Pressearchiv 2017

30.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Bau der Weiltalresidenz in Schmitten geht voran / Bezugsfertig

im dritten Quartal 2018

 

29.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Projekt am Feldberg

Neuer Anlauf für Sommerrodelbahn

Seit 2005 Jahren gibt es eine Berg- und Talfahrt um eine mögliche Sommerrodelbahn am großen Feldberg. Jetzt sieht es so aus, als ob die Schmittener Kommunalpolitiker noch einen Versuch starten, um das vom ehemals interessierten Investor auf Eis gelegte Projekt noch einmal anzuschieben. Von den Gegnern könnte ihnen ein eisiger Wind entgegenschlagen.

Eine solche ist für die Feldberginitiative der Schutz der Umwelt. Sie hält die Nordbahn weiterhin für ungeeignet, sieht allenfalls Möglichkeiten für eine kurze Variante vom Parkplatz bis unterhalb des Welterbe Limes. Die Initiative erwartet aber grundsätzlich ein Verkehrschaos und kündigt an, bei einer Wiederbelebung des Ganzjahresrodelbahn-Projekts ihre Mitwirkungs- und Klagerechte ausschöpfen zu wollen.

 

29.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Die letzten Lücken werden geschlossen

INTERNETAUSBAU Sechs Millionen Zuschuss für den Hochtaunskreis/Insgesamt 1320 "weiße Flecken"/Weilrod und Schmitten warten sehnlichst

 

29.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

"Das dauert nicht lange..."

VANDALISMUS "...und dann sieht es wieder so aus"/Zerstörungswut in Schmitten stellt bürgerliches Engagement auf die Probe

 

29.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Höher Schaden nach Einbruch in Einfamilienhaus

 

29.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Besucher in Kostümen

Tausende Biker auf dem Großen Feldberg

Es werden immer mehr, denn den Partyspaß lassen sich die meisten, die einmal oben waren auf dem Taunus-Gipfel, nicht mehr entgehen.

 

28.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Beiträge

Wenn die Sanierung teuer wird

Die Straßenbeitragssatzungen, die viele Kommunen in Hessen eingeführt haben, stoßen bei den Bürgern auf Unwillen. Wer mit „einmaligen Beträgen“ für die Straßenerneuerung herangezogen wird, muss teuer bezahlen. Als „nicht mehr zeitgemäß“ bezeichnet der Verband deutscher Grundstücksnutzer diese Regelung – und fordert ihre Abschaffung.

 

28.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kirchen-Kino am 20. Januar

Am 20. Januar um 20 Uhr findet der nächste Filmabend "Kino in der Kirche" in der Laurentiunskirche in Arnoldshain statt.

 

27.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

„kulturBerg“

Großer Feldberg als Ort für Kunst?

Das ehrgeizige Leuchtturmprojekt namens „kulturBerg“ auf dem Großen Feldberg ist fünf Jahre nach seiner Verkündung allen Skeptikern zum Trotz nicht tot. Investor Stefan Renner glaubt nach wie vor an den Erfolg seiner Idee, weiß aber auch, dass er sich noch etwas gedulden muss.

 

27.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kultfete ohne Organisatoren

HEIHLIGABEND Wieder Treffen auf dem Großen Feldberg

 

23.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Weihnachtswunder-Päckchen

SPENDENAKTION Initiative "Sterntaler" unterstütz Geschwisterhilfe Frankfurt/Brombacher Ehepaar Gasch seit Jahren aktiv

 

22.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Nach Erkrankung

Schmittens Bürgermeister Marcus Kinkel will im Amt bleiben

Für den 8. Januar hat Schmittens Bürgermeister Marcus Kinkel die Rückkehr in sein Amt angekündigt. In der aktuellen Ausgabe der „Schmittener Nachrichten“ wendet er sich an die Bürger. Dabei geht er offen mit seiner Erkrankung um.

 

22.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Nach mehreren festgefahrenen Lastern Verbotsschilder in Oberreifenberg aufgestellt

Am Mittwochabend, dem 20. Dezember, hat sich erneut ein LKW in der Weilbergstraße festgefahren......

 

21.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Hessen Forst

Was wird aus dem Holzverkauf?

Das Landesunternehmen Hessen Forst soll nicht länger das Holz aus dem eigenen Staatswald zusammen mit der Ernte aus dem Kommunal- und Privatwald vermarkten. Die Kommunen des Usinger Landes wissen, dass sie handeln müssen, sind aber erst jetzt in die Beratungen eingestiegen. Denn solange die Rahmenbedingungen nicht klar sind, ist es müßig zu diskutieren.

In Schmitten soll in der ersten Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss im neuen Jahr über die zukünftige Waldbewirtschaftung detailliert beraten werden. Hauptpunkt wird sein, wie es mit dem Holzverkauf weitergeht, wenn Hessen Forst das auf Grund gesetzlicher Änderungen nicht mehr für die Kommunen übernehmen darf.

 

21.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Frühe Andacht

Roratemesse ist fast wie Christmette

Wer bereits morgens um 6 Uhr zur Frühmesse geht, der scheint auf der Suche zu sein. Advent ist die Zeit des Wartens auf die verheißene Ankunft des Herrn, auf die Menschwerdung Gottes in der Geburt Christi. Wer beim Rorategottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg in Oberreifenberg vor Sonnenaufgang bei Kerzenschein dem Licht entgegengeht, ahnt ihn schon, den wirklichen Zauber von Weihnachten.

 

21.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Krippenspiel in Arnoldshain

Auch in der Laurentiuskirche in Arnoldshain wird am Heiligabend im Weihnachtsgottesdienst um 15:30 Uhr ein Krippenspiel statfinden.

 

21.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Krippenspiel Mit Engelsgeduld in Dorfweil

Generalprobe gelungen: Zu sehen ist das entzückende Krippenspiel an Heiligabend im Gottesdienst der evangelischen Kirche Dorfweil um 16:45 Uhr

 

21.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Trotz Sicherung: Diebe stehlen PKW-Anhänger

 

20.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

632 Pakete alleine aus Schmitten

Hilfsaktion "Weihnachten im Schuhkarton": Stefanie Eid zieht Bilanz/Dank an alle Spender und Helfer im Hochtaunuskreis

 

20.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hartmut Müller dankt den Umweltpaten

 

20.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Rundumblick

Das ist die höchste Burg im Taunus

Die Reifenberger Burg liegt über 600 Meter hoch und ist damit die höchstgelegene Burg im Taunus und eine der höchst gelegenen nördlich der Alpen. Wer die Anlage besichtigen will, kann das jederzeit und ohne Eintritt tun. Dennoch lohnt sich ein Besuch eher am Wochenende: Dann ist der Wohnturm, von dem man eine herrliche Fernsicht genießen kann, geöffnet.

 

19.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Investitionen in die Sicherheit

FEUERWEHR Funkmeldeempfänger und Stromaggregate

 

18.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Weihnachtsmarkt in Oberreifenberg ohne Kommerz, aber

mit viel Herz

Stimmungsvoller und idyllischer kann ein Weihnachtsmarkt nicht sein;....

 

16.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Schmittener Jugendfußballclub

Endlich gibt es wieder einen Schriftführer

Einzig zur Förderung des Jugendfußballs wurde einst der Jugendfußballclub in Schmitten ins Leben gerufen. Wer sich in dem Verein engagiert, tut dies ausschließlich für den Nachwuchs. Einige unter ihnen wünschen sich mehr Engagement möglichst junger Förderer.

 

16.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Der Kirchenchor sucht Bässe

SPENDE Aber das Abendsingen war ein Genuss/Erlös an das Hospiz Nierderreifenberg übergeben

 

16.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ideen für ein schöneres Schmitten

Bürgerstiftung Förderung von vier Projekten beschlossen/Feier mit Vorstellung am 19. Januar

 

15.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Geschwindigkeitsmessungen

Wie rentabel sind die drei Blitzer in Schmitten?

Kurz vor Jahresende beschäftigte sich das Schmittener Parlament mit der Überwachung des fließenden Verkehrs, einem gemeinsamen Ordnungsbehördenbezirk, der Waldbewirtschaftung und Kreditaufnahme.

„Der Wald verfolgt uns wahrscheinlich ein ganzes Gemeindevertreterleben lang“, sagte Karl-Heinz Bös (CDU). Er stellte für die FWG/CDU-Koalition den Antrag das Thema Forsteinrichtungen in der nächsten HFA-Sitzung weiter zu beraten. Unter anderem ist zu klären, wie es mit dem Holzverkauf weitergeht, wenn Hessen Forst das auf Grund gesetzlicher Änderungen nicht mehr für die Kommunen übernehmen darf.

Fragen für die Verwaltung

Christian Schreiter wollte in einem Ergänzungsantrag gleich konkrete Fragen der b-now in den Antrag einbinden. Doch Bös und weitere 17 Gemeindevertreter lehnten das ab. „Wir haben alle Fragen und werden diese im Ausschuss erörtern“, sagte Bös.

„2017 war kein einfaches Jahr, wir waren uns oft nicht einig und haben viel gestritten, aber Demokratie lebt nun einmal von Streitgesprächen und der Freiheit des eigene Denkens“, so Lehwalder. Was die Kommunalpolitiker gemeinsam auf den Weg gebracht haben, konnte sich dennoch sehen lassen. Als Bürgermeister-Vertreter-Vertreter bekannte Willroth: „Ich habe bei dem, was und wie es an mich herangetragen wurde, viel Positives mitbekommen.“

 

15.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

FWG Schmitten gibt Bürgermeister Marcus Kinkel eine zweite Chance

 

15.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ein Dank des ersten Bürgers der Gemeinde

 

14.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hessens höchstgelegener Weihnachtsmarkt

Ausflugstipp Am Wochenende am Parkplatz Pfarrheckenfeld an der Feldbergstraße in Oberreifenberg/Landrat als Schirmherr

 

14.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Abgeräumt

Unfall zwischen SUV und Räumfahrzeug am Sandplacken

 

14.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

"Dann machen wir selber einen"

GASTHOF ROTES KREUZ Wie der Weihnachtsmarkt am einstigen "Zollstock Bettche" entstand/Spende das Hospiz

 

13.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Rutschpartie zur Senioren Weihnachtsfeier

SILBERGRAU Der Winter sorgt in Arnoldshain für besondere Herausforderungen/Neues Faltblatt wirbt für die vielfältigen Angebote

des Sozialen Netzwerks

 

13.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Müller dankt den Vereinen und der Verwaltung

„Die weitere Konsolidierung der Gemeindefinanzen verbunden mit einem, soweit es die gesamtwirtschaftliche Entwicklung gestattet, kontinuierlich fortgesetzten Schuldenabbau sowie die sukzessive Realisierung des erarbeiteten Investitionsprogrammes genießen nach breitem Konsens absoluten Vorrang in der Gemeindepolitik". Das betonte der Erste  Beigeordnete Schmittens, Hartmut Müller, in einem Weihnachts-Grußwort.

 

12.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Morgen noch einmal Sitzung des Parlaments

Zur letzten Sitzung der Gemeindevertretung in diesem Jahr hat der Parlamentsvorsitzende Volker Lehwalder (FWG) für Mittwoch, 13. Dezember, ab 19 Uhr in das Schützenhaus in Hunoldstal eingeladen.

 

12.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Romantische Stimmung in "Alt-Seelenberg"

 

12.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Vorverkauf für Interton-Trio hat begonnen

Zu einer musikalischen Zeitreise durch die Wirtschaftswunderjahre laden der Tourismus- und Kulturverein Schmitten, der Carnevals-Club Arnoldshainer Krakkeler (CCAK) und das „Interton-Trio“ für Sonntag, 21. Januar 2018, ab 16 Uhr im DGH Arnoldshain ein.

 

11.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Chaos auf den Straßen, Spaß auf dem Schlitten

Starke Schneefälle und Wind haben heute zu Schneeverwehungen in den Hochlagen des Taunus geführt. Seit den Mittagsstunden sind die Zufahrten zum Großen Feldberg ab Sandplacken und Rotem Kreuz durch die Verkehrswacht gesperrt. Der Busverkehr im Feldberggebiet musste eingestellt werden. Des einen Leid ist des anderen Freud: Klein und groß haben den Ausflug in den  Schnee genossen.

 

09.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Zum Roten Kreuz

René Josef und Björn Dinges möbeln altes Gasthaus wieder auf

Überall schließen Gaststätten. Nicht so das Gasthaus „Zum Roten Kreuz“. Es ist seit 1895 im Besitz der Familie Dinges. Auch mit neuer Fassade und Ideen aus der modernen Küche fühlt sich die fünfte Generation der Tradition verpflichtet.

 

08.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Am Ende des Weges

TAUNUSKLUB Herzliche Verabschiedung von

Hauptwegewart Wolfgang Rinner / Als Mitglied weiterhin dabei

 

06.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Oberreifenberg: Chorona und Vokalensemble läuten Adventszeit musikalisch ein

Glockenklare Stimmen erklangen am ersten Advent in der katholischen St. Georg Kirche in Oberreifenberg.

 

06.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Heike Matthiesen begeistert beim Hauskonzert Feldberg

Die klassische Gitarre unverstärkt im Konzert zu erleben, und auch wirklich in ihrer ganzen Ausdrucksbreite in den besinnlichen, leisen Passagen mit ihren unterschiedlichen Klangfarben wahrzunehmen, ist ein seltenes Vergnügen für Publikum und Musiker.

Damit ist das letzte Kammerkonzert bei Hauskonzert Feldberg in diesem Jahr verklungen. Die Planung für 2018 ist natürlich längst abgeschlossen und der Vorverkauf angelaufen. Als Nächstes treten am 27. Januar 2018 Björn Schwarze (Cello) und Junseok Seo (Klavier) mit Werken von Schubert, Chopin und Rachmaninow auf. Weitere Informationen und Bestellung auf www.hauskonzert-feldberg.de.

 

05.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Anwohner tragen Kosten

Zwei Straßen in Oberreifenberg werden komplett saniert

Dass sie für die Straßensanierung zur Kasse gebeten werden sollen, schmeckt den Anliegern der Altkönig- und Weilbergstraße nicht. Doch die Maßnahme wird auf jeden Fall umgesetzt. Inzwischen liegen auch die geschätzten Kosten auf dem Tisch. Widerspruch gegen den Gebührenbescheid steht jedem frei.

„Das war eine Anliegerversammlung, wie man sie sich wünscht“, berichtete Erster Beigeordneter Hartmut Müller (CDU). Viele Bürger in der Weilberg- und der Altkönigstraße in Oberreifenberg sind dagegen, dass ihre Straße teurer als nötig wird. Sie zahlen nämlich kräftig mit.

„Wir hätten mit der Straße, so wie sie ist, weiter leben können“, sagte Dr. Werner Templin im Namen der Anlieger gegenüber dieser Zeitung. Mit 12 000 bis 15 000 Euro seien die Grundstückseigentümer durchschnittlich dabei.

Anwalt eingeschaltet

Besitzer von Eckgrundstücken müssen richtig tief in die Tasche greifen. „Begeistert ist keiner“, so Dr. Templin. Er versäumte aber nicht auf günstigere Reparaturmöglichkeiten wie in Rednitzhembach hinzuweisen. „Der Ausbau wird wie geplant kommen und es steht jedem frei Widerspruch gegen den Gebührenbescheid einzulegen“, meinte Müller.

Die Anlieger haben schon jetzt einen Fachanwalt für Verwaltungsrecht damit beauftragt, die laut Dr. Templin „juristisch sehr spitzfindige Situation“ zu bewerten. Es gebe noch Anlieger, die ihre Belege von bereits bezahlten Erschließungsbeiträgen aufgehoben haben. „Wir haben nur eine Chance, wenn wir immer wieder öffentlichen Druck aufbauen, denn nach uns ist die Hegewiese dran und der Haidgesweg und die Bürger haben das gleiche Problem.“

 

04.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Der Nikolaus ist ein echter „Stromer“

Weihnachtsmarkt ohne den Nikolaus, das geht gar nicht. In Niederreifenberg gab es schon im vergangenen Jahr einen Personalwechsel. Der Neue hat inzwischen die Probezeit überstanden und sich ein eigenes Gewand und einen Bart gekauft, der nicht mehr rutscht. Nicht mehr losgelassen hat Michaela Breuer ihren Michael, den sie vor zwei Jahren beim Weihnachtstreiben kennengelernt und jetzt geheiratet hat.

 

04.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Talentierte Sänger begeistern beim Konzert in Brombach

Unglaublich schöne Stimmen gab es beim Benefiz-Adventskonzert der Gesangsgruppe von Jung Hea Gitzel in der evangelisch-methodistischen Kirche in Brombach zugunsten des Hospiz Arche Noah zu hören. Schon das Eröffnungslied „Hell wird es auf Erden, Freude über Freude“ des gemischten Chores wies auf die anschließend hohe Gesangsqualität der Solisten hin, denn der Chor besteht praktisch aus allen Solosängern, die auch im Konzert zu hören waren.

 

02.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Die Anlieger sind mit 90 Prozent dabei

STRASSENBAU Rathaus Schmitten erörtert Projekt Altkönig- und Weilbergstraße / Interessenten für TV-Kabelanschluss sollten sich frühzeitig melden

 

02.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Winter auf dem Feldberg

Tief verschneit zeigten sich die Hochlagen des Taunus gestern Morgen nach Schneefällen in der Nacht. Bei Minustemperaturen und knapp 15 Zentimeter Pulverschnee sind die Bedingungen für einen Rodelausflug am ersten Adventswochenende optimal.

 

02.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Unfall auf dem Feldberg-Parkplatz: Bewährungsstrafe,

Fahrverbot und Geldstrafe

Das Leben einer Frau hat sich am 11. Januar 2017 auf einem Parkplatz am Feldberg drastisch geändert. Ein Auto fuhr gegen sie, ihr wurde ein Unterschenkel abgetrennt. „Mit dem Bein ist mir auch ein Teil meines Charakters genommen worden“, sagte die 47-Jährige bei der Verhandlung im Königsteiner Amtsgericht.

 

02.12.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

BUND Hochtaunus

Lottogewinn für die Wildkatz

Wildkatzenprojekt des BUND Hochtaunus kann dank eines „Lotto-Gewinns“ realisiert werden. Darüber berichtet auch der Hessische Rundfunk in „Alle Wetter“.

 

01.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Am Samstag Weihnachtsmarkt Niederreifenberg

Am Samstag, 2. Dezember, findet ab 15 Uhr erneut der traditionelle Weihnachtsmarkt in Niederreifenberg statt. Die Besucher dürfen sich im Hof der Firma Adam Herr, Brundhildestraße 30, auf vielerlei Leckereien wie Nierengulasch, Bratwurst, Kaffee und Kuchen freuen.

 

01.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Taunusklub in Oberursel

Zur Mittwochswochswanderung lädt der Taunusklub am 6. Dezember ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Kirche; mit dem Pkw geht es zum Schillerturm nach Oberursel und von dort durch den Maasgrund in Richtung Innenstadt.

 

01.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Senioren feiern in der Hattsteinhalle

Am Donnerstag, 7. Dezember, findet die beliebte Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde Schmitten statt. Bis der Erste Beigeordnete Hartmut Müller die ersten Senioren um 15 Uhr zum adventlichen Programm begrüßen kann, bereiten viele fleißige Helfer alles vor. Gefeiert wird in der Hattsteinhalle in Arnoldshain. Wer einen Platz im Bus reservieren möchte, kann dies bei Organisator Gerhard Heere unter der Telefonnummer 06084/4623 oder per E-Mail an heere@schmitten.de tun.

 

01.12.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wie Leonie Förstl aus Oberreifenberg zur Hühnerzucht fand und wo sich Küken verstecken

Wie man aus ganz normalen Eiern aus dem Supermarkt Küken bekommt und warum es nur wenige Monate dauerte, bis die 13-jährige Leonie Förstl aus Weilrod-Cratzenbach Kreisjugendmeisterin in Schmitten wurde, erzählt uns ihre Mutter Melanie: „Eigentlich wollten wir nur zehn Hühner halten, damit wir unsere eigenen Eier haben“, berichtet sie von den Anfängen ihrer Zucht mit einigen Tieren 2015.

 

30.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Winterdienst in Schmitten: Zwischen gesetzlichem Auftrag und personeller Leistungsfähigkeit

Die Hinweisschilder an den Schmittener Ortsein- und -ausgängen sprechen eine beredte Sprache: „Eingeschränkter Winterdienst“. Das bedeutet natürlich nicht, dass der Schmittener Bauhof im anstehenden Winter seiner Räum- und Streupflicht nicht mehr nachkommen wird. Allerdings werden sich auch die von einem bislang exzellenten Winterdienst verwöhnten Mitbürgerinnen und Mitbürger künftig mit einem im Bedarfsfalle abgespeckten Winterdienstprogramm abfinden müssen.

„Noch können wir den Winterdienst mit vier Leuten auf vier Fahrzeugen gewährleisten“ betont Schmittens Erster Beigeordneter Hartmut Müller. „Wenn uns allerdings personelle Engpässe, wie bereits im Sommer und im Herbst diesen Jahres geschehen, treffen sollten, müssen wir etwas zurückstecken“ ergänzt er. Dann könnte es passieren, dass in der ersten Priorität zunächst nur die neuralgischen Verkehrslagen geschoben werden.

 

30.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schlager-Nachmittag mit dem Interton-Trio am 21. Januar

in Arnoldshain

Zu einer musikalischen Zeitreise durch die Wirtschaftswunderjahre laden der Tourismus- und Kulturverein Schmitten, der Carnevals-Club Arnoldshainer Krakkeler (CCAK) und das „Interton-Trio“ für Samstag, 21. Januar 2018, ab 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain ein. In diesem musikalischen Rückblick auf die Zeit der 50er und 60er Jahre mit allen dazugehörigen Hits dieser Zeit werden die Erinnerungen der Teenager dieser Jahre geweckt.

Da das Sitzplatzangebot begrenzt ist, sollten sich Interessenten ihre Karten unbedingt im Vorverkauf oder durch eine Vorbestellung beim TKV, Gerhard Heere, Tourismus- und Kulturverein im Rathaus Schmitten, Parkstraße 2, reservieren (Telefon 06084/4623 oder E-Mail heere@schmitten.de).

 

29.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Senioren in Schmitten eingeladen

Am Donnerstag, 7. Dezember, findet die beliebte Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde Schmitten statt. Bis der Erste Beigeordnete Hartmut Müller in Vertretung des erkrankten Bürgermeisters die ersten Senioren um 15 Uhr zum adventlichen Programm begrüßen kann, bereiten viele fleißige Helfer alles vor. Gefeiert wird in der Hattsteinhalle in Arnoldshain.

 

29.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Besinnlichkeit erleben

NATURPARK HOCHTAUNUS Besondere Angebote in Oberreifenberg, Hofheim und Eppstein

Den Trubel der Vorweihnachtszeit hinter sich lassen und eintauchen in die Stille des Winterwaldes: Das können die Teilnehmer der Wanderung „Zeit für Besinnlichkeit“ am Donnerstag, 14. Dezember, ab 14.30 Uhr im Naturpark Taunus in Schmitten. Der Weg führt sie durch die beschauliche Natur rund um Reifenberg, stimmungsvolle Geschichten zur Jahreszeit lassen für einen Moment den Alltag vergessen. Am Ende können sie auch ein Stück Natur mit nach Hause nehmen.

 

28.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wintereinbruch führt zu Verkehrschaos und Frontalzusammenstoß auf dem Feldberg

Der Wintereinbruch auf dem Großen Feldberg (Hochtaunuskreis) hat am Montagnachmittag auf der Landesstraße 3025 zwischen Glashütten und dem Feldberg, nahe Rotes Kreuz, zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos geführt.

 

28.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Oberreifenberg: Lastwagen fährt sich in Weilbergstraße fest

Erneut hat sich am Montagvormittag, 27. November, ein schwerer Lkw kurz vor 10 Uhr in der Weilbergstraße in Oberreifenberg festgefahren. Die Straße ist dort so eng und schmal, dass größere Lastkraftwagen ihre liebe "Last" haben, irgendwie die Kurve im unteren Bereich zu kriegen. Aus Sicherheitsgründen zog der Fahrer es vor, auf den Abschleppdienst zu warten. Schon seit Langem fordern Anwohner, die Durchfahrt für breite und schwere Fahrzeuge in der Weilbergstraße zu untersagen.

 

27.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schützenkapelle geht in die Schule

WERBEAKTION In Hunoldstal wird Diana Schöneich zur ersten Vorsitzenden gewählt / Musik auf Weihachtsmärkten

 

27.11.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Wenn jede Minute zählt

Bergwacht stellt neues GPS-Rettungssystem für das Feldberggebiet vor

Ab sofort sind das Wandern und andere Freizeitaktivitäten rund um den Feldberg noch sicherer. Eine mit GPS-Daten verknüpfte Digitalisierung der Wege soll im Notfall Retter zielsicher und vor allem schnell zum Einsatzort führen.

 

27.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Die Armut war einst sehr groß

TREFFEN Beim traditionellen „Hunoldstaler Abend“ gibt es Kartoffelsuppe mit Fleischwurst / Handarbeit und Beerenlese

 

24.11.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Erzieherinnen gesucht

Zur Not bleibt die Kita zu

In der Gemeinde Schmitten sollen im nächsten Kindergartenjahr zwei neue U3-Gruppen im Gebäude der katholischen Kirche in Niederreifenberg eröffnet werden. Dafür Erzieher zu finden könnte ein Problem werden. Schon jetzt ist die Personalsituation in zwei Einrichtungen angespannt.

Wenn grundsätzlich Mitarbeiter fehlen, könne es schnell zu einer Notsituation kommen, meint Freiling. Aus Gründen des Haftungsrechts muss jedoch mindestens eine Fachkraft pro Gruppe anwesend sein.

Und was passiert, wenn das nicht der Fall ist? „Wenn der Betreuungsschlüssel nicht sichergestellt ist, wird uns nichts anderes übrig bleiben als eine partielle Schließung vorzunehmen“, so der Hauptamtsleiter. Das war in Arnoldshain schon einmal der Fall.

 

25.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Von Professionalität begeistert

VERANSTALTUNGEN Vereinsring Reifenberg bilanziert Höhepunkte und koordiniert Termine für das nächste Jahr

 

24.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kunst und Kuchen

SOZIALES Künstlergemeinschaft Arthouse-Hochtaunus spendet für Hospiz Arche Noah

 

23.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Die Pkw-Zündkerze als Flaschenöffner...

ADVENTSMARKT ... oder die Schallplatten-Handtasche / Skurrile und einfach schöne Bastel- und Handarbeiten auf dem Treisberg

 

23.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ulrike Willing war 13 Jahre Hausmeisterin im Gemeindehaus Arnoldshain / Nachfolger(in) gesucht

In der evangelischen Kirchengemeinde wird ab Januar die Stelle des Hausmeisters frei. Volle 13 Jahre kümmerte sich Ulrike Willing um die Pflege und Überwachung des Gemeindezentrums in Arnoldshain und dessen Außenanlagen. Am zweiten Advent wird sie im Gottesdienst mit großem Dank in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Bewerber können sich gerne an Ingrid Müller vom Gemeindebüro wenden, Telefon 06084/2276. Die Öffnungszeiten sind dienstags und freitags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr.

 

23.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Offene Türen und Herbstmarkt bei Montessori

Am kommenden Samstag, 25. November, lädt die Einrichtung von 14 bis 18 Uhr dazu ein, einen Blick in die Gruppenräume und Klassenzimmer zu werfen, Fragen an Lehrer und Eltern der MES zu stellen und sich von den Kindergarten- und Schulkindern zeigen zu lassen, wie sie arbeiten.

 

22.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Band „Stringdance“ und Chor „Belcanto“ in Dorfweil auf der Bühne

Die Band Stringdance präsentierte am Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus „Wilina“ in Dorfweil ein weiteres Projekt im Zusammenwirken mit Chören aus dem Usinger Raum: Unter dem Motto „Band trifft Chor“ luden die Bandmitglieder den relativ jungen Chor „Belcanto“ aus Mönstadt ein, der vor neun Jahren aus dem Mönstädter Gesangverein „Frohsinn“ hervorging.

 

22.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Auto übersehen

Bei einem Verkehrsunfall auf der L 3025 bei Schmitten wurde am Montagmorgen eine Unfallbeteiligte leicht verletzt.

 

22.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Weihnachtsmarkt am Roten Kreuz

Ein Weihnachtsmarkt zugunsten des Hospizes Arche Noah findet am 2. Advent am Gasthaus zum Roten Kreuz bei Oberreifenberg statt.

 

21.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Das Rathaus als Feindbild?

HAUSHALT 2018 Hartmut Müller (CDU), stellvertretender Bürgermeister in Schmitten, verurteilt Angriffe der B-NOW

Nach den Vorwürfen der B-NOW in der jüngsten Gemeindevertretersitzung hat sich der Erste Beigeordnete Hartmut Müller (CDU) gestern im Rahmen einer Pressekonferenz symbolisch vor die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung gestellt. Müller, derzeit Stellvertreter für den länger erkrankten Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG), wies insbesondere die Kritik zurück, wonach der Haushaltsentwurf für 2018 in mehreren Punkten nicht rechtskonform sei.

Der stellvertretende Rathauschef betonte gestern, der Haushaltsentwurf sei sehr vorausschauend erarbeitet worden, das gelte auch für die U3-Betreuung oder die Umgestaltung des Sportplatzes in Schmitten. Gerade dieses Projekt war von der B-NOW kritisiert worden, weil es zum einen nicht richtig verbucht worden und zum anderen im Etatentwurf vorweggenommen worden sei; wie berichtet, stand das Vorhaben bereits im Haushaltsentwurf, kam aber nach dem Beschluss über das Zahlenwerk am selben Abend noch einmal als Antrag der FWG/CDU-Fraktion zur Sprache.

Dazu sagte Gemeindekämmerer Gerd Kinkel, er habe diese beiden Punkte ja bereits im Vorfeld des Haushaltsbeschlusses erläutert; allerdings wolle die B-NOW die Erklärung offenbar nicht wahrhaben. So müsse er noch einmal betonen: Ob die Umgestaltung des Sportplatzes nun im Investitions- oder – wie er es für angebracht halte – im Ergebnishaushalt verbucht werde: Am Gesamthaushalt ändere das nichts. Und: Das Sportplatz-Projekt stehe seit Jahren auf der Warteliste. Da bleibe es dem Gemeindevorstand unbenommen, das Vorhaben im Haushalt zu verankern; das sei sein gutes Recht. Grundsätzlich wünsche er sich, dass die B-NOW lerne, politische Diskussionen zu führen. Das Feindbild, so Kinkel, könne nicht das Rathaus sein.

 

21.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Renate und Wolfgang Keller präsentieren in Treisberg ganz besondere Gusstechnik und 3D-Bilder

Zum diesjährigen Adventsmarkt auf dem Treisberg hat der Heimatverein die Künstler Renate und Wolfgang Keller aus Dorfweil eingeladen, die in der Alten Schule 3D-Welten und Gießtechnik-Bilder unter großem Interesse ausstellten.

 

21.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Auto übersehen

Bei einem Verkehrsunfall auf der L 3025 bei Schmitten wurde am Montagmorgen eine Unfallbeteiligte leicht verletzt. Ein 69-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Limburg-Weilburg befuhr gegen 9.15 Uhr mit seinem Mercedes die Landesstraße, aus Richtung Brombach kommend, in Fahrtrichtung Dorfweil. An der Einmündung zur L 3041 wollte er auf der Abbiegespur nach links in Richtung Neu-Anspach abbiegen.

 

20.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Der Verein H274 Niederreifenberg organisiert Kreisschauen

für Geflügel und Rassekaninchen

Zum ersten Mal richtete der Kleintierzuchtverein H274 Niederreifenberg eine Kreisschau aus, und das gleich doppelt. Mit großem Engagement stemmten die Mitglieder die Kreisgeflügelschau des Kreisverbandes Usingen mit angeschlossener Kreisverbandsjugendschau und die 81. Kreiskaninchenschau der Rassekaninchenzüchter Hochtaunus in der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg.

 

20.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Vom Leben in Taunusdörfern um das Jahr 1880

Die Heimat- und Brauchtumsgruppe lädt zum Hunoldstaler Abend am 25. November um 19 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Ein Vortrag von Jürgen Troll zum Thema „Lebensverhältnisse der Menschen in den Hochtaunusdörfern um 1880“ steht im Mittelpunkt des Abends.

 

20.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Taunusklub in Michelstadt

Eine Busfahrt zum Weihnachtsmarkt in Michelstadt im Odenwald unternimmt der Taunusklub Schmitten am Samstag, 16. Dezember. Abfahrt ist um 13 Uhr in Schmitten, Ankunft in Michelstadt etwa eineinhalb Stunden danach.

 

18.11.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Seniorengerechte Wohnungen

Weiltal-Residenz wird 2018 fertig

Am Ortsausgang nach Niederreifenberg ist der Rohbau für die Schmittener „Weiltal-Residenz“ inzwischen fertig. Dort entstehen 24 seniorengerechte Wohnungen. Die werden ab dem neuen Jahr vermarktet und sollen im dritten Quartal 2018 bezugsfertig sein.

 

18.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Steuereinnahmen gesunken

GEMEINDEVORSTAND Bericht in Schmittener Gemeindevertretung / Personalmangel in Kitas

Ein eher ernüchternder Bescheid ist vor wenigen Tagen im Schmittener Rathaus eingegangen: Danach liegen die Einkommensteueranteile im dritten Quartal mit 227 800 Euro unter dem Planansatz. Wie der Erste Beigeordnete Hartmut Müller (CDU) in Vertretung für den erkrankten Bürgermeister in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung berichtete, sei unter Berücksichtigung des starken ersten Quartals 2017 und der „begründeten Annahme“, dass das vierte Quartal ähnlich gut wie das zweite ausfalle, am Ende des Haushaltsjahres immer noch mit einem Mehrertrag von rund 250 000 Euro zu rechnen. Inwieweit die Entwicklung sich auf die Plansätze im Haushalt 2018 auswirken werde, könne derzeit noch nicht abgeleitet werden. Auch die Gewerbesteuereinnahmen lägen nach dem aktuellen Bescheid im dritten Quartal mit 75 000 Euro unter dem Planansatz.

 

17.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wo ist der Hellseher?

GEMEINDEVERTRETUNG Schmittener Gemeindehaushalt 2018 nimmt spätere Beschlüsse vorweg

Nach einer bemerkenswerten Haushaltsdebatte hat die Gemeindevertretung Schmitten mit der Mehrheit der FWG/CDU-Koalition sowie jeweils einer Stimme von FDP, UBB und SPD den Gemeindeetat für das kommenden Jahr gegen B-NOW, Grüne und den fraktionslosen Werner Templin verabschiedet. Bemerkenswert deswegen, weil lediglich die kleinsten Fraktionen SPD und FDP im Vorfeld der Sitzung eine Haushaltsrede vorbereitet hatten.

Deutliche Kritik am Zahlenwerk gab es seitens der B-NOW. So monierte Prof. Dr. Michael Dusemond die Verbuchung der Projekte „Parkplatzumbau Schmitten“ und „barrierefreier Umbau Bushaltestellen“ (siehe nebenstehende Berichte). Zum einen handele es sich hierbei eindeutig um Investitionen, die im Plan entsprechend zugeordnet werden müssten; folgerichtig müsse der Haushalt überarbeitet werden. Zum anderen sei es doch sehr verwunderlich, dass diese Punkte bereits im Haushalt etatisiert seien, obwohl das Parlament dazu noch keinen Beschluss gefasst habe. Dusemond verlangte angesichts der „unzulässigen Abbildung dieser Haushaltspositionen“ eine namentliche Abstimmung.

Tatsächlich kamen die beiden Vorhaben erst im weiteren Verlauf der Sitzung zur Diskussion – und Abstimmung (und wurden angenommen). Über solche „hellseherischen Fähigkeiten der Verwaltung“ wunderte sich auch Roland Wilfing (SPD).

Zur Heilung dieses Mangels schlug Bernhard Eschweiler vor, das Vorhaben mit einem Sperrvermerk zu versehen.

 

17.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Barrierefrei: Eigentlich eine Sache des VHT

Mit Unterstützung der FDP hat die FWG/CDU-Koalition in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung ihren Antrag zu barrierefreien Bushaltestellen und Fußgängerüberwegen durchgebracht.

„Richtig und wichtig“, sagte Annett Fomin-Fischer (B-NOW) dazu. Aber: „Es besteht die gesetzliche Verpflichtung für den Aufgabenträger, sich um die Barrierefreiheit zu kümmern, und das ist hier der VHT.“ Ihre Fraktion stellte daher den Änderungsantrag, wonach der Gemeindevorstand beim Verkehrsverband Hochtaunus nachfragen soll, wann der seiner gesetzlichen Verpflichtung zum Umbau nachkommen wolle. Zudem sollten die Vertreter der Gemeinde in der VHT-Verbandsversammlung darauf achten, dass der Umbau bis spätestens 2022 sichergestellt sei.

Obwohl der B-NOW-Antrag deutlich den VHT in die Verantwortung nimmt, vermochten FWG und CDU keinen Unterschied zu ihrem Antrag entdecken. „Unser Antrag beinhaltet genau das“, betonte FWG-Fraktionschef Rainer Löw. Roland Wilfing (SPD) sagte dagegen, mit ihrem Antrag renne die Koalition offene Türen ein, wobei der Hinweis der B-NOW durchaus gerechtfertigt sei.

 

17.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

U3-Betreuung mit der Kirche

Die Gemeinde Schmitten wird gemeinsam mit der Kirche im katholischen Kindergarten Niederreifenberg zwei neue U3-Betreuungsgruppen einrichten. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am Mittwochabend im Dorfgemeinschaftshaus in Arnoldshain. Der Beschluss erfolgte ohne vorherige Aussprache.

 

17.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Einstimmig für neue Nutzung des Sportplatzes

Die Gemeindevertretung hat sich auf Antrag der FWG/CDU-Koalition sowie des Unabhängigen Bürgerblocks einstimmig dafür ausgesprochen,

 

16.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ein „Heimspiel“ für Nicola Klöckner mit „Stringdance“

Die Band „Stringdance“ präsentiert am Samstag, 18. November, ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus „Wilina“ in Dorfweil ein weiteres Projekt im Zusammenwirken mit Chören aus dem Usinger Raum.

 

15.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Erneuter Unfall auf Kreuzung in Hunoldstal

Und wieder krachte es auf der Kreuzung in Hunoldstal, wo sich Verkehrsteilnehmer in Richtung Brombach, Merzhausen und Rod am Berg begegnen. Der Unfall mit Blechschäden ereignete sich am Montagmittag gegen 14 Uhr.

 

14.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Feldberginitiative lehnt Vorstoß des UBB Schmitten für Projekt am Nordhang des Feldbergs strikt ab

Sommerrodelbahn Feldberginitiative lehnt überraschenden Vorstoß des UBB für Projekt am Nordhang strikt ab

 

13.11.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Feldberginitiative: Sinnlose Debatte beenden

Schmitten Umweltinitiative wird gegen eine Freizeitbahn am Nordhang auf jeden Fall klagen

Die Feldberginitiative baut schon mal vor, denn am 15. November will die Schmittener Gemeindevertretung über eine Ganzjahresrodelbahn debattieren. Und die ja nun so gar nicht im Sinn des Bürgerlichen Zusammenschlusses.

Der Standort Nordbahn sei für ein solches Projekt gänzlich ungeeignet, denn große Flächen der Nordbahn lägen nicht im Schmittener Gemeindegebiet, sondern auf Oberurseler Gemarkung. „Für die Gemeinde Schmitten ist allenfalls eine kurze Variante vom Parkplatz bis unterhalb des Welterbe Limes möglich.“

Aber man erwarte auch ein Verkehrschaos, wie es dies in Oberreifenberg und den Zubringerstraßen bislang nur an wenigen Schneetagen im Winter durch Rodeltouristen gebe. Dies drohe bei der Errichtung einer „Ganzjahresrodelbahn“ an schönen Wochenenden ganzjährig. „Laut früheren Angaben rechnet die Firma Wiegand mit rund 3000 Gästen pro Tag an Wochenenden.“ Dafür gebe es keine Infrastruktur.

 

13.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sanft, gewaltig und anrührend

HUBERTUSMESSE Studenten der Hochschule für Musik und darstellende Kunst aus Mannheim mit Professor Samuel Seidenberg gestalten Benefizkonzert musikalisch

 

10.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Drei Reitergenerationen aus Seelenberg führen zu Pferd den Martinsumzug an

November, der letzte Herbstmonat. Er lockt mit seiner einzigartigen Stimmung. Letzte gelbrot Blätter hängen an den Bäumen, die Luft ist kalt und der erste Schnee kündigt sich an. Der November ist aber auch der Beginn der Lichterzeit. Jener Zeit, in der zahlreiche Kerzen oder Lichterketten die größer werdende Dunkelheit in kleinen, wackeren Lichtkreisen ein wenig zurückzudrängen versuchen.

 

10.11.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Kosten für Müllabgabe

Bürger müssen für Deponie zahlen

Bislang konnten die Bürger aus dem Usinger Land Plastik, Metallschrott, Holz, Bauschutt kostenlos auf der Deponie entsorgen. Das ist bald vorbei. Die Kommunen haben den Vertrag mit dem Deponiepark Brandholz gekündigt. Mit diesem Entschluss soll die Anlieferung gerechter werden.

 

10.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Naturpark Hochtaunus startet im Frühjahr 2018 neuen Lehrgang

für Wanderführer

Der Naturpark Taunus bildet im Frühjahr 2018 neue Naturparkführer aus. Eine Informationsveranstaltung hierzu gibt es am 24. November um 18.30 Uhr im Seminarraum des Taunus-Informationszentrums. Dabei erfahren Interessierte, welche Voraussetzungen sie für die Arbeit als Naturparkführer mitbringen müssen und wie diese Tätigkeit genau aussieht.

Anmeldungen für den kostenlosen Informationsabend am Freitag, 24. November, 18.30 Uhr, im Taunus-Informationszentrum (Hohemarkstraße 192, Oberursel) werden unter der E-Mail-Adresse info@naturpark-taunus.de entgegengenommen. Anmeldeschluss ist Mittwoch, 22. November.

 

09.11.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Schmittener Haushalt 2018

Haushalt weist Überschuss auf: Jetzt gibt’s Geld für den Parkplatz

Bei einer Gegenstimme der b-now brachte der HFA den Haushalt 2018 auf den Weg. Das Zahlenwerk weist erneut einen kleinen Überschuss auf. Kernthemen waren der Ausbau der Kinderbetreuung und der Umbau des Schmittener Sportplatzes zu einem Parkplatz.

Zwei wichtige Teilhaushalte erläuterte der Kämmerer gesondert. Im Bereich der Kinderbetreuung plädierte Dr. Michael Dusemond (b-now) dafür, die noch gültige Deckelung des gemeindlichen Zuschusses auf 900 000 Euro aufzuheben. „Wir verstoßen sowieso immer dagegen.“

Die Einwände der b-now richteten sich nicht gegen die Maßnahme an sich, sondern waren formaler Natur. „Ohne Beschlussvorlage können wir das nicht einfach über den Haushalt abwickeln, das verstößt gegen die Hessische Gemeindeordnung“, reklamierte Dr. Dusemond. Für ihn war das der Grund als einziger den Haushalt abzulehnen.

 

09.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wolfgang Ettig zum Sprecher gewählt

Die Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft der Geschichts- und Heimatvereine des Hochtaunuskreises stand ganz im Zeichen eines wichtigen Stabwechsels. Auf Einladung des Geschichts- und Kulturkreises Oberstedten hatten sich rund 30 Vertreterinnen und Vertreter der Orts- und Regionalgeschichte aus dem Hochtaunuskreis im Vereinsheim des Wanderclubs „Berg Auf“ getroffen.

 

08.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„The Twiolins“ spielen in Oberreifenberg „zauberschöne“ Crossover-Kompositionen

Auch im 28. Kammerkonzert blieb Hauskonzert Feldberg seiner Devise treu: Jedes Konzert ist eine Premiere. Die Geschwister Marie-Luise und Christoph Dingler alias „The Twiolins“ brachten für ihren zweiten Auftritt in Oberreifenberg ihr Programm Sunfire mit – in der aktuellen Version entstanden aus den von ihnen veranstalteten Crossover Composition Awards 2009 und 2012. Kaum auf der Bühne, erfüllten ihre beiden Violinen klanggewaltig den Raum – „Sunfire“ wurde von Franz Cibulka für sie komponiert – und man darf den Namen durchaus als Programm verstehen.

 

07.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Martinsumzug in Dorfweil

Der Martinsumzug in Dorfweil findet in diesem Jahr am Samstag, 11. November,statt. Die Teilnehmer hören ab 17 Uhr in der Kirche die eschichte von St. Martin und ziehen anschließend mit ihren Laternen singend die Dorfweiler Straßen bis hin zum Martinsfeuer.

 

07.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Noch freie Standplätze

Der JFC Eintracht Feldberg Schmitten veranstaltet am Sonntag, 12. November, von 10 bis 15 Uhr in der Jugendherberge in Schmitten-Oberreifenberg einen Skibasar mit Flohmarkt.

Platzreservierungen werden unter der Telefonnummer 06082/1446 entgegengenommen.

 

07.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Am Samstag Tanz-Crashkurs

Ein erfahrener, professioneller Tanzsporttrainer und Tanzlehrer vermittelt in vier kompakten Einheiten die Grundlagen der wichtigsten Ball- und Partytänze. Darüber hinaus bietet die TSG in mehrere Gruppen jedem die passende Weiterentwicklungsmöglichkeit. Nächster Termin: kommender Samstag von 16 Uhr bis 17.30 Uhr in der Jahrtausendhalle Oberreifenberg

 

07.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Profis bleiben außen vor

Hessens höchstgelegener Weihnachtsmarkt wird erneut am Fuße des Feldbergs für zwei Tage am dritten Adventwochenende auf dem Freizeitgelände „Pfarrheckenfeld“ in Schmitten-Oberreifenberg unter der Schirmherrschaft von Landrat Ulrich Krebs stattfinden.

Zum ersten Mal lädt der Landrat für eine Adventwanderung vom Roten Kreuz bis zum Weihnachtsmarkt am Sonntag um 13 Uhr ein und wird um 15.30 Uhr den Kindern am Lagerfeuer Märchen vorlesen.

 

07.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kleintier- und Geflügelzucht

Der Kleintierzuchtverein H274 Niederreifenberg richtet am Samstag und Sonntag, 18. und 19. November, die Kreisgeflügelschau des Kreisverbandes Usingen mit angeschlossener Kreisverbandsjugendschau und 81. Kreiskaninchenschau der Rassekaninchenzüchter Hochtaunus aus.

 

06.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

CDU weist Rücktrittsforderung des UBB zurück

CDU SCHMITTEN Hauptversammlung übt Solidarität mit Schmittener Bürgermeister Kinkel (FWG) / Karl-Heinz Bös: Koalition mit Freien Wählern läuft „vorzüglich

 

06.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Burgverein Reifenberg sorgt mit Gruselnacht für Gänsehaut bei Groß und Klein

Diese Vollmondnacht auf Burg Reifenberg werden die 700 Besucher wohl so schnell nicht vergessen, die sich am Freitagabend auf Burg Reifenberg trauten.

 

04.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Herbstkonzert zugunsten der Arche Noah

Mit einem bunten Programm aus Schlager und Pop begeisterte der Kirchenchor Schmitten in seinem Abendkonzert in der Hattsteinhalle in Arnoldshain, unterstützt von Solisten, Posaunenchor und Familie Farnung. Mit der gewaltigen Filmmusik „Conquest of Paradise“ eroberte der katholische gemischte Chor gleich zu Beginn sein Publikum. Rund 250 Zuhörer waren gekommen.

 

04.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Skibasar und Flohmarkt des JFC Feldberg

Zu einem Skibasar mit Flohmarkt lädt der JFC Eintracht Feldberg Schmitten am Sonntag, 12. November, von 10 bis 15 Uhr in der Jugendherberge in Schmitten-Oberreifenberg ein.

 

02.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Tödlicher Unfall am Sandplacken

Am gestrigen Mittwochnachmittag kam es am Sandplacken gegen 17 Uhr zu einem tödlichen Unfall. Nach derzeitigem Sachstand befuhr ein 47-jähriger Kradfahrer die L 3004 aus Richtung Sandplacken kommend in Richtung Applauskurve.

Weiterhin musste der betreffende Bereich der L 3004 nach dem Zusammenstoß für einen Zeitraum von mehr als drei Stunden komplett gesperrt werden.

 

02.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

UBB fordert Schmittens Bürgermeister zum Rücktritt auf

"Ist unser Bürgermeister seiner Verantwortung als Oberhaupt der Gemeinde überhaupt bewusst?", fragen die Unabhängigen. Zwar habe in der ersten Ausfallzeit der damalige Erste Beigeordnete Georg Goik (Grüne) den Bürgermeister vertreten, aber als Rentner habe der auch genügend Zeit gehabt und kein Geld gekostet. Jetzt, da man noch nicht absehen könnte, wie lange sich die Genesungszeit des Bürgermeisters hinziehe, vertrete ihn der Erste Beigeordnete Hartmut Müller, der jedoch noch voll im Arbeitsleben stehe. "Sein Ausfall muss schließlich bezahlt werden", so der UBB-Vorsitzende Peter Bös. Noch schwerwiegender schätzt der stellvertretende Vorsitzende Hermann Schlanke die Situation des Bürgermeisters ein: "Für mich hat der Bürgermeister keine Vorbildfunktion mehr." Es gehe auch um das Ansehen der Gemeinde.

 

02.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

UBB sieht Wohl der Gemeinde wegen Krankheit des Bürgermeisters von Schmitten gefährdet

Natürlich kann der Unabhängige Bürgerblock den Rücktritt von Marcus Kinkel fordern. Wenn der UBB das Wohl der Gemeinde in Gefahr sieht, weil der Rathauschef zum zweiten Mal in seiner nun dritten Amtsperiode ernsthaft erkrankt, mag so eine Forderung zwar hart, doch vielleicht noch legitim erscheinen. Was jedoch verwundern muss, sind die nachgereichten Begründungen: Zum einen regen sich die Unabhängigen darüber auf, dass die Vertretung bezahlt werden muss. Zum anderen – und darüber kann man nicht mehr schmunzeln – wirft der Block dem Bürgermeister vor, „nach dem Vorfall in Usingen“ das Ansehen der Gemeinde zu beschädigen und keine Vorbildfunktion mehr erfüllen zu können.

 

01.11.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gemeinsames Gruseln im „Gemaahaus“

FERNSEH-TATORT Treisberger Komparsen sehen sich gemeinsam „Fürchte dich“ an / Meinungen über „geist“reichen Krimi gehen auseinander

 

30.10.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Gemeindewald

Abschied von Hessenforst?

Wie geht es mit der Bewirtschaftung des Kommunalwaldes weiter? Die Fraktionen machen sich Gedanken. Müssen sie auch. Denn es gibt Druck von ganz weit oben.

Karin Klimt (UB) erinnerte daran, welch hohen Wert der Wald darstelle und forderte, Kontakt zur Stadt Usingen aufzunehmen, die ihren Wald selbst bewirtschaftet und nicht von Hessenforst wie Grävenwiesbach.

Auch die Nachbarkommunen sollen zwecks Zusammenarbeit der gemeinsamen Waldbewirtschaftung befragt werden.

 

30.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hunoldstaler Schützen feiern in Krachledernen

Wenn die Schützen zum Bayerischen Abend nach Hunoldstal einladen, tobt die Bude. Sogar Landrat Ulrich Krebs ließ es sich nicht nehmen, wenigstens kurz in original Krachledernen vorbeizuschauen. Schon um 21 Uhr gab es im Schützenhaus keinen einzigen Sitzplatz mehr, die rund 30 Leute, die kurz entschlossen ein Ticket an der Abendkasse ergattert hatten, gaben sich teils mit Stehplätzen zufrieden oder tummelten sich vergnügt auf der Tanzfläche – Hauptsache dabei sein. Denn auch zum 37. Mal verwandelte der Schützenverein Finsternthal-Hunoldstal sein Vereinshaus in eine Hochburg der bayerischen Geselligkeit.

 

30.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Mit leuchtenden Augen

BENEFIZKONZERT Musikalischer Abend für aufwendig sanierte Orgel der evangelisch-methodistischen Kirche in Brombach

 

28.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Tatort-Krimi in Schmitten-Treisberg und Oberlauken gedreht - Ausstrahlung am Sonntag

„Fürchte dich“ heißt der Tatort, der passend kurz vor Halloween am Sonntag, 29. Oktober, im Ersten um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird. Der Mix aus Krimi und Horror wurde vom Hessischen Fernsehen im Oktober 2016 in Teilen des Films im ehemaligen Café Sachs und auf dem Friedhof in Oberlauken unter dem Arbeitstitel „Das Gesicht in der Wand“ gedreht.

 

26.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

U3-Betreuung in Niederreifenberg

KINDERGARTEN Haupt -und Finanzausschuss befürwortet Vorschlag des Gemeindevorstandes / Montessori ausgeschieden

„Wir haben in der Kinderbetreuung jahrelang gut mit der Kirche zusammengearbeitet“, befürwortete Prof. Dr. Micheal Dusemond (B-NOW) den vom Gemeindevorstand vorgelegten Lösungsvorschlag. Allerdings dürfe man den künftigen Bedarf an U3-Plätzen nicht aus den Augen verlieren, weswegen die Arbeitsgruppe Kindergarten an dem Thema dranbleiben solle.

Annett Fomin-Fischer fragte im Ausschuss nach den Zuschüssen nach der Verrechnung der Zuschüsse; die Kirche komme teilweise in den Genuss höherer Zuschüsse als die Gemeinde. „Wird das an die Gemeinde weitergegeben?“ Darauf antwortete Gemeindekämmerer Gerd Kinkel: „Davon gehe ich aus. Ansonsten würden die uns ja bescheißen.“

 

26.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Benefizkonzert zur Orgelsanierung: „Klassik trifft Pop“

Anlässlich der aufwendigen Sanierung der Orgel in der Brombacher Kirche findet am Samstag, 28. Oktober, um 17 Uhr ein Orgel-Benefizkonzert unter der Überschrift „Klassik trifft Pop“ statt. Hierzu lädt die

 

26.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Am Samstag bayerischer Abend

Festlich geschmückt wird sich das Schützenhaus in Hunoldstal am Samstag , 28. Oktober, präsentieren: Zum 37. Mal laden die Hunoldstaler Schützen zum beliebten bayerischen Abend ein. Einlass ist ab 19 Uhr. Eintrittskarten können bei Marianne Henrich (Tel. 06084 / 2451) erworben werden.

 

25.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Dia-Schau in der Laurentiuskirche

Die Multimedia-Schau über die faszinierende und vielfältige Tierwelt Ugandas von Hannelore Dams und Frank Sigbert Felgenhauer findet am Samstag, 28. Oktober um 19:30 Uhr, nicht im Gemeindezentrum, sondern in der Laurentiuskirche Arnoldshain, Kirchgasse 15, statt.

 

25.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Flohmarkt für Kindersachen

Zu einem Flohmarkt für Kindersachen aller Art in Schmitten-Seelenberg laden Mütter aus Schmitten am Samstag, 4. November, von 14 bis 17 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Seelenberg (Camberger Straße 8) ein.

 

25.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sicher auf dem Parkett

TANZEN TSG Schwarz-Rot-Schmitten lädt ab 4. November zu neuem Workshop ein

 

25.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Reformatorisches Erbe des Bischofs von Hattstein

Dieser Marquard von Hattstein, Bischof von Speyer (1560-1581) und höchster Richter am Reichskammergericht, steht im Mittelpunkt der Vortragsveranstaltung am Sonntag, 12. November, ab 11 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Arnoldshain; der Eintritt ist frei.

 

25.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schmittener CDU-Vorsitzende Julia Krügers legt Optimierungsideen vor / Relax-Liegen angeschafft

Anvisiert ist das Frühjahr 2018, um Relaxliegen aufzustellen. Für zwei große Liegen hat sie schon die Zusage vom TKV erhalten. Diese werden dann entweder oberhalb von Dorfweil, Hunoldstal oder auf den Treisberger Wiesen für schöne Naturerlebnisse sorgen, kleine Relaxliegen an weiteren exponierten Lagen stehen.

 

24.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schmitten will Prädikat Luftkurort behalten und Tourismus weiter ausbauen

Eines aber sei besonders wichtig: „Hier weht ein frischer Wind und Atmen wird zur reinsten Medizin“, so Heere. Wie bekannt, ist Schmitten als „Luftkurort“ ausgezeichnet; der Ortsteil Oberreifenberg darf sich „Erholungsort“ nennen. Die Luftqualitätsbeurteilung durch den Deutschen Wetterdienst ist erneut vom TVK in Auftrag gegeben worden, damit Schmitten weiterhin das begehrte Prädikat erhält.

 

24.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Rundweg um den Hirschgarten

Zu einer Sonntagswanderung zum Hirschgarten lädt der Taunusklub am 29. Oktober ein. Die Teilnehmer treffen sich um 10 Uhr auf dem Parkplatz an der Kirche in Schmitten und fahren gemeinsam zum Parken an den Hirschgarten in Bad Homburg.

 

24.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schauriges und Gastlichkeit mit Walburga Kliem

Am Montag, 30. Oktober, heißt es wieder „Spuk im Taunus“.

Beginn ist um 17.30 Uhr , Ende gegen 19 Uhr. Der Eintritt beträgt zehn Euro (Kinder 5 Euro). Anmeldung unbedingt erforderlich bei walburga.kliem@t-online.de oder Tel. 06084/951636.

 

24.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Schneesturm“ plant Kaprun-Fahrt

Seit 35 Jahren gibt es die Gruppe „Schneesturm Heegewiese“, die wie zu vermuten dem Wintersport, genauer gesagt dem Skifahren frönt. Zum Saisonstart plant die Gruppe in der Woche vom 12. bis 19. November eine Woche in Kaprun, wo gemeinsam Ski gefahren werden soll.

Weitere Auskünfte zu der Fahrt und Anmeldungen via E-Mail an die Adresse Marx.Harald@web.de.

 

22.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Weihnachten im Schuhkarton

HILFSAKTION Stefanie Eid (Hunoldstal) engagiert sich seit 1999 für die Kinder in aller Welt / 2016 fast 11,5 Millionen Päckchen

 

20.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Taunus-Auswahl trifft heute Abend auf Eintracht-Legenden

Die heimischen Fans der Frankfurter Eintracht freuen sich nicht nur auf das Topspiel der Fußball-Bundesliga, in dem am Samstag in der Commerzbank-Arena die Eintracht und Borussia Dortmund aufeinandertreffen, sondern auch auf den heutigen Freitagabend, 20. Oktober, wenn die Frankfurter Legenden mit der Eintracht-Traditionself in Niederreifenberg gegen eine „Taunus-Auswahl“ antreten. Anpfiff dieses Spiels ist um 19 Uhr auf dem dortigen Kunstrasenplatz.

 

20.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kfz-Sachverständiger lässt sich nicht beirren

GERICHT Harmloser Verkehrsunfall in Schmitten beschert zähe Verhandlung / Lkw-Fahrer gibt Unfallopfer Mitschuld / Einstellung gegen Zahlung von 2000 Euro

 

19.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Lkw verkeilt sich in der Weilbergstraße

Ein schwerer Lkw verkeilte sich am Dienstagvormittag in der Weilbergstraße in Oberreifenberg so unglücklich, dass dieser mit einem Spezialfahrzeug geborgen werden musste.

„Hätte dort ein Schild gestanden, welches die Durchfahrt für Lkw über 2,8 Tonnen verbietet, wäre mir das nicht passiert“, ärgerte sich der Fahrer, der Waren für den Lidl-Markt pünktlich anliefern wollte.

 

19.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Heute Abend Hauptversammlung

Zur heutigen Jahreshauptversammlung vom Kulturverein sowie vom Tourismus- und Kulturverein (TKV) Schmitten sind alle Mitglieder und Interessierte herzlich auf den Großen Feldberg im Restaurant Feldberghof eingeladen.

 

19.10.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Restaurant in SchmittenIndisch, Italienisch, Fast-Food:

Es bruzzelt wieder im Schnitzelhaus

„Haus Freund“ und „Haus Hattstein“ hatten viele Jahre lang einen guten Namen in der Schmittener Gastronomie und Hotellerie. Weil Schnitzelhaus und Hotel im ehemaligen Haus Freund inzwischen gut gehen, hat der neue Inhaber jetzt auch das frühere Haus Hattstein gekauft.

 

19.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Oldie trifft Oldie“ beim Oktoberfest

SENIOREN Cransberger Oldtimer Club besucht das AGO-Zentrum in Arnoldshain / Rundfahrten im Humber Pullman Baujahr 1952

 

19.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Nach dem Turnier Freude auf das Vereinsschießen

Beim anstehenden Vereinsschießen kommt es nicht unbedingt auf Zielgenauigkeit, sondern auf Geselligkeit an. Jeder Schmittener Verein oder Gruppe mit je vier Schützen darf teilnehmen. Geschossen wird an den beiden Mittwochen vor dem Bayerischen Abend. Am 25. Oktober um 21.35 Uhr fällt dann der letzte Schuss auf die Wertungsscheiben im Schützenhaus Hunoldstal. Danach werden die Sieger ermittelt und am letzten Oktoberwochenende, Sonntag, 29. Oktober, im Rahmen des „Bayerischen Abends“ im Schützenhaus mit dem Bürgermeisterpokal geehrt. Auch hier sorgt der Schützenverein für leckeres Essen und Trinken.

 

19.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ausstellung im Rathaus: Angelika Melzer aus Schmitten

malt Bilder im Stile großer Künstler

Das Schmittener Rathaus ist bunt geworden. Bis Ende Dezember stellt Angelika Melzer ihre Bilder in den Fluren aus, wobei die kunterbunten Nachbildungen des Künstlers Friedensreich Hundertwasser dominieren

 

18.10.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Vier Stunden lang die Straße blockiert

Ein Lkw fährt sich in einer steilen Kurve fest und legt vier Stunden den Verkehr in einem reinen Wohngebiet lahm. Die Frage muss erlaubt sein, was der Durchgangsverkehr dort zu suchen hat.

„Jetzt liegt das Kind im Brunnen“, ärgert sich Dr. Werner Templin, parteiloser Gemeindevertreter. Von seiner Dienstreise in Bonn informierte er unsere Zeitung darüber, dass ein großer Lkw gestern Morgen in der Weilbergstraße festgesteckt und den ganzen Verkehr lahmgelegt hat. Gegen weniger Verkehr hat der Sprecher der BI, die gegen die aufwendige grundhafte Erneuerung der Weilberg- und der Altkönigstraße protestiert, grundsätzlich nichts. Denn die Anwohner werden bei den Straßenbaukosten erheblich zur Kasse gebeten werden.

 

18.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Basarerlös für Kindergärten

SPENDE Frauengruppe Miteinander überreicht in Oberreifenberg Gutschein über 250 Euro / Nächster Basar am 10. März

 

17.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sauer Breu un Brudschnirre

KOCHEN Neue Auflage des Dorfweiler Kochbuches / Rezepte im heimischen Dialekt und Illustrationen

 

17.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Taunusklub bietet zwei Touren an

Die Wanderfreunde des Taunusklubs Niederreifenberg treffen sich am Sonntag, 22. Oktober, zu Wanderungen, die in zwei Gruppen durch die „Flörsheimer Schweiz“ durchgeführt werden.

 

17.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Vorbesprechung Weihnachtsmarkt

Alle interessierten Standbetreiber sind dazu eingeladen, an der Vorbesprechung für den Weihnachtsmarkt Schmitten am Donnerstag, 26. Oktober, um 19 Uhr im Naturparkhotel Weilquelle teilzunehmen. Der Markt soll am dritten Ad-ventwochenende vom 16. bis 17. Dezember auf dem Freizeitgelände Pfarrheckenfeld stattfinden.

 

16.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gedenkfeier des Taunusklubs am Stockborn:

Appell zum Schutz von Natur und Gemeinschaft

Am Sonntag trafen sich etliche Wanderfreunde am Mahnmal Stockborn unterhalb des Großen Feldbergs, um ihrer Toten zu gedenken.

 

14.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kamishibai-Erzähltheater für den Kindergarten

Die Mädchen und Jungen des Kindergartens Eden in Schmitten dürfen sich über ein weiteres Kamishibai-Erzähltheater, ein tragbares ursprünglich aus Japan stammendes Bildkarten-Holzrahmentheater, freuen.

 

14.10.2017 Quelle + Link Taununs Zeitung

Stress- und Paniksituationen

Der mentale Notfallrucksack

Die Schmittenerin Kala Gehrmann arbeitet mit einer Methode, mit der es leichter fällt, mit Stress- und Paniksituationen umzugehen. In einem VHS-Kurs in Bad Homburg können die Teilnehmer Kniffe lernen, sich zu beruhigen. Dabei spielt auch „Inspector Columbo“ eine Rolle.

 

14.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gazellen, Giraffen und die Berggorillas

VORTRAG Am 28. Oktober fesselnde Eindrücke aus Unganda

Die vielfältige und beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt Ugandas stellen Hannelore Dams und Frank Sigbert Felgenhauer am Samstag, 28. Oktober, um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Arnoldshain vor.

 

13.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Skipiste als unverrottbare Altlast

UMWELTPATEN Schmittener Ehrenamtliche ziehen positives Fazit ihrer Arbeit / 45 Jahre alte Stolperfallen an der Feldberg-Nordseite

 

13.10.2017 Quelle + Link Taununs Zeitung

Basar für den guten Zweck

Gut zu wissen, wo die Hilfe ankommt

Seit fast 20 Jahren organisiert die Frauengruppe „Miteinander“ zweimal im Jahr einen Basar für Kinderkleidung und Spielzeug. Was treibt diese Frauen, die den kompletten Erlös spenden, immer wieder zu diesem Knochenjob an?

 

13.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Mit der TSG an vier Samstagen das Tanzen lernen

Los geht es am Samstag, 4. November, um 16 Uhr. Wer es probieren will, Vergessenes auffrischen oder ganz neu beginnen möchte, der kann sich per E-Mail unter info@tsgschmitten.de oder telefonisch unter 06084 / 9098152 anmelden oder informieren. Die Workshop-Termine dauern jeweils 90 Minuten, die Kosten für die vier Termine betragen 40 Euro je Teilnehmer. Weitere Infos gibt es auch im Internet auf http://www.tsgsschmitten.de.

 

12.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

VHS-Kurs in PowerPoint

Wer bereits Erfahrungen mit PowerPoint hat und Aufbauwissen für komplexere Aufgaben benötigt, kann sich dieses in einem Kurs der Volkshochschule in Schmitten am Samstag, 11. November, von 10 bis 13 Uhr im Alten Rathaus Oberreifenberg aneignen.

Anmeldungen nimmt das Service Team der VHS Hochtaunus, Füllerstraße 1 in Oberursel, Telefon 06171 5848-0 entgegen. Registrierungen sind auch unter www.vhs-hochtaunus.de online möglich.

 

09.10.2017 Quelle + Link Taununs Zeitung

Aufgang im Feldbergturm

Renovierung nötig: Wanderheim des Taunusklubs wird aufgehübscht

Frankfurter Bürger haben vor fast 150 Jahren den Wanderverein Taunusklub gegründet. Ihnen ist zudem der Turm mit Wanderheim auf dem Feldberggipfel zu verdanken, der Gästen von fern und nah eine prächtige Aussicht von seiner Plattform sowie eine günstige Herberge bietet. Doch nicht alle Zeitgenossen wissen das offensichtlich zu schätzen., weswegen jetzt eine Renovierung erfolgen muss.

 

09.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Anrührende Geschichten bei flackerndem Kerzenschein

BÜCHER AM KAMIN Auftaktveranstaltung im evangelischen Gemeindezentrum berührt

 

07.10.2017 Quelle + Link Taununs Zeitung

Nach Landes-Vorstoß

Verwaltungen hadern mit kostenloser Kinderbetreuung

Für Eltern eine tolle Nachricht, die Kommunen reagieren dagegen sehr verhalten auf die Pläne der Landesregierung, die Kindergartenjahre kostenfrei zu stellen. Dass die Gebühren entfallen, finden alle gut, nur die Finanzierung stößt bei manchem Verwaltungschef sauer auf.

 

07.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Frauengruppe spendet Erlös an Kindergarten

FLOHMARKT Basar in Brombach erzielt guten Umsatz / Gesponsertes Erzähltheater sorgt für Begeisterung

 

06.10.2017 Quelle + Link Taununs Zeitung

Standorte für neue U 3-Plätze

Wo kostet der Umbau am wenigsten?

Sollen wie beschlossen im neuen Kindergartenjahr zwei neue U 3-Gruppen eröffnet werden, muss die Schmittener Gemeindevertretung bald entscheiden, wo. Die inhaltliche Debatte haben Haupt- und Finanzausschuss (HFA) und Sozialausschuss bereits geführt, wegen eines Formfehlers gab es aber keine offizielle Abstimmung. Jetzt klärt die Verwaltung weitere Fragen und der HFA berät noch einmal.

Inhaltliche Diskussionen über den Ausbau der Kinderbetreuung führte das Schmittener Parlament nicht. Dafür sind die Ausschüsse da. Aber die Gemeinsame Sitzung von Haupt- und Finanzausschuss (HFA) und Sozialausschuss vom 19. September war aus Sicht der b-now nicht ordnungsgemäß, weil nicht zuvor vom Parlament überwiesen.

Dies bestätigte der Vorsitzende der Gemeindevertretung Volker Lehwalder (FWG) und klassifizierte die Sitzung im Nachhinein als Informationsveranstaltung. Gleichzeitig sicherte er zu: „Die eigenmächtige Anberaumung von Ausschusssitzungen ist nicht zulässig, ich werde künftig ein Auge darauf haben.“

 

06.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

In der Gemeindevertretersitzung in Schmitten ging es um den Haushalt

Auf der Gemeindevertretersitzung am Mittwochabend wurde einstimmig beschlossen, den frisch fertiggestellten Haushaltsentwurf 2018 der Gemeinde Schmitten in die Ausschüsse zu verweisen. Wie Interimsbürgermeister und 1. Beigeordneter Hartmut Müller in seiner diesjährigen Haushaltsrede hervorhob, ist auch für das Haushaltsjahr 2018 ein Überschusshaushalt geplant.

Annett Fomin-Fischer von der b-now mahnte die Gemeindevertreter in diesem Zusammenhang zu einer umsichtigen Planung. „Wir haben damals mit 2 Kindergartengruppen für U3-Jährige bei einem damaligen Bedarf von null Kindern angefangen zu planen. Nun haben wir einen aktuellen Bedarf von mindestens 18 Kindern, die einen Betreuungsplatz brauchen“, erklärte die Gemeindevertreterin. Sie sprach sich dafür aus, diesen Umstand in die zukünftige Planung für weitere U3-Gruppen einzubeziehen. Genauso kritisch äußerte sie sich zu dem Punkt, dass Schmittens jüngste Bürger ab dem ersten Lebensjahr mittlerweile einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz besitzen würden. „Deswegen müssen wir uns fragen: wann genau treten die Kinder in die U3-Gruppen wirklich ein und wann fragen ihre Eltern nach einem Kindergartenplatz?“ Demzufolge forderte sie eine Prüfung durch die Gemeindeverteter, ob möglicherweise eine Interimslösung für die zukünftigen Kindergartenkinder geschaffen werden müsse, denn die beiden zukünftigen U3-Gruppen sollen erst ab dem 1. August kommenden Jahres fest installiert werden.

 

05.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schmittens Haushalt ist gut aufgestellt

Es läuft rund in Schmitten. Zumindest finanziell. Denn die Gemeinde am Feldberg kann wieder eine positive Bilanz ziehen, wie in der Rede zum Haushaltsentwurf 2018 deutlich wurde. „Erfreulich ist die Tatsache, dass es wiederum gelungen ist, einen ausgeglichenen, vielmehr einen überschüssigen Haushalt vorzulegen“, erklärte der 1. Beigeordnete Hartmut Müller, der im Moment in Schmitten auch Interims-Verwaltungschef ist. 324 Seiten lang ist das Zahlenwerk, welches Müller zusammen mit Kämmerer Gerd Kinkel und Verwaltungsfachwirt André Sommer am Mittwoch der Presse vorstellte. Müller betonte: „Der Haushalt sieht gut aus. Ein Plus ist drin, Investitionen auch.“ Dies sei auf die gute Arbeit der Verwaltung zurückzuführen und ein großer Verdienst des Parlamentes.

 

05.10.2017 Quelle + Link Taununs Zeitung

Verunglückten abgeseilt

Gleitschirmflieger landet im Baum

Abrupt war der Höhenflug beendet: Was für einen Gleitschirmflieger am Himmel über dem Taunus als Feiertagsausflug begann, endete dank des Einsatzes von Bergwachtrettern und der Feuerwehren Weilrod und Usingen relativ glimpflich.

 

04.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger, nicht online

Haushaltsentwurf für 2018 auf der Tagesordnung

Am heutigen 4. Oktober findet um 19:3Uhr im DGH Arnoldshain die Schmittener Gemeindevertretersitzung statt.

 

04.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Seit 90 Jahren im Dienst

GEBURTSTAG Schmittener Feuerwehr gibt es eigentlich sogar seit 91 Jahren

 

02.10.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kammermusik und mitreißende Fotografien

Zum Erhalt der 802-jährigen Laurentiuskirche Arnoldshain hatte der Förderverein zu einem Kammerkonzert und mit Fotoausstellung in die Kirche eingeladen. Unter dem Motto „Von Bach bis Popp“ (Wilhelm Popp) trugen Ingrid Ziffer und ihr Freundeskreis Stücke verschiedener Komponisten vor.

 

30.09.2017 Quelle + Link UsingerAnzeiger

Polizei warnt erneut vor Trickbetrügern

Die Polizei warnt immer wieder vor Trickbetrügern. Wie notwendig das ist, musste am Freitag Abend eine 92-jährige Frau aus Schmitten-Dorfweil erfahren. Dort riefen gegen 22.10 Uhr gleich mehrere Personen an, die sich als Polizeibeamte ausgaben.

Die Kriminalpolizei in Bad Homburg nimmt Hinweise von Zeugen, vor allem in Bezug auf den Abholer in Dorfweil und den möglicherweise dort eingesetzten Pkw, unter der Telefonnummer 06172/120-0 entgegen.

 

30.09.2017 Quelle + Link UsingerAnzeiger

Gemeinsame Sprechstunde

SENIOREN Die Partnerschaft zwischen Silbergrau und NOVASmobil nimmt Form an

Kontakt unter: Silbergrau, Soziales Netzwerk Schmitten / Ts. e.V., Silvia Heberlein, Telefon: 0151/57 67 67 49, hebbox@online.de sowie www.silbergrau-schmitten.de oder NOVASmobil, Sonja Brüser, Telefon: 06081/9589931, sonja.brueser@diakonie-htk.de oder www.novasmobil.de

 

30.09.2017 Quelle + Link UsingerAnzeiger

In luftige Höhe

KULTURAUSTAUSCH Fest erfreut Flüchtlinge und Heimische

 

29.09.2017 Quelle + Link Taununs Zeitung

Altlasten

Das Problem mit den "Bürgermeister-Deponien" im Hochtaunus

Fleißig waren sie einst, unsere Ahnen. Jene, die noch nicht mit grünem Punkt, Biotonne oder Papiercontainer agierten. Bis vor rund 50 Jahren handelte man streng nach dem Motto: Wo ein Tal ist, passt auch Abfall rein. Heute heißen diese Flecken Altlasten und kosten viel Geld. In ländlichen Regionen ist das Wissen um diese „Bürgermeister-Deponien“, wie sie genannt werden, nur rudimentär vorhanden.

 

28.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Freie Fahrt im sanierten Burgweg

Lange Zeit war der etwa ein Kilometer lange Verbindungsweg von Nieder- nach Oberreifenberg von tiefen Schlaglöchern geprägt. Ende August wurde die Sanierung des Hauptteils mit 600 Meter Länge in Richtung Oberreifenberg fertiggestellt, der untere Teil wurde vor ein paar Jahren schon saniert. „Wir konnten hier eine sehr kostengünstige Variante schaffen“, teilte der Erste Beigeordnete Hartmut Müller mit. Dank des Investitionsförderprogramms des Landes und der Wibank (Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen) konnte mit einer Gesamtsumme von 330000 Euro bisher der Reifenberger Weg von Arnoldshain nach Oberreifenberg mit 181900 Euro und jetzt der Burgweg mit 97967 Euro saniert werden. Bleiben etwa 50000 Euro an Restmittel übrig, die in die künftige Sanierung des Treppenweges vom Dorfgemeinschaftshaus zur Grundschule in Arnoldshain investiert wird.

Der Burgweg war und ist eine reine Anliegerstraße, vor allem für die Kinder, Eltern und Betreiber der Montessori Einrichtung. Das soll auch so bleiben, da die Straße ein Gefälle von mindestens zehn Prozent aufweist und teils sehr eng ist. Leitplanken oder andere Sicherungsmöglichkeiten waren nie vorhanden und kamen jetzt auch nicht hinzu. Langsam fahren heißt also die Devise mit gutem Grund. Auf Höhe der Montessori-Schule wurden Bordsteine und zwei Sinkkästen gesetzt. In der Regel wurde auf Bordsteine verzichtet, um die Kosten nicht explodieren zu lassen. Für die Anwohner war der „Hocheinbau“, wie die Fachleute die Deckenerneuerung der starken Asphaltschicht nennen, komplett kostenfrei.

 

28.09.2017 Quelle + Link Taununs Zeitung

Sauerei am Waldrand: Gartenbesitzer beklagen Schäden durch Schwarzwild

Erstaunlich früh und erstaunlich frech treten in diesem Herbst die Wildschweine in den waldnahen Siedlungen im Taunus auf. Einfach Abschießen ist schwierig. Nun droht eine neue Seuche, die Bestände erheblich dezimieren würde, aber auch andere Probleme mitbrächte.

 

26.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

24 AfD-Wähler sorgen für sagenhafte 26,7 Prozent

ZAHLEN Auch in Treisberg und Heinzenberg über 20 Prozent

In Treisberg gaben am Sonntag 87 der 138 Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Bei den Erststimmen bekam CDU-Mann Koob 23 Kreuzchen, 18 gab es für Schabedoth (SPD), sieben für Schmitt (Grüne) sowie acht für Lehmann (Linke). Der AfD-Bewerber Andreas Lichert dagegen konnte wie Schabedoth 18 Windener hinter sich versammeln. Das bedeuten 21,2 Prozent, gegen die sich der CDU-Bewerber mit 27,1 Prozent für seine fünf Kreuzchen mehr behaupten konnte.

Bei den Zweitstimmen lief es sogar noch besser für die AfD, so dass für sie 20,9 Prozent registriert wurden. SPD und FDP kommen auf 18,6 Prozent, die favorisierte CDU nur auf 19,8 Prozent. Vor vier Jahren hatte die AfD mit 9,9 Prozent bei den Wahlkreisstimmen und 14 Prozent bei den Zweitstimmen schon gut gepunktet.

 

26.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Von Kippen und Kleiderschränken

UMWELT Hotel-Mitarbeiter im Wald auf Reinigungstour  

 

25.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Großer Andrang bei Feldberger Hauskonzert in Schmitten

Zum ersten Mal seit Bestehen der Feldberger Hauskonzerte gab es eine Warteliste. Um ihren 81 Gästen überhaupt noch einen Platz im Wohnzimmer anbieten zu können, rückten Esther und Ralf Groh die Stühle eng zusammen, öffneten die Empore, boten sogar Plätze in der Küche an. Alle wollten Franz Schubert's Winterreise, wunderbar interpretiert von Michael Gees am Klavier und Tenor Julian Prégardien, verfolgen.

 

23.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger, nicht online

Kinkel dieses Jahr nicht zurück

Es waren gleich die ersten Worte, die der Erste Beigeordnete, Hartmut Müller (CDU), bei der gemeinsamen Sitzung des HFA und des Sozialausschusses an die Anwesenden richtete: "Bürgermeister Kinkel ist schwer erkrankt und wird auch in diesem Jahr nicht mehr ins Amt kommen." Ein Fakt den viele Ausschussmitglieder schon ahnten, denn bereits seit dem Wochenende der Laurentiuskerb ist das Rathaus ohne seinen Verwaltungschef .......

 

23.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schmittener vergibt „Führerscheine“ für Drohnen

Wer sich für Schulungskurse interessiert, kann sich auf der Homepage www.fly-by-air.de den passenden Kurs aussuchen, beispielsweise am 30. September im Naturpark Hotel Weilquelle in Schmitten-Oberreifenberg. Lars Kietz vom ortsansässigen Unternehmen in Schmitten wurde Anfang September vom Luftfahrt-Bundesamt lizenziert, das wichtige Papier mit der Anerkennungsnummer DE.AST.007 den Teilnehmern nach erfolgreicher Prüfung auszuhändigen zu dürfen.

 

23.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schmittener Regierungskoalition plant neue Nutzung

des Aschenbolzplatzes

Sie sprudeln über vor Ideen – auch wenn Bürgermeister Kinkel schwer erkrankt ist: Schmittens Regierungskoalition aus FWG und CDU. Binnen der nächsten zwei Gemeindevertretersitzungen sollen zahlreiche neue Anträge eingebracht werden. Anträge, in die seitens der Regierungskoalition reichlich Gehirnschmalz eingeflossen ist. Und genau deswegen beraumte der FWGFraktionsvorsitzende Rainer Löw, recht kurzfristig noch eine Pressekonferenz am Freitagmorgen an. Es sollen gleich mehrere Themen angegangen werden, um Schmitten als Gemeinde deutlich aufzuwerten.

 

22.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger, nicht online

Nöll (CDU): Behauptung falsch

Roland Nöll (CDU) stellt in Bezug auf den Artikel "Absoluter Spitzenwert", erschienen am Samstag, 16. September, folgendes klar: Die Behauptung von Hesssen Forst, keine Möglichkeit zu Gegendarstellung des Gutachtens gehabt zu haben, sei falsch.

 

22.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Zweites Hauskonzert Feldberg in Oberreifenberg

Zum zweiten Mal präsentiert Hauskonzert Feldberg am 30. September Klaviertrios „so die rechte Kammermusik“, wie Felix Mendelssohn-Bartholdy einmal schrieb.

Reservierungen vorzugsweise per E-Mail info@hauskonzert-feldberg.de oder telefonisch unter 06082/92 96 36. Das Konzert beginnt am Samstag, 30. September um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), der Eintritt beträgt 20 Euro (Kinder in Begleitung ihrer Eltern frei). Adresse: Brunhildensteg 30, Oberreifenberg. Mehr Infos auf der Homepage des Veranstalters: www.hauskonzert-feldberg.de.

 

21.09.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Wohin mit den Kleinsten?

Dass die Kinderbetreuung in der Feldberggemeinde ausgebaut werden soll, steht außer Frage. Wo zwei neue U3-Gruppen eröffnet werden könnten und wie viel das kosten könnte, hat die Verwaltung geprüft. In einer gemeinsamen Sitzung berieten Haupt- und Finanz- sowie Sozialausschuss, das Ergebnis: Ein Stimmungsbild mit leichter Priorisierung der Montessori-Schule.

 

21.09.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung, nicht online

Bürgermeister Kinkel schwer erkrankt

 

18.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Absoluter Spitzenwert“

GEMEINDEWALD Hessen Forst weist Vorwürfe zu geringer Erlöse und schlechter Bewirtschaftung zurück

Wie berichtet, war das Gutachten vor gut einem Jahr mit den Stimmen von FWG und CDU in Auftrag gegeben worden. Bei den bisherigen Beratungen in den Gemeindegremien hat insbesondere die B-NOW auf die Möglichkeit hingewiesen, dass die Gemeinde Schmitten frei wählen kann, ob der Staatsbetrieb den Gemeindewald bewirtschaftet oder etwa ein privates Unternehmen.

 

18.09.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Die Erweiterung vom Angebot kostet viel Geld

Neue Ideen zur U3-Betreuung

Schmitten braucht dringend neue U3-Plätze. Wo diese entstehen sollen, muss erst beraten werden. Erste Überlegungen liegen aber auf dem Tisch.

Einziger Tagesordnungspunkt in der gemeinsamen Sitzung von HFA und Sozialausschuss ist am Dienstag die Beratung über den Ausbau der Kinderbetreuung in der Gemeinde Schmitten. Grundlage sind Handlungsempfehlungen aus dem von einer überparteilichen Arbeitsgruppe erstellten Kindergartenkonzept.

 

15.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wo entstehen die neuen U3-Gruppen?

Wie und wo kann die Gemeinde die dringend benötigten Plätze für die Erweiterung der U3-Betreuung um zunächst zwei Gruppen einrichten? Diese Frage sollen am Dienstag, 19. September, ab 19.30 Uhr Haupt- und Finanzausschuss sowie Jugend-, Senioren- und Sozial-, Tourismus-, Gewerbe-, Kultur-, Sport- und Freizeitausschuss in einer gemeinsamen Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain erörtern.

 

09.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Warten auf das „Gegengutachten“

KOMMUNALWALD Grüne und B-NOW nach erster Expertise: Zu geringe Erlöse, schlechte Planung / Bürgermeister bleibt gelassen

Die Grünen sprachen von „Missständen“, die B-NOW von einer „katastrophalen Situation“: Das von der FWG/CDU-Koalition vor einem Jahr beschlossene Gutachten zum Gemeindewald liegt vor – und ist für einen Teil der „Opposition“ in der Gemeindevertretung Anlass zu scharfer Kritik. Sind die Mindereinnahmen der vergangenen Jahre über fünf Millionen Euro auf die falschen Entscheidungen des Gemeindevorstandes zurückzuführen? Denn dem hat das Parlament die Bewirtschaftung des Gemeindewaldes übertragen. Oder sind die Gemeindeväter nicht gut mit Hessen-Forst gefahren? Denn seit der 2008 bestehenden Möglichkeit, die „Beförsterung“ auszuschreiben und etwa an einen privaten Dienstleister zu vergeben, ist Schmitten zunächst bei dem Staatsbetrieb geblieben.

Für Prof. Dr. Michael Dusemond (B-NOW) ist das Gutachten Anlass für eine geradezu vernichtende Kritik. Er nannte massive Wildschäden an, die den Wert des Waldes dramatisch verringerten, zu niedrige Brennholzpreise und eine seltsame Holzvermarktungsstrategie: „Es gibt hier 16 Holzbetriebe, von denen einer stets den Großteil aufkauft.“ Hinzu komme, dass sich Schmitten von Hessen-Forst die sogenannte Forsteinrichtung mit 45 Euro Hektar in Rechnung stellen lasse. Dusemond: „Andere Betriebe machen das für 25 Euro.“ Zur Erklärung: Die Forsteinrichtung ist ein Bewirtschaftungs- und Planungsinstrument für den Forstbetrieb, das den Waldzustand, die Kontrolle der vorgenommenen Maßnahmen und die Planung für die Zukunft erfasst, also Inventur, Einschlags- und Pflanzplanung in einem.

Besonders ärgerlich für Dusemond: der laut Gutachten zu geringe Hiebsatz und die Wertminderung von mittlerweile überalterten Fichtenbeständen. Sein Fazit: „Katastrophal! Zu hohe Kosten, schlechte Planung und eine schlechte Planausführung.“

Für die B-NOW stellt sich die Problematik mittlerweile anders, denn: „Es geht in dem Gutachten auch um die Frage, ob die Bewirtschaftung zukünftig möglicherweise durch eine im Eigentum der Gemeinde stehende Gesellschaft vergeben werden sollte, um zukünftig überhaupt über Preise verhandeln zu können“, schlussfolgert die Bürgerliste und verweist auf die Kapitel „Bundeskartellamt“ und „Wettbewerb zu den am Markt erhältlichen Leistungen“.

 

02.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Farbenfrohes Fest in altem Gemäuer

BURG REIFENBERG Vereine laden am 9. September ein

 

02..09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kein echtes Jubiläum, aber ein tolles Programm

KIRCHE Evangelische Gemeinde feiert am 10. September 111-jähriges Bestehen ihres Gotteshauses

 

02.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sternegucken ganz ohne Streulicht

WANDERUNG Igor Hirsch lädt zur Himmelsbeobachtung am Freitag, 15. September ein

 

01.09.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Hauptproblem HolzeinschlagForst-Gutachten zeigt:

Zu wenig Profit aus dem Gemeindewald

Das vor einem Jahr von der FWG/CDU-Koalition beantragte Forst-Gutachten zeigt: Es muss etwas getan werden. Der Minderertrag in den vergangenen Jahren hat sich auf rund fünf Millionen Euro summiert. Die Grünen sehen auch Handlungsbedarf bei den anderen Nutzungsarten des Waldes. Die b-now wollte die Beratung nicht den Ausschüssen überlassen und sah die Zuständigkeit der Gemeindevertretung beschnitten. Jetzt soll zunächst der Haupt- und Finanzausschuss beraten.

Angesichts der im Forst-Gutachten aufgezeigten katastrophalen Situation sprach sich Dr. Michael Dusemond (b-now) dafür aus, gleich in der Gemeindevertretung zu beraten. Schließlich müssten alle die Entscheidung mittragen. Zuvor zitierte er Passagen aus dem Gutachten und führte mehrere Gründe für den Minderertrag an: Den nicht erreichten Hiebsatz, entwertete Altbestände durch zu zögerliche Nutzung, die Vermarktung an immer das gleiche Unternehmen, die Vergabe von preiswertem Brennholz an die Bürger. „Da wundert es nicht, dass der Ertrag bei uns bei 25 Euro pro Hektar liegt und bundesweit bei 46 Euro pro Hektar.“ Zu geringe Erträge, zu hohe Kosten, schlechte Planung und Planerfüllung, das müsse abgestellt werden

Rechtsauskunft eingeholt

Die b-now hatte schon im Vorfeld versucht, die Rücküberweisung von der Tagesordnung zu nehmen, weil dies gegen die exklusive Zuständigkeit der Gemeindevertretung verstoße. Volker Lehwalder hatte eine Rechtsauskunft beim Hessischen Städte- und Gemeindebund eingeholt und belegte, dass die Annahmen der b-now falsch sind, weil der Ausschuss nur berate und die Entscheidung letztlich das Parlament treffe. Auch die Tatsache, dass die Gemeindevertretung Entscheidungen über die Bewirtschaftung des Gemeindewaldes an den Gemeindevorstand übertragen habe, rechtfertigt aus seiner Sicht nicht den Versuch der b-now, die Hauptsatzung zu ändern. Die Gemeindevertretung könne solche Aufgabe jederzeit wieder an sich ziehen.

 

01.09.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schmittener Gemeindevertreter diskutieren Rampe für Jahrtausendhalle

Ein barrierefreier Zugang zur Jahrtausendhalle: Was der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung noch einstimmig befürwortet hatte, sorgte in der Gemeindevertretersitzung am Mittwochabend im Dorfgemeinschaftshaus von Arnoldshain für eine längere Diskussion, die am Ergebnis allerdings nichts änderte:

 

31.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Laurentiuslauf

KIRCHE Am Sonntag Benefizveranstaltung für die Sanierung

Zum vierten Laurentiuslauf lädt die Laurentiuskirche Arnoldshain die ganze Gemeinde am kommenden Sonntag, 3. September, ein. Start ist um 15 Uhr an der Kirche.

 

31.08.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Mehr Busse am frühen MorgenHochtaunus:

Neue Fahrpläne treten in Kraft

Vom morgigen Freitag an gelten die neue Fahrpläne des Verkehrsverbands Hochtaunus. Die Verantwortlichen versprechen bessere Busanbindungen in den Morgenstunden für Schüler und zusätzliche Angebote am Nachmittag.

 

31.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Tafel der Kulturen

PALABEK HOPE Benefizessen am Sonntag in Oberreifenberg

Zur vierten „Reifenberger Tafel der Kulturen“ lädt der Förderverein „Palabek H.O.P.E.“ am Sonntag, 3. September ab 11:00 Uhr, in die Jahrtausendhalle in Oberreifenberg ein.

 

31.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sportfeld neben der Hattsteinhalle

FIT UM ACHT Gruppe der Spielvereinigung zäunt Areal in Arnoldshain ein / Unterstützung aus Ideenwettbewerb der Bürgerinitiative

 

31.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Infoabend im Hospiz Arche Noah

Auf all diese Fragen gibt es am kommenden Montag, 4. September ab 19:00 Uhr, eine Antwort, denn das Hospiz Arche Noah im Schmittener Ortsteil Niederreifenberg, Brunhildestraße 14, lädt zu einem Informationsabend ein. Heidelore

 

30.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Standard- und Latein-Tanzparty

Zu einer Standard- und Latein-Tanzparty mit Musik der 50er-, 60er- und 70er- Jahre lädt die Tanzsportgemeinschaft Schwarz-Rot Schmitten am Samstag, 2. September, ein.

Einlass zur Party im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain ist um 19.45 Uhr, los geht es um 20 Uhr.

 

30.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

VdK lädt zum Info-Nachmittag mit Essen vom Grill

Zu einer lnfo-Veranstaltung lädt der Vorstand des VdK Hunoldstal am Samstag, 2. September, in die evangelich-methodistischen Kirche in der Merzhausener Straße 5 in Brombach ein.

 

30.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Drachenfest auf dem Feldberg

Das große Drachenfest steigt wieder auf dem Großen Feldberg: Am Sonntag, 3. September, sind alle kleinen Drachenfans mit ihren Familien eingeladen, von 11 bis 15 Uhr ihre selbst gebastelten Fluggeräte mit dem Wind fliegen zu lassen.

 

30.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ein Wochenende ganz ohne Handy

NATURFREUNDEJUGEND Heute noch anmelden für das Überlebenstraining in den Schmittener Wäldern

 

30.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Zauberhafte Harfenklänge

HAUSKONZERT FELDBERG Reise vom Barock in die Romantik und tief in die russische Seele

 

29.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sitzung der Gemeindevertreter

Bauangelegenheiten prägen die nächste Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch, 30. August, ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain.

 

29.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Als Zugabe ein Spiel auf dem Körper

KONZERT Veranstaltungsreihe „Allegro!“ gastiert mit der Percussiongruppe „mallets and more“ auf der Burg in Oberreifenberg

 

28.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ein Fest zu Ehren des Reformators

RELIGION In Arnoldshain ist viel zu erleben

 

26.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Erwin fühlt sich in Dorfweil sauwohl

WILDSCHWEIN-DRAMA Bache mit Frischlingen Opfer im Straßenverkehr / Einer überlebt und wird wieder aufgepäppelt

 

25.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Den Klingelbeutel dabei

SPENDE Taunusklub Usingen unterstützt das Hospiz in Niederreifenberg

 

25.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Über sieben Brücken musst Du gehen!“

Über sieben Brücken musst Du gehen!“ heißt es bei einer Benefizveranstaltung für den Schwimmbadweg Schmitten-Arnoldshain am Freitag, 1. September, ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain.

 

25.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

St. Karl Borromäus mit neuen Gottesdienstzeiten

Dies soll unter anderem durch eine besondere musikalische Gestaltung erreicht werden und zum Mitmachen anregen. An jedem 2. Sonntag im Monat wird der Samstagabend-Gottesdienst von 18.30 Uhr auf den Sonntag 17.30 Uhr verschoben. Der erste Sonntagabendgottesdienst findet zu Kirchweih am 10. September, um 17.30 Uhr statt, musikalisch mitgestaltet durch den Kirchenchor Schmitten.

 

24.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Basar der Frauengruppe

Auch in diesem Spätsommer findet am Samstag, 16. September, wieder der Kinderkleiderbasar der Frauengruppe „Miteinander“ in der evangelisch-methodistischen Kirche in Brombach statt. Von 12 bis 14.30 Uhr werden Herbst- und Winterbekleidung in den Größen 50 bis 176, Babyausstattung, Kinderwagen, Autositze und vieles mehr rund ums Kind verkauft.

 

24.08.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Feuerwehren vollziehen Umstellung auf digitale Alarmierung

Statt Piepser gibt’s jetzt Pager

Die Treisberger Kameraden hatten bisher nicht einmal „Piepser“, sie wurden mit der Sirene alarmiert, wenn sie ausrücken mussten. Künftig werden alle Schmittener Ortsteilwehren mit der neuen digitalen Alarmierung zu Einsätzen gerufen.

 

24.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Viruserkrankung Staupe kehrt zurück in den Hochtaunuskreis / Veterinärin rät zur Impfung

Man dachte, man hätte es besiegt. Es wäre weg, ausgestorben, einfach nicht mehr da: das Canine Staupevirus. Nachdem der Erreger, ein Morbillivirus, welches eng verwandt mit dem Masernvirus des Menschen ist, noch vor 30 Jahren regelmäßig auch unter den Haushunden wütete, trat es danach, aufgrund der guten Durchimpfung der heimischen Haus- und Hofhunde, kaum mehr zutage.

 

23.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hauptversammlung für heute abgesagt

Aus vereinsinternen Gründen wurde die für heute Abend (Mittwoch, 23. August) geplante Jahreshauptversammlung der Sportvereinigung Hattstein abgesagt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

23.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Burgruine wandelt sich zur Konzertbühne

ALLEGRO Open-Air am Samstag in Oberreifenberg

Wie schon vor zwei Jahren, wird die Burgruine am Sonntag, 27. August, um 16 Uhr zu einem Aufführungsort für Allegro!.

 

23.08.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Zweigverein des Taunusklubs ist weiterhin auf Wachstumskurs Wandern hält die Tauniden fit

Wer seine Freizeit im Taunus verbringen möchte, kann bei den heimischen Vereinen unter einer Vielzahl von Angeboten auswählen. Die Taunus Zeitung stellt ein Mal in der Woche eine besonders aktive Gruppe vor. Diesmal: Der Taunusklub Niederreifenberg.

 

23.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Jazz, Politik, Verrücktes

KONZERT „Jazz-Cosy“ bietet unterhaltsam-humorvolles Programm in der Treisberger Trauerhalle

 

23.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Diavortrag über Reise durch Iran

Zu einem Diavortrag über seine Reise durch den Iran lädt Harald Klappers die interessierte Öffentlichkeit am Freitag, 22. September, um 19 Uhr ins kath. Pfarrzentrum Niederreifenberg ein. Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

 

22.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Männersuche im Pionierbefehlston

KABARETT Angela Bekele läuft bei den Senioren in Schmitten zu Kleinkunsthöchstleistungen auf / Lachmuskeln heftig strapaziert

 

21.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Auf den Spuren eines Zauberinstruments

HAUSKONZERT FELDBERG Veranstaltungsreihe in Oberreifenberg geht nach Sommerpause mit der Harfenistin Olja Kaiser weiter

 

21.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Informationstag von Silbergrau und NOVASmobil

Am Donnerstag, 7. September, haben interessierte Senioren der Gemeinde Schmitten und Umgebung die Gelegenheit, NOVASmobil, die Anlaufstelle für Senioren im Hochtaunuskreis, kennenzulernen und sich über die vielfältige Palette der Hilfs- und Beratungsangebote für die Altersgruppe ab dem 65. Lebensjahr zu informieren.

Interessierten Senioren sind herzlich eingeladen, von 15 bis 17 Uhr ins evangelische Gemeindezentrum Schmitten-Arnoldshain zu kommen und sich umfassend zu informieren. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.silbergrau-schmitten.de im Internet oder von Silvia Heberlein (Telefon: 0151 / 57 67 67 49).

 

19.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hier wartet man doch gerne

BÜRGERSTIFTUNG Neugestaltung der Bushaltestelle gefördert

 

19.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ein neuer Hort der Gastlichkeit in Oberreifenberg

Und jetzt wagt sie noch einen größeren Sprung, denn heute um 14 Uhr (bis 18 Uhr), eröffnet sie ihren „Kochraum zur Franzi“ in der Königsteiner Straße 5 in Oberreifenberg. „Events, Catering, Kochkurse“ will sie hier anbieten. „Alles, was mit Kochen und Genießen zu tun hat“, denn das sei ihre Leidenschaft

 

18.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gesangsklasse gibt Konzert

Am Samstag, 26. August, findet in der evangelisch-methodistischen Kirche in Brombach ein Konzert der Gesangsklasse von Jung Hea Gitzel statt. Los geht es um 16 Uhr.

 

18.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Tanzabend mit Oldies

Tanzsportfreunde aufgepasst: Am 2. September findet im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain ein ausgelassener Tanzabend für Standard- und Lateinfreunde statt,

Der Eintritt ist frei. Einlass zur Party ist um 19.45 Uhr, los geht es um 20 Uhr.

 

17.08.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Unikate geschaffen

600 Luther-Gläser in Handarbeit graviert

Vor zwei Jahren hat Anja Wirth-Böhm Arnoldshain zum 800. Geburtstag der Arnoldshainer Kirche gravierte Jubiläumsgläser mit dem Gotteshaus angeboten. Ihre Unikate gingen weg wie die berühmten warmen Semmeln. Zum großen Lutherfest der Kirchengemeinde legt die Hobbykünstlerin nach mit vier verschiedenen Motiven auf unterschiedlichen Glasformen.

 

16.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Barrierefreier Zugang für die Jahrtausendhalle

BAUAUSSCHUSS Zustimmung für Antrag der UBB Schmitten / Kostenschätzung: Etwa 23 000 Euro

 

16.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gemeindevorstand wirbt für Verkauf

BAUGRUNDSTÜCK Aber Ausschuss will mehr als 70 000 Euro

 

16.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wehrheimer Firma Nexiu spendiert Freibad in Schmitten Internet-Zugang / Eine Stunde kostenlos

Ab sofort kann im Freibad Schmitten kostenlos gesurft werden. Dem Internet-Anbieter Nexiu war die Einrichtung 1 400 Euro wert, die Gemeinde Schmitten kostet es keinen Cent.

So geht’s

Verbinden Sie sich mit ihrem Hotspot Wifi-Netzwerk. Öffnen Sie anschließend ihren Browser. Die Seite shop.nexiu.de öffnet sich automatisch.

Klicken Sie im oberen Bereich der Seite auf: Anmelden & Los-Surfen.

 

16.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Silke Mottl nimmt Kindern die Angst

EINSCHULUNG Die Leiterin der Jürgen-Schumann-Schule in Arnoldshain begrüßt 36 Erstklässler

 

16.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wanderung des Taunusklubs entfällt

Die für den 20. August vorgesehene Rucksackwanderung des Taunusklubs fällt wegen mangelnder Teilnehmerzahl aus.

 

16.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Konzert der Gesangsklasse

Zu einem Konzert lädt die Gesangsklasse von Jung Hea Gitzel am Samstag, 26. August, ab 16 Uhr in die evangelisch-methodistische Kirche ein.

 

15.08.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Kerb in Arnoldshain

"Kerbepfarrer" aus Norddeutschland bleibt dem Dorf treu

In diesem Jahr kam Pastor Dieter Timm aus Norddeutschland zum ersten Mal ohne die Seniorengruppe aus seiner Gemeinde nach Arnoldshain. Auf seine humorige Predigt zum Kerbegottesdienst wollen die Arnoldshainer nicht mehr verzichten. Auch wenn der „Kerbepfarrer“ in den Ruhestand geht, will er weiter in den Taunus kommen.

 

15.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sommer-Musik mit Jazz Cosy in der Trauerhalle

Zur dritten Auflage der „Kleinen Sommer-Musik 2017“ lädt der Heimatverein am kommenden Sonntag, 20 August, ab 15 Uhr in die Treisberger Trauerhalle ein. Das Motto diesmal: „Jazz Cosy – Unterwegs“.

Der Eintritt ist frei, über eine kleine Spende würde sich der Heimatverein Treisberg sehr freuen.

 

14.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Arnoldshainer feiern ausgelassen ihre Kerb

Es war ein durchgeplantes Kerbewochenende in Arnoldshain. Einer der Höhepunkte war das Aufstellen des Kerbebaums am Samstag um 13 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus.

 

12.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Nachbar rettet Frauen aus brennendem Haus

EINSATZ Gebäude nach Brand in Schmitten-Hegewiese unbewohnbar

Laut Ermittlungen der Polizei ist es einem aufmerksamen Nachbarn zu verdanken, dass kein Mensch zu Schaden kam. Gegen 23.30 hat er Rauch aus dem Nachbarhaus wahrgenommen und auf der Terrasse des Einfamilienhauses bereits erste Flammen entdeckt. Beherzt sei er in das brennende Gebäude eingedrungen und habe die 90-jährige Eigentümerin und ihre 58-jährige Pflegerin aus dem Haus geholt.

 

11.08.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Haus unbewohnbar

Dachstuhl in Schmitten ausgebrannt

In der Nacht zum Freitag ist ein Dachstuhl in Schmitten in Brand geraten. Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar.

 

11.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Nach Dachstuhlbrand Haus unbewohnbar

EINSATZ Brand in Schmitten-Hegewiese

 

11.08.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

„Reifenberger Rock Festival“

Auf dem Berg wird wieder gerockt

Am 16. September steigt das siebte „Reifenberger Rock Festival“. Dann sucht der MGV Oberreifenberg wieder den Taunus Rock Karaoke Star. Wer mit einer Liveband auf der Bühne stehen will, sollte sich rechtzeitig anmelden. Der Applaus des Publikums wird entscheiden, wer die stärkste Rockröhre hat und am besten ankommt.

 

10.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Feurige Überraschung am Morgen

BRAND Mitten in Dorfweil steht plötzlich der Motorblock eines Linienbusses in Flammen / Viele Einsatzkräfte vor Ort

 

07.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Dem Haushalt die „sieben Siegel“ nehmen

ZUSAMMENARBEIT Kämmerei stellt „interaktiven Haushalt“ für

Usingen und Neu-Anspach vor

Die Haushaltspläne der Städte Usingen und Neu-Anspach, die ja gemeinsam verantwortlich von Kämmerer Sebastian Knull geführt werden, sollen nicht länger ein Buch mit sieben Siegeln sein. Was heißt, die auf 520 Seiten gedruckten oder die in großer pdf-Form vorliegenden Exemplare sollen transparenter dargestellt werden.

 Mit diesem für 1500 Euro angekauften System können sich, so Knull, die beiden Nachbarstädte mit 40 hessischen Kommunen, die eine Größenordnung von 10000 bis 20000 Einwohner haben, vergleichen.

Usingens Bürgermeister Steffen Wernard ist davon überzeugt, dass dies kein Hexenwerk ist. Der Ältestenrat werde sich mit der Einführung beschäftigen. Knull jedenfalls ist davon überzeugt, dass sich das System bewähren wird. Allein der schnelle Zugriff auf die Kernzahlen im Controllingbereich sei ein großer Gewinn.

 

07.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hunseler Backesfest: Wie immer eine tolle Party

Mindestens 800 Gäste besuchten das alle zwei Jahre immer am ersten Samstag im August stattfindende, beliebte „Hunseler Backesfest“.

 

07.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Take-it-easy-Festival“ in Oberreifenberg:

600 Rockfans feiern eine Party

Die Kulisse des Open Air Musikevents „Take it easy“ im weitläufigen Park des Naturpark Hotels Weilquelle in Schmitten-Oberreifenberg hätte nicht schöner sein können.

 

05.08.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Amtliche Höhenmessung

Das ist ja wohl der Gipfel: Feldberg größer als gedacht

Wie hoch ist eigentlich der Feldberg? Diese Frage konnte bislang nie eindeutig geklärt werden. Auf offiziellen Landkarten sind ebenso unterschiedliche Höhenmeter eingezeichnet, wie bei amtlichen Stellen hinterlegt oder in Geschichtsbüchern festgehalten. Aktuelle Messungen enden mit einer großen Überraschung.

Das Ergebnis: Der Felsen ist genau 880,97 Meter hoch gelegen.

 

04.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Feldbergkastell und Heidenkirche

Durch den Naturpark Taunus verläuft einer der am besten erhaltenen Abschnitte des Limes. Bei einer Wanderung des Naturparks führt nach der Besichtigung der im Wald versteckten Relikte römischer Wachtürme die Tour am Samstag, 5. August, auf dem Qualitätswanderweg Limeserlebnispfad zum Feldbergkastell, das ausführlich erkundet wird.

Beginn der dreistündigen Tour ist 14 Uhr am Wanderparkplatz Rotes Kreuz.

 

05.08.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Lutherfest widmet sich dem Theologen Erasmus Alber

Die evangelische Kirchengemeinde Arnoldshain feiert 500 Jahre Reformation am 26. und 27. August. Die „Festschrift light“ gibt einen Vorgeschmack auf das Fest und interessante Einblicke in die Geschichte. Ein Zeitgenosse und Mitstreiter Luthers hatte besondere Beziehungen zu Reifenberg und Hattstein.

 

04.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Take it easy“: Noch gibt es Karten

OPEN AIR Am Samstag die „Igels“, Bryan 69 und Andy Sommer 

Konzertticket und Zimmer gibt es als besonderes „Take-it-easy-Arrangement“; mehr dazu unter der Rufnummer 06082 / 9700 oder online auf www.naturparkhotel.de.

 

04.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

150 knusprige Brote waren auf Abnehmer

BACKESFEST Am Samstag ab 14 Uhr Traditionsveranstaltung in Hunoldstal / Kaffee, Kuchen und deftige Haxen / Schützen spielen auf

 

03.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Walburga im blauen Hinterhof

Am 12. August ist es Walburga Kliem aus Treisberg, mit Märchen für Erwachsene, mit Herzblut erzählt.

Beginn des Erzählabends ist um 18 Uhr, Ende gegen 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt inklusive Getränke 15 Euro. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da nur wenige Plätze in diesem gemütlichen Ambiente vorhanden sind: E-Mail walburga.kliem@t-online.de oder Tel. 0151 41213119.

 

03.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Nach dem Krieg als Müllkippe genutzt

FREIBÄDER Einst gab es drei in der Großgemeinde Schmitten

 

03.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Im September in Oberreifenberg: Wer holt sich 2017 den

Taunus-Titel im Rock-Karaoke?

Damit sich das Publikum auf möglichst viele aussichtsreiche Kandidatinnen und Kandidaten freuen kann, rufen die Veranstalter dazu auf, sich bereits jetzt für das Spektakel am Samstag, 16. September, ab 20 Uhr in der Jahrtausendhalle in Oberreifenberg zu bewerben.

Songauswahl und Bewerbung unter www.r-rf.de oder bei der Live Karaoke Band unter anmeldung@dielive-karaokeband.de/ E-Mail RRF@R-RF.de. Weitere Informationen gibt es auch auf der Facebookseite Reifenberger Rock Festival.

 

02.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Unwetter hält Polizei und Feuerwehr auf Trab

BILANZ Umgestürzte Bäume blockieren die Straßen / Gullydeckel herausgespült

 

02.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Frühstück in der Fabrik

Die Mitglieder des Taunusklubs Schmitten treffen sich am Sonntag, 6. August, bereits um 7.30 Uhr an der Schmittener Kirche, um unter der Führung von Albert Buhlmann etwa fünf Kilometer von Schmitten nach Arnoldshain und zurück zu wandern.

 

02.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Grüne Damen organisieren neue Veranstaltungsreihe im Seniorenzentrum in Arnoldshain

Die neue Veranstaltungsreihe „Kaffee-Kultur“ hat die jüngst gegründete Gruppe „Grüne Damen Schmitten“ ins Leben gerufen.

Mehr zur Arbeit und den Zielen der ehrenamtlichen Helferinnen (zu denen sich auch ein Herr gesellt hat) gibt es im Internet unter www.gruene-damen-hochtaunus.

 

02.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Posaunenchor Weilnau lädt ein

FREILUFTGOTTESDIENST Am 13. August im Garten der Familie Blumer in Treisberg

 

02.08.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kinder entdecken Eisstockschießen

FERIENSPIELE Gemeinde Schmitten gestaltet Programm für Zehn- bis 14-Jährige / Falknerei, Kletterpark und Schwarzlichttheater

 

31.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Tag der offenen Burg

Mittelalter-Fan liebt altes Instrument

Tanzen und feiern wie im Mittelalter war beim Tag der offenen Burg Reifenberg angesagt. Zwei der Härmleins, der veranstaltenden Tanzgruppe des Burgvereins Reifenberg, musizierten sogar auf einer Drehleier. Mit einem von ihnen sprach die TZ über sein Hobby.

 

31.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Als die Römer frech geworden…“

Durch den Naturpark Taunus verläuft einer der am besten erhaltenen Abschnitte der einstigen römischen Reichsgrenze, des Limes. Bei einer Wanderung des Naturparks fürt nach der Besichtigung der im Wald versteckten Relikte römischer Wachtürme die Tour am Samstag, 5. August, auf dem Qualitätswanderweg Limeserlebnispfad zum Feldbergkastell, das ausführlich erkundet wird.

Beginn der dreistündigen Tour ist um 14 Uhr am Wanderparkplatz Rotes Kreuz, Schmitten-Niederreifenberg. Die Teilnahme ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

29.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Mit dem Segelflieger durch die Luft

Ein Herzenswunsch geht für todkranken Uwe Ernsberger in Erfüllung

Was ist am Ende des Lebens noch wichtig? Und wie geht man mit dem nahenden Tod um? Für die meisten Menschen abstrakte Fragen, die sie gerne weit weg schieben. Für die Bewohner des Hospizes Arche Noah sind sie hingegen sehr konkret. Dr. Uwe Ernsberger ist einer von ihnen. Er weiß: Er wird bald sterben.

 

29.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Bergwacht und Polizeiflieger trainieren für den Ernstfall

Kitzliges Manöver am Zacken: Hier schweben die Retter ein

Rund 18 Millionen Besucher strömen Jahr für Jahr in den Naturpark Taunus. Der Besucherdruck ist gerade in den Sommermonaten rund um den Großen Feldberg enorm. Aber nicht jeder Ausflug verläuft so, wie gewünscht. Unfälle im Gelände sind eher selten, können aber vorkommen. Um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein, trainiert derzeit die Bergwacht Hessen mit der hessischen Polizei-Fliegerstaffel.

 

28.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Die Burg Reifenberg hat ihren Feinden lange Zeit getrotzt

Ein sichtbares Zeichen der Macht

Die Serie der zehn wichtigsten historischen Baudenkmäler im Usinger Land geht in die heiße Phase. Top 5 ist nach Bewertung des Autors die Burgruine in Oberreifenberg.

 

28.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Niederreifenberger Traditionsfirma

Eckermann nach 122 Jahren verkauft

Am 20. Juli war Vertragsunterzeichnung. Seitdem gehört die Eckermann GmbH in Niederreifenberg dem europäischen Marktführer im Bereich Komponenten für den Rollladenbau, dem französischen Unternehmen Zurflüh-Feller. Die bisherigen Geschäftsführer Thomas Eckermann und Hans-Jürgen Spremberg sprachen mit dieser Zeitung über die Hintergründe.

 

27.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Prozess: Skurrile Ansichten eines Angeklagten

Taxifahrer tritt gegen das Heck eines anderen Autos und fühlt

sich im Recht

Manchmal liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen, auch bei Strafprozessen. Diesmal jedoch lag des Angeklagten Sicht der Dinge so weit vom tatsächlich Passierten entfernt, dass es schon skurril war. . .

 

27.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Umpas rufen auf zur Beteiligung an Jubiläumsaktionen

Mit der großen Mitmachaktion für Unternehmen, Vereine, Familie – einfach für alle – wirbt die Jubiläumswoche „15 Jahre Sauberhaftes Hessen“. Vom 25. September bis 1. Oktober sind Hessens Kommunen sowie alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, ihr Umfeld im Rahmen des „Sauberhaften Herbstputzes“ schöner zu machen.

Ansprechpartner sind alle Revierpaten und Reinhard Ott von der derzeit federführenden FWG, Telefon 06084/2612. Weitere Informationen gibt es unter www.umpas-schmitten.de.

 

26.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Usinger Land vom Ausstand der HLB Hessenbus-Fahrer betroffen

Droht Busfahrer-Streik zum Schulbeginn?

Jetzt also doch: Ende Februar hatte die TZ über die aktuellen Tarifverhandlungen für die Busfahrer der Hessischen Landesbahn (HLB) berichtet – und einen möglichen Streik im Usinger Land nicht ausgeschlossen. Der steht jetzt vor der Tür.

 

25.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hundekotbeutel werden in Wiesen und Hecken geworfen / Stabwechsel bei den Umweltweltpaten

Weitere Informationen, auch eine Liste der neuen Stationen der Hundetoiletten, gibt es im Internet unter www.umpas-schmitten.de.

Die nächste Sitzung der Umpas findet voraussichtlich am Freitag, 6. Oktober, um 18 Uhr im Hochzeitszimmer im Feldberghof auf dem Großen Feldberg statt. Hierzu ist jeder eingeladen, ob Mitglied, Gast oder Interessierter.

 

25.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Kerb in Arnoldshain

Erst wird geputzt, dann getauft

Die Brunnentaufe gehört seit vielen Jahren zur Kerb in Arnoldshain. Das wird auch in diesem Jahr so sein, obwohl das neue Edelstahlbecken noch immer nicht eingebaut ist. Bevor das Wasser eingelassen wird, muss Brunnenputzer Peter Bellina auch in diesem Jahr noch einmal ran.

Das sollte eigentlich bis zur Kerb, die vom 11. bis 13. August stattfindet, installiert sein. „Dieses Jahr wird das nix mehr, aber wir feiern ja jedes Jahr Kerb“, stellt Bellina schmunzelnd fest. Also muss er noch einmal ran, dann er hat die Patenschaft zur Pflege des Brunnens übernommen.

 

23/24.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Vom Goldenen Grund zu den Landgrafengärten

NATURPARK TAUNUS Im September Tour mit Übernachtung

Erstmals bietet der Naturpark Taunus eine Wanderung mit Übernachtung an. So werden die Teilnehmer der Wochenendwanderung zwei Tage lang, am Samstag, 23. und Sonntag, 24. September, den Taunus durchqueren und die Nacht von Samstag auf Sonntag im Naturparkhotel Weilquelle in Oberreifenberg verbringen. Eine Tour, die zur Nachahmung anregt und der Gemeinde Schmitten in den kommenden Jahren neue Übernachtungsgäste bescheren könnte.

Anmeldungen werden bis spätestens 1. September unter der E-Mail-Adresse info@naturpark-taunus.de entgegengenommen. Die Mindestteilnehmerzahl ist zehn, die Höchstzahl 25 Personen.

 

22.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Tourismus- und Kulturverein

Renommierte Bands fürs Open Air engagiert

Mit ihrem Rock-Klassiker „Take it easy“ haben die Eagles 1972 einen Welterfolg gelandet. Dieser Titel ist das Motto des Open-Air-Konzertes am 5. August. Mit den engagierten Bands hat der Tourismus- und Kulturverein Schmitten (TKV) einen ganz großen Wurf gelandet.

 

21.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wald-Eltern-Kind-Gruppe

KIRCHE Neues Angebot der Familienbildungsstätte in Schmitten

Die Katholische Familienbildungsstätte Taunus bietet von Montag, 14. August, bis zum 30. Oktober dieses Jahres an zehn Terminen jeweils von 10 bis 11.30 Uhr eine Wald-Eltern-Kind-Gruppe in Schmitten an.

Anmeldung bei der Katholischen Familienbildungsstätte Taunus unter: www.fbs-taunus.de. Informationen auch unter Tel. 06192 / 290313 oder bei der Kursleiterin unter 06082 / 7329771. Das Angebot findet stets an einem Montag statt, an den Terminen 14., 21. und 28. August, 4, 11, 18. und 25. September sowie 2., 23. und 30. Oktober.

 

20.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Der würzige Duft von Sauerteigbroten lockt

BACKESFEST Feuerwehr und Schützen stehen in Hunoldstal in den Startlöchern – Anspacher Straße wird Feiermeile / Ponyreiten für Kinder / Hoffen auf „Hunseler Wetter“

„Auf zum Backesfest“ heißt es am Samstag, 5. August, in Hunoldstal.

 

20.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Rein ins erfrischende Vergnügen

Übersicht: Schwimmbäder in der Region haben eine ganze

Menge zu bieten

Packen Sie Ihre Badehose und Bikini ein, die hochsommerlichen Temperaturen schreien nach einer Abkühlung. Egal, ob planschen, schwimmen, rutschen oder sonnenbaden: Ein Besuch in den Taunus-Badetempeln gehört zu den Sommerferien dazu.

  Qigong-Kurs: Warum nicht mal in Hessens höchstgelegenem Freibad entspannen? Damit kann Schmitten für sich werben. Der Badetempel im Grünen wartet unter anderem mit einem Edelstahlbecken, einem Wildwasserkanal und einem Sprudelpilz auf. Hinein in das Badevergnügen heißt es montags bis sonntags zwischen 9 und 20 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,50 Euro, Kinder und Jugendliche sind mit 2,50 Euro dabei. Jetzt im Juli bietet das Freibad übrigens immer sonntags einen kostenlosen Qigong-Schnupperkurs an: Wer das Angebot ausprobieren möchte, kommt um 11 Uhr ins Freibad.

 

20.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Marquardt wollte frischen Fisch, und das Volk will baden

HEIMATGESCHICHTE Wolfgang Ettigs Buch „Badespaß im Usinger Land“ / Vergessene Freibäder

 

19.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung, leider nicht online

b-now stellt Alternative vor

Schmitten Bürgerliche akzeptiert Absage des Bürgermeisters nicht

Die b-now Schmitten möchte, dass Straßenbaumaßnahmen für die Bürger und die Gemeinde kostengünstiger werden.

 

19.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Über historische Wege

NATURPARK Schöne Wanderung am kommenden Sonntag

Beginn ist um 10 Uhr an der Bushaltestelle Rotes Kreuz (Linie 57). Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

18.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Geburtsstunde einer Grundschule

VOR 50 JAHREN Bürgerversammlung in Schmitten

Vor genau 50 Jahren erlebte Schmitten eine Sternstunde der Demokratie: Eine Bürgerversammlung beschloss die Neustrukturierung des Schulwesens, das fortan etwas sicherstellen sollte, was heutzutage als völlig normal betrachtet wird: die Unterrichtung der Kinder aufgeteilt in Jahrgängen.

 

18.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Wie gerecht ist die Hessenkasse?

Einige Rathauschefs sehen Landesprogramm kritisch

Begeisterung sieht anders aus: Das neue Landesprogramm namens Hessenkasse könnte defizitäre Kommunen zwar von Schulden entlasten, hat aber auch so manchen Haken. Denn der „Überziehungskredit“, der von Hessen stark reglementiert werden soll, hat noch finanzielle Vorteile.

 

18.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

FDP gibt Federführung der Umweltpaten an FWG weiter

NATURSCHUTZ Nächstes Treffen am 21. Juli auf dem Feldberghof / Vakante Reviere

 

17.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

B-NOW erneuert Straßenbau-Kritik

ANLIEGERBEITRÄGE Bayerisches Konzept soll Kosten sparen / Kinkels Argumente weggewischt

Es gebe jedoch Möglichkeiten, die sowohl für die Bürger als auch für die Gemeinde günstiger seien, verwies Schreiter zum wiederholten Male auf die bayerische Gemeinde Rednizhembach. „Hier geht es um eine alternative Erneuerung der Straßenoberfläche, die im Einzelfall kostenmäßig günstiger sein kann als der zehnprozentige Anteil der Gemeinde“, so der Fraktionschef. Die Kosten einer solchen alternativen Straßensanierung, die außerhalb der Satzungen laufe, könnten nicht auf die Bürger umgelegt werden, die dadurch der größte Profiteur sind. Gleichzeitig reduzierten sich auch für die Gemeinde die Kosten.

 

b-now unterstützt alternative, kostengüstige Straßenerneuerung
PM b-now Straßenbau Juli 2017.pdf
PDF-Dokument [457.2 KB]

 

17.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Kosten für Bewirtschaftung des Waldes müssen eins zu eins

bezahlt werden

Forst im Hochtaunus bringt Preisanstieg ins Rollen

Die Kommunen im Hochtaunuskreis müssen sich darauf einstellen, künftig mehr Geld ans Forstamt zu überweisen, wenn dieses ihren Wald beförstert. Die Tarife steigen, weil Hessens Finanzminister es so will.

Es gibt 412 Kommunen in Hessen, gut 90 Prozent geben ihre Wälder in die Obhut der Forstämter. Nach dem Hessischen Waldgesetz ist die Beförsterung kommunaler Wälder der Regelfall. Grundsätzlich kann die Betreuung zwei Jahre im Voraus gekündigt werden. Bad Homburg, Oberursel und Usingen sind diesen Schritt bereits gegangen. Glashütten denkt schon lange über alternative Beförsterungsmodelle nach – auch in Kooperation mit anderen Kommunen.

Bisher wurden die Rechnungen für alle Dienstleistungen im Juni ver-schickt. Das wird künftig anders sein. Berechnet wird zum Sommer ein auf die Fläche des Waldes bezogener Betrag. Wer viel Wald hat, zahlt mehr, wer wenig hat, weniger. Weilrod mit 3000 Hektar Gemeindewald gehört sicher zu den Spitzenzahlern. Der Holzverkauf wird dann quartalsweise abgerechnet

 

15.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Jetzt ist die Brücke wirklich fertiggestellt

SCHWIMMBADWEG Am Montag kommen vier weitere Bänke

 

15.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Förderverein plant die vierte „Tafel der Kulturen“

BENEFIZ-ESSEN Am 3. September in Oberreifenberg / Erlös für Palabek H.O.P.E. School/Uganda

 

14.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

U3-Betreuung: Die Gemeinde sucht Tagesmütter

Insbesondere für die Betreuung von Kindern im Alter von unter drei Jahren sucht die Gemeinde Schmitten Tagesmütter. Eine entsprechende Initiative hatte die Gemeindevertretung im Zusammenhang mit der jüngsten Diskussion über das neue Kindergartenkonzept angeregt. Eine Erhebung hatte nachgewiesen, dass in Schmitten insbesondere U3-Betreuungsplätze fehlen; der verstärkte Einsatz von Tagesmüttern könnte dabei helfen, den Mangel relativ kurzfristig zu beheben. Der Ausbau von U3-Betreuungseinrichtungen unter Regie der Gemeinde würde länger dauern und könnte womöglich nicht den gesamten Bedarf decken. Das ist wichtig auch vor dem Hintergrund, dass es einen gesetzlichen Anspruch von Eltern auf die U3-Betreuung gibt.

Frauen, die sich kurzfristig vorstellen können, an dem „Qualifizierungskurs Kindertagespflege„ teilzunehmen, sollen sich beim Kinderbetreuungsservice des Vereins Lichtblick e.V. per E-Mail: kbs-usingen@web.de melden und ihre Kontaktdaten – Name, Anschrift, Telefonnummer und wann sie gut zu erreichen sind – angeben.

 

14.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Taunuswichtel“ in Niederreifenberg sammeln Plastikdeckel für Rotary-Aktion gegen Kinderlähmung

Pfandflaschen werden auch ohne Verschlüsse angenommen. Die Flaschen werden gereinigt und wiederverwendet, die Deckel aber sind nach dem Öffnen beschädigt. Da diese aus Kunststoff bestehen, können sie von Recyclingfirmen noch verwertet werden. 67 Kinder im katholischen Kindergarten Taunuswichtel in Niederreifenberg sammeln nun fleißig Verschlüsse von Getränkeflaschen und Milch- und Saftkartons. In durchsichtigen großen Behältern sehen sie die bunte Menge täglich wachsen. Der Kindergarten unter der Leitung von Gabi Kriwenko beteiligt sich damit an der vom Rotary Club initiierten Aktion „Deckel drauf“.

 

13.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Geschichten aus dem Taunus

Sagenhaftes zwischen Altkönig und Weiltal präsentiert die Erzählkünstlerin Walburga Kliem aus Treisberg am Samstag, 22. Juli von 18:00 bis 20:00 Uhr, in der „Guten Stube“ – Märchenbibliothek und Begegnungsstätte – in Bad Homburg, Louisenstraße 3.

 Anmeldung unbedingt erforderlich, da nur wenige Plätze in diesem gemütlichen Ambiente vorhanden sind, bei walburga.kliem@t-online.de oder Telefon 0151 / 41213119.

 

13.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Unter dem Motto „Take it easy“ am 5. August im Naturpark Hotel Weilquelle: Die „Igels“, „Bryan 69“ und Andy Sommer

Karten gibt es im Vorverkauf für 15 Euro entweder auf www.adticket.de oder in der Papierstube Kinkel in Schmitten, im Schmittener Freibad und im Naturpark Hotel Weilquelle. Der Preis an der Abendkasse beträgt 20 Euro.

 

12.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wanderung in Wehrheim

Am Sonntag, 16. Juli, führt der Taunusklub Niederreifenberg zwei Wanderungen nach Wehrheim durch. Ausgangspunkt für beide Wandergruppen ist jeweils die Alte Schule in Niederreifenberg.

Endrast für beide Gruppen ist das Lokal „Zum Bizzenbachtal“, Rodheimer Straße, in Wehrheim. Auskunft für beide Touren erteilt Siggi Diehl (Telefon 06082 / 910060). Gäste sind wie immer auch zu dieser Wanderung herzlich eingeladen. Weitere Text- und Bildinformationen können sowohl vor als auch nach dieser Wanderung auf der Homepage des Vereins unter www.taunusklub-niederreifenberg.de abgerufen werden.

 

12.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Radeln und Kultur

TAUNUSKLUB Niederreifenberger am Rhein und an der Lippe

 

12.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gefährliche Weidezäune:

Roland Nöll appelliert an private und berufliche Tierhalter

Mobile Weidezäune schützen vor allem während der Sommermonate Schafherden oder Pferde, die auf Wiesen und Weiden stehen. Werden die Zäune zu früh aufgebaut oder bleiben stehen, wenn die Herde schon weitergezogen ist, können sie zur tödlichen Falle für Wildtiere werden. Während die Untere Naturschutzbehörde für die Verhängung von Strafen zuständig ist, will die CDU Schmitten aufklären und appelliert an die Unterstützung der privaten und beruflichen Tierbesitzer.

 

11.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gerald Wilhelm Putz tritt Nachfolge von Dr. Bastian Hirsch im Rotary-Club Saalburg-Taunus an

Mit dem stilvollen Klassiker Sekt Cassis, dem „Kir Royal“ von heute, nahmen die Mitglieder des Rotary Clubs Saalburg-Taunus im Hotel Kurhaus Ochs in Schmitten ihren traditionellen Präsidentenwechsel vor.

 

11.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Vom Plastikmüll bis zur Fußmatte

Umweltpaten Schmitten sorgen für Ordnung in ihrem Revier

Viele kehren vor der eigenen Haustür. Die Umweltpaten (Umpas) kümmern sich auch darum, wie es sonst in ihrer Straße oder auf beliebten Spazierwegen oder an Parkplätzen für die Tagestouristen aussieht. Evelyn Kreutz, Mitarbeiterin dieser Zeitung, hat Bernd Pfister begleitet, der derzeit seitens der FDP gerade an der Spitze der ehrenamtlichen Müllsammler steht.

 

11.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Polizeioberkommissarin Nicole Meier klärt in Hunoldstal

über die neuesten Betrugsmaschen auf

Nicole Meier, Polizeioberkommissarin aus Bad Homburg informierte über Enkeltricks, andere Arten der Trickbetrügereien und gab den Vereinsmitgliedern noch ein Paar Tipps und Tricks zur Prävention mit auf den Weg.

 

11.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Auch Geländer von Holzbau Sorg

Im Rahmen der Berichterstattung über die Einweihung der Brücke auf der Schmittener Schwimmbadweg in der vergangenen Woche ist bei der Aufzählung der Sponsoren und Helfer ein wichtiges Unternehmen vergessen wordn, nämlich die Firma Christof Sorg (Holzbau) aus Grävenwiesbach. Sämtliche Holzteile für die Brücke wurden dort von der Firma und Brückenbaumeister Lothar Seitz vorbereitet.

 

11.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Freie Plätze in den Literaturrunden

Die Literaturrunde wird schon seit einigen Jahren von Dr. Matthias Eigelsheimer moderiert. Die nächsten Termine sind Mittwoch, 26. Juli, und Mittwoch, 2. August, jeweils 14 bis 16 Uhr.

 

10.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Telekom forciert Breitbandausbau in der Gemeinde

Neue Kästen machen Internet in Schmitten schneller

Zumindest in Teilen von Ober- und Niederreifenberg wird es ab Ende Oktober schnelles Internet geben. Mit rund drei Kilometern Glasfaser und sieben neuen Verteilerkästen macht die Telekom es möglich. Doch auch danach gibt es noch Versorgungslücken in der Feldberggemeinde.

Das Verlegen von Glasfaser kostet laut Czorny die Deutsche Telekom rund 70 000 Euro pro Kilometer, jeder Multifunktionskasten 15 000 Euro. „Weil aber auch kleine private Unternehmen am Markt tätig sind, entstehen Flickenteppiche“, rechtfertigt er die Tatsache, dass es in Schmitten immer noch weiße Flecken in Sachen Telekommunikation gibt. Der Bürgermeister sieht Schmitten, genau wie Weilrod und Grävenwiesbach, benachteiligt.

„Uns drei Kommunen hat der Hochtaunuskreis vergessen, ich hoffe, dass wir noch Fördermittel für den weiteren Ausbau bekommen.“ Wenn im Herbst 1400 Haushalte in Ober- und Niederreifenberg ans Netz gehen könnten, müssten im zweiten und dritten Schritt weitere Bereiche in Oberreifenberg und weite Teile der Ortsteile Schmitten und Arnoldshain optimiert werden. Kinkel denkt vor allem an die vielen Bürger, die für ihr Home-Office schnelle Verbindungen brauchen.

 

10.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Eis essen, bis der Bauch wehtut

SOMMERFEST Gelungene Feier des AGO-Seniorenzentrums / Einnahmen gehen an Bürgerinitiative Schwimmbadweg

 

08.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Oberreifenberger Anlieger sollen für Erschließung zahlen

Erstmals hat sich das Rathaus zum Protest von Anliegern der Weilbergstraße und der Altkönigstraße in Oberreifenberg zu Wort gemeldet. „Diese Straßen werden im nächsten Jahr gemacht“, betonte Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) gestern in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Ersten Gemeindebeigeordneten Hartmut Müller (CDU), „und die entsprechenden Anliegerbescheide werden zugestellt.“ Wer meine, dass er ungerecht behandelt werde, könne Widerspruch einlegen, aber: „Die Gemeinde zieht niemanden über den Tisch“, so der Rathauschef.

Dieser Punkt, betonte der Bürgermeister gestern, sei im Übrigen auch der Grund dafür, warum man beim gemeindlichen Straßenbau in Schmitten nicht auf das von der b-now mehrfach vorgeschlagene Modell der bayerischen Gemeinde Rednitzhembach zurückgreifen könne. „Es ist eben nicht damit getan, oben eine neue Teerdecke aufzubringen und im Untergrund die maroden Strukturen zu belassen.“ Das Gesetz zwinge die Gemeinde dazu, ihr Kanal- und Leitungsnetz in Ordnung zu bringen. Sowohl Rathauschef als auch Erster Beigeordneter betonten gestern, die Anlieger seien wie in Schmitten seit Langem üblich bereits vor Jahren auf den Straßenbau hingewiesen worden.

 

08.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

"Taunus-Assi"

Motorrad-Rowdy soll während der Fahrt einen Radfahrer getreten haben

Die Applauskurve unterhalb des Feldbergs ist immer für eine Schlagzeile gut. Vergangenen Montag hat ein selbsternannter „Taunus-Assi“ dafür gesorgt, dass die Haarnadelkurve kurz vor dem Sandplacken wieder in die Polizeimeldungen geriet.

Da die Ermittlungen noch andauerten, wie der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Westhessen gegenüber dieser Zeitung sagte, ist die Polizeimeldung sehr offen formuliert. Darin heißt es: „Am Montagabend kam es in der Applauskurve bei Oberursel zu einem bisher unklaren Zwischenfall zwischen einem 28-jährigen Fahrradfahrer und einem 18-jährigen Motorradfahrer. Beide befuhren die Landesstraße 3004. Laut Aussage des 28-Jährigen habe der Motorradfahrer in Richtung des Hinterreifens des Radfahrers getreten. Das Fahrrad sei durch den Tritt beschädigt worden, verletzt wurde nach eigenen Angaben niemand. Die Polizei in Oberursel erbittet weitere Zeugenhinweise in der Sache unter der Rufnummer (0 61 71) 62 40–0.

 

07.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schnelles Netz für alle in drei Jahren

INTERNET Baubeginn der Telekom in Ober- und Niederreifenberg

Der geplante Internetausbau der Deutschen Telekom in Ober- und Niederreifenberg hat am Donnerstag begonnen.

 

07.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Spaziergang durch das Paradies für Schmetterlinge

NATURSCHUTZ Verein Apollo führt durch die Reifenberger Wiesen / Faszinierende Vielfalt an Pflanzen und Insekten / Schutzprojekt von Naturefund

 

06.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Bereits 12 000 Besucher im Schmittener Freibad

ZWISCHENBILANZ 70 Prozent des Planansatzes sind erreicht 

 

06.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Historische Wege zu alten Ruinen

Über historische Wegetrassen zu verlassenen Burgruinen führt eine Wanderung des Naturparks Taunus am Sonntag, 23. Juli.

Beginn ist um 10 Uhr an der Bushaltestelle Rotes Kreuz (Linie 57), dem höchsten Taunusübergang (688 m). Die Teilnahme kostet 5 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

06.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sozialer Verein unterstützt Bewohner des AGO-Seniorenheims in Schmitten / Wer will mithelfen?

Seit Mai sind die Grünen Damen Hochtaunus auch im Seniorenzentrum AGO in Schmitten aktiv. Die ersten Einsätze waren ein voller Erfolg und die Hilfe kommt an. Das Team aus sechs „Grünen Damen“ und einem „Grünen Herrn“ sucht jetzt weitere Ehrenamtliche

Weitere Informationen gibt es auf www.gruene-damen-hochtaunus.de. Die Schmittener Gruppe ist auf Facebook unter www.facebook.com/gruenedamenschmitten zu finden. Hier wird regelmäßig über die Aktivitäten der Gruppe informiert und die Termine der Gruppentreffen publiziert. Interessierte können sich auch gerne an Irmi Frensch-Stein unter Telefon 0171 7820538 oder E-Mail irmi.frensch-stein@web.de wenden.

 

06.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sommerfest im Seniorenzentrum

Am morgigen Freitag, 7. Juli, von 14.30 bis 18 Uhr Bewohner, Angehörige und alle Interessierten aus Schmitten und Umgebung zu einem Sommerfest ein.

 

05.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Feldberginitiative und NoW reichen Stellungnahme zur Windkraft-Regionalplanung ein / Notfalls Klage

Ralph Bibo, Sprecher der NoW, betont: „Wir sind zuversichtlich, dass das Verfahren vor dem Welterbezentrum der Unesco für Klarheit sorgen wird. Bevor Fakten im TPEE geschaffen werden, gebietet es der Respekt vor dem Welterbe Limes und der Unesco, dass der Abschluss der Prüfung durch die Unesco abgewartet wird.“

Dr. Olaf Gierke, Vorstandsvorsitzender der Feldberginitiative e.V. ergänzt: „Der Entwurf der gerügten Vorrangflächen basiert auf einer vorsätzlich falschen Faktenlage. Nachweislich hat Hessen-Archäologie keine Zustimmung zum Limesabstand von nur 200 Metern erteilt. Trotz der vielen Hinweise wurde dies nie korrigiert.“ Sollten die Vorranggebiete am Sandplacken, an der Saalburg oder Winterstein Eingang in den Sachlichen Teilplan Erneuerbare Energien finden, werde die Feldberginitiative e.V. als „Hüterin von Natur und Umwelt“ alle ihr als Umweltverband zustehenden Rechtsschutzmöglichkeiten vor deutschen und europäischen Gerichten beschreiten.

 

05.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Private Initiative, „Fit um acht“, Sponsoren und Gemeinde feiern Einweihung der neuen Brücke über den Krötenbach bei Arnoldshain

Nach rund zwei Jahren der Planung und der politischen Diskussion ist die neue Brücke über den Krötenbach als Kernstück des barrierefreien Weges zwischen Arnoldshain und Schmitten eingeweiht worden. „Es war eine lange, manchmal sehr leidvolle Geschichte“, leitete Dr. Thomas Lattke die kleine Feierstunde unterhalb des Seniorenzentrums in Arnoldshain ein.

 

05.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sprayer schlagen mehrfach zu

POLIZEI Nach Vorfällen in Niederreifenberg und Grävenwiesbach werden Zeugen gesucht

 

05.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

VdK lädt zur Hauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung mit Kaffee und Kuchen lädt der VdK-Ortsverband Hunoldstal am kommenden Samstag, 8. Juli, ab 15 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus Hunoldstal ein.

 

04.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Wir zahlen nicht mehr als nötig

Sanierungspläne in der Weilbergstraße gehen Anwohnern zu weit

Die Anwohner der Weilbergstraße in Oberreifenberg sammeln nicht nur den Müll in ihrer Straße ein. Sie bilden auch eine Protest-Gemeinschaft. Und zwar dagegen, dass sie für eine teure Straßensanierung zahlen sollen.

Dabei gibt es für Templin einen kostengünstigeren Weg, so wie ihn die b-now am Beispiel der Bayerischen Kommune Rednitzhembach aufgezeigt hat. Templin hat die Hoffnung, dass die Einsicht doch noch siegt. „Viele Kommunen praktizieren inzwischen dieses innovative Vorgehen bei der Straßensanierung und schonen damit die Kasse der Bürger wie der Gemeinde“, meinte er als Sprecher der Bürgerinitiative. „Wenn es insgesamt billiger wird, sind wir auch bereit mehr als zehn Prozent zu übernehmen, aber 90 Prozent ist ausgeschlossen, denn die Straße ist längst erschlossen“, machte Frank Friede deutlich. Dass die Gemeinde es versäumt habe das abzurechnen dürfe Jahrzehnte später nicht zum Problem der Anwohner werden.

 

04.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sommerfest des Freundeskreises Asyl Schmitten / Hilfsbereitschaft hat nachgelassen, weitere Ehrenamtliche werden dringend gesucht

Zu seinem dritten Sommerfest lud der Schmittener Freundeskreis Asyl am Wochenende ein. Gastgeber war die evangelische Kirchengemeinde mit Pfarrer Christoph Wildfang, die dafür das Gemeindezentrum mit dazugehörigem Garten zu Verfügung stellte.

 

03.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hauptsache Festmusik

FEUERWEHR Treisberger Truppe lädt Mitbürger zum Feiern ein

 

03.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Mit 3,9 Promille am Lenkrad

POLIZEI 49-Jähriger verursacht bei Dorfweil Unfall /

Drogenkontrollen in Bad Homburg

 

03.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Vom Klang des Geistes

KONZERT Ensemble „Sound of Spirits“ bezaubert in Schmitten

 

01.07.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Gebärdensprache, Gesten und ComputerKommunikation braucht keine Laute

Wer nicht hören kann, was um ihn herum passiert, sieht die Welt mit anderen Augen. Das Umfeld ist darauf in der Regel nicht eingerichtet. Obwohl beide Elternteile und alle drei Kinder gehörlos sind, kommt die Familie Rudolf aus Oberreifenberg damit zurecht, führt ein fast normales Leben. TZ-Mitarbeiterin Evelyn Kreutz hat die Familie besucht.

 

01.07.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gesicht und Hand als tiefer Blick in die Seele

KUNST Ausstellung von Jeanette Eschweiler und Linda de Clercq in ihrem Atelier „open2art“ in Oberreifenberg / Interessante Arbeiten von Schülern

 

30.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

VdK-Info-Grillen in Niederreifenberg

Am morgigen Samstag, 1. Juli, findet von 14.30 bis 19 Uhr das diesjährige Infogrillen – Sommerfest des VdK Ortsverbandes-Niederreifenberg statt. Im Hof der Frima Adam Herr (Brunhildestr. 30, Niederreifenberg) will der Sozialverband seine Gäste über seine Arbeit informieren

 

30.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hospiz lädt zum Infoabend

Am kommenden Montag, 3. Juli, eine Antwort, denn das Hospiz Arche Noah in Schmitten-Niederreifenberg, Brunhildestraße 14, lädt zu einem Informationsabend ein.

 

30.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Treffen der Brombacher Runde

Die letzte Zusammenkunft der Brombacher Runde vor der Sommerpause findet am kommenden Dienstag , 4. Juli, statt ab 18:00 Uhr.

 

30.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Begegnungen mit den Reizen der Stadt

KUNSTAUSSTELLUNG Tatiana Tarabrina, Kunstlehrerin aus Kronberg, gibt im Schmittener Rathaus einen Überblick ihres Schaffens

 

29.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Aufräumen und Protest

AKTION Anlieger der Weilbergstraße in Oberreifenberg aktiv

Wir hoffen, dass sich das für alle Kommunen sehr kostengünstige Straßensanierungssystem von Rednitzhembach in Bayern auch in unserer Gemeinde Schmitten durchsetzt“, wünschte sich Templin, Sprecher der Initiative sowie ehemaliger CDU- und mittlerweile fraktionsloser Gemeindevertreter. Überall in Deutschland werde dieser innovative Weg der Straßensanierung angenommen, das sowohl Bürger als auch Gemeindehaushalte schone. Templins Initiative sucht nun den Schulterschluss mit ehemaligen Bürgerinitiativen, die auch schon gegen den Ausbau der Fuchstanzstraße in Oberreifenberg oder beispielsweise dam Ginsterweg in Hunoldstal vorgegangen sind. Die b-now hat sich schon empfohlen.

 

29.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sommerfest des Freundeskreises

Der Freundeskreis Asyl Schmitten feiert am Samstag, 1. Juli, von 16 bis 19 Uhr ein Sommerfest und lädt alle Schmittener Bürger/innen herzlich dazu ein.

 

29.06.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Langsam wird's trockenVersorgung mit Trinkwasser ist noch

nicht gefährdet

Wir haben uns dran gewöhnt: Wasser kommt aus der Leitung. Doch im gar nicht so weit entfernten Italien herrscht derzeit eine der schlimmsten Dürren seit Jahrzehnten. In der vergangenen Woche wurde in der Po-Ebene der Notstand ausgerufen. Könnte das Wasser auch bei uns knapp werden?

 

29.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Pianist Valentin Blomer brilliert mit schweren Schubert-Werken beim Hauskonzert Feldberg

Die Hauskonzerte unterm Feldberg legen eine kurze Sommerpause ein, aber am Sonntag, 27. August, geht es um 17.30 Uhr weiter, wenn Olja Kaiser ihre Harfe vorstellt. Informationen hierzu gibt es im Internet unter www.hauskonzert-feldberg.de.

 

28.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Erster Spatenstich für Ausbau des schnellen Internets

Die Planungen für das schnelle Internet in Schmitten in den Ortsteilen Nieder- und Oberreifenberg sind abgeschlossen, jetzt wird gebaut: Am 6. Juli vollzieht die Deutsche Telekom den ersten Spatenstich für den Ausbau des schnellen Internets für die Ortsteile Nieder- und Oberreifenberg.

 

28.06.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Für Waldwirtschaft und TourismusStädte und Staatsforst lassen sich Wegebau einiges kosten

Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer gehen in den Wald, um der Allgegenwart der Autos zu entkommen und dort Erholung zu finden. Warum aber werden im Forst einst beschauliche Waldwege zu breiten Pisten ausgebaut?

 

28.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Die Kraft der Natur singend entfalten

KONZERT Generalprobe des Hochtaunus-Jugendchors in der Jugendherberge Oberreifenberg / Heute Auftritt in Seulberg

 

28.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Rettungshunde von Hundesteuer befreit

Fehler in der Berichterstattung über die jüngste Gemeindevertretersitzung in Schmitten: Anders als der UA berichtete, erfolgte die Steuerbefreiung für Rettungshunde nicht auf der Grundlage eines Antrages der FWG/CDU-Koalition, sondern aufgrund eines Antrages der SPD, der anschließend im Sinne einer gemeinsamen Beschlussvorlage in den Antrag der Koalition integriert wurde.

 

27.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Utta Dommes, Vorsitzende des Sozialen Netzwerks Schmitten, übergibt ihr Amt nach 20 Jahren an Silvia Heberlein

20 Jahre lang führte Utta Dommes (78) als Vorsitzende das Soziale Netzwerk Schmitten, kurz Silbergrau. Für eine gefühlte Ewigkeit war sie das Gesicht des Vereins, lenkte mit großem Geschick, unglaublicher Energie und voller Herzblut die Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren der Großgemeinde Schmitten.

 

26.06.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Brombacher Firma braucht mehr PlatzUmzug nach Wehrheim wahrscheinlich: Fenster-Müller will wachsen

Inzwischen pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Die Firma Müller & Co. überlegt, Schmitten zu verlassen und sucht einen zukunftsfähigen Standort. In den Wehrheimer politischen Gremien ist inzwischen klar, dass sich das Brombacher Traditionsunternehmen für Flächen im Bereich des Gewerbegebietes Wehrheim-Süd interessiert.

 

26.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kinder aus Tschernobyl erholen sich in Brombach

Einer der schönsten Ausflüge – der Besuch der Lochmühle – stand für die Gastkinder aus Weißrussland am Freitag auf dem Programm. Vom 11. Juni bis zum 2. Juli erholen sich die Kinder aus Tschernobyl in der Großgemeinde Schmitten in Gastfamilien unter der Obhut des ökumenischen Arbeitskreises Schmitten.

 

26.06.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Schulgründung groß gefeiert

Vor 200 Jahren entstand in Arnoldshain die Elementarschule

Beim Schulfest in Arnoldshain wurde auch die Gründung der Elementarschule gefeiert. Doch schon Jahrhunderte vorher drückten die Kinder in den Feldbergdörfern die Schulbank.

 

26.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Rock am Spritzenhaus in Niederreifenberg könnte ein Dauerhit werden.

Die erste Veranstaltung dieser Art war als Ersatz für die dreitägige Kerb im Ort gedacht, die vor zwei Jahren zum letzten Mal organisiert wurde, mangels Besucher aber nicht wiederholt wurde. Vor vielen Jahren noch war die Kerb in Niederreifenberg legendär, an der viele Besucher aus dem ganzen Usinger Land strömten. Vielleicht gelingt es der Wehr mit dem neuen Open Air Konzept an frühere Zeiten anzuknüpfen. Der Anfang ist gemacht.

 

24.06.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

„Badespaß im Usinger Land“  Jedem Dorf sein Bad

Pünktlich zur ersten großen Hitzewelle in diesem Jahr, kommt zum Sommeranfang der geeignete Lesestoff in den Buchhandel. „Badespaß im Usinger Land“, titelt Wolfgang Ettig in seinem neuen Buch. Im Altkreis Usingen hat er 27 frühere Freibäder erforscht sowie naturnahe Schwimm- und Bademöglichkeiten.

 

24.06.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Zwei Storchen-Arten brüten im Hochtaunus

Der Weißstorch ist wieder gelandet

Im Hochtaunus brüten in diesem Jahr zwei Storchen-Arten. Der seit Jahrzehnten verschollene Weißstorch und sein dunkler Bruder, der Schwarzstorch, sind wieder ansässig. Ob sie auch in Zukunft bleiben, dahinter setzt zumindest Martin Hormann ein großes Fragezeichen. Und der muss es wissen, ist er doch Experte von der Staatlichen Vogelschutzwarte Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz.

 

24.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Nachbarschaftshilfe für Schmitten geplant

Im Bemühen, eine Nachbarschaftshilfe in Schmitten aufzubauen, laden NOVASmobil und ZAK – die Generationenhilfe am kommenden Montag, 26. Juni, um 16 Uhr in die Räumlichkeiten des Seniorentreffs Silbergrau (Seelenberger Straße 4) in Schmitten zu einer Informationsveranstaltung ein.

 

24.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kunstrasenplatz als „Unterrichtsraum“

JFC Fußballschule von Mainz05 erneut in Niederreifenberg

 

24.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gefährliche Hunde kosten jährlich 300 Euro

 

23.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger, leider nicht online

"Kinder gehen vor Pfründesicherung"

U3-Betreuung Grüne und b-now kritisieren "Denkverbot" in der Gemeinde Schmitten/DGH Brombach keine Option mehr

... Prof. Dr. Michael Dusemond (b-now) hingegen plädierte dafür, die umstrittene Variante C aus dem Abschlussbericht beizubehalten und ernsthaft zu diskutieren. Seine Fraktion stelle sich der besonderen sozialen Verantwortung gegenüber den Schwächsten der Gesellschaft, eben den Kindern.Es dürfe bei einer so wichtigen Entscheidung keine Denkverbote geben: "Ganz von vorhinein zu sagen nein, das möchten wir nicht, ist für mich ein Unding". Sein Fraktionskollege Matthias Gutsche sprach von einer politischen Grundsatzfrage: "Wollen wir den älteren Menschen in unserer Gemeinde die Pfründe schützen oder jungen Familien eine Chance geben?" Er betonte: "Kinder gehen vor Pfründesicherung".

 

23.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger, leider nicht online

Sorge um Altlasten am Haidgesweg 22a

Bauplanung b-now und Templin fordern Bodengutachten

 

23.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger, leider nicht online

Verkehrssicherheit und Sanierungs-Kategorien

Gemeindevertretung UBB und b-now legen Anträge vor

 

23.06.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung, leider nicht online

Hundesteuer steigt, aber im Vergleich gering

Schmitten Für alle Halter wird es ab 2018 teurer, insbesondere für Besitzer von Kampfhunden

 

22.06.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung, leider nicht online

Mehr Unterschied als Gemeinsamkeit:

Werner Templin verlässt die CDU

Schmitten Er war kein politischer Gewinn für die Koalition, sagt die FWG

FDP-Alternative

 

22.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Volles Programm: Bergwacht-Jugendgruppen treffen sich in Schmitten auf dem Großen Feldberg

Die Bergwacht-Bereitschaft Goßer Feldberg war in diesem Jahr Gastgeber des traditionellen Jugendzeltlagers des Nachwuchses der DRK-Bergwacht Hessen.

 

22.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Yvonne Schneider betreibt in Oberreifenberg eine Auffangstation

für aufgefundene Eichhörnchen

Sie haben ein junges Eichhörnchenbaby gefunden und wollen nichts falsch machen? Dann hilft Ihnen Yvonne Schneider von der Eichhörnchen Auffangstation für Hessen und Rheinland-Pfalz weiter, die jährlich etwa 50 Jungtiere aufpäppelt.

 

21.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger, leider nicht online

Templin verlässt CDU: Koalition verliert Mehrheit

Wegen zu "großer Unterschiede in den Ansätzen zu verschiedenenThemenbereichen" ist Dr. Werner Templin aus der CDU-Fraktion in der Schmittener Gemeindevertretung ausgetreten, wie gestern Abend der CDU-Fraktionschef Karl-Heinz Bös und die CDU-Vorsitzende Julia Krügers mitteilten. Weil Templin sein Mandat aber nicht etwa zurückgeben möchte, ist die Mehrheit der FWG-CDU-Fraktion futsch:

 

21.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Volles Prgramm: Bergwacht-Jugendgruppen treffen sich in Schmitten auf dem Großen Feldberg

Die Bergwacht-Bereitschaft Goßer Feldberg war in diesem Jahr Gastgeber des traditionellen Jugendzeltlagers des Nachwuchses der DRK-Bergwacht Hessen.

 

20.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Impressionen aus „Open2Art“

AUSSTELLUNG Offenes Atelier in Oberreifenberg lädt am Wochenende Kunstinteressierte ein

 

19.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Brombacher wollen Dorfgemeinschaftshaus nicht für die U3-Kinderbetreuung in Schmitten hergeben

Viele Brombacher Bürger sind am Samstag auf die Barrikaden gegangen und haben sich massiv gegen die Umwidmung des Bürgerhauses in einen Kindergarten für U3-Kinder ausgesprochen.

Der Erste Beigeordnete der Gemeinde Schmitten, Hartmut Müller (CDU), erklärte kurz den Auftrag der Arbeitsgruppe, deren Auftrag es war, geeignete Plätze zu finden, damit diese geprüft werden können. Persönlich würde er niemals das Bürgerhaus für einen weiteren Kindergarten umbauen lassen. „Wichtig ist auch, dass wir von der FWG nicht das billigste Angebot annehmen werden“, stellte Rainer Löw klar.

In der Arbeitsgruppe Kindergarten waren die Gemeindevertreter Peter Bös (UBB), Dr. Uwe Ewerdwalbesloh (FDP), Annett Fomin-Fischer (B-Now), Ilona Fritsch-Strauss (Grüne), Michaela Trunk (FWG), Udo Wagner (CDU) und Roland Wilfing (SPD) vertreten.

 

17.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Parlament berät Kindergartenkonzept

GEMEINDEVERTRETUNG Am kommenden Mittwoch Sitzung in Schmitten / Höhere Hundesteuer

Ein Antrag der b-now befasst sich mit der Prioritätenliste des Straßensanierungsprogramms; die Wählergruppe würde gerne die Kategorien „Oberflächensanierung möglich“ und „noch nicht ausgebaut“ einführen. Wie berichtet, kritisiert die b-now die gemeindlichen Straßensanierungsmaßnahmen als zu teuer und möchte ein anderes, die Bürger entlastendes Modell etablieren.

 

17.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Tschernobyl-Aktion heute wichtige Friedensbotschaft

ÖKUMENISCHER ARBEITSKREIS Wieder Kinder zur Erholung in Schmitten angekommen

 

17.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Preisgekrönter Pianist und Mathematiker zu Gast

HAUSKONZERT FELDBERG Solo-Klavierabend mit Valentin Blomer am 24. Juni / Stücke von Franz Schubert: „Soll doch der Teufel dieses Zeug spielen!“

Es sind noch Karten verfügbar. Reservierung vorzugsweise per E-Mail info@hauskonzert-feldberg.de oder telefonisch unter 06082 / 929636. Konzert am Samstag, 24. Juni ausnahmsweise schon um 18.30 Uhr (Einlass ab 18) Eintritt 15 Euro (Kinder in Begleitung ihrer Eltern frei). Adresse: Brunhildensteg 30, Oberreifenberg. Mehr Infos auf der Homepage des Veranstalters www.hauskonzert-feldberg.de.

 

16.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Sound of Spirit“ kommt nach Schmitten

KONZERT Am 25. Juni Balladen aus Folk und Filmmusik

 

16.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gottesdienst für die ganze Familie

Zu einem besonderen Gottesdienst für die ganze Familie lädt die evangelisch-methodistische Kirchengemeinde Brombach am Sonntag, 18. Juni, um 10 Uhr, in die Brombacher Kirche (Merzhausener Straße 3) ein.

 

15.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hohemarkstraße halbseitig gesperrt

Die Hohemarkstraße wird in Höhe der Hausnummer 27c (Fischlein-Gelände) am Samstag, 17. Juni, in der Zeit zwischen 7 Uhr und 18 Uhr wegen einer Baukrandemontage halbseitig gesperrt.

 

14.06.2017 Quelle und Link Taunus Zeitung

BI gegen aufgezwungene Kosten

Schmitten Anwohner zweier Straßen wollen keine Vollerschließung

Oberreifenberger wollen nicht zur Kasse gebeten werden, wenn zwei Straßen vor ihrer Haustür erneuert werden. Sie wehren sich gegen die Vollerschließung. Denn eigentlich ist alles schon da, was die Anlieger brauchen. Sprecher der neuen Bürgerinitiative ist CDU-Gemeindevertreter Dr. Werner Templin. Er schließt eine Klage nicht aus.

Als Beispiel führt Templin die bayerische Gemeinde Rednitzhembach an. Deren Bürgermeister hatte auf Einladung der b-now Anfang des Jahres berichtet, wie man preiswert Straßen sanieren kann

 

14.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Freude am Wandel im grünen Paradies

AKTIONSTAG Offene Gärten im Oberen Weiltal gut besucht

 

13.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Leben retten ist doch nicht „uncool“

JUGENDFEUERWEHRTAG Jugendliche aus Schmitten zeigen auf dem Feldberg, was sie gelernt haben / Realistische Prüfungen

 

13.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Taunus-Wandertag in Falkenstein

Zu einer Tour zum Taunus–Wandertag in Falkenstein treffen sich Wanderfreunde des Taunusklubs Niederreifenberg am kommenden Sonntag, 18. Juni, an der „Alten Schule Niederreifenberg“ um 10:00 Uhr.

 

13.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Open-Air mit „Backtrip“ in Niederreifenberg

Auf dem Areal der Freiwilligen Feuerwehr Niederreifenberg findet am Samstag, 24. Juni, erstmalig ein Open-Air-Konzert statt.

 

13.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kultur-Verein: Vorverkauf für die „Igels“ läuft an

Am Samstag, 5. August, findet das „ultimative Veranstaltungshighlight“ des Jahres in Schmitten statt: Beim Open-Air-Musikevent am Feldberg gastiert die „Igels“-Band (www.igels-band.de), Deutschlands wohl erfolgreichste und am meisten gefragte Eagles-Tribute-Band.

 

11.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Besondere Sportstätte feiert Jubiläum

SOMMER-EISSTOCKSCHIESSEN Bahn in Oberreifenberg gibt es bereits seit 40 Jahren / Wettbewerb ausgerichtet

 

10.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kein Kindergarten im DGH

AUSSCHUSS Antrag abgelehnt / FWG: Gemeinschaftshaus für kulturelles Leben unverzichtbar

Gegen die Stimmen von Grünen und B-NOW hat der Sozialausschuss den möglichen Umbau des Dorfgemeinschaftshauses Brombach zu einem Kindergarten abgelehnt. Wie berichtet, war diese Option im Abschlussbericht der Arbeitsgruppe Kindergarten als Alternative zu einem Neubau genannt worden.

 

10.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Steueranteile so hoch wie lange nicht mehr

Ein Blick auf die Zahlen: Geplant waren für das ganze Jahr Einkommensteueranteile von 6,803 Millionen Euro, für das erste Quartal 1,7 Millionen. Tatsächlich geflossen sind 2,057 Millionen, ein Mehrertrag von rund 356 000 Euro. Ähnlich positiv präsentieren sich die Zahlen für Umsatzsteueranteile, den Familienlastenausgleich, die Gewerbesteuer (plus 53 000 Euro) und die Gewerbesteuerumlage (plus 370 000 Euro).

 

09.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ausschuss erweitert den Prüfungsauftrag

KINDERGARTEN Schmitten braucht kurzfristig mehr U3-Plätze

Nach intensiver Beratung des Abschlussberichts der Arbeitsgruppe Kindergarten war sich der Haupt- und Finanzausschuss in seiner jüngsten Sitzung in Arnoldshain unter Vorsitz von Bernhard Eschweiler (FWG) einig: Während das Ü3-Angebot ausreichend ist, muss der große Bedarf an weiteren U3-Betreuungsplätzen kurzfristig befriedigt werden. Zudem sollen die Öffnungszeiten weiter ausgebaut und das verbesserte Angebot offensiv beworben werden, um Kinder von Auspendlern wieder zurück in Schmittener Einrichtungen zu holen. Über diese Anregungen der AG Kindergarten hinaus lieferte der Ausschuss viele weitere Ideen, die als Gesamtpaket zur endgültigen Beschlussfassung in die Gemeindevertretung verwiesen wurden.

Im Verlaufe der Diskussion beantworteten Annett Fomin-Fischer (B-NOW), Michaela Trunk (FWG) und Uwe Ewerdwalbesloh (FDP) in ihrer Eigenschaft als Mitglieder der interfraktionell besetzten Arbeitsgruppe zahlreiche Fragen. Wie berichtet, hatte die AG zur Behebung des auch vom Kreis ktitisierten Mangels an U3-Betreuungsplätzen drei Varianten empfohlen: den Ausbau der U3-Betreuung mit zwei Gruppen (24 Plätze) durch den Neubau einer Einrichtung in Arnoldshain, den Neubau einer Einrichtung in Brombach oder den Umbau des dortigen Dorfgemeinschaftshauses.

 

09.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Neue Brücke als Bindeglied

BÜRGER-ENGAGEMENT Barrierefreier Fußweg zwischen Arnoldshain und Schmitten

 

09.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kulturtag an der Grundschule

Am kommenden Samstag, 10. Juni ab 15:00 Uhr, lädt die Musikschule Hochtaunus mit Schülern und Lehrern der Grundschule Reifenberg zu einem Kulturtag mit einer bunten Mischung aus einem Konzert für Kinder und der Vorstellung verschiedener Instrumente ein.

 

08.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Barrierefreier Zugang über 18 Meter lange Rampe?

JAHRTAUSENDHALLE Ortsbesichtigung des Bauausschusses in Oberreifenberg / Bitte um Prüfung

 

07.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Infoabend im Hospiz Arche Noah

Zu einem Informationsabend lädt die Hospizgemeinschaft in Niederreifenberg, Brunhildestraße 14, ein. Friedericke Olbrisch-Korn von der Hospizleitung wird am kommenden Montag, 12. Juni, ab 19 Uhr aus dem Hospizleben berichten.

 

07.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gemeinsames Fronleichnamsfest für vier Kirchorte

In diesem Jahr lädt die katholische Gemeinde St. Karl Borromäus in Schmitten herzlich zum gemeinsamen Fronleichnamsfest der Kirchorte Niederreifenberg, Oberreifenberg, Seelenberg und Schmitten am Donnerstag, 15. Juni, ein. Der Gottesdienst mit anschließender Fronleichnamsprozession beginnt um 9.30 Uhr in der Kirche in der Dorfweiler Straße.

 

06.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Alte Tradition – neu belebt

LAUBMÄNNCHEN Nach vielen Jahrzehnten zieht das Laubmännchen wieder durch Hunoldstal

 

06.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Reise führt in die 90er-Jahre

HAUPTVERSAMMLUNG MGV 1871 Oberreifenberg:

Im September wird wieder der Taunus Rock Karaoke-Star gesucht

 

06.06.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Heikopterflug über den Taunus

So funktioniert ein spektakulärer Heiratsantrag über dem Feldberg

Im Helikopter über den Feldberg zu fliegen ist aufregend genug. Dabei einen Heiratsantrag zu bekommen, ist das Höchste. Ganz so einfach funktioniert das aber nicht.

 

03.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

CDU-Gemeindevertreter führt neue Bürgerinitiative an

STRASSENBEITRÄGE Dr. Werner Templin, Anwohner der Weilstraße, schließt Klage nicht aus

„Die Gemeinde hat seinerseits den Fehler begangen, die Straßen nicht zu erschließen“, so Templin, „jetzt ist es verjährt“. Offiziell also sei der Weilberg nicht erschlossen, was die Gemeinde nachholen wolle, müsse oder es vielleicht auch sein lassen könne. „Warum nehmen wir eigentlich nicht die bayerische Gemeinde Rednitzhembach als Paradebeispiel für eine gelungene und preiswerte Straßensanierung für uns in Anspruch?“, fragt sich Templin, der bei der Info-Veranstaltung der Bürgerliste B-NoW als CDU-Vertreter den Worten des bayerischen Bürgermeisters Jürgen Spahl interessiert zuhörte. Schade findet Templin, dass die B-Now das Thema nicht weiter verfolgt.

Zu oft habe er von Bürgern und Gemeindepolitiker zum Straßenbauprogramm der Gemeinde Schmitten gehört: „Das war schon immer so und wäre ungerecht denjenigen gegenüber, die ihre Straße teuer bezahlt haben.“ Aber, so fragt er: „Sollen wir darum das geniale Prinzip von Rednitzhembach ablehnen? Wo eine Gemeinde viel Geld sparen kann?“ Für die Anwohner der Bürgerinitiative ein Unding – oder wie es Templin ausdrückte: „Betonköpfe kontra Asphaltdecke!“ Er geht noch einen Schritt weiter: Sollte Schmitten das bayerische Prinzip übernehmen, wäre genug Geld in der Tasche, um gebrochene Wasserrohre zu bezahlen. Wenn das nicht ausreiche, schlägt er nach einem noch zu errechnenden Schlüssel vor, dass jeder Bürger eine gewisse Summe in einen Topf einzahlt, um sanieren zu können, egal, in welcher Straße. Dieser Vorschlag kam auch von der B-Now.

 

03.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kein Grund für ein Fotoverbot in den Freibädern

SCHMITTEN / NEU-ANSPACH / WEHRHEIM - (mad). Ein heißer Sommertag, eine Verabredung mit Freunden im Schwimmbad – und um solche schönen Momente festzuhalten, wird hier und da mal ein Foto oder ein Video gemacht.

 

02.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ausschüsse beraten über Kindergärten und Hallen-Zugang

Am Dienstag, 6. Juni, trifft sich der Bau-, Planungs-, Verkehrs- und Umweltausschusses 19.30 Uhr an der Halle in Oberreifenberg; nach einer Besichtigung wird der Antrag der UBB-Fraktion zum barrierefreien Zugang beraten; danach stehen der Abschlussbericht und die Handlungsempfehlung der Arbeitsgruppe Kindergarten auf der Tagesordnung.

Am Mittwoch, 7. Juni, behandelt der Haupt- und Finanzausschusses ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain das Thema Kindergarten-Konzept. Am Donnerstag, 8. Juni, thematisiert auch der Ausschusses für Jugend, Senioren und Soziales, Gewerbe, Tourismus, Kultur, Sport und Freizeit den weiteren Kurs in der Kinderbetreuung; die Sitzung beginnt ebenfalls um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain. In der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung waren sich die Fraktionen uneins über den Zeitrahmen für die Umsetzung des Kiga-Konzepts.

 

02.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Balance und Energiefluss im Körper

FREIBAD SCHMITTEN Bis Ende Juli sonntags kostenlos Qigong-Training mit dem Anspacher Trainer Oliver Haag

 

01.06.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Laubmännchen-Umzug

TRADITION Heimat- und Brauchtumsgruppe Hunoldstal lädt ein

 

31.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ausschüsse beraten über Kindergärten und neuen Zugang

Die Entscheidungen über das künftige Kindergarten-Konzept und den Bau eines barrierefreien Zugangs zur Jahrtausendhalle Oberreifenberg stehen in den Ausschusssitzungen in der kommenden Wochen in Schmitten an. Am Dienstag, 6. Juni, trifft sich der Bau-, Planungs-, Verkehrs- und Umweltausschusses 19.30 Uhr an der Halle in Oberreifenberg; nach einer Besichtigung wird der Antrag der UBB-Fraktion zum barrierefreien Zugang beraten; danach stehen der Abschlussbericht und die Handlungsempfehlung der Arbeitsgruppe Kindergarten auf der Tagesordnung. Am Mittwoch, 7. Juni, behandelt der Haupt- und Finanzausschusses ab 10.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain das Thema Kindergarten-Konzept. Am Donnerstag, 8. Juni, thematisiert auch der Ausschusses für Jugend, Senioren und Soziales, Gewerbe, Tourismus, Kultur, Sport und Freizeit den weiteren Kurs in der Kinderbetreuung; die Sitzung beginnt ebenfalls um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain. In der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung waren sich die Fraktionen uneins über den Zeitrahmen für die Umsetzung des Kiga-Konzepts.

 

31.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wanderung zum Laubhüttenfest

Zum Laubhüttenfest in Neu-Anspach wollen die Mitglieder des Taunusklubs Schmitten am Pfingstmontag, 5. Juni um 9:30 Uhr, wandern.

 

30.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Von den Strömen lebendigen Wassers

KONFIRMATION Pfarrer Christoph Wildfang (Arnoldshain) dankt im Gottesdienst für das Engagement der Jugendlichen

 

30.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Seltene Mammutswolken

Besondere Wolken über dem Usinger Land

Ziemlich bedrohlich wirkten die Wolken, die am Sonntag nach einem Gewitter über das Usinger Land hinwegzogen. Seltene Mammatuswolken waren beim Schmittener Ortsteil Seelenberg zu sehen.

 

29.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Politik-Serie Taunus

Erklärt: So können Bürger Kommunalpolitik beeinflussen

Baut der Bürgermeister Windräder? Kann ein Ortsvorsteher in seiner Straße Tempo 30 einführen? Auf die Frage, wer in Hessen für was zuständig ist, haben viele Bürger ganz unterschiedliche Auffassungen.Wir bieten Einblicke in die wichtigsten Themen der Kommunalpolitik. Heute betrachten wir die Formen der Bürgerbeteiligung

 

29.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gleich mehrfach in freudiger Erwartung

FEUERWEHR Arnoldshainer Wehr bekommt Unterstützung von den Feuerwehrdamen, erwartet Nachwuchs und ein neues Fahrzeug

 

27.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Feuerwehrleute machen sich mit Einsatzleitwagen vertraut

Die Technik optimal nutzen

Vor einem Jahr wurde an Vatertag in Arnoldshain offiziell der neue Einsatzleitwagen der Gemeinde Schmitten stationiert. Doch die modernste Ausstattung alleine ist nur so gut, wie sie auch genutzt wird. Um das zu optimieren, trifft sich monatlich eine Gruppe aus Mitgliedern verschiedener Ortsteilwehren.

 

27.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Da kommen auch die Damen gerne

VATERTAG Andrang beim musikalischen Frühschoppen der Schützenkapelle Finsternthal-Hunoldstal

 

27.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Festmal zur Begrüßung der französischen Freunde

PARTNERSCHAFT Gemeinde Schmitten empängt Delegation aus Courtomer, Moulins la Marche und Marie Ste. Glauburge / Sitzung des Komitees

 

26.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Umzugsaktivitäten und ein Polizeieinsatz

Ehemaliges Waldhotel in Oberreifenberg:

Hier brodelt die Gerüchteküche

Der Umbau des ehemaligen Waldhotels in Oberreifenberg und der Einzug von jungen Flüchtlingen beunruhigen die Nachbarn. Die Öffentlichkeitsarbeit des Hochtaunuskreises ist dabei ziemlich zurückhaltend. Der Kreis hat allerdings seine Gründe dafür: Er will die Jugendlichen dadurch schützen. Derzeit leben 16 unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge im ehemaligen Hotel

 

26.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Projekt Jahrtausendhalle nähert sich der Vollendung

VEREINSRING REIFENBERG Am 6. Juni Vorentscheidung für Haupteingang / Vorstand bestätigt

 

26.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Neue Brücke soll schon Ende Juni benutzbar sein

Arbeiten am Schwimmbadweg beginnen

Fast ein Jahr lang haben die Schmittener Kommunalpolitiker darüber diskutiert, ob die Gestaltung des Schwimmbadweges unterstützt werden kann und soll. Die Umsetzung in Eigenhilfe geht jetzt ganz schnell.

 

26.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

 

24.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Tag der offenen Tür

FEUERWEHR Morgen ab 10 Uhr Programm in Arnoldshain

 

24.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Startschuss für neuen Rekord?

SPORTABZEICHEN TSG Niederreifenberg eröffnet die Saison / Alle Altersklassen am Start

 

24.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Lieder, so unwirklich schön und perfekt vorgetragen

HAUSKONZERT FELDBERG Maria Bernius (Sopran) und Nadja Dalvit-Saminskaja (Piano) begeistern mit märchenhaften Stücken in Oberreifenberg

 

24.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Fahrplan für Farbenrausch

OFFENE GÄRTEN Am 10. und 11. Juni lädt das Obere Weiltal ein / Kunst auf Schloss Neuweilnau

 

24.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ge mainz am zum Profi

FUSSBALLSCHULE 16. bis 18. Juni Trainingscamp des JFC

 

23.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Dirty Dancing und „Gedetschte“

SHOW Chor Chorona des MGV Oberreifenberg lässt die 80er-Jahre mit Musik, Tanz und Sketchen wieder aufleben

 

23.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Saubere Schweinerei

TIERE Mini-Schweine leben bei Familie Wirth-Böhm

 

23.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Vatertag im Schützenhaus

AUSFLUGSTIPP Am Donnerstag nach Hunoldstal

Zum Vatertag werden sich wieder viele Stammgäste im Schützenhaus Hunoldstal einfinden. So zum Beispiel die Schlepperfreunde Neu-Anspach schauen auf ihrer Rundfahrt am Schützenhaus mit ihren Traktoren vorbei. Es locken neben Spezialitäten vom Grill auch Kaffee und selbst gebackener Kuchen. Los geht es ab 11 Uhr und der Eintritt ist frei.

 

22.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Am Ende sind alle Kinder Sieger

KINDEROLYMPIADE TSG Niederreifenberg: Riesen-Ansturm

 

22.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gäste aus ganz Hessen

WETTBEWERB Hessische Meisterschaften im Eisstockschießen in Oberreifenberg

 

19.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Motorradlärm

Gemeinde machtlos: Es bleibt laut in Schmitten

Den Sommer in Ruhe im Garten oder auf der Terrasse zu genießen, ist in vielen Schmittener Ortsteilen schwer. Einige schwarze Schafe unter den Motorradfahrern machen mit ihren frisierten Maschinen den Menschen das Leben schwer.

 

19.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Willi und Emil zu Besuch

KINDERGARTEN Taunuswichtel haben viel Spaß mit den beiden Eseln von Nicole Schwarz

 

19.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Jubi-Turniere auf Asphaltstockanlage in Oberreifenberg

Vom 10. bis 11. Juni dreht sich auf der Asphaltpiste in Schmitten-Oberreifenberg alles um den Eisstock. Zum 40-jährigen Bestehen der Asphaltstockanlage des Ski-Clubs Reifenberg sollen direkt oberhalb des Parkplatzes Pfarrheckenfeld zwei Jubiläumsturniere mit Mannschaften aus ganz Deutschland ausgetragen werden.

 

18.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Chorona Reifenberg präsentiert ein weiteres Stück Musikgeschichte

Jetzt sind die 80er dran!

 

18.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Freibad Schmitten: Vorverkaufsrekord überschritten

Der Vorverkauf zur letztjährigen Badesaison war für sich gesehen schon ein absoluter Höhepunkt – doch die vor zwölf Monaten eingenommenen 18 650 Euro wurden in diesem Jahr nochmals übertroffen. Mit exakt 358 verkauften Dauerkarten und einem Erlös von 21 680 Euro resultiert ein „herausragendes finanzielles Ergebnis im Vorverkauf“, zeigt sich Bürgermeister Marcus Kinkel erfreut: „Das ist ein fantastischer Erfolg und für mich zudem ein Indiz dafür, dass die Schmittener ihr Schwimmbad zu schätzen wissen.“

 

18.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Noch Karten für Musik und Märchen beim Hauskonzert

Für das 23. Kammerkonzert in der Reihe Hauskonzert Feldberg“ am kommenden Samstag in Oberreifenberg sind noch viele Karten verfügbar.

Karten können sich Interessierte per E-Mail an die Adresse info@hauskonzert-feldberg.de oder telefonisch unter 06082 / 929636 bestellen. Das Konzert am Samstag beginnt um 20. Mai, Einlass ist ab 19 Uhr. Adresse: Brunhildensteg 30, Oberreifenberg. Mehr Infos auf der Homepage www.hauskonzert-feldberg.de.

 

17.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Steuereinnahmen liegen im Rahmen

Die Steuereinhamen der Gemeinde Schmitten bewegen sich im ersten Quartal des Jahres im geplanten Rahmen des Haushaltsplanes. Wie Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) mitteilte, weist der Bescheid für den Einkommensteueranteil 2,057 Millionen Euro aus und liegt damit um 356 523 Euro über dem Planansatz. Die Gewerbesteuer liege etwas über dem Plansoll

 

17.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Feuerwehr OberreifenbergFür einen besseren Überblick

Bereits vor einem Jahr hat die Feuerwehr Oberreifenberg eine Drohne angeschafft. Aber erst jetzt darf sie das Fluggerät, das gleich mehrere Vorteile bietet, auch einsetzen.

 

17.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Straßenbau startet in KW 23

In der Woche vom 5. bis 9. Juni sollen die Bauarbeiten in den Straßen „Am Eichenborn“ und „Schubertstraße“ in Schmitten beginnen. Die Ausschreibungsergebnisse für die Arbeiten hätten im Rahmen der Kostenschätzungen gelegen, sodass der Gemeindevorstand in seiner jüngsten Sitzung die entsprechenden Aufträge vergeben habe, teilte Bürgermeister Marcus Kinkel mit. Das Straßenbauprogramm der Gemeinde sieht im kommenden Jahr den Ausbau der Altkönigstraße und der Weilbergstraße in Oberreifenberg vor.

 

17.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Illegal entsorgter Abfall kostet die Kommunen Tausende von Euro

Müll-Täter unbekannt

Leere Flaschen und Getränkedosen säumten am 1. Mai den Weg vieler Wanderer. An Himmelfahrt wird es nicht anders aussehen. Doch das ist nur die Spitze des Eisberges. Die Kommunen haben noch viel krassere Fälle von illegaler Müllablagerung und zahlen für die Beseitigung nicht wenig. Die Täter werden nur selten ermittelt. Der Schaden für Umwelt und kommunale Haushalte sind immens.

 

17.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Rechts vor Links auch ohne weiße Haltelinien

Andere Kommunen machen es vor: Halbseitige Haltelinien auf Nebenstraßen etwa in Wohngebieten führen Pkw-Fahrern die „Rechts-vor-Links“-Regelung optisch vor Augen. Solche Kennzeichnungen beantragte die UBB in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung.

Deren Fraktionschef Peter Bös gab sich nach der Sitzung halb belustigt, halb verärgert: „Was war denn das? Wir haben unseren Antrag nicht zurückgezogen. Also hätte auch darüber abgestimmt werden müssen.“

 

17.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Überraschung auf 880 m ü. NN

Da staunten die Frühsportler auf dem Großen Feldberg nicht schlecht, als eine Gruppe junger Menschen auf der Drachenfliegerwiese direkt am Brunhildisfelsen ein 20 Meter langes Banner aus Stoff aufspannten: „Willst Du mich heiraten?“ stand darauf, und gefertigt hatte es Marc Jesiek (26), der seiner Freundin, Selina Beusse (27) bei einem Helikopter-Rundflug über dem Feldberg diese entscheidende Frage stellen wollte.

 

16.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

In Schmitten gibt es jetzt auch Grüne Damen

Ein wenig Zeit schenken

In Kooperation mit den Grünen Damen Hochtaunus wollen Irmi Frensch-Stein und Julia Krügers eine neue Gruppe in Schmitten etablieren: einen Besuchsdienst im AGO-Seniorenzentrum.

 

16.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Tim Ehrentreich kann nachrücken

Sebastian Rudloff von den Schmittener Grünen hat den Verzicht auf sein Mandat in der Gemeindevertretung erklärt. Für ihn soll Tim Ehrentreich als nächster Bewerber der Grünen nachrücken.

 

16.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Heimische Posaunenchöre spielen auf dem Kirchentag in Berlin

Bläserinnen und Bläser aus dem Usinger Land werden den Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg stattfindet, mitgestalten.

 

15.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Robust und stark: Wie gemacht für den Taunus

PFERDEZUCHT Islandpferde auf dem Akazienhof in Seelenberg / Andrew Fedorov und Frau Sabine feiern Jubiläum / Ludwig Gräf legte einst den Grundstein

 

13.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Wir reden über Hunderttausende“

KINDERGARTEN Grüne und B-NOW befürchten Verzögerung

Den Mitgliedern der interfraktionell besetzten Arbeitsgruppe Kindergarten war die Enttäuschung in der jüngsten Gemeindevertretersitzung in Arnoldshain (der UA berichtete) anzusehen: 17 Mal hatten sie sich seit der Übernahme des vom Parlament im Herbst vergangenen Jahres beschlossenen Arbeitsauftrages getroffen, eine Vielzahl von Gesprächen mit der katholischen Kirche als Träger dreier Kinderbetreuungseinrichtungen in Schmitten, privaten Einrichtungen, Elternbeiräten und Kindergartenleitungen geführt und mithilfe der Verwaltung eine umfangreiche Übersicht über den Istzustand und den kommenden Bedarf erarbeitet. Und nun lehnte die Mehrheit den Beschluss des Konzeptes und die Umsetzung zum 1. August dieses Jahres ab. Begründung: Organisatorische Umstellungen können nicht innerhalb weniger Wochen bewältigt, die finanziellen Folgen erst in einem neuen Haushalt abgesichert werden.

Die Tatsache, dass auf der offiziellen Warteliste im Schmittener Rathaus nur neun Kinder stehen, belegt deutlich, dass sich viele Eltern Betreuungsalternativen gesucht haben, etwa Tagesmütter. Oder aber sie geben ihre Kinder außerhalb der Gemeinde, oft auf dem Weg zum Arbeitsplatz oder am Beschäftigungsstandort, in eine andere Betreuungseinrichtung. Die Zahl dieser auspendelnden Kinder steigerte sich von 34 im Jahr 2012 auf 71 im Jahr 2015, wofür der Gemeinde Kosten von zuletzt jährlich 223 965 Euro in Rechnung gestellt wurden.

 

13.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Folgenreiche Begegnung mit Schlagzeug und Schifferklavier

SCHÜTZENKAPELLE Geburtsstunde beim Vatertags-Wandern 1972 / Frühschoppen am 25. Mai

 

12.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Einstimmig für längere Öffnung

Während b-now und Grüne für eine schnelle Umsetzung plädierten, schloss Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) den 1. August 2017 als Stichtag aus: „Das ist nicht zu schaffen, denn wir müssen das neue Konzept ja auch im Haushalt berücksichtigen.“ Rainer Löw (FWG) betonte, mit ihm sei ein Umbau des Dorfgemeinschaftshauses zum Kindergarten nicht zu machen (weiterer Bericht zum Thema folgt).

 

12.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hexen, Nixen und alte Zeiten

HAUSKONZERT Am 20. Mai „märchenhaft“ in Oberreifenberg

Es sind noch Karten verfügbar. Reservierung vorzugsweise per E-Mail info@hauskonzert-feldberg.de oder telefonisch unter 06082 92 96 36. Einlass ab 18.30, Eintritt 20 Euro (Kinder in Begleitung ihrer Eltern frei). Adresse: Brunhildensteg 30, Oberreifenberg. Mehr Infos auf der Homepage des Veranstalters: www.hauskonzert-feldberg.de.

 

11.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Stabwechsel bei Silbergrau

Silbergrau, das Soziale Netzwerk Schmitten, war 20 Jahre lang mit Utta Dommes verbunden. Ihren Rückzug hat die Vorsitzende gut vorbereitet. Nachfolgerin soll Silvia Heberlein werden. Sie hat schon den Segen des Vorstands, muss aber noch von den Mitgliedern gewählt werden.

 

11.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Erster Platz für den Schulgarten

VEREIN H.O.P.E. Christiane Döbel-Herrmann unterstützt Hilfprojekt in Palabek/Uganda / Am 9. September wieder „Tafel der Kulturen“

 

10.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Wenn es so weitergeht, dann höre ich auf“

STREIK Warum vier Hebammen in Arnoldshain auf ihre schwierige Lage aufmerksam machen

 

08.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Heute Start des Bücherflohmarkts

Ein guter Tipp für Leseratten: Am heutigen Dienstag, 9. Mai, beginnt im Seniorentreff Silbergrau in Schmitten (Seelenberger Straße 4) wieder der nun schon traditionelle Bücherflohmarkt.

 

08.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schutz für Schmetterlinge

Die Wiesbadener Naturschutzorganisation Naturefund e.V. kommt ihrem Ziel, die Reifenberger Wiesen zu einem beträchtlichen Teil anzukaufen, um Tier und Pflanzenwelt zu schützen, Stück für Stück näher. 20 000 der insgesamt 50 000 Quadratmeter großen Fläche will die gemeinnützige Naturschutzorganisation, die weltweit Land kauft, um Lebensräume für die Vielfalt von Tieren und Pflanzen zu sichern, insgesamt kaufen.

 

08.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Der strahlende Untergang der MS Amadeus

BENEFIZKONZERT in Niederreifenberg / Nächste Veranstaltung am 20. Mai Initiatoren der Hauskonzerte Feldberg überreichen 1 000 Euro an Hospiz

 

08.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sagenhaftes Wochenende

ERZÄHLKUNST Walburga Kliem (Treisberg) lädt Kolleginnen zum Austausch ein

 

08.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Zögerlich: Start des neu ins Leben gerufenen Bürgertreffs

in Finsternthal

Etwas zögerlich fiel der Start des vom Ortsbeirat neu ins Leben gerufenen Bürgertreffs in Finsternthal aus.

 

08.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Mit „ChORONA“ zurück in die 80er-Jahre

KONZERT Am 20. Mai in der Jahrtausendhalle

 

06.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gemeindevertreter beraten Kita-Bericht und Bauleitplanung

Die Bauleitplanung der Gemeinde Schmitten im Galgenfeld (der UA berichtete) steht auf der Tagesordnung der Gemeindevertretsitzung am Mittwoch, 10. Mai, ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain. Zudem wird ein geplanter Grundstücksverkauf in Arnoldshain erörtert. Ein insbesondere für Eltern wichtiger Tagesordnungspunkt ist der Abschlussbericht der Arbeitsgruppe Kindergarten; das Gremium hatte in den vergangenen Monaten Angebot und Gebühren der Betreuungseinrichtungen der Gemeinde und der Kirche unter die Lupe genommen und entsprechende Empfehlungen erarbeitet.

 

04.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

„NurKurt“ spielt bei Irish-Pub-Night auf

Musik ist seine Passion

Die Spielvereinigung Hattstein unterstützt am heutigen Samstagabend den Tourismus- und Kulturverein (TKV) Schmitten bei der Irish-Pub-Night im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain. Irish Folk und irisches Bier gehen bei den Sportlern immer. Warum das so ist, hat die TZ hinterfragt und dabei erfahren, wie ehemalige Klassenkameraden zusammenfanden.

 

06.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Standortkarte der Hundetoiletten

Wer nicht alleine mit seinem Hund spazieren gehen möchte, kann sich auf der Revier-Karte der Umweltpaten Schmitten die „Hot Spots“ der Großgemeinde Schmitten aussuchen.

Wer Hundekot auf öffentlichen Plätzen liegen lässt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

 

06.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Frauennetzwerk in Oberreifenberg gegründet

Der an eine US-Fernsehserie angelehnte Vereinsname ist bewusst ironisch gemeint: Denn die von der Oberreifenbergerin Christine Reguigne gegründeten „Desperate Workwives“ – oder kurz DWW sind alles andere als verzweifelt.

Wer sich für dieses bunte Frauennetzwerk interessiert, der sollte zwei Kriterien erfüllen: Zum einen eine Frau sein und zum anderen Spaß am Austausch haben. Die „Workwives“ freuen sich daher über neuen Besuch unter www.desperate-workwives.net.

 

06.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Montessori EcoSchool lädt zum Tag der offenen Tür

Die Montessori EcoSchool lädt für Samstag, 13. Mai, von 10 bis 12 Uhr zu einem Tag der Offenen Tür in den Burgweg 9 nach Oberreifenberg ein.

 

05.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Tänzer laden nach Oberreifenberg ein

Termin ist immer am ersten Samstag des Monats von 15.20 Uhr bis 17.30 Uhr in der Jahrtausendhalle Oberreifenberg, das nächste Mal also am morgigen Samstag.

 

05.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Im Festumzug und auf der Bühne des hr

SCHÜTZENTAG Abordnung aus Hunoldstal in Frankfurt

 

04.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Am Samstag steigt die „Irish-Pub-Night

KONZERT G.O.D. präsentiert in Arnoldshain neues Album

 

04.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Am 11. Mai geht es an die Mosel

SENIOREN Gemeinde Schmitten lädt zur Frühlingsfahrt ein

 

04.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Streckenparty im warmen Gerätehaus

FEUERWEHR Hüpfburg, Liveübertragung und Leckeres vom Grill in Niederreifenberg / Im Juni „Open Air am Spritzenhaus“

 

04.05.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung, nicht online

Qualität durch Religion

Der katolische Kindergarten Eden ist eine zertifizierte Kita

 

03.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sagenhaft: Erzählerinnen aus ganz Deutschland

Vom 5. bis 7. Mai treffen sich im Naturpark Hotel Weilquelle wieder Erzählerinnen aus ganz Deutschland. Zum zweiten Mal hat Walburga Kliem aus Treisberg zu dieser Veranstaltung eingeladen.

 

02.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Freitag Vortreffen zur Indienreise

Am Freitag, 5. Mai, ab 19.30 Uhr, lädt Pfarrer Christoph Wildfang zu einem Vortreffen für die Indienreise ein, die von der evangelischen Kirchengemeinde Arnoldshain organisiert wird.

 

02.05.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Musikalischer Blumenstrauß

BENEFIZKONZERT Erlös eines Konzerts in der Laurentiuskirche geht an Hospiz Arche Noah

 

Freibadsaison startet am Sonntag Quelle: Taunus Zeitung vom 29.April 2017 Text evk

Schmitten. Fürs Wochenende sind Sonne und Lufttemperaturen bis 19 Grad angesagt. Egal, wie warm das Wasser sein wird, das Freibad in Schmitten öffnet am Sonntag, 30.April, ab 11 Uhr seine Pforten.Wer noch nicht schwimmen will, kann sich hier trotzdem mit Freunden und Bekannten treffen. Denn Bistrobetreiberin Marita Emmerich und ihr Team bewirten die Gäste, und Andy Sommer unterhält die Besucher mit Livemusik.

27.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

23.000 Euro für die neue Treppe - gerechtfertigt?

Nachdem die Gemeindevertretung den Antrag des UBB, den Eingang zur Jahrtausendhalle barrierefrei umzubauen, in den Ausschuss verwiesen hatte, beschäftigten sich am Montag die Baupolitiker damit. Der UBB hatte bekanntlich beantragt, 20 000 Euro dafür bereitzustellen. Das wollte die große Koalition so nicht einfach durchwinken.

 

27.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Die wichtigsten Streckenpunkte des Radrennes am 1. Mai

Vom Kopfsteinpflaster in Oberursel bis zum Mammolshainer Berg: Das Radrennen „Eschborn-Frankfurt“ am 1. Mai hat es mal wieder in sich.

 

27.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Mit Mozart-Opern in See gestochen

Das Trio Cantastique hat über 50 Gäste beim Hauskonzert Feldberg mit auf eine turbulente See-Reise durch Höhepunkte der vier Mozart-Opern „Così fan tutte“, „Don Giovanni“, „Le nozze di Figaro“ und „Die Entführung aus dem Serail“ genommen.

 

27.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Galgenfeld wird „Wohngebiet“

Bei Enthaltung der Grünen empfiehlt der Schmittener Bauausschuss einstimmig die Umwandlung des Wochenendgebietes Galgenfeld in ein reines Wohngebiet. Die Änderung wäre unerlässlich, betonte Holger Fischer vom gleichnamigen Planungsbüro, „da in diesem Sondergebiet für Wochenendhäuser gar nicht ganzjährig gewohnt werden darf“.

Wasserleitung fertiggestellt Quelle:Taunus Zeitung vom 28.April 2017 Text pet
Wie Bürgermeister Marcus Kinkel........
TZ 28.04.2017Wasserleitung fertiggestell[...]
PDF-Dokument [528.7 KB]
Günstigsten Anbieter finden Quelle:Taunus Zeitung vom 27.April 2017 Text evk
Nachdem die Submission für die Straßenbaumaßnahmen..........
TZ 27.04.2017 Günstigesten Anbieter find[...]
PDF-Dokument [348.6 KB]
2477 Euro für Müll bezahlt Quelle: Taunus Zeitung vom 27.April 2017 Text evk
Wie der Vorsitzende des Schmittener Bau-, Planungs-, Verkehrs- und Umweltausschusses,....
TZ 27.04.2017 für Müll bezahlt.pdf
PDF-Dokument [443.2 KB]
Galgenfeld soll Wohngebiet werden, Quelle: Taunus Zeitung vom 26.April 2017, Text evk
Die erste Änderung des Bebauungsplanes für das Galgenfeld in Arnoldshain im Februar 2016 sollte eigentlich längst überfällige Erschließung eine Straßendeckung aus Asphalt ermöglichen. Obwohl man auf den Schlaglochpisten....
Taunus Zeitung 26. April 2017_1.pdf
PDF-Dokument [749.9 KB]

20.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung, leider nicht online

Seit 14 Jahren schuldenfrei

Bei Informationsveranstaltung gibt ein Bürgermeister aus Mittelfranken Tipps, wo Schmitten sparen kann

Das Straßenbauprogramm der Gemeinde Schmitten ist gerade erst festgelegt worden mit der in der Satzung festgeschrieben Kosten-beteiligung der Anlieger. Die Frage, der b-now lautet: "Geht das nicht billiger für alle?". Es geht. In Mittelfranken hat ein Bürgermeister Lösungen für die Sanierung maroder Straßen und den Schuldenabbau der Gemeinde und spart allen Bürgern viel Geld. Den parteilosen Rathauschef Jürgen Spahl aus Rednitzhembach (Kreis Roth) hat die b-now am Samstagabend als Redner ins "Haus Wilina" in Dorfweil eingeladen.

 

Einladung zum Info-Abend zum Thema Schmitten: Schulden- und Schlaglochfrei?

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
hiermit laden wir Sie herzlich zu einem Info-Abend ein:
Samstag, den 18. März 2017 um 18.30 Uhr, DGH Dorfweil.
Der parteilose Bürgermeister von Rednitzhembach, Jürgen Spahl, wird über erfolgreiche Wege der Entschuldung und Verbesserung der gemeindlichen Infrastruktur informieren. Vor allem geht es um das bundesweit prämierte Straßenbaukonzept seiner Gemeinde,
das seit 1999 zu einer Einsparung für die Kommune von rund € 1 Mio. und für die Bürger in Höhe von rund € 11 Mio. geführt hat. Weitere Themen sind unter anderem Haushaltssanierung sowie Gebäudebewirtschaftung.

 

20.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger
In 15 Monaten ist es soweit

HAUPTVERSAMMLUNG Freiwillige Feuerwehr Arnoldshain bekommt ein neues Löschfahrzeug

 

18.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger und Taunus Zeitung, nicht online

Heute Vortrag: Schlagloch- und auch schuldenfrei ?

Informationsveranstaltung zur Sanierung

(siehe oben) ab 18:30 Uhr im DGH Dorfweil

 

18.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Neue Ausstellung: Wenn es KLICK macht

HEIMATVEREIN Alte Schule in Treisberg öffnet zum Frühlingsfest

 

17.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kinkel spricht von politischer Hetzjagd

TKV b-now sieht Bürgermeister im Interessenskonflikt

Der eigentlich unspektakuläre Antrag der UBB-Fraktion, die Jahrtausendhalle in Oberreifenberg mit einem behindertengerechten Eingang zu versehen, hat Schmitten einen neuerlichen Schlagabtausch zwischen der Fraktion b-now und Bürgermeister Marcus Kinkel beschert. Prof. Dr. Michael Dusemond hatte im Zuge der Beratung des Antrags den Tourismus- und Kulturverein (TKV) in Misskredit gebracht, was Kinkel dazu veranlasste, den b-now-Vertreter in einem persönlichen Brief dazu aufzufordern, endlich seine „politische Hetzjagd“ in Schmitten zu beenden.

 

17.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung, nicht online

Die Zeit ist noch nicht gekommen

Eine interkommunale Zusammenarbeit zwischen Schmitten, Weilrod und Grävenwoesbach ist erstmal ad acta gelegt

 

16.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Schmitten: Bald beginnt die Badesaison

Was Sie jetzt tun können, um im Sommer billiger ins Schwimmbad zu kommen

Okay, es dauert noch ein bisschen, bis der erste Freibad-Besuch möglich sein wird. Trotzdem: Wer sich jetzt kümmert, kann Geld sparen.

 

16.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Bilanz: 5 139 Kilometer

TAUNUSKLUB SCHMITTEN Die eifrigsten Wanderer werden in der Hauptversammlung geehrt

 

16.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Après-Ski-Party“ mit D2 fällt aus

Die für kommenden Samstag geplante „Après-Ski-Party“ mit D2 in der Taunatours Base muss ausfallen; die Karten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin im Juni, können aber auch zurück- gegeben und erstattet werden.

 

16.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

In der Kirche: „Da staunste, was?“

Zum Thema „Da staunste, was?“ lädt die evangelisch-methodistische Kirche Brombach nicht nur alle Kinder zwischen vier und zwölf Jahren, sondern auch ihre Eltern, Großeltern, Paten und andere Bezugspersonen am Freitagnachmittag, 17. März, von 15.30 bis 18.30 Uhr in die unteren Räume in der Brombacher Kirche, Merzhausener Straße 3, ein.

 

16.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

New Orleans Jazz der Weltklasse zugunsten der Burg

New Orleans Jazz der Weltklasse erklingt am Mittwoch, 19. April, ab 19.30 Uhr in der St. Georg Kirche in Oberreifenberg.

 

15.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wehrführung kündigt Rückzug an

FEUERWEHR Hauptversammlung in Dorfweil / Löw und Hoffmann hören 2018 auf / Lob für viel Eigenleistung / Treue Mitglieder geehrt

 

15.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Die Touristen sind doch da

Urlaubsregion Usinger Land

Für hiesige Kommunalpolitiker hat der Tourismus in ihren jeweiligen Kommunen einen hohen Stellenwert. Mit dem Allgäu oder der Ostsee kann das Usinger Land freilich nicht konkurrieren. Wo positionieren die Bürgermeister ihre Kommune? Und: Gibt es überhaupt ein Tourismus-Konzept?

 

15.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Treffen der Geschichtsvereine

 Die „Arbeitsgemeinschaft der Geschichts- und Heimatvereine des Hochtaunuskreises“ lädt am Samstag, 25. März, um 14 Uhr zu ihrer 65. Sitzung ins evangelische Gemeindezentrum Oberursel (Oberhöchststädter Str. 18-B) ein.

 

15.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Aufruf zum Großreinemachen

Der Frühling ist da und die Schmittener Umweltpaten rüsten zum Großreinemachen in der Gemeinde. Am am Samstag, 1. April, sollen zwischen 10 und 13 Uhr im Rahmen einer konzertierten Aktion alle Reviere von den winterlichen Hinterlassenschaften gesäubert werden.

 

14.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Für die Fichte wird es eng

NATURSCHUTZTAG Pfadfinder pflanzen Baum des Jahres und sammeln Unrat im Revier Brombach

 

14.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kanoniergesellschaft vor dem Umbruch

TRADITION Durch die Zusammenlegung der Fronleichnamsprozessionen wird in Oberreifenberg nur noch alle vier Jahre geböllert

 

14.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Verein Palabek H.O.P.E School lädt zum Infotag ein

Zu einer Informationsveranstaltung über sein Schulprojekt in Uganda lädt der Verein „Palabek H.O.P.E School“ am Samstag, 25. März, von 16.30 bis 18.30 Uhr in den Weinkeller Giovanni Novella (Königsteiner Straße 14) in Oberreifenberg ein.

 

14.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Kinder-Konflikte gewaltfrei lösen

Einen Themenabend „Konflikte unter Kindern gewaltfrei lösen“ veranstaltet die katholische Familienbildungsstätte Taunus am Dienstag, 28. März, von 20 bis 22 Uhr im katholischem Kindergarten Eden.

 

13.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

75 ordentliche Portionen

SCHLACHTESSEN Spielvereinigung Hattstein bekommt alle satt

 

13.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Der BUND ist mit der Neustrukturierung des RMV-Tarifgebietes nicht zufrieden. Mehr Lärm und Luftbelastung im Usinger Land

Auto stehen lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchs Usinger Land und den Hochtaunus fahren? Möchten sicher viele Schüler, Berufstätige und Senioren gerne. Wenn da nicht die Fahrpreise wären, die nach der Neustrukturierung des Tarifgebietes zum Teil kräftig erhöht wurden.

 

13.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Werner Marx neuer Vorsitzender

FREIWILLIGE FEUERWEHR TREISBERG Vorgänger Peter Ott zum Ehrenvorsitzenden ernannt / Bereits seit 1963 aktiv in der Wehr

 

11.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Leben direkt am Weiltalweg

Auf 3333 Quadratmetern entstehen 24 Wohnungen

24 Wohnungen wird die Schmittener „Weiltal-Residenz“ am Ortsausgang nach Niederreifenberg haben. Wohnen sollen dort ab Frühsommer 2018 Senioren, aber auch jüngere Menschen.

 

11.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Garagenflohmarkt für Kinderkrebshilfe

Melitta Radner und Bruno Wilbert haben Uwe Menger, Mitglied des Vorstands der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder, einen Scheck in Höhe von 2 500 Euro überreicht.

 

11.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sagen am Ostseestrand

ERZÄHLKUNST Walburga Kliem aus Treisberg geht nach 2010 wieder auf Geschichtenwanderung

 

08.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung, nicht online

Schmittener Verwaltung ein "Sauhaufen" ?

Das Kämmerer Kinkel öffentlich aus einer Mail der b-now zitiert hat, ist für die neue politische Gruppierung ein Ablenkungsmanöver

(siehe auch unsere Presemitteilung)

 

08.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Telekom zieht in Reifenberg nach

INTERNET Lücken sollen bis Oktober geschlossen sein

 

08.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Die „Hammerklaviersonate“ von Beethoven

KONZERT Meisterpianistin Nadezda Pisareva am 18. März in der Reihe Hauskonzert Feldberg bei Familie Groh in Oberreifenberg

 

08.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Quartiere gesucht für Besuch aus Island

FEUERWEHR Partnerwehr vom 28. Juli bis 6. August in Seelenberg / Hauptversammlung wählt Thomas Wietschorke zum Jugendwart

 

08.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Hauptversammlung der Feuerwehr

Zur Jahreshauptversammlung sind die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Niederreifenberg am Freitag, 24. März, um 19:30 Uhr in das Feuerwehrgerätehaus in Niederreifenberg eingeladen.

 

07.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Entdeckungs- und Forschungsreise

MONTESSORI Krippe, Kindergarten und Schule in Oberreifenberg laden am 17. und 18. März ein

 

05.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wenn vor dem Einsatz an Haustüren geklingelt werden muss

FEUERWEHR Hauptversammlung in Oberreifenberg / Wehrführer Gutacker: Straßen nicht zuparken

 

04.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Auch neue Gärtner und Künstler sind willkommen

OFFENE GÄRTEN OBERES WEILTAL Wer möchte mit ausstellen? / Vorbereitungstreffen 11. März

 

Pressemitteilung der b-now vom 02. März 2017 : Schmittener Verwaltung ein "Sauhaufen" ?
PM Schmittener Verwaltung ein Sauhaufen [...]
PDF-Dokument [8.5 KB]

 

02.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Weltgeschichtentag

ERZÄHLKUNST Im Geschichtensalon und in heimischen Schulen

 

02.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Jugendwochen vom 31. Juli bis 11. August

FERIENFREIZEIT Gemeinde Schmitten lädt Elf- bis 13-Jährige ein

 

01.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Gassenhauer zum Jubiläum

HAUSKONZERT Frankfurter Goethe Trio in Oberreifenberg / „Überflüssig, über Musik zu sprechen

Irrungen und Wirrungen

Immer mehr Zuhörer verfolgen die Sitzungen der Gemeindevertreter. Mit neun Tagesordnungspunkten beschäftigten sich die Paramentarier am Mittwoch. Und es hätten noch mehr Beratungspunkte geben können. Doch Professor Dusemond (b-now) scheiterte mit seinem Antrag, die Mitteilung des Gemeindevorstands zu einem Beratungspunkt zu machen. Annett Fomin-Fischer (b-now) war sehr irritiert, dass Parlamentvorsteher Volker Lehwalder (FWG) ihren Antrag zum Sachstand über die Verhandlungen zur möglichen Bildung einer Stromnetzgesellschaft nicht reagiert hatte.

04.03.2017 in der Taunus Zeitung, der Artikel ist leider nicht online.

 

Parkgebühren für Touristen und Verbannung der Motorradfahrer Feldbergbesucher sollen Kasse füllen

Wenn zwei oder mehrere das Gleiche wollen, ist es immer noch nicht dasselbe. Und es kann außerdem sein, dass am Ende sogar nichts dabei herauskommt. Wie bei der Verkehrssituation in Schmitten und den öffentlichen Einrichtungen. Das zeigte im Schmittener Parlament die harte Diskussion über zwei Anträge der b-now.

Zum Thema Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs hatte der UBB bereits im vergangenen Jahr einen Antrag gestellt. B-now-Mann Matthias Gutsche nannte nun noch einmal Gründe, warum die Gemeinde sich mit dem Thema Verkehrsüberwachung und Parkplatzsituation beschäftigen sollte.

Wenn nicht nur die Schmittener Bürger, sondern auch Touristen zur Kasse gebeten würden, könnte man mit den Einnahmen der Gemeindekasse und dem Tourismus etwas Gutes tun. Gleichzeitig lasse sich der Motorradlärm und die Umweltbelastung verringern und die Verkehrssicherheit erhöhen.

Karl-Heinz Bös (CDU) machte unmissverständlich deutlich, dass die große FWG-CDU-Koalition diesen Antrag nicht mitgeht. Er sagte: „Die Themen waren alle schon einmal auf der Agenda und sind ausgiebig beraten worden. Schnee ist in Schmitten nichts Neues.“

03.02.2017 in der Taunus Zeitung

 

Mehrheit kann mit Lärm und Parkplatz-Chaos Leben

GEMEINDEVERTRETUNG b-now bringt Antrag für Verkehrskonzept nicht durch

Verkehrsgefährdung auf Durchgangsstraßen, Lärm rasender Motorräder, Parkplatzchaos rund um den Feldberg: Kann man diese Probleme in Schmitten in den Griff bekommen und damit am Ende sogar Geld verdienen? Nein, kann man nicht, glaubt die große Mehrheit der Gemeindevertretung und lehnte in ihrer jüngsten Sitzung in Brombach einen entsprechenden Antrag der B-NOW ab. Während die Grünen und auch ein UBB-Vertreter die Themen noch einmal angehen wollten, winkte insbesondere die FWG/CDU-Koalition ab, denn, so CDU-Fraktionschef Karl-Heinz Bös: „Das sind Punkte, die alle schon mal auf der Agenda standen und ausgiebig erörtert wurden.“ Auch wenn es im Vorfeld der Sitzung etwa auf Facebook einen regen Gedankenaustausch gegeben hatte: Die parlamentarische Diskussion über Parkgebühren oder Pläne, Tagestouristen beispielsweise über Umlagen ähnlich einer Kurtaxe an den Kosten für Instandhaltung und Ausbau der Infrastruktur zu beteiligen, hat sich in der Feldberggemeinde damit erledigt.

Matthias Gutsche von der B-NOW stellte den Antrag vor, nach dem der Bauausschuss ein kostenneutrales Konzept zum Thema Verkehr und Parkplätze erarbeiten sollte. Zur Begründung nannte er den Umstand, dass die Verträge für die Verkehrsüberwachungskameras auslaufen; es sei dringend nötig, die Umwelt- und Lärmbelastung durch hohes Pkw- und Motorradaufkommen zu verringern und eine Neuregelung für den ruhenden Verkehr etwa mittels Parkgebühren zu finden. „Wenn man an so einem Winterwochenende wie gerade erlebt die Leute zur Kasse bittet, könnte man den Rahm für die Gemeinde abschöpfen und etwas für den Tourismus oder für die sozialen Einrichtungen tun“, so Gutsche.

03.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Nach Fahrplanwechsel:

Protest gegen unhaltbare Zustände im ÖPNV

GEMEINDEVERTRETUNG Schmitten macht dem VHT Druck / Busse zu spät, Eltern empört

Das Ende der „unhaltbaren Zustände“ im Schüler-Busverkehr hat die FWG/CDU-Koalition in der jüngsten Sitzung der Schmittener Gemeindevertretung verlangt. In einem Antrag forderte sie den Gemeindevorstand auf, den Verkehrsverband Hochtaunus (VHT) deutlich auf die Missstände hinzuweisen und aufzufordern, binnen vier Wochen eine deutliche Besserung zu erzielen. Weil die Ergänzung der B-NOW mit aufgenommen wurde, die Verschlechterungen nach der Einführung des neuen Fahrplans im Dezember gegebenenfalls auch im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des VHT zu thematisieren, fand der Antrag breite Zustimmung in der Gemeindevertretung.

Annett Fomin-Fischer (B-NOW), Vertreterin der Gemeinde Schmitten im VHT, wies darauf hin, dass die Fahrplan-Umstellung wohl mehrere Monate vor Inkrafttreten bekannt gewesen seien. Offenbar habe aber niemand bemerkt, dass die Pläne viel zu eng getaktet seien. Die Busfirmen seien nicht in der Lage, sie einzuhalten.

03.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Pacht bis Ende 2018 verlängert

Der Gemeindevorstand hat in seiner jüngsten Sitzung den zum Ende 2016 ausgelaufenen Pachtvertrag für den Kiosk auf dem Großen Feldberg um zwei Jahre verlängert.

03.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Umpas räumen am Pechberg auf

Zu einer Müllsammelaktion am Rodelöhang Pechberg in Oberreifenberg laden die Schmittener Umweltpaten am morgigen Samstag, 4. Februar, von 10 bis 11 Uhr ein. Treffpunkt ist an der Bushaltestelle am Pechberg. Initiatorin ist die Umweltpatin Christine Andreas.

03.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Peter Bös bestätigt

UBB SCHMITTEN Mitgliederversammlung wähl Vorstand

Vorsitzender des UBB bleibt Peter Bös. Neu in den Vorstand wurde Hermann Schlanke als stellvertretender Vorsitzender gewählt.

Bei der aktuellen Diskussion zum Thema Kindergärten, sieht der UBB die Gefahr, dass versucht werden könnte, Kostensteigerungen eins zu eins an die Eltern weiterzugeben. Das dürfe nicht sein, denn Schmitten müsse auch attraktiv für junge Familien bleiben.

01.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Von Ostfriesland nach Schmitten

Tier-Chiropraktiker Tamme Hanken, der „XXL-Ostfriese“, hatte im Fernsehen gute Einschaltquoten. Nach seinem plötzlichen Tod im Oktober fand seine kleine Schafherde ein neues Zuhause bei der Familie Hegetö in Hunoldstal.

01.02.2017 in der Taunus Zeitung

 

Schmittener b-now will Touristen zur Kasse bitten

Die Schmittener B-NOW will Touristen auf dem Feldberg künftig mehr zur Kasse bitten. Ein entsprechender Antrag soll auf der nächsten Gemeindevertretersitzung am morgigen Mittwoch im Brombacher Bürgerhaus eingebracht werden.

Ziel sei es, dass Finanzbeiträge nicht wie bisher nur von Schmittener Bürgern erbracht würden, sondern auch von Touristen und Nutzern der lokalen Infrastruktur

31.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

"b-now will Gemeindefinanzen verbessern", Pressemitteilung zur Gemeindevertretersitzung am Mittwoch, den 01.02.2017 im DGH Brombach um 19:30 Uhr.
PM GVE 01.Februar b-now.pdf

 

Verwaltungsmitarbeiter am Pranger

"Beleidigend und rechtsverletzend": Bürgerliste reicht Dienstaufsichtsbeschwerde ein

Für die b-now gibt es innerhalb der Verwaltung eine Abkürzung, die den Kommunalpolitikern allerdings gar nicht schmeckt. Sie haben deshalb Dienstaufsichtsbeschwerde gegen einen Mitarbeiter eingereicht.

„Der Vorgang wäre damit für b-now erledigt gewesen“, heißt es in deren Pressemitteilung. Eine Entschuldigung sei jedoch bis heute ausgeblieben, monieren die Politiker. Deshalb hat die b-now-Fraktion jetzt Dienstaufsichtsbeschwerde beim Schmittener Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) gegen den Hauptamtsleiter eingereicht.

30.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Weitere Dienstaufsichtsbeschwerde

POLITIK Hauptamtsleiter übersetzt Schmittener b-now mit „Bürgerliste-Nörgler ohne Wissen“

Mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde geht die B-NOW gegen Heinz-Otto Freiling vor, den Hauptamtsleiter der Gemeindeverwaltung Schmitten. Grund: Freiling hatte im Rahmen einer Pressekonferenz am 14. Januar berichtet, im Rathaus kursiere die Interpretation „Bürgerliste - Nörgeln ohne Wissen“ als Abkürzung für die Bürgerliste Neue Offene Wählergemeinschaft B-NOW. Da die Bezeichnung und ihre Veröffentlichung aus Sicht der ehrenamtlichen Mitglieder der B-NOW-Fraktion beleidigend und rechtsverletzend war, forderte sie eine Entschuldigung dafür, was nach Angaben des B-NOW-Fraktionschefs Christian Schreiter aber nicht erfolgte.

28.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

b-now reicht in Schmitten am 26.01.2017 Dienstaussichtsbeschwerde gegen Hauptamtsleiter ein. Siehe unsere Pressemitteilung
PM Dienstaufsichtsbeschwerde 27.01.2017.[...]

 

Techno-Party "SNOW 001" lockt über 1.500 Gäste auf

den Großen Feldberg

Außen kalt, innen heiß. Zur größten Techno-Party im Rhein-Main-Gebiet, der SNOW 001, strömten heute über 1.500 Raver auf den Großen Feldberg im Taunus. Wummernde Beats namhafter DJs der Szene sorgten für ein fantastisches Festival, das in der Region wohl einmalig ist.

28.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Mit kleinem Gerät den Taunus im Blick

HIGH-TECH Lars Kietz und Christoph Kappus bieten Drohnenflüge

im Taunus an

28.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Wintersport in der Feldbergregion

Frisch gespurte Loipen warten auf die Langlauffans

Nach dreieinhalb herrlichen Winterwochen ist für die nächsten 14 Tage auch auf dem Feldberg Tauwetter angesagt. Für den heutigen Samstag prognostiziert der Wetterdienst nochmals sechs Stunden Sonne satt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Allerhöchste Zeit, um nochmals die frisch gespurten Loipen zu testen.

28.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Grandiose Ausblicke in den Taunus

SCHMITTEN - Die Gemeinde Schmitten hat ihren Internetauftritt unter www.schmitten.de mit großartigen Fotos aufgepeppt; hier der Blick auf den Großen Feldberg. Foto: Gemeinde Schmitten

27.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Tickets um 75 Prozent teurer

Von Reifenberg nach Frankfurt: RMV langt kräftig hin

Die Busfahrten aus dem Usinger Land in den Schnee der Feldberg-Region sind wirklich günstig. Doch das bringt Pendlern nichts, die seit diesem Jahr einen Mehrpreis von bis zu 75 Prozent für Fahrausweise nach Frankfurt verkraften müssen.

27.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

In den Stricken der Bürokratie

INTEGRATION Wie der Freundeskreis Asyl in Schmitten einer schwangeren Frau aus Syrien half

26.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Mensch und Tier unter einem Dach

Bei der Familie Wirth wohnen frohe Hühner

Die Hobby-Hühnerhalterin Anja Wirth aus Arnoldshain lebt mit ihrer Familie in einer glücklichen Tier-WG. Weniger glücklich ist sie allerdings darüber, wie schlecht Hobby-Züchter von Behörden über die neuesten Entwicklungen bei der Vogelgrippe informiert werden.

26.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Strudelwurm und Brotbacken

VHS Neues Semester startet in Schmitten am 6. Februar

Das komplette Kursangebot ist im neuen Programmheft des Frühjahrssemesters und unter www.vhs-hochtaunus.de zu finden. Das Service Team der vhs Geschäftsstelle, Füllerstraße 1 in Oberursel, Tel. 06171/5848-0, steht für Informationen, Beratung und Anmeldung bereit. Außenstellenmitarbeiterin Simone Meister ist dienstags von 18-19 Uhr sowie freitags von 14 bis 15 Uhr telefonisch unter 06084 / 949507 erreichbar

26.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Flügel unter zärtlichen Händen

HAUSKONZERT FELDBERG Romantischer Klavierabend mit Hanna Choi in Oberreifenberg

Das nächste Hauskonzert Feldberg findet am 18. Februar statt. Dann gastiert das Goethe Trio mit Klaviertrios von Beethoven und Brahms und einem Klavierwerk von Ravel in Oberreifenberg. Weitere Infos und Anmeldung unter www.hauskonzert-feldberg.de.

25.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Falschparker stehen kreuz und quer, um auf den Feldberg zu kommen

Flachlandtiroler blockieren Hotelparkplatz

Parken in Privathöfen, zugeparkte Garageneinfahrten – das ist in Oberreifenberg seit einigen Wochenenden Dauerzustand. Auch am Wochenende hat es viele Menschen aus dem Rhein-Main-Gebiet zum Feldberg gezogen. Doch die Verkehrswacht greift nun rigoroser gegen Falschparker durch.

Obwohl das Feldberggebiet dieser Tage von Ausflüglern übervölkert wird, profitiert das Naturparkhotel davon nicht wirklich. „Wir machen nicht mehr Umsatz als an einem schönen Sommertag“, sagt Kattwinkel. Um seine Stammgäste nicht zu verärgern, hat er für die Mitarbeiter Ausweise erstellt, damit die auch bei strenger Verkehrsregelung zum Hotel in Oberreifenberg durchgelassen werden.

24.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Endlich läuft der Skilift an der Jugendherberge

Bei Bilderbuchwetter zog es am Wochenende wieder unzählige Wintersportler auf die Skihänge im Feldberggebiet. Die haben Glück, dass es Enthusiasten wie die Liftbetreiber gibt. Sie haben in den vergangenen Jahren draufgelegt und hoffen, dass es noch eine Weile genug Schnee gibt.

24.01.2017 9n der Taunus Zeitung

 

Sternsinger im Usinger Land

Kinder sammeln 27 555 Euro

Segen bringen – Segen sein. An der Sternsingeraktion haben sich auch in diesem Jahr wieder viele Kinder im ganzen Usinger Land beteiligt. Die Mädchen und Jungen haben ein beachtliches Ergebnis erzielt.

24.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Transparenz und neue Ideen einbringen

Die b-now Schmitten hat auf die Aussagen von Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) reagiert. Der Verwaltungschef hatte in Perssegespräch gesagt, im Rathaus säßen Profis, die sich nicht "von Anfängern überwchen lassen" müssen.

23.01.2017 in der Taunus Zeitung. Nicht online! Siehe unsere PM unten.

 

Grünecken, Hundeklos und Dreck der Schlittenfahrer

UMWELTAKTION Stabwechsel bei den Umweltpaten / Viele Einsätze geplant

Die Vorstellung der Hundetoiletten werden Mitarbeiter der Unternehmen bei der nächsten Umpas-Sitzung am 21. April um 18 Uhr im Feldberghof auf dem Großen Feldberg vornehmen. Bis dahin wird ausgelotet, wo genau die Hundetoiletten stehen sollen. Mit den sechs neuen verfügt die Gemeinde über 20 Hundetoiletten für etwa 1000 Vierbeiner, inklusive der nicht angemeldeten. Wer einen Stellplatzwunsch hat oder auch einen Raum für ein Repair-Café nach dem Vorbild von Neu-Anspach zur Verfügung stellen kann, wird gebeten, sich an Dieter Moses zu wenden, Telefon 06084/4631, E-Mail moses@schmitten.de .

23.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Die letzte Saison für die Liftbetreiber am Pechberg

WINTERSPORT Immer noch Ärger mit der Stromversorgung

Am Samstag verstand Wolfgang Chmiel die Welt nicht mehr. Zwar kam es nach Fernseh- und Zeitungsberichten dazu, dass ein netter Elektriker die Stromzufuhr des Skiliftes am Pechberg am späten Freitagabend zum Laufen brachte, aber der Massenansturm blieb aus. Grund war die großräumige Umleitung, die die Verkehrswacht vornahm, damit sich ein Verkehrschaos wie am Wochenende zuvor nicht wiederholen sollte. Ein Segen für die Anwohner, ein Desaster für die beiden Skiliftbetreiber Chmiel und Leonhard Heinz, die an ihrem Skilift neben Tickets auch heißen Glühwein und Kinderpunsch verkaufen.

23.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

„Überwachung die wichtigste Aufgabe“

WIDERSPRUCH Bürgerliste b-now weist Kritik von Bürgermeister Kinkel an ihrer Arbeit und der Kontrolle zurück

„Gemäß dem Demokratieprinzip in Deutschland kann sich ein Bürgermeister nicht aussuchen, von welchem Teil des Parlaments er überwacht werden möchte. Dies entscheidet in einer Demokratie der Wähler durch seine gewählten Vertreter im Parlament.“ Mit diesen Worten reagiert Christian Schreiter, Fraktionsvorsitzender der Bürgerliste b-now im Schmittener Parlament, auf die Kritik von Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) an der Arbeit der Bürgerliste.

21.01.2017 im Usinger Anzeiger

26.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Damit das Wählen wieder leichterfällt

250 rein ehrenamtliche Arbeitsstunden schluckte der Umbau des stufenfreien Zuganges in das Dorfgemeinschaftshaus Hunoldstal, der am Wochenende offiziell von der Heimat- und Brauchtumsgruppe Hunoldstal feierlich eingeweiht wurde.

 

25.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Treisberger reinigen ihre Umgebung

Wer bisher dachte, eine Waldsäuberung sei langweilig, der täuscht sich gewaltig. Denn wenn der Heimatverein Treisberg zum großen Reinemachen rund um das Dorf einlädt, geht die Post ab.Schon das Treffen am „Dalles“, der schönen Dorfmitte an der Alten Schule mit urigem Brunnen, ist von Lachen und Begrüßungsritualen geprägt.

 

 

25.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Durch viel Grün aufs Treppchen

Schau an, die Lokalmatadoren: Gleich vier Langstreckler aus dem Hochtaunuskreis liefen beim 15. Weiltalweg-Marathon in die Top Ten. Ein Duo mischte sogar ganz vorne mit. Am Ende fehlten dem vereinslosen Usinger Bastian-Dominic Stahl (2. M 20) nur rund zwei Minuten zum ganz großen Coup. In 2:51:01 Stunden musste der 25-Jährige einzig und alleine David Schön (TSV Krofdorf-Gleiberg/2:49:07) den Vortritt lassen.

 

25.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger 

Buntes Programm für hohen Besuch

Staatssekretär Werner Koch vom Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport, der Präsident des DRK-Landesverbandes Norbert Södler und der Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Hochtaunus, Jürgen Banzer, besuchten die Bergwacht auf dem Großen Feldberg im Taunus.

 

25.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger 

Weiltal-Marathon: Heimische Läufer mit starken Leistungen
Viele heimische Läufer haben beim Weiltal-Marathon flotte Zeiten und vordere Platzierungen hingelegt. Der Usinger Bastian-Dominic Stahl und der Schmittener Harald Horstkotte schafften es über die klassische Distanz von 42,195 Kilometern sogar aufs Podium (der Usinger Anzeiger berichtete).

 

25.04.2017 Quelle + Link FOCUS Online

Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Schmitten, Landesstraße 3025 Montag, 24.04.2017, 15:50 Uhr
Gegen 15:50 Uhr kam es auf der L 3025 bei Schmitten zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Ein 31-jähriger Autofahrer aus Schmitten befuhr gegen 15:50 Uhr die Landesstraße, aus Richtung Niederreifenberg kommend, in Fahrtrichtung Schmitten. Hier soll dem Mann ein Fahrzeug entgegengekommen sein. In der Folge kam der 31-Jährige mit seinem Daimler Chrysler nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Felsvorsprung und kippte mit seinem PKW auf das Fahrzeugdach. Anschließend rutschte der Daimler in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einer 37-jährigen Autofahrerin, die mit ihrem VW Golf in Richtung Niederreifenberg gefahren war. Bei dem Zusammenstoß wurden der Unfallverursacher, die 37-jährige Frau und deren einjähriges Kind leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser transportiert. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 31-Jährige offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Ermittlungen dauern noch an. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000,- Euro geschätzt.

 

24.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Freizeitspaß mit erheblichem Risikopotenzial

Nur über Mund-zu-Mund-Propaganda ist die Mitgliederzahl der Bergwachtjugend innerhalb von zwei Jahren von null auf 22 Jugendliche gestiegen, berichtete Bereitschaftsleiter Hartmut Lischke in der Jahreshauptversammlung auf dem Großen Feldberg.

 

24.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Qualität mit Religion“

Der katholische Kindergarten Eden ist als 77. Kindergarten von bundesweit rund 1000 existierenden und als 13. von 280 im Bistum, nach DIN ISO zertifiziert worden.

 

24.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Sie tragen die Gemeinschaft

Ein buntes Programm aus Musik und Gesang umrahmte die jährliche Bürgerehrung der Großgemeinde Schmitten. Die zu Ehrenden, die sich alle für das Gemeinwohl einsetzten, verdienten Achtung, Lob und Anerkennung, so Volker Lehwalder, Erster Bürger und Vorsitzender der Gemeindevertretung.

 

24.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Ein regionales Täterprofil

Wie sieht denn eigentlich der durchschnittliche Ganove im Hochtaunuskreis aus? Nun, erst mal ist die Wahrscheinlichkeit, dass man in Bad Homburg auf ihn trifft, am größten.

 

24.04.2017 Quelle + Link www.focus.de

Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Falsche Polizeibeamte erneut erfolglos Bad Homburg, Neu-Anspach, Schmitten und Wehrheim Sonntag, 23.04.2017, ab 20:00 Uhr. Am Sonntagabend erhielten wieder einmal zahlreiche Bürgerinnen und Bürger im Hochtaunuskreis Anrufe von angeblichen Polizeibeamten.

 

22.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Freier Eintritt zum Saisonstart

Kostenloses Badevergnügen zum Saisonauftakt. Wenn das Wetter mitspielt, soll am 30. April im Schmittener Freibad die Badesaison eröffnet werden. Der Eintritt ist frei, und Musik gibt es auch.

 

21.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

In ewiger Erinnerung an ein furchtbares Ereignis

Dichter Nebel umhüllte einst am 2. Dezember 1943 den Großen Feldberg im Taunus. Elf Menschen befanden sich im Feldbergturm, der an diesem Tag von einem deutschen Militärflugzeug gerammt wurde.

 

777 Anmeldungen liegen vor

Der Countdown läuft: Rund drei Tage noch, dann fällt am Sonntag, 23. April, um 9.30 Uhr in Schmitten-Arnoldshain an der Hattsteinhalle der Startschuss für den einzigen Marathon-Lauf im Hochtaunuskreis.

 

19.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Jens Deusinger mit viel Lob verabschiedet

In der Jahreshauptversammlung im Restaurant Zum Feldbergblick in Hunoldstal verabschiedete die Freiwillige Feuerwehr Hunoldstal ihren Wehrführer Jörg Deusinger.

 

18.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Shuttle-Bus zum Feldberg: Vom Wetter ausgebremst

Das tollste Ausflugswetter war an Ostern nicht. Ausgenommen vielleicht für alle, die es gerne nass und kalt mögen. Trotzdem fuhr am Ostersonntag der neue Shuttle-Bus rund um den Großen Feldberg. Die Dowhhill-Fahrer nutzten ihre Tageskarten voll aus. Am Ostermontag fuhr er allerdings nicht wegen des vorhergesagten Schnees.

 

18.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Papierkrieg mit dem Jobcenter erschwert Integration

Wo bleibt das Geld für anerkannte Flüchtlinge?

Anerkannte Flüchtlinge haben zwar eine Aufenthaltserlaubnis, aber der Übergang vom Sozialamt zum Jobcenter erschwert die Integration. Selbst für Mitglieder vom Freundeskreis Asyl Schmitten ist die Bürokratie die höchste Hürde.

 

18.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Den Winter vertrieben

Sonst löschen sie Feuer, am Ostersonntag zündeten sie eines an: die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Seelenberg. Die Einsatzabteilung hatte am Samstag mit drei Traktoren bei den Dorfbewohnern das Holz abgeholt, das diese wie immer seit dem Martinsfeuer im November gesammelt und für das Osterfeuer aufgehoben hatten.

 

18.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wetterfeste Wehr garantiert den Osterspaß

Über 200 Ostereier bestellte die Freiwillige Feuerwehr Brombach für ihr großes Osterfest am Samstag. Wie angekündigt, regnete es nicht nur, „wir sind so richtig geduscht worden“, lachten die Zwillinge Janeck und Sebastian Wießmann.

 

16.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Benefizkonzert für Arche Noah

Die unter dem Motto „Hauskonzert Feldberg“ stattfindenden öffentlichen Wohnzimmerkonzerte bei Familie Groh in Oberreifenberg schätzen inzwischen viele Musikfreunde aus nah und fern. Wo sich seit 2015 regelmäßig junge Musik-Profis aus aller Herren Länder die Klinke in die Hand geben, führt das Trio Cantastique – das Ensemble um die Gastgeberin – zwei Mal im Jahr auch Hausmusik im ursprünglichen Sinne und für einen guten Zweck auf.

 

13.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Verkehrskontrolle am Feldberg

Motorradfahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Die Polizei ermittelt gegen einen bislang unbekannten Motorradfahrer, der am Samstag aus einer Verkehrskontrolle am Feldberg geflohen ist. Dem Fahrer war es gelungen, die Polizisten nach einer Verfolgungsjagd über Niederreifenberg und Schmitten abzuhängen.

 

13.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Schmittener Freibad öffnet am 30. April

Wenn sich am 30. April um 11 Uhr die Pforten des Schwimmbades zum Auftakt der Badesaison 2017 öffnen, dann gilt für diesen Tag: Badespaß zum Nulltarif – Bürgermeister Marcus Kinkel hat nämlich den Eröffnungstag zum „eintrittsfreien Badetag“ erklärt. „Bislang haben wir in aller Regel erst zum 1. Mai geöffnet. Dieses ungeschriebene Gesetz will ich in dieser Saison mit einer ungewöhnlichen Aktion durchbrechen“ so der Verwaltungschef.

 

12.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

New Orleans Jazz der Weltklasse zugunsten der Burg

New Orleans Jazz der Weltklasse erklingt am Mittwoch, 19. April, ab 19.30 Uhr in der St. Georg Kirche in Oberreifenberg.

Karten gibt es im Vorverkauf mit Versand für 20 Euro (Abendkasse 25 Euro) im Hotel Haus Reifenberg (Tel. 06082/92100, Fax 06082/921092, E-Mail gruwwy@aol.com), im Café Waldschmitt Oberreifenberg (Tel.: 06082/427) und bei Fam. Neumann, Glashütten (Tel. 06174/61179).

 

12.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

KTM-Fahrer entkommt Verkehrskontrolle

POLIZEI Am Samstag im Feldberggebiet unterwegs / Zu schnell und Kinder gefährdet / Fahndung läuft

Ein herausragender Fall ereignete sich gegen 15.15 Uhr. Hier versuchte sein Kradfahrer, mit einer orange-schwarzen KTM 1290 Superduke, sich der Kontrolle zu entziehen. Bei der Verfolgungsfahrt, die über Niederreifenberg nach Schmitten und wieder zurück auf die Landesstraße L 3004 führte, gefährdete er mehrere andere Verkehrsteilnehmer, und im Bereich der Wohnsiedlung „Hegewiese“ zwei auf der Straße spielende Kleinkinder.

Während der gesamten Fahrt mit einer sehr hohen Geschwindigkeit wurde der Flüchtende mehrmals „geblitzt“. An der Einmündung zum „Roten Kreuz“ durchbrach der Motorradfahrer eine Straßensperre und flüchtete über die Landesstraße L 3025, Fahrtrichtung Königstein, in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen dauern an. Gegen den noch unbekannten Mann wurde unter anderem ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

 

12.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Viele weiße Flecken

Kein schnelles Internet für Teile von Schmitten und Arnoldshain

Schnelles Internet gibt es ab Oktober auch in Nieder- und Oberreifenberg. Doch es gibt auch Orte in Schmitten, die davon nur träumen können.

 

11.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Ober- und Niederreifenberg an der Reihe

INTERNET Telekom will bis Oktober Netz ausbauen und Verbindungsgeschwindigkeiten erhöhen / Maximal 100 Megabit pro Sekunde

 

11.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Wenn nichts mehr geht . . .

Feuerwehren wollen für einen längeren Stromausfall

besser gerüstet sein

Was passiert, wenn in der Feldberggemeinde länger der Strom ausfällt? Darauf sind die Brandbekämpfer in der Kommune grundsätzlich vorbereitet. Doch nicht alle Feuerwehrgerätehäuser sind, was die Stromversorgung angeht, autark. Hier soll noch nachgearbeitet werden.

 

10.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Jährlich fallen 90 Tonnen illegaler Müll an

UMWELTPATEN Sitzung in Schmitten zieht kritisch Bilanz

 

10.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Letzte Lücken im Entsorgungsnetz geschlossen

HUNDETOILETTEN Sponsoren helfen dabei, die Gemeinde Schmitten liebenswerter zu gestalten / Neue Standorte Treisberg und Hegeweise / Appell der Gemeinde

 

10.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

46 neue Mitglieder

FEUERWEHR Werbeaktion in Schmitten erweist sich als Riesenerfolg / Jubiläum im Oktober

 

08.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Welt der Fotografie

Lothar Rühl liebt Kameras:

Rund 100 Exponate sind in Treisberg ausgestellt

Eine Ausstellung in Treisberg widmet sich der Fotografie. Der 73-jährige Lothar Rühl ist passionierter Hobbyfotograf und sammelt leidenschaftlich Kameras. Der Niederlaukener hat den Streifzug durch die Welt der Fotografie möglich gemacht.

 

07.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Junge Flüchtlinge verlassen Erbismühle

ASYL Brandschutzsanierung / Waldhotel Schmitten wird belegt

 

07.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Baum zerstört mit Wurzeln den Weg

Muss die Fichte weg?

Die Hunoldstaler brauchen ihr Dorfgemeinschaftshaus, und so war der Umbau für einen barrierefreien Zugang im vergangenen Jahr Arbeitsschwerpunkt der Heimat- und Brauchtumsgruppe Hunoldstal. Jetzt stehen weitere Arbeiten an, und vielleicht muss sogar die „original Hunoldstaler Fichte“ gefällt werden.

 

07.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Viel Raum für eigene Interpretationen

KUNST Elke Stricker stellt im Schmittener Rathaus aus

 

07.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Partnerschaftsverein auf Quartier-Suche

Der Partnerschaftsverein für die deutsch-französische Freundschaft zwischen Schmitten und drei Gemeinden in der Normandie bekommt vom 25. bis 28. Mai Besuch von den französischen Partnergemeinden in der Normandie.

 

06.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Osterfeuer der Brombacher Wehr

Die Feuerwehr Brombach lädt herzlich zu seinem Osterfest am Samstag, 15. April, ein. Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und selbst gebackene Kuchen im Feuerwehrgerätehaus in der Usinger Straße 31, während die Kinder mit der Jugendfeuerwehr auf der Wiese nebenan Ostereier suchen,

 

06.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Seniorentreff Silbergrau lädt in Schmitten ein

Der Seniorentreff Silbergrau lädt zu seinem aktuellen Programm im April ein. „Mobil im Alter“ / Seniorengerechte Gymnastik und Anleitung von Krankengymnastin Ulrike Bös und Therapeuten wird dienstags am 11. und 25. April von 14.15 bis 14.45 Uhr angeboten; Handarbeiten in munterer Runde unter Anleitung von Sylvia Polster steht dienstags am 11., 18. und 25. April jeweils von 15 bis 17 Uhr auf dem Programm.

 

05.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Pläne bis Mai im Landratsamt zu sehen

Windkraft: 2018 könnte es ernst werden

Nach wie vor sind zwei potenzielle Flächen für Windräder in der Nähe der Kurstadt möglich. Noch bis Juni kann Widerspruch eingelegt werden.

Zwei Vorrangflächen sind in Sichtweite von Bad Homburg: ein 175 Hektar großes Areal zwischen Saalburgchaussee und Köpperner Tal (Fläche 5701) und eine 41 Hektar große Fläche (5401), die am Ende der Elisabethenschneise im westlichsten Zipfel der Homburger Gemarkung in der Nähe vom Sandplacken liegt.

 

05.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Auf der Kanonenstraße wird der Asphalt erneuert – Umleitung funktioniert

Bauarbeiten auf der L 3004: Einsatz für die ganz Großen

Zwischen Applauskurve und Sandplacken wird seit Montag gebaut. Die Straßendecke wird bis Ostern für 425 000 Euro erneuert. Die Staus im Berufsverkehr scheinen sich laut Polizei in Grenzen zu halten.

 

05.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wie aus Eiern und Wachs wahre Kunstwerke werden

FRÜHLINGSMARKT In Treisberg präsentieren heimische Aussteller ihre Arbeiten rund ums Osterfest

 

05.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wanderungen im Naturpark Taunus

Auch in den Osterferien bietet der Naturpark Taunus einige geführte Wanderungen in der näheren Umgebung an. Etwa das Frühlingserwachen auf dem Wildkatzenpfad in Ober-Mörlen am Sonntag, 9. April, um 5.30 Uhr. Die Teilnehmer können also auch den Sonnenaufgang miterleben.

 

05.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Offene Türen im Kindergarten Eden

Zu einem Tag der offenen Tür lädt der katholische Kindergarten Eden in Schmitten am Samstag, 22. April, interessierte Eltern, Bürger, aber auch die aktuellen Familien herzlich ein.

 

04.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

L 3025 zwischen Niederreifenberg und Schmitten

Nach tödlichem Unfall: Helfer gesucht

Nach dem schweren Unfall am Freitagmittag auf der L 3025 in Schmitten, bei dem eine 87-jährige Fußgängerin von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden war, sucht die Polizei nun einen ganz bestimmten Autofahrer. Der Mann soll in seinem dunklen Geländewagen zum Unfallzeitpunkt, gegen 12.45 Uhr, ebenfalls die L 3025 aus Richtung Niederreifenberg in Richtung Schmitten gefahren sein. Aus dieser Richtung war auch die 51-jährige Fahrerin des Hyundai Santa Fe gekommen, von dem die 87-jährige Schmittenerin erfasst worden war.

Der von der Polizei dringend gesuchte Fahrer soll entgegenkommende Autofahrer mit Gesten und aufblinkendem Fernlicht auf den Unfall aufmerksam gemacht haben. Er wird darum gebeten, sich dringend mit der Polizei Usingen, Rufnummer (0 60 81) 9 20 80, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

03.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Lieber große Knöpfe und Hebel

BRANDSCHUTZ Gemeinsame Hauptversammlung aller Schmittener Feuerwehren / „E-Learning“ kommt in der Truppe nicht gut an

 

01.04.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Christian Wick ist neuer Eigentümer

Großer Feldberg: Neuer Chef im Falkenhof

Der Falkenhof auf dem Großen Feldberg öffnet heute seine Pforten für Besucher. Und es weht ein frischer Wind durch die Falknerei: Ein neuer Eigentümer hat die Anlage übernommen und umgestaltet.

 

01.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Wanderung nach Bad Nauheim

Die nächste Mittwochswanderung des Taunusklubs Schmitten führt am 4. April nach Bad Nauheim. Treffpunkt der Teilnehmer ist um 13.15 Uhr am Parkplatz an der Kirche, um mit privaten Pkw zunächst nach Nieder-Mörlen zu fahren.

 

01.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Entspannen und Stress abbauen

Unter dem Motto „Progressive Muskelrelaxatiort für jedermann“ beginnt am Dienstag, 18. April, ein Entspannungskurs im Clubraum des evangelischen Gemeindezentrums Arnoldshain (Kirchgasse 15). Kursleiterin ist Annemarie Schimpf.

 

01.04.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Waldbrand am Feldberg

Rund 1000 Quadratmeter Wald sind am Freitagnachmittag unterhalb des Kleinen Feldbergs in Flammen aufgegangen. Mehrere Wanderer und Spaziergänger bemerkten den Brand. Sie alarmierten die Feuerwehr und führten die Einsatzkräfte an gleich zwei Brandstellen. Die Brandursache ist unklar. Im Einsatz waren zahlreiche Kräfte der Feuerwehren Glashütten und Schloßborn, sowie das Großtanklöschfahrzeug aus Schmitten-Niederreifenberg.

 

31.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Treisberg lädt ein

FRÜHLINGSMARKT Handwerkskunst und Kameraausstellung

Zum Frühlingsmarkt, verbunden mit einer neuen Ausstellung in der Alten Schule, lädt der Schmittener Ortsteil Treisberg am kommenden Sonntag, 2. April, ein. Von 11 bis 17 Uhr gibt es im Dorfgemeinschaftshaus (Hunoldstaler Straße 8) wieder viel zu entdecken:

 

30.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Der Streckenplan des neuen Feldberg-Shuttle-Busses

Nein, es handelt sich um keinen Aprilscherz, versicherte Landrat Ulrich Krebs: Ab dem Wochenende 1./2. April wird ein Shuttlebus die Feldbergregion in einem Rundkurs befahren. Besucher können an acht Stationen ein- und aussteigen und bequem an unterschiedliche touristische Ziele gelangen.

 

30.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Verein Palabek H.O.P.E

Schulgarten wird Wirklichkeit

Seit vier Jahren fahren Karla Kamps-Haller und Richard Olany jährlich nach Uganda. In seiner Heimat haben sie ein Schulprojekt ins Leben gerufen und in Reifenberg den Verein Palabek H.O.P.E. School gegründet. Mit Unterstützung eines privaten Unternehmens soll dort ein Schulgarten entstehen.

 

30.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Eigentlich unspielbar

HAUSKONZERT FELDBERG Nadezda Pisareva brilliert mit

Beethovens Hammerklaviersonate

 

29.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Behörden halten an Motorrad-Verbot auf Parkplatz fest

„Applauskurve bleibt ein Problem“

Die Landesstraße zwischen Hohemark und Sandplacken ist bei Motorradfahrern beliebt – doch nicht alle halten sich an Verkehrsregeln. Sie sollen mit verschiedenen Maßnahmen zur Räson gebracht werden. Dazu gehört ein neues Zivil-Motorrad.

 

29.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Shuttle-Bus zum Feldberg

TOURISMUS Am Wochenende Start / 13 Kilometer lange Strecke erschließt auch Gastronomie

 

28.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Bauarbeiten zwischen B 455 und Sandplacken

Hessen Mobil, die zuständige Behörde für die Planung, den Bau, den Betrieb sowie das Management des hessischen Verkehrswegenetzes, hat mitgeteilt, dass die Landesstraße L 3004 zwischen dem Sandplacken sowie der Ausfahrt zur B 455 in Oberursel-Hohemark wegen der Erneuerung der Fahrbahndecke ab Montag, 3. April, komplett gesperrt wird. Die Baumaßnahme soll bis zum 13. April abgeschlossen sein.

 

28.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Start zum 1. April

Pilotprojekt Taunus Shuttle: Acht Haltestellen im Feldberggebiet

Die schlaueste Art, am Wochenende schnell ins Naherholungsgebiet zu kommen, ist der neue Shuttle-Bus rund um den Großen Feldberg. Der verbindet die Parkplätze mit touristischen Zielen und der Gastronomie.

 

28.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Harvester-Einsatz an der Hegewiese

Im Wald zwischen Hegewiese und Oberreifenberg wird in den nächsten Tagen zur Pflege der Jungbestände Holzeinschlag mit einem Vollernter durchgeführt. Die Arbeiten mit dem sogenannte Harvester werden voraussichtlich acht bis zehn Tage dauern und finden mit Rücksicht auf die Anwohner im Nahbereich in der Zeit von 7 Uhr bis 20 Uhr statt.

 

28.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Bald werden es tausend Mitglieder sein

HAUPTVERSAMMLUNG Die Turn- und Sportgemeinde Niederreifenberg boomt / Sportabzeichen als Vorzeigeprojekt

 

27.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

„Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit“

HAUPTVERSAMMLUNG Feuerwehr Niederreifenberg zieht Bilanz / Zum ersten Mal „Open Air am Spritzenhaus“ am 24. Juni

 

27.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Ein Schubs für ländliche Gebiete

Europa unterstützt Maßnahmen in Schmitten, Weilrod und Glashütten

Das europäische LEADER-Programm hat die Förderung ländlicher Strukturen als Gegengewicht zu den Ballungsräumen zum Ziel. Die Hochtaunusgemeinden Weilrod, Schmitten und Glashütten sind mit im Boot und können auf finanzielle Unterstützung hoffen.

 

25.03.2017 Quelle + Link Taunus Zeitung

Streifzug durch die Welt der Fotografie

Das waren Zeiten!

 Zum Frühlingsmarkt des Heimatvereins Treisberg am 2. April und an zwei weiteren Sonntagen öffnet die Alte Schule in Treisberg wieder die „gut Stubb“ zu einer Ausstellung. „. . . , wenn es ,Klick‘ macht“, heißt es dann. Kurator Wolfgang Ettig plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen.

 

23.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Der Wettkampfgedanke bleibt draußen

JUBILÄUM Die Montagsgruppe „Fit um acht“ der Spielvereinigung Hattstein gibt es seit 30 Jahren

 

22.03.2017 Quelle + Link Usinger Anzeiger

Nadezda Pisareva brilliert bei Hauskonzert

Der Auftakt zum 21. Hauskonzert Feldberg war mit Mozarts Klaviersonate Nr. 10 C-Dur, KV 330, klassisch konventionell im besten Sinne.

b-now lädt zu Infoabend über Straßenbau

Zu einem Informationsabend zum Thema kommunaler Straßenbau lädt die b-now am Samstag, 18. März, um 18.30 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus Dorfweil ein.

Vor allem geht es um das bundesweit prämierte Straßenbaukonzept seiner Gemeinde, das seit 1999 zu einer Einsparung für die Kommune von rund einer Million Euro und für die Bürger in Höhe von rund elf Millionen Euro geführt hat. Weitere Themen sind unter anderem Haushaltssanierung sowie Gebäudebewirtschaftung.

Wie berichtet, hatte die b-now dieses Konzept mehrfach in den Gemeindegremien vorgestellt. Die Verwaltung und die Mehrheit der Mandatsrräger sieht in dem Rednitzhembacher Konzept allerdings keine Alternative für die Gemeinde Schmitten.

24.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Werner Marx neuer Vorsitzender?

FEUERWEHR Wechsel an der Vereinsspitze in Treisberg / Hauptversammlung am 10. März

24.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Galgenfeld aus Prio-Plan gestrichen

BAUAUSSCHUSS Waldstraße und Quellbachweg im gemeindlichen Straßenbau vorgezogen

Während die Maßnahmen in Arnoldshain Am Lanzenboden, Hegewiese Nummer 2c bis 26a, Rau- hecksweg/ Kirchgasse sowie in Oberreifenberg der untere Teil des Brunhildenstegs und die Eichfeldstraße im Plan bleiben, rücken an die Stelle des Galgenfelds 2018 die Waldstraße und der Quellbachweg in Reifenberg. Die Änderung hatten Hans Kilb und sein Stellvertreter Michail Vankov (FWG) befürwortet; die beiden hatten sich zuvor der Mühe unterzogen, alle sanierungsbedürftigen Straßen in Schmitten abzufahren und zu begutachten. Für das Galgenfeld soll zunächst ein Bebauungsplan erarbeitet werden.

22.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Interner MAil-Verkehr öffentlich gemacht

Rathaus als „Sauhaufen“ bezeichnet

Die Dienstaufsichtsbeschwerde der b-now gegen Hauptamtsleiter Heinz-Otto Freiling schlägt weiter Wellen. Jetzt nutzt Schmittens Kämmerer und Personalratsmitglied Gerd Kinkel sein Recht zur freien Meinungsäußerung und macht das Gebaren der Gruppierung transparent.

„Neben unpräzisen politischen Pamphleten gilt primär die Taktik, mit Dreck zu schmeißen, bis was hängen bleibt“, beschreibt Kämmerer Gerd Kinkel den politischen Stil der b-now-Fraktion. „Besonders dann, wenn man politisch nicht das bekommt, was man beabsichtigt.“

Die öffentliche Forderung disziplinarischer Maßnahmen gegen Hauptamtsleiter Heinz-Otto Freiling mache das erneut deutlich. „Der hat gegenüber der Zeitung nur verlautbaren lassen, was mittlerweile gängiger Slogan im Dorfgespräch ist“, so Kinkels private Meinung.

In diesem Zusammenhang macht Kinkel, im Sinne der von der b-now immer wieder geforderten Transparenz, öffentlich auf einen Sachverhalt aufmerksam. Die Gemeindevertreterin Annett Fomin-Fischer habe in einem fraktionsinternen Mail-Verkehr, „vorsätzlich oder versehentlich, das spielt keine Rolle“, den von der b-now an den Pranger gestellten Bediensteten auf den Verteiler gesetzt. „In dieser Mail wurden alle Mitarbeiter des Rathauses als ,ein echter Sauhaufen‘ beschimpft“, verrät Kinkel.

„Erst nachdem Fomin-Fischer mitgeteilt wurde, dass eine Entschuldigung nicht mehr für erforderlich gehalten wird, kam eine schriftliche Reaktion.“ Die habe wegen des zeitlichen Verzugs und inhaltlich nicht akzeptiert werden können. Von Ralf Bibo habe man erwartet, dass er in seiner Eigenschaft als Mitglied des Gemeindevorstandes in der Angelegenheit zumindest innerhalb seiner Parteikollegen schlichtend tätig werde. „Sein Schweigen und seine Untätigkeit waren dann wohl eher Sympathiebekundungen – wer schweigt stimmt zu“, meint Kinkel. Spätestens jetzt bekomme die brachiale Forderung nach Disziplin das vom b-now-Gemeindevertreter Prof. Dr. Michael Dusemond öfters zitierte „Geschmäckle“.

„Im Wesentlichen entspricht das Verhalten von Frau Fomin-Fischer und Herrn Bibo nicht dem, was von einem ehrenamtlichen Mandatsträger und Vertreter der Bürgerschaft erwartet wird“, sagt Kinkel. „Um den eigenen Ansprüchen gegen andere gerecht zu werden, wäre es daher nur folgerichtig, wenn sie ihre Mandate zurückgeben.“

22.02.2017 in der Taunus Zeitung

 

Kinkel: Zulässige Meinungsäußerung

BESCHWERDE b-now-Kritik an Freiling zurückgewiesen

Wie berichtet, hatte Freiling im Rahmen einer vorangegangenen Pressekonferenz, in der der Bürgermeister über die Zurückweisung mehrere Dienstaufsichtsbeschwerden gegen seine Person durch die Kommunalaufsucht berichtet hatte, gesagt, in der Gemeindeverwaltung kursiere als Übersetzung für die Abkürzung B-NOW „Bürgerliste Nörgeln ohne Wissen“. Darin sah die Bürgerliste Neue offene Wählergemeinschaft eine möglicherweise strafbare, aber auf jeden Fall unrichtige, massiv beleidigende und ehrverletzende Äußerung eines Beamten, der politisch neutral zu sein habe. Da sich Freiling trotz Aufforderung nicht entschuldigt habe, müsse der Bürgermeister einschreiten und geeignete Maßnahmen sicherstellen, dass derartige Verstöße nicht mehr vorkommen – bis hin zu einer „Verhaltensbedingten Kündigung“. Die B-NOW sieht in Freiling einen „Wiederholungstäter“, weil der Hauptamtsleiter 2015 die Fraktion UBB als „unbelehrbare Bergbauern“ bezeichnet hatte.

Kinkel sagte gestern, Freiling habe keine Tatsachenbehauptung aufgestellt, sondern eine Meinungsäußerung getätigt, die so lange zulässig sei, wie er die Grenze zur Schmähkritik nicht überschreite. Kinkel: „Aufgrund der Bewertung der Mitglieder der Fraktion als unwissend ist die Äußerung zwar geeignet, ehrverletztenden Charakter aufzuweisen. Man wird sie aufgrund dieses karikierend Stilmittels der Verballhornung des Fraktionsnamens aber eher als pointierte Meinungsäußerung auffassen.“

21.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Eine Menge Attraktionen

Das Usinger Land hat touristisch viel zu bieten

Der Taunus umfasst als Urlaubsregion weit mehr als den Hochtaunuskreis. Der TTS bewirbt den kompletten Landschaftsraum zwischen Main, Rhein, Lahn und westlicher Wetterau. In Teil 2 der TZ-Serie über den Tourismus im Taunus stellen wir die Frage, ob und wie das Usinger Land in dieser touristischen Destination berücksichtigt wird.

20.02.2017 in der Taunus Zeitung

 

Betrüger nutzen Gemeindenamen

Die Gemeindeverwaltung hat Hinweise erhalten, dass eine Firma Hahn telefonisch versucht, Solaranlagen zu vertreiben und im Gespräch den Eindruck vermittelt, dies im Auftrag der Gemeinde zu tun.

18.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Digitales Fernsehen 2.0

Sendemast auf dem Großen Feldberg wird bald wieder abgeschaltet

Ende 2004 wurde die damals neue DVB-T Sendeanlage auf dem Sendemast des Hessischen Rundfunks in Betrieb genommen. Deutschlandweit war es die erste Installation der neuen digitalen Sendetechnik. Nun steht mit DVB-T2 in HD-Qualität die neueste Generation hochauflösender Digitaltechnik am Start.

18.02.2017 in der Taunus Zeitung

 

Der Burgverein zieht Jahresbilanz

HAUPTVERSAMMLUNG Am 5. März in Oberreifenberg

18.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Die letzten Lücken bald geschlossen

INTERNET Schmittens Bürgermeister Kinkel mit Ausbau durch Wehrheimer Unternehmen nexiu zufrieden / Auch Telekom aktiv

17.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Hauptversammlung der Kanoniere

Zur Jahreshauptversammlung treffen sich die Mitglieder der Kanoniergesellschaft 1860 Oberreifenberg am Samstag, 11. März, um 19 Uhr in den Räumen der Feuerwehr Oberreifenberg, Schulstraße 4.

17.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Wildkatze, Wandern, Weiltalmarathon

NATURPARK TAUNUS Der aktuelle Veranstaltungskalender präsentiert rund 90 tolle Touren

17.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Silbergrau feiert Fastnacht

Viele leckere Kreppel warten auf möglichst viele feierlustige Senioren, die zu einem Faschingsnachmittag am Freitag, 17. Februar, ab 15 Uhr im Seniorentreff Silbergrau (Seelenberger Straße 4) in Schmitten eingeladen sind. Wer abgeholt werden möchte, kann sich telefonisch melden unter 06084 / 2956.

15.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Dem Dichterfürsten verbunden

HAUSKONZERT Goethe Trio Frankfurt am Samstag in Oberreifenberg / Noch Karten zu haben

Kartenbestellung vorzugsweise per E-Mail unter info@hauskonzert-feldberg.de oder auch telefonisch unter 06082 / 929636.

15.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Reha-Sport im Schwimmbad

Der Präventions- und-Rehasportverein-Falkenstein-Taunus e.V. lädt am Dienstag, 7. März, um 15 Uhr im Hotel Kurhaus Ochs, in Schmitten zu einer Infoveranstaltung und Probetraining im Wasser ein.

15.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Juz-Hallenturnier in Niederreifenberg

JFC Öffentlichkeit am Samstag willkommen / Bester Fanclub?

Zum sechsten Juz-Hallenfußballturnier lädt am Samstag, 18. Februar, der JFC Eintracht Feldberg Schmitten in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Schmitten ab 18 Uhr in die Hochtaunushalle in Niederreifenberg ein.

14.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Von Schmitten zum Sandplacken

Der Taunusklub Schmitten bleibt auch am kommenden Sonntag, 19. Februar, in der näheren Umgebung und lädt zu einer Wanderung zum Sandplacken ein. Die Wanderer treffen sich um 10 Uhr auf dem Parkplatz vor der Kirche, um mit Konrad Wallesch, der die Führung übernimmt, die etwa zwölf Kilometer lange Strecke über Arnoldshain zum Sandplacken zu laufen. Um 11 Uhr folgen dann die Teilnehmer der Kurztour.

14.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Ehrungen beim Taunusklub

Der Taunusklub lädt zur Mitgliederversammlung am Sonntag, 19. Februar, ab 15 Uhr ins Restaurant „Naturparkhotel Weilquelle“ in Oberreifenberg ein.

Der Vorstand würde sich über rege Beteiligung freuen (Tel. Nr. 06082 / 2615). Weitere Info: www.taunusklub-niederreifenberg.de.

14.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Hauptversammlung der Feuerwehr

Einsatzabteilung und Feuerwehrverein laden zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 10. März, ab 19.30 Uhr ins Haus „Wilina“ in Dorfweil ein.

14.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

„Treisberger Blatt“ kommt weiterhin heraus

HAUPTVERSAMMLUNG Heimatverein Treisberg sorgt sich um das Haus von Udo Schmidt

13.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Umweltpaten wollen gegen Graffiti vorgehen

Der ursprünglich in der jüngsten Sitzung vorgesehene Termin der Umweltpaten Schmitten (Umpas) muss verlegt werden. Die Umpas treffen sich nun am 7. April um 18 Uhr auf dem Feldberghof auf dem Großen Feldberg und bitten um zahlreiches Erscheinen, um unter dem Motto „Sauberhaftes Ostern in Schmitten“ in den Frühling zu starten.

13.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Konzessionsvertrag mit Süwag doch nicht gekündigt

REKOMMUNALISIERUNG Uneinheitliches Vorgehen der Gemeinden / Bericht in Schmitten

Nun also doch nicht: Um mit Nachbargemeinden zum 1. Januar 2018 eine kommunale Stromnetzgesellschaft gründen zu können, hatte die FWG/CDU-Koalition in der Schmittener Gemeindevertretung am 14. Dezember gegen erhebliche Bedenken von b-now, UBB und Grünen die Kündigung des Stromkonzessions- und Straßenbeleuchtungsvertrags mit der SÜWAG Energie AG beschlossen. Ein „hemdsärmliges“ und „grob fahrlässiges“ Vorgehen, schimpfte die B-NOW damals und forderte als Grundvoraussetzung zumindest einen groben Projektplan inklusive Projektorganisation und überschlägiger Wirtschaftlichkeitsberechnung.

10.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Hundetoiletten mit Werbelogo in Schmitten

Wohin mit den Hundehaufen? Die Schmittener Umpas haben Sponsoren für weitere Hundetoiletten geworben.

10.02.2017 in der Taunus Zeitung

 

Dorfweil feiert die Fassenacht

Auch die Dorfweiler feiern ausgelassen Fasching an ihrer Rosenmontagsparty am 27. Februar. Zum fünften Mal lädt die Freiwillige Feuerwehr Dorfweil ab 19.11 Uhr ins Spritzenhaus für 99 Cent Eintritt alle Narren herzlich ein.

10.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

20. Tschernobyl-Aktion

KIRCHE Aufruf des ökumenischen Arbeitskreises Schmitten

 Da sich unsere Aktion rein aus Spendengeldern trägt, wird auch finanzielle Unterstützung benötigt, etwa um die Reisekosten zu bezahlen. Das zweckgebundene Konto bei der Taunussparkasse: Kathaolische Kirchengemeinde / Tschernobyl, IBAN: DE28 5125 0000 0058 0003 96. Interessenten können sich per E-Mail an oekumene-schmitten@gmx.de wenden und online unter http://www.franziskus-klara.de/kirchorte/schmitten/oekumene/ ferien-fuer-weissrussische-kinder-tschernobyl-aktion/ weitere Einzelheiten erfahren.

10.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Jahrtausendhalle wird zur Narhalla

Am Samstag 11. Februar, findet ab 19.31 Uhr wieder die traditionelle „Große Prunk- und Galasitzung“ der Freiwilligen Feuerwehr Oberreifenberg in der Jahrtausendhalle statt.

09.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Chorwerkstatt und Konzert in der Brombacher Kirche

Am kommenden Samstag und Sonntag, 11. und 12. Februar findet in der Brombacher Kirche, Merzhausener Straße 3, erneut die sogenannte Chorwerkstatt statt. Wie üblich wird projektorientiert am Samstag von 14 bis 18 Uhr, unterbrochen durch eine Erfrischungspause, mit Benedikt Baum und Michael Braaz geübt.

08.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Bei Tauwetter kommt der Müll ans Licht

Umpass räumen den Pechberg auf

08.02.2017 in der Taunus Zeitung, leider nicht online

 

Jubiläumskonzert in Jubiläumsbesetzung

HAUSKONZERT Das Goethe Trio Frankfurt in Oberreifenberg

Am Samstag, 18. Februar, öffnen sich in Oberreifenberg zum 20. Mal die Pforten bei Hauskonzert Feldberg.

Anmeldung vorzugsweise per E-Mail unter info@hauskonzert-feldberg.de oder telefonisch (06082 / 929 636). Der Eintritt beträgt 20 Euro; mehr im Internet (www.hauskonzert-feldberg.de).

08.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Feuerwehr meldet ein Mitglieder-Plus

HAUPTVERSAMMLUNG Führungsriege in Brombach stark verjüngt / Stromausfall als Einsatzszenario

Bestes Beispiel einer hervorragenden Zusammenarbeit war der erst kürzlich aufgetretene Stromausfall in Schmitten, sagte Gemeindebrandinspektor Christoph Brendel. Sieben Stunden kein Strom, kein Digitalfunk, kein Notruf, begrenzte Brendel das Horrorszenario auf wenige Worte. Die Firma Karl Schmidt in Schmitten musste ihren Betrieb stilllegen, vor zwei Uhr nachts kam Brendel nicht ins Bett. Darum ist Stromausfall das große Thema der Wehren, die dabei sind, Dorfgemeinschaftshäuser autark umzurüsten. „Das Konzept vom Kreis steht“, gab der Schmittener Gemeindebrandinspektor bekannt

06.02.2017 im Usinger Anzeiger

 

Das Grauen hat heut’ einen Namen

FASTNACHT Lustiger Geisterspuk mit viel Lokalkolorit bei der Feuerwehr in Seelenberg / Furchterregende Hexen werden zu süßen Barbies

06.02.2017 im Usinger Anzeiger

Party- und Singletänze

Die Tanzsportgemeinschaft in Schmitten startet am morgigen Samstag um 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Jahrtausendhalle Oberreifenberg ein neues Angebot: „Party- und Singletänze“ wie Discofox oder Salsa stehen hier auf dem Programm.

Mehr im Internet unter www.tsgschmitten.de.

20.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

VdK-Kaffeeklatsch im neuen Jahr

Zu seinem „Neujahrs-Kaffeeklatsch“ lädt der Sozialverband VdK am morgigen Samstag, 21. Januar, um 15 Uhr in den Gemeinderaum der katholischen Kirche Oberreifenberg (Königsteiner Straße 5) ein.

20.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Durch den Schnee nach Dorfweil

Zu einer Schneewanderung lädt der Taunusklub Schmitten am kommenden Sonntag, 22. Januar, ein. Unter der Führung von Heinz Tessner geht es über eine rund neun Kilometer lange Strecke von nach Dorfweil. Treffpunkt ist um 13.15 Uhr am Parkplatz an der Kirche.

20.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Neuer Fahrplan erreicht das Parlament

ANTRAG FWG/CDU verlangen vom VHT schnelle Verbesserung

SCHMITTEN - (kh). Die Verärgerung über den neuen Fahrplan des Verkehrsverbands Hochtaunus (VHT) hat die Kommunalpolitik erreicht: In einem Antrag für die kommende Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch, 1. Februar, stellt die Koalition aus FWG und CDU dem Nahverkehrsunternehmen ein Ultimatum.

20.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Rettungsaktion am Großen Feldberg

Einen größeren Einsatz gab es am Mittwochnachmittag für Rettungsdienst, Bergwacht und einen Rettungshubschrauber am Großen Feldberg: In der Nähe einer Schlittenabfahrt hatte ein Anrufer eine schwer verletzte Frau in unwegsamen Gelände gemeldet. Ein Rettungshubschrauber landete auf dem Feldberg.

19.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Am Samstag Fahrradwerkstatt

Für Jugendliche und Kinder ab zehn Jahren bietet die Volkshochschule in Schmitten am Samstag, 21. Januar, von 15 bis 18 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr Schmitten eine Fahrradwerkstatt an.

Die Teilnahmegebühr an der Fahrradwerkstatt beträgt 26 Euro. Anmeldungen bei der vhs Hochtaunus online unter www.vhs-hochtaunus.de oder Telefon 06171 / 5848-0.

19.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Strickstube füttert Sparschwein

SPENDE Annegret Jugl und Freunde helfen Hospiz Arche Noah

Wer mal vorbei schauen möchte – geöffnet hat die Strickstube in der Dorfweiler Straße in Schmitten montags bis samstags von 9 bis 13 Uhr sowie mittwochs und freitags von 15 bis 18 Uhr. Natürlich auch später bei den offenen, zweistündigen Strickkreisen meist von 19 oder 20 Uhr beginnend. Telefon 06084 / 57 38 oder E-Mail annegret.jugl@treisberg.de.

19.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Mit Koalition und Kommunalaufsicht alles im Lot

NEUJAHRSEMPFANG FWG Schmitten sieht sich bestätigt / Gute Beschlüsse zur Infrastruktur / Beschwerden der b-now gegen Kinkel abgebügelt

Für Ärger hatten die geänderten Busfahrpläne im Hochtaunuskreis gesorgt: „Das sind unhaltbare Zustände, da muss sich etwas ändern, und zwar möglichst schnell“, so Rainer Löw. Das gelte auch für den Abbruch des ehemaligen Hotels Ernst in Schmitten. Trotz der Abrissverfügung, deren Frist seit Mitte September 2016 verstrichen ist , tue sich weiterhin nichts – und auch die Kreisverwaltung bleibe nach wie vor untätig. Weitere Punkte auf der Agenda für 2017 sind aus Löws Sicht der Prioritätenplan für Straßenbauprogramm 2022 bis 2028, die Verkehrsüberwachung, der Finanzhaushalt und die Arbeitsgruppe KiGA, die über die künftige Angebots- und Gebührenstruktur der heimischen Kinderbetreuungseinrichtungen berät und im späten Frühjahr einen Bericht dazu vorlegt.

18.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Sportabzeichen bei TSG Niederreifenberg

Ziel übertroffen

Die Sportlerehrung gehört bei der Turn- und Sportgemeinde (TSG) Niederreifenberg beim Start in jedes neue Jahr dazu. Am Sonntag beendete der Verein, der im Vorjahr sein 125-jähriges Bestehen feierte, damit auch sein Festjahr. Das war ein Jahr der Rekorde.

17.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Besucheransturm beschert Verkehrsprobleme

WINTERSPORT Tagestouristen verstopfen Straßen rund um Oberreifenberg / Feuerwehr: Rettungseinsätze wären am Sonntag unmöglich gewesen

16.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Der Weg zum Jubiläum Taunusklub

erinnert mit besonderer Aktion an seine Gründung anno 1868

Der Taunus hat auch in vergangenen Jahrhunderten schon eine große Faszination auf die Wanderer in der Region ausgeübt. Eine Gruppe Frankfurter hat aus ihrer Leidenschaft einen Verein gemacht – den Taunusklub. Das ist jetzt fast 150 Jahre her. Die Strecke, die damals zum Feldberggipfel führte, bekommt jetzt ihr eigenes Sigel.

16.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

b-now lädt zu Stammtischen ein

Die b-now Schmitten hat ihre Termine für die Bürgerstammtische und offenen Fraktionssitzungen in diesem Jahr bekanntgegeben; 26. Januar Restaurant „Sandplacken“,16. Februar Restaurant „Taunushöhe“ Treisberg, 2. März Restaurant „Sandplacken“, 30. März Restaurant „Taunushöhe“ Treisberg, 20. April Restaurant „Sandplacken“, 4. Mai Restaurant „Taunushöhe“ Treisberg, 1. Juni Restaurant „Sandplacken“, 14. Juni Restaurant „Taunushöhe“ Treisberg, 24. August Restaurant „Sandplacken“, 28. September Restaurant „Taunushöhe“, Treisberg, 9. November Restaurant „Sandplacken“, 7. Dezember im Restaurant „Taunushöhe“ Treisberg. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

14.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Schmittener Parlament

„Ich lasse mich nicht von Anfängern überwachen“

Wer immer wieder Misstrauen sät, darf bei Bürgermeister Marcus Kinkel (FWG) nicht länger auf Verständnis hoffen. Der „Welpenschutz“ für die b-now als neue Fraktion im Schmittener Parlament ist für ihn jetzt vorbei.

Nachdem die Windkraft vom Tisch sei, habe die b-now wohl nur ein Ziel: Die in der Hessischen Gemeindeordnung verankerte Überwachung der Verwaltung und des geschäftsführenden Gemeindevorstandes, also des Bürgermeisters.

14.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Tanzparty heute Abend abgesagt

Aufgrund des anhaltenden Winterwetters und glatter Straßen hat die Tanzsportgemeinschaft Schwarz-Rot Schmitten ihre für den heutigen Samstagabend, 14. Januar, vorgesehene Tanzparty „Around the World“ in Arnoldshain abgesagt.

14.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Heute Café Willkommen

INTEGRATION Freundeskreis Asyl Schmitten lädt ein

Der Freundeskreis Asyl Schmitten lädt am heutigen Samstag, 14. Januar, von 15 bis 17 Uhr ins Gemeindezentrum der evangelisch-methodistischen Kirche in Brombach ein.

14.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Blutspende in Arnoldshain

 Der nächste Blutspendetermin in Schmitten findet am Donnerstag, 26. Januar, im Ortsteil Arnoldshain von 17 bis 20.30 Uhr in der Jürgen-Schumann-Schule (Schöne Aussicht 29) statt.

14.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Bürgerstiftung Schmitten stellt bei Neujahrsempfang Sieger

des Ideenwettbewerbs vor

Um Schmitten noch attraktiver zu machen, entschied sich der Stiftungsrat für folgende Projekte, die im Ideenwettbewerb 2016 gewonnen haben und in 2017 umgesetzt werden sollen. Das erste Projekt entstammt der Idee von Wilhelm Demel, Franz Günther und Wolfgang Grahlert. Ziel ist es, die Grünanlage vor der Hattsteinhalle in Arnoldshain gegenüber dem neuen Seniorenheim derart umzugestalten, dass sie sowohl von den Sportlern als auch von den Bewohnern des Seniorenheims besser genutzt werden kann und attraktiver aussieht. Dafür ist zunächst ein Zaun notwendig, um insbesondere Hunde fernzuhalten. Die Bürgerstiftung wird die Anschaffung des Zauns inklusive Tor mit einer Summe von 4.000 Euro unterstützen.

Das zweite Projekt entstammt der Idee von Christel Kinkel, Sylvia Lankhof und Wilma Demel, die schon in Schmitten von ihren Verschönerungsaktionen in der Schillerstraße bekannt sind. Projektziel für dieses Jahr ist die Umgestaltung des Innenbereichs der Bushaltestelle Kanonenstraße Ecke Schillerstraße im Rahmen der stattfindenden Dachsanierung. Dabei soll das Schmiede-Motiv, das bereits an anderen Stellen in der Schillerstraße zu sehen ist, aufgegriffen werden. Außerdem wollen die Initiatorinnen zusätzliche Blumenkübel in der Schillerstraße aufstellen und diese anschließend selbst bepflanzen und pflegen. Die Bürgerstiftung wird diese Initiative mit 2.000 Euro fördern.

14.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Zusatzbusse zum Feldberg

Im Taunus ist der Winter eingekehrt. Am kommenden Wochenende wird die Zufahrt zum Feldberg für Pkws nur bis zur Bushaltestelle „Sprungschanze“ möglich sein. Der Busverkehr hingegen wird freie Durchfahrt bis zum Feldberg-Plateau haben.

Diese Informationen sind auch auf der Homepage des Verkehrsverbandes abrufbar: www.verkehrsverband-hochtaunus.de.

13.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Oberreifenberger zeigen sich entsetzt – Polizei sucht Zeugen

Mit Hakenkreuzen beschmiert

Das leerstehende Restaurant „Haus Siegfried“ ist in der Nacht zu Donnerstag mit rechtsextremen Symbolen und Zeichen beschmiert worden. Schwarze Hakenkreuze auf orangefarbener Fassade, die Eingangstür und Fenster mit grüner Farbe besprüht. Ein schreckliches Bild hat sich den Oberreifenbergern da gestern geboten.

Die Kripo ermittelt und ist dabei auf Zeugen und Hinweisgeber angewiesen, die sich unter der Rufnummer (0 61 72) 12 00 melden können.

13.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Dorftreff am Christbaumfeuer

FEUERWEHR Knisternde Wärme, Glühwein und Bratwurst sorgen in Treisberg für Stimmung

13.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Audi A 6 erfasst Frau auf dem Parkplatz

POLIZEI Schwer verletzt / Wagen war am Feldberg auf glatter Straße ins Rutschen geraten / Drei Kinder wohlauf

12.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

„Da kann man schon mal Sorgen haben, gelle?“

CDU-NEUJAHRSEMPFANG Bundesforschungsminister a.D. Prof. Riesenhuber zu Gast in Schmitten / „Wir arbeiten alle digital, aber gelebt wird analog“

12.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Chaos am Feldberg, leere Märkte, jubelnde Händler

Das bedeutet der Schnee für den Hochtaunuskreis

Der Taunus ist über Nacht weiß geworden. Für Autofahrer und Marktbeschicker ist das Wetter schwierig, mancher Einzelhändler frohlockt. Und die Verkehrshelfer schauen bange auf die nächsten Wochenenden am Feldberg.

Wenn die Faktoren Schnee und Wochenende zusammenkommen, beginnt rund ums Feldbergplateau das Chaos. So geschehen am vergangenen Wochenende, als, wie berichtet, noch eine Straßensperrung wegen Schneebruchs dazukam.

11.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Wintersorgen und -idylle

Mehrere Zentimeter Neuschnee haben in der vergangenen Nacht den Taunus in ein weißes Winterkleid gehüllt. Besonders in den höheren Lagen und rund um den Feldberg kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. Wer Zeit hatte, konnte die weiße Pracht für einen Winterspaziergang nutzen. Fotos: Eifert

11.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Treffen der Umweltpaten

Zu ihrem nächsten Treffen laden die Schmittener Umweltpaten (Umpa) am Freitag, 20. Januar, um 18 Uhr in das Naturparkhotel Weilquelle (Limesstraße 16, Oberreifenberg) ein.

11.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Yoga für Kinder und Jugendliche

Die TSG bietet ab dem 16. Januar Kinderyoga als neues Sportprogramm im Spiegelsaal der Hochtaunushalle an. Die Stunden sollen für Sieben- bis Elfjährige jeweils montags ab 16 Uhr und donnerstags ab 15 Uhr beginnen und von Nicole Albert geleitet werden. Es ist beabsichtigt, donnerstags ab 16.15 Uhr auch für Teenager im Alter von zwölf bis 16 Jahren eine auf ihr Alter abgestimmte Yogastunde anzubieten. Interessierte können sich unter Tel. 0172 / 1091257 melden.

10.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Familie Miers aus Oberreifenberg

Sie wollen anderen Kindern helfen

Organisiert wird die Sternsinger-Aktion von den katholischen Kirchengemeinden, die Umsetzung steht aber in vielen Orten schon lange im Zeichen der Ökumene. Vier Kinder aus einer evangelischen Familie machen in Oberreifenberg seit vielen Jahren mit.

10.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Im Oktober Reise nach Indien

KIRCHE Pfarrer Christoph Wildfang (Arnoldshain) stellt Programm vor / Vortreffen am 17. Februar

Unter Leitung von Pfarrer Christoph Wildfang plant die evangelische Kirchengemeinde Arnoldshain in diesem Jahr wieder eine Reise nach Indien. Voraussichtlicher Termin: 13 Tage vom 8. bis 20. Oktober. Ein Vortreffen findet am Freitag, 17. Februar, um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in Arnoldshain statt. Detaillierte Informationen und Anmeldeformulare gibt es im Gemeindebüro (Tel. 06084 / 2276) oder online (www.kirche-arnoldshain.de).

10.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Schneebruch: Zufahrt zum Feldberg gesperrt

Der Winter hat zwei Seiten: Einerseits kann man, wie hier die beiden Spaziergänger auf dem Feldberg, die herrlichen Winterimpressionen genießen, anderseits droht Chaos auf den Straßen. Aufgrund von Schneebruchgefahr ist seit Sonntag, 15 Uhr, die L 3025 zwischen der B 8 und dem Roten Kreuz gesperrt. Wie lange die Sperrung andauert, ist laut Polizei noch offen. Bei besten Wintersportbedigungen waren zuvor zahlreiche Besucher auf den Großen Feldberg geströmt. Die Parkplätze im Feldbergebiet waren bereits am Vormittag komplett belegt, sodass die Landstraßen zum Großen Feldberg phasenweise bereits wegen des erhöhten Verkehrsaufkommens gesperrt werden mussten.

09.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Musik und Tanz für Kinder beim FSV Reifenberg

Der FSV Reifenberg bietet ab Montag, 16. Januar, Musik und Tanz für Kinder im Alter von ein bis drei Jahren mit Begleitpersonen an. Der Kurs richtet sich an Mütter, Väter oder Großeltern, die gemeinsam mit den Kindern spielen, tanzen und singen wollen.

09.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Evangelische Kirche lädt zu Zeltlager

Wer im August Lust auf Zelten in Wittenberg hat, sollte sich bis zum 27. Januar anmelden. Die evangelische Kirche Arnoldshain lädt Jugendliche zu einem riesigen Zeltlager mit interessantem Programm ein. Im Camp 9 wird die Arnoldshainer Jugendgruppe vom 23. bis 27. August gemeinsam mit bis zu 1500 Konfirmanden und Jugendlichen jede Menge Spaß in Arbeits- und Workshops und bei Veranstaltungen haben.

09.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Erster Lift läuft

Ski und Rodel gut

An diesem Wochenende wappnet sich die Feldberg-Region auf den Ansturm von Wintersportlern und Erholungssuchenden aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. Gerade in Schmittener stellt man sich auf Auto-Massen ein. Doch es geht auch bequemer.

Aktuelle Informationen zu den Wintersportbedingungen gibt’s telefonisch beim Schneetelefon unter Telefon (0 61 71) 50 78 17. Am Freitag waren die Loipen in der Feldberg-Region zwar vorbereitet, doch fehlen für den Langlaufsport noch einige Zentimeter Schnee. An diesem Wochenende ist nur der Skilift am Pechberg in Betrieb, denn die Liftanlagen am Nordhang und in Treisberg müssen erst noch vom TÜV abgenommen werden.

07.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Am 14. Januar erste Party im neuen Jahr

Die Tanzsportgemeinschaft Schwarz-Rot Schmitten e.V. lädt zur ersten Tanzparty im neuen Jahr bereits am Samstag, 14. Januar, ab 20 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain ein.

07.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Tischlein deck dich am Altkönig

TAUNUSKLUB Winterliche Traditionswanderung mit Rucksackverpflegung auf 798 Meter Höhe

07.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Neues Prgramm des Stammklubs

Das interessante und vielseitig gestaltete Jahresprogramm für das Jahr 2017 vom Taunusklub Stammklub ist erschienen und liegt ab sofort in der Geschäftsstelle Eckenheimer Landstraße 57b, 60318 Frankfurt a.M., bereit. Es kann auch telefonisch während der Geschäftszeiten dienstags und donnerstags von 15 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 069 / 559362 dort angefordert werden.

07.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Drohne im Baum war eine Rettungsübung wert

BERGWACHT Ehrenamtlich bei jedem Wetter in jedem Gelände: Weihnachtsgeschenk wohlauf

07.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Über Nacht kommt die Winteridylle

Nach den Schneefällen der vergangenen Nacht herrschen in den Höhenlagen des Taunus in den letzten Tagen der Weihnachtsferien beste Wintersportbedingungen.

Ein Überblick über Lifte und Loipen findet sich im Internet (http://naturpark-hochtaunus.de/wintersport/). Informationen sind auch telefonisch über die Telefonnummer 06171 / 5078-17 abrufbar.

06.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Busfahrer-Streik im Hochtaunus

Montag stehen viele Busse still

Aufruhr im Rhein-Main-Gebiet: Die Gewerkschaft Verdi hat für kommenden Montag einen unbefristeten Streik der Busfahrer angekündigt. Auch der Hochtaunuskreis wird davon massiv getroffen.

Informationen rund um die Uhr liefert das RMV-Service-Telefon (0 69) 24 24 80 24. Auch auf der Internetseite des RMV (www.rmv.de) werden die Fahrgäste über die aktuellen Entwicklungen informiert.

06.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Immer auf Märchen-Suche

ERZÄHLKUNST Wie Walburga Kliem aus Treisberg die Weisheit in alten Texten wiederentdeckt

06.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Erinnerungen an die Badeanstalten und Weiher

HEIMATGESCHICHTE Wolfgang Ettig plant eine Dokumentation über „ehemalige Schwimmbäder im Usinger Land“

Wolfgang Ettig regt an, ihn zu unterstützen: „Mir bekannte Freibäder existierten in Anspach, Arnoldshain, Eschbach, Emmershausen, Grävenwiesbach, Hasselbach, Hundstadt, Kransberg, Neuweilnau, Oberreifenberg, Riedelbach, Rod a.d. Weil, Schmitten, Wehrheim. Wurde eines vergessen?

Wer in diesem Zusammenhang noch Ansichtskarten, aber auch alte Privatfotos vom damaligen Badevergnügen und insbesondere auch Erinnerungen jeglicher Art und Anekdoten beisteuern könne, sollte Kontakt mit ihm aufnehmen unter der Telefonnummer 06084/959899 oder per E-Mail archiv@mein-treisberg.de.

06.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Opposition setzt Zusatztermin durch

GEMEINDEVERTRETUNG Sitzung in Schmitten am 1. Februar

Eine entsprechende Entscheidung hat der Gemeindevertretervorsitzende Volker Lehwalder (FWG) gestern nach ausgiebiger Prüfung der kommunalrechtlichen Vorgaben getroffen. Danach wird das Gremium am Mittwoch, 1. Februar, ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Brombach zusammenkommen.

Nach Ankündigung der b-now, Grünen, FDP, SPD und UBB soll auf der Tagesordnung der Sitzung am 1. Februar stehen: Berichte des Gemeindevorstands zum Stand der Einkommensteuerzuweisung für das Jahr 2016, zur Prüfung der Rekommunalisierung des Stromnetzes und zum Stand der Vorbereitungen für den Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit mit Grävenwiesbach und Weilrod.

Weiterer Punkt ist die Berichterstattung und Anträge zur Arbeitsgruppe Kindergarten.

05.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

TSG lädt zur Sportlerehrung

Die Sportlerehrung der TSG Niederreifenberg findet am Sonntag, 15. Januar, ab 11 Uhr in der Jahrtausendhalle in Oberreifenberg statt.

05.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Haarsträubende Geschichten

Auch im Jahr 2017 wird es einmal monatlich im Friseur-Salon Hubert (Vorstadt 28 in Oberursel) Erzählveranstaltungen mit Walburga Kliem aus Treisberg geben.Termin ist am Sonntag, 22. Januar, ab 16 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro (Kinder ab sechs Jahren zahlen vier Euro). Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Voranmeldung unbedingt erforderlich; entweder bei Valentina Hubert (Telefon 06171 / 2061802 (Mittwoch bis Samstag) oder bei Walburga Kliem (E-Mail: walburga.kliem@t-online.de).

05.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Viel Fantasie und Experimentierfreude

AUSSTELLUNG Gemälde und Zeichnungen von Natalie Löw

Mit der Bilderausstellung im Schmittener Rathaus hat sich Natalie Löw selbst ein Geburtstagsgeschenk gemacht. Am 2. Januar ist die Dorfweilerin 20 Jahre alt geworden und freute sich sehr, ihre Arbeiten erstmals einem öffentlichen Publikum vorstellen zu dürfen.

05.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Südkoreanischer Korruptionsskandal reicht bis in den Taunus

Festnahme in der Schmittener Hotel-Affäre

Sie ist eine Schlüsselfigur im südkoreanischen Korruptionsskandal „Park-Gate“, der auch medienwirksam Auswirkungen auf eine Schmittener Liegenschaft hatte: Chung Yoo Ra, die Tochter von Choi Soon Sil, ist in der dänischen Stadt Aalborg festgenommen worden. Tochter und Mutter hatten 2016 in der Feldberggemeinde gelebt.

04.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Erster Schnee des Jahres

Start frei für den Winter: Der erste Lift im Taunus hat geöffnet

Der erste Schnee des Jahres ist in den Höhenlagen des Taunus liegengeblieben. Für die nächsten Tage ist weiterer Schnee angesagt. Seit Dienstag läuft der Skilift am Pechberg in Oberreifenberg, und erste Langlaufstrecken könnten bald öffnen.

04.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Bewegende Musik aus Oper und Operette

HAUSKONZERT „Trio Cantastique“ eröffnet im Wohnzimmer der Familie Groh in Oberreifenberg neue Reihe / Erlös für Mwanga-Verein

04.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Neujahrsempfang der Seelenberger Wehr

Viel Programm bei der Wehr

Mit dem Neujahrsempfang ist die Seelenberger Wehr in ein volles Veranstaltungsjahr gestartet. Die Kameraden halten so die Dorfgemeinschaft zusammen. Außerdem brauchen sie Einnahmen für den neuen Mannschaftstransportwagen

04.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Sternsinger auch in Schmitten unterwegs

KIRCHE Am 13. und 14. Januar Sammlung für Kinder in Not

Am 13. und 14. Januar klopfen sie wieder an die Tür, die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde St. Borroäums. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+17“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen in Arnoldshain, Schmitten und Hegewiese und sammeln für notleidende Kinder in aller Welt.

03.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Rodeln macht immer Freude

Ob mit oder ohne Schnee, Rodelspaß am Pechberg in Oberreifenberg ist immer möglich. Bis zum Neujahrstag war das Vergnügen auf die Reifenberger Reifenrutsche begrenzt. Seit gestern liegt Schnee auf dem beliebten Hang, und da kamen dann auch die Frankfurter.

03.01.2017 in der Taunus Zeitung

 

Genesungswünsche werden dem MTW-Diesel nicht helfen

FEUERWEHR Neujahrsempfang der Wehr in Seelenberg / Sparen für neuen Mannschaftstransporter

03.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Feuerwehr mit Christbaumfeuer

Am Samstag, 14. Januar, startet die Feuerwehr Niederreifenberg erstmals eine Weihnachtsbaum-Aktion. Zunächst sammelt die Jugendfeuerwehr, wie in den letzten Jahren zuvor, ab 10 Uhr die ausgedienten und vom Christbaumschmuck befreiten Weihnachtsbäume ein.

03.01.2017 im Usinger Anzeiger

 

Silvesternacht

Brennende Wiese: Feuerwerk auf dem Feldberg gerät

außer Kontrolle

Der leichtsinnige Umgang mit Raketen bei der Silvestersause auf dem Großen Feldberg im Taunus hatte gravierende Folgen

Einen ungeplanten Verlauf nahm der Neujahrsmorgen auf dem großen Feldberg. Mehrere hundert Quadratmeter Wiese gerieten in Brand.

Damit setzten sie jedoch mehreren Stellen die trockene Vegetation in Brand. Von der großen Wiese vor den Feldbergtürmen und an einer zweiten Stelle, in der Nähe des sogenannten Brunhildisfelsen, loderte den Besuchern auf riesiger Fläche ein Flammenmeer entgegen.

01.01.2017 in der Taunus Zeitung

Aktuelles:              

Das Rathaus der Gemeinde ist ab 

Dienstag, 17. März bis zum 19. April geschlossen !

Telefonisch sind die Mitarbeiter erreichbar, 

siehe Link.

 

 

Termin GVE:

GVE am 01. April 2020 ab 19:30 Uhr, ist wegen Corona abgesagt !

 

GVE am 29. Januar 2020 Link zur Tagesordnung

 

b-now Termine:

Stammtisch am 26. März 2020 ab 19:30 Uhr im Restaurant "Taunushöhe",

Treisberg ist wegen Corona abgesagt !

Mail-Kontakt

WetterOnline
Das Wetter für
61389
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© b-now-schmitten