durch eine spätere Auszahlung von Landeszuschüssen für den Wasserleitungsbau werden sich im Haushaltsplan der Gemeinde Veränderungen ergeben, die einen Nachtragsetat nötig machen. Den Entwurf des Zahlenwerks hat die Gemeindevertretung in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig zur Beratung in den Haupt- und Finanzausschuss verwiesen. Kritik äußerte vorab bereits Prof. Dr. Dusemond von der B-NOW; unter anderem widersprächen die Jahresfehlbeträge und die Finanzplanung der Sorgfaltspflicht.

04.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Kunst gekonnt platziert

Unter dem Motto „Kunst in der Kirche“ hat Frank Sigbert Felgenhauer im ältesten Gotteshaus des Hochtaunuskreises in Arnoldshain Bilder und Skulpturen ausgestellt. Zur Vernissage stellten begeisterte Besucher fest: Ja, das passt wunderbar.

04.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Neues Konzept für die Kindergärten

BERATUNG Von 7 bis 13 Uhr Gebühren monatlich bei 159 Euro

Der Haupt- und Finanzausschuss sowie der Jugend- und Sozialausschuss werden sich in ihren kommenden Sitzungen mit dem neuen Konzept für die gemeindlichen und kirchlichen Kindergärten in der Gemeinde Schmitten befassen. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Gemeindevertretung von Schmitten in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig.

04.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

„Merkwürdig, aber nicht zu beanstanden“

AUSGELOST Kommunalaufsicht billigt Vorgehen in Schmitten

„Das Losverfahren mittels Umschlägen war an sich korrekt, auch nach Rücksprache mit dem Rechtsamt“, betonte gestern Kreiswahlleiter Gernot Rödl gegenüber dem UA. Die Art und Weise, wie der Vorsitzende der Gemeindevertretung den Umschlag gezogen hat, sei vielleicht etwas „merkwürdig“ gewesen, aber nicht zu beanstanden.

03.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Hospiz erwirbt Schwesternhaus

Die Hospizgemeinschaft kann das von ihr in Niederreifenberg von der Gemeinde angemietete ehemalige Schwesternhaus für 300 000 Euro kaufen. Die Gemeindevertretung stimmte am Mittwochabend einer Veräußerung einstimmig zu.

Auf Anregung der B-NOW wurde der Beschluss durch den Hinweis ergänzt, dass der Erlös der Schuldentilgung dienen wird.

03.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

KIP-Darlehen soll in Sanierung des Reifenberger Weges fließen

GEMEINDEVERTRETUNG B-NOW kritisiert Schmittener Bürgermeister, der Anwalt einschalten will

330 000 Euro aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) des Landes Hessen sollen in die Sanierung des Reifenberger Weges zwischen den Anschlusstellen Schöne Aussicht (Arnoldshain) und und Kellerbornsweg (Oberreifenberg) verwendet werden. Einen entsprechenden Beschluss hat die Gemeindevertretung Schmitten am Mittwochabend nach längerer Diskussion mit den Stimmen von FWG/CDU, SPD und FDP bei Enthaltung der Grünen gegen B-NOW und UBB getroffen.

Bereits in einer vorangegangenen Ausschusssitzung war es zum Schlagabtausch zwischen B-NOW auf der einen und der Mehrheitskoalition sowie Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) auf der anderen Seite gekommen. Im Parlament ging der Streit weiter. Zum einen über eine sinnvolle Verwendung der Landesmittel, zum anderen über Zinsrisiken und angebliche Alleingänge des Rathauschefs. Kinkel habe, so der Vorwurf von Prof. Dr. Michael Dusemond (B-NOW), ohne Kenntnis der genauen Förderrichtlinien und ohne Auftrag der Gemeindevertretung bereits einen Darlehensvertrag unterzeichnet, bei dem die Laufzeiten nicht mehr verhandelbar seien; zudem berge das KIP-Darlehen unvorhersehbare Zinsrisiken. Ein solches Vorgehen sei „ein gutes Stück entfernt vom gebotenen wirtschaftlichen Handeln der Kommunalverwaltung“. Bürgermeister Kinkel, der sich dem Vorwurf des „rechtswidrigen Handelns“ ausgesetzt sah, forderte Dusemond im Verlaufe der Debatte auf, ihm doch nach der Sitzung sein Rede-Skript auszuhändigen: „Das geht direkt zu einem Anwalt und zur Kommunalaufsicht.“

Nur wofür? Während Karl-Heinz Bös (CDU) die Sanierung des Reifenberger Weges als sinnvolle Maßnahme bezeichnete, für die ansonsten kein Geld da wäre, sprach sich Annett Fomin-Fischer (B-NOW) dafür aus, den Zuschuss in den Ausbau des Ganztagsangebotes der Jürgen-Schumann-Schule und die Kindergärten zu stecken; in Niederreifenberg etwa drohe ein Hangrutsch. Vorschläge, die die Mehrheit ablehnte und damit der Argumentation von Dr. Uwe Ewerdwalbesloh folgte.

03.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

150 000 Euro ist die Alte Schule einem Interessenten wert

Politiker stimmen Verkauf zu

Für die denkmalgeschützte Alte Schule in Niederreifenberg kann nicht so viel erlöst werden wie ursprünglich geplant. Die Gemeindevertretung stimmte dem Verkauf trotzdem mehrheitlich zu nach dem Motto: Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem maroden Dach.

Auch sei unklar, was aus der Immobilie werden solle. Ähnlich argumentierte Annett Fomin-Fischer von der b-now. Ihr war es wichtig, dass der Entwicklung Niederreifenbergs Rechnung getragen werde und nicht Ähnliches passiert wie bei der Bauruine Hotel Ernst.

03.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Nachrücker im Parlament begrüßt

GEMEINDEVERTRETUNG Vorsitzender wünscht sich Fairness und Vertrauen / Ernennungsurkunde für Barbara Henrich

03.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Verkauf der alten Schule beschlossen

Bei Enthaltung der Grünen und der B-NOW ist die Gemeindevertretung dem Vorschlag des Gemeindevorstandes gefolgt, die denkmalgeschützte alte Schule in Niederreifenberg für 150 000 Euro zu verkaufen.

Während Karl-Heinz Bös (CDU) für die Koalition aus CDU und FWG den Verkauf ausdrücklich begrüßte, vermisste Illona Fritsch-Strauß (Grüne) Informationen zur künftigen Nutzung des Gebäudes; ebenso Annett Fomin-Fischer (B-NOW), die betonte, die Gemeinde wolle „kein zweites Hotel Ernst“ (siehe Bericht oben). Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) erwiderte, was der Käufer daraus machen wolle, sei seine Sache.

03.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Training im DGH

Das Training der TSG Schwarz-Rot findet heute Abend wieder im DGH Arnoldshain statt. Die Turniergruppe beginnt um 19 Uhr, die Breitensportgruppe 2 um 20.30 Uhr.

02.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Schmittener Schönheit geehrt

Als Auftaktveranstaltung für den Hessentag am 21. Mai lud der Pony- und Kleinpferdeverein Schönbach (PuK) die Pferdewelt zum Ponyfest in Herborn Schönbach zu Gast ein.

02.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

TSG feiert zwei Tage lang

Die Turn- und Sportgemeinde (TSG) Niederreifenberg lädt alle Mitglieder und Freunde zum 125-jährigen Vereinsjubiläum am kommenden Wochenende ein. Am Samstag, 4. Juni, findet im katholischen Pfarrzentrum in Niederreifenberg ab 17 Uhr ein Festgottesdienst mit Pfarrer Paul Lawatsch statt, an dem der verstorbenen Mitglieder des Vereins gedacht wird. Am Sonntag, 5. Juni, folgt um 11 Uhr in der Jahrtausendhalle in Oberreifenberg ein Festkommers.

02.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Profis von Mainz 05 bei Nachwuchs-Fußballern

Mainz 05 zu Gast

Das vierte Fußballcamp des Jugendfußballclubs (JFC) Eintracht Feldberg war abermals ein klarer Punktsieg. Hier trainierten 41 Nachwuchskicker zweieinhalb Tage lang beinhart und ließen sich von den Profis der Fußballschule des Mainz 05 gerne über den Platz scheuchen. Die JFC-Trainer guckten sich ebenfalls ein paar Tricks ab.

02.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Pavarotti stellt sich einer alten Schuld

BÜCHER Heimische Autorin Elisabeth Florin legt dritten Krimi vor

02.06.2016 im UsingerAnzeiger

 

Gemeinde findet Käufer für alte Schule Niederreifenberg

GEMEINDEVERTRETUNG Heute Abend Entscheidung im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain

Weitere Themen der Sitzung: das neue Kindergartenkonzept mit entsprechenden Gebührenvorschlägen, der Ausstieg aus der Windkraftplanung, der Abriss des ehemaligen Hotels Ernst in der Kanonenstraße und die Verwendung von Geld im Zuge des Landesinvestitionsprogramms; dem Vorschlag der Gemeinde, den Reifenberger Weg auszubauen, steht der Antrag der B-NOW entgegen, das Geld in den Ausbau des Ganztagsangebotes der Jürgen-Schumann-Schule sowie in Kindergärten zu investieren.

Weiterer Punkt in der Sitzung: Bürgermeister Marcus Kinkel wird dem Parlament den Entwurf eines Nachtragshaushaltes für das laufende Jahr vorlegen.

01.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Musikalische Ausstellung in Treisberg

Schallplatten und Hertie-Caster

In der „Treisberger Stubb“ im Alten Rathaus heißt es am kommenden Sonntag: Gitarre trifft Verstärker. Die Ausstellung des Heimatvereins führt durch die Geschichte der Gitarrenmusik der 60er und 70er Jahre.

01.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

Am Samstag Waldkindertag mit Förster Dreetz

Der Waldkindertag des evangelischen Pfarramtes Rod am Berg findet am Samstag, 4. Juni, von 9.30 bis 13 Uhr statt. Kinder zwischen vier und zwölf Jahren sind eingeladen, mit Förster Axel Dreetz durch den Wald auf Spurensuche und Entdeckungsreise zu gehen.

Anmeldungen nimmt Anette Henrich entgegen, Telefon 06084/5651 oder per E-Mail an anette-henrich@freenet.de.

01.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Pippa und Elfe Emilia in der Grundschule

Pippa, Olga und die Lesewoche. Die Kinderbuchautorin Barbara van den Speulhof las spannende Geschichten an der Jürgen-Schumann-Schule.

01.06.2016 in der Taunus Zeitung

 

In der Kirche wird’s stürmisch

Zum Thema „Stürmische Zeiten“ lädt die Evangelisch-methodistische Kirche Brombach alle Kinder zwischen vier und zwölf Jahren mit ihren Angehörigen ein. Los geht es am Freitag, 3. Juni, um 15.30 Uhr in die unteren Räumen der Brombacher Kirche, Merzhausener Straße 3. Die Teilnahme ist kostenfrei.

01.06.2016 in der Tauns Zeitung

 

Infoabend im Hospiz Arche Noah

Auf all diese Fragen gibt es am Montag, 6. Juni, eine Antwort, wenn das Hospiz Arche Noah in Schmitten-Niederreifenberg, Brunhildestraße 14, ab 19 Uhr zu einem Informationsabend einlädt. Es besteht auch die Möglichkeit, sich das Haus anzusehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

01.06.2016 im Usinger Anzeiger

 

Öffentliche Sitzung der Gemeindevertreter

Auf der Tagesordnung der nächsten Gemeindevertretersitzung stehen unter anderem die Vorlage eines Konzeptes der Kindergärten. Auch wird über eine neue Festsetzung der Benutzungsgebühren gesprochen. Es gibt ein Kaufangebot für die Alte Schule in Niederreifenberg und ein Gutachten zum Windkraftvertrag. Hinzu kommt ein Antrag zur Infrastrukturverbesserung zwischen Schmitten und Arnoldshain. Die Sitzung beginnt morgen, 1. Juni, um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

31.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Vortrag über das neue Pflegegesetz

Mit dem nächsten Seniorennachmittag am Donnerstag, 2. Juni, ab 15 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Arnoldshain schließt Silbergrau des Halbjahresprogramm ab.

Ein Abholdienst steht unter der Rufnummer 06084/2956 zur Verfügung. Der Seniorentreff Silbergrau bleibt an diesem Nachmittag geschlossen.

31.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Wann schlafen Journalisten?

15 Schüler der Grundschule in Niederreifenberg haben sich für die diesjährige Projektwoche viel vorgenommen. Sie schreiben eine „Projektwochen-Zeitung“ und sind als rasende Reporter unterwegs. Sie beobachten, führen Interviews, machen Fotos und schreiben Texte. Am ersten Projekttag durften sie TZ-Journalistin Evelyn Kreutz löchern.

31.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

„Stürmische Zeiten“

 Zum Thema „Stürmische Zeiten“ lädt die evangelisch-methodistische Kirche Brombach nicht nur alle Kinder zwischen vier und zwölf Jahren, sondern auch ihre Eltern, Großeltern, Paten und andere Bezugspersonen am Freitagnachmittag, 3. Juni, in der Zeit zwischen 15.30 und 18.30 Uhr in die unteren Räume in der Brombacher Kirche, Merzhausener Straße 3.

31.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Country in rustikaler Location

Die Location ist originell, denn wo baumeln über den Köpfen der Gäste schon Seile und Hindernisse eines Kletterparcours im Dachgebälk. Dazu gibt’s rustikales Interieur mit Bänken und schweren Holztischen.

31.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

TSG lädt zur Jubiläumsfeier

Die TSG Niederreifenberg feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum und lädt alle Mitglieder und Freunde zu den beiden „Geburtstagsfeiern“ am 4. und 5. Juni ein. Am Samstag findet um 17 Uhr der Festgottesdienst im katholischen Pfarrzentrum in Niederreifenberg statt, an dem der verstorbenen Mitglieder des Vereins gedacht wird.

Am Sonntag findet um 11 Uhr in der Jahrtausendhalle in Oberreifenberg der Festkommers statt.

31.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Weiter gegen Windkraft

GEMEINDEVERTRETUNG Mittwoch Sitzung in Arnoldshain

30.05.2016 im Usinger Anzeiger, nicht online

 

Es gibt noch Bücher

Der Bücherflohmarkt im Seniorentreff Silbergrau, Seelenberger Straße 4, findet noch bis Freitag, 3. Juni, täglich von 15 bis 18 Uhr statt.

30.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Gastfamilien gesucht

Vor über 30 Jahren ist die Tschernobyl-Katastrophe passiert. Das ist zwar lange her, aber die Auswirkungen sind noch bis heute zu spüren.

Wer also Interesse hat die Aktion zu unterstützen, kann sich gerne melden unter Telefon (0 60 84) 55 28 und oekumene-schmitten@gmx.de.

30.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Bachblüten-Bonbons gegen Lampenfieber

Seit 17 Jahren bietet der Mendelssohn-Wettbewerb jungen Kammermusikern die Chance ihr Können vor einer Jury unter Beweis zu stellen. Erfolgreiche Preisträger sind in diesem Jahr die Schwestern Anna-Maria und Theresa Farnung aus Arnoldhain

30.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Kanoniergesellschaft 30 Mal beim Hessentagsfestzug

 Zum 30. Mal beim Hessentagsfestzug mit dabei war am gestrigen Sonntag in Herborn die Kanoniersgesellschaft 1860 Oberreifenberg. Das fand auch Landesvater Volker Bouffier bemerkenswert, der die Abordnung aus dem Usinger Land mit Motivwagen und Kanone gerne persönlich begrüßte.

30.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Anklage lautet auf Mord

Ein Sohn muss sich wegen heimtückischen Mordes an seiner Mutter verantworten. Nur der genaue Verhandlungstermin steht noch nicht fest.

28.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Alt und Jung – oder: Gemeinsam sind wir bunt

KIRCHE Tag der offenen Tür im Kindergarten Taunuswichtel

28.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Tanzabend bei Schwarz-Rot

Es ist mal wieder so weit: Die TSG Schwarz-Rot Schmitten lädt für heute zu einem Tanzabend ein. Diesmal stehen Oldies im Mittelpunkt der um 20 Uhr (Einlass: 19.45 Uhr) im DGH Arnoldshain beginnenden Veranstaltung.

28.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Teppiche von Maiglöckchen

OFFENE GÄRTEN Dr. Brigitte Hochgesand lädt ein

HIER GIBT ES EINTRITTSKARTEN

Am Samstag, 28. Mai, von 14 bis 20 Uhr, und am Sonntag, 29. Mai, von 11 bis 18 Uhr öffnen wieder viele Gartenbesitzer des Oberen Weiltals ihre Gärten.

Eintrittskarten mit Gartenplänen können für 6 Euro pro Tag oder 10 Euro für beide Tage (Jugendliche bis 18 Jahre sind kostenfrei) in Weilrod auf Schloss Neuweilnau und in Schmitten bei Familie Fischer-Gudszus in der Feldbergsiedlung 3 – 4 in Oberreifenberg erworben werden.
28.05.2016 im Usinger Anzeiger
 
Aperitif-Konzert und Gitarren-Ausstellung
Die nächste Veranstaltung im Rahmen der Aperitif-Konzerte unter der Leitung von Torsten Farnung findet am Sonntag, 5. Juni, im DGH Treisberg statt. Um 15 Uhr geht es los.
28.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Besonderer Gottesdienst

„Komm, geh mit!“ Unter diesem Motto lädt die katholische Pfarrei St. Franziskus und Klara für Sonntag, 29. Mai, zu einem besonderen Gottesdienst ein. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr in Oberreifenberg (Parkplatz Feldbergstraße) und sind anschließend unterwegs, der Wortgottesdienst wird nämlich an verschiedenen Stationen gestaltet.

27.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Tanzen zu coolen Songs

Es ist mal wieder soweit: Die TSG Schwarz-Rot Schmitten lädt für den morgigen Samstag, 28. Mai, zu einem Tanzabend ein. Diesmal stehen Oldies im Mittelpunkt der um 20 Uhr (Einlass: 19.45 Uhr) im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain beginnenden Veranstaltung.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.tsgschmitten.de.

27.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Im Seniorentreff stöbern

Der Bücherflohmarkt im Schmittener Seniorentreff Silbergrau, Seelenberger Straße 4, hat Halbzeit. Noch bis Freitag, 3. Juni, kann täglich von 15 bis 18 Uhr ausgiebig gestöbert werden.

27.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

NOVAS mobil auch in Schmitten

NOVAS mobil, eine Anlauf- und Beratungsstelle des Diakonischen Werks Hochtaunus, die sich an Senioren richtet, gibt es jetzt auch in Schmitten. Die erste Sprechstunde findet am Donnerstag, 15. Juni, in der Zeit von 10.30 bis 12 Uhr in den Räumen von Silbergrau, Seelenberger Straße 4, in Schmitten statt.

27.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Morgen Prozession nur in Niederreifenberg

KIRCHE Anschließend Feier im Gemeindehaus und Kindergarten

In Niederreifenberg beginnt die Fronleichnamsprozession morgen um 10 Uhr mit der Eucharistiefeier am Altar Ecke Haidgesweg/Zum Johannisstein.

25.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Gottesdienst an mehreren Stationen

Zu einem Gottesdienst unterwegs lädt die katholische Pfarrei St. Franziskus und Klara am Sonntag, 29. Mai, ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr in Oberreifenberg (Parkplatz Feldbergstraße).

25.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Träume, Farben und die Prinzessin der Milchstraße

GRUNDSCHULE REIFENBERG Beim Kulturtag lassen die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf

25.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Trainingsort verlegt

Achtung: Das Nachhol-Training der TSG Schwarz-Rot Schmitten am Donnerstag, 26. Mai findet nicht wie gewohnt im Dorfgemeinschaftshaus Brombach, sondern im DGH Arnoldshain statt. Beginn ist für die Turniergruppe ist bereits um 14.30 Uhr und für die Breitensportgruppe 2 um 16 Uhr. Auch am 2. Juni wird für beide Gruppen das Training nach Arnoldshain verlegt. Beginn ist wie gewohnt um 19 Uhr für die Turniergruppe und um 20.30 Uhr für die Breitensportgruppe 2.

24.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Sauberhafter Feldberg

UMWELTPATEN Aktion Nachmittags am 6. Juni geplant

24.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Sanierung der Jahrtausendhalle geht voran

Der Vorstand koordiniert die Arbeiten, die Vereine packen an, und die Gemeinde stellt auf Antrag das Material bereit. Der Vereinsring Reifenberg saniert nach und nach die Jahrtausendhalle.

24.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Gottesdienst an mehreren Stationen

Zu einem Gottesdienst unterwegs lädt die katholische Pfarrei St. Franziskus und Klara am Sonntag, 29. Mai, ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr in Oberreifenberg (Parkplatz Feldbergstraße).

24.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Der Reifenberger Veranstaltungskalender füllt sich

„Ein Volltreffer hoch oben“, zitierte Vorstandsmitglied Peter Bamberger in der jüngsten Versammlung des Vereinsrings eine Überschrift in der TZ, als er auf erfolgreiche Veranstaltungen inklusive der beiden Weihnachtsmärkte zurückblickte.

24.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

Rasant durch den Wald

DOWNHILL Zweite Strecke am Feldberg eröffnet / Verein WOF sucht weitere Sponsoren

24.05.2016 im Usinger Anzeiger

 

Finanz-Aussagen korrigiert

Wie im Schmittener Haupt- und Finanzausschusses (HFA) beschlossen, wird die Kämmerei bis zur Gemeindevertretersitzung am 1. Juni die Finanzierung für den Ausbau des Reifenberger Weges zwischen Arnoldshain und Oberreifenberg mit 80 Prozent Zuschuss aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) neu berechnen. Professor Dr. Michael Dusemond (b-now) hatte Fehler in der Zinsberechnung der Verwaltung aufgezeigt.

„Es ist in der Tat so, dass die Kommune ab dem elften Jahr auch den Zinsanteil für das Landesdarlehen trägt, aber nur den Anteil der über zwei Prozent Zinsen liegt.“ Genau das hatte die b-now angenommen und befürchtet, dass am Ende die summierten Zinsen möglicherweise höher liegen als das in Anspruch genommene Darlehen.

23.05.2016 in der Taunus Zeitung

 

 

Aktuelles

Berichterstattung:

Berichte aus den Gremien

Tagespresse / Kommunalpolitik

 

Berichterstattung der b-now:

Sitzungsunterlagen für GVE

am Mittwoch, dem 30. August 2017, 19.30 Uhr, Arnoldshain, DGH    Tagesordnung und Sitzungsuterlagen

 

Sitzungsunterlagen für GVE am Mittwoch, dem 21. Juni 2017, 19.30 Uhr, Arnoldshain, Dorfgemein-schaftshaus: Tagesordnung und Sitzungsuterlagen

 

Sitzungsunterlagen für GVE

am 10.05.2017 (Tagesordnung, Abschlussbericht KIGA+Beschlussvorschlag, 

Antrag)

Sitzungsunterlagen für GVE am 1.2.2017 (Tagesordnung, Anträge, Protokoll jetzt hier online)

b-now Temine:

  04. Oktober 2017 ab 19:30 Uhr Sitzung der Gemeinde-vertretung im DGH Arnoldshain

 

Treffen Sie b-now:

Einladung zum Bürgerstammtisch:

28. September um 19:30 Uhr im Restaurant "Taunushöhe" in Treisberg

Mail-Kontakt

WetterOnline
Das Wetter für
61389
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© b-now-schmitten